ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Aktuelle Nachrichten und Neuigkeiten aus Thailand und den Nachbarländern.
http://thailandtip.info/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: "Indirekte" Majestätsbeleidigung: Gewerkschafterin entlassen  (Gelesen 9098 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

sniper

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 508
  • why so serious?

Also mir fällt auf, dass die Kritik an "Lèse Majesté" — seitdem ich in Thailand lebe — noch nie so häufig im Rampenlicht stand, wie 2008. Über neue Protestaktionen (...von Thailändern!!!) gegen dieses Gesetz wird beinahe schon im Monatsrythmus berichtet — inzwischen sogar schon vom Nittaya-Forum.  :o

Da stellt sich mir doch folgende Frage:
Haben die Protestaktionen gegen "Lèse Majesté" im Vergleich zu den letzten Jahren wirklich derart krass zugenommen wie es scheint, oder sind die Berichterstattungen über Aktionen dieser Art früher nur NOCH konsequenter unterdrückt worden?  :-X
Gespeichert

Thaisepp

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 339
Re: "Indirekte" Majestätsbeleidigung: Gewerkschafterin entlassen
« Antwort #1 am: 31. Juli 2008, 22:50:11 »

ja wenn das so ist. .

Ich glaube das die härte dieses gesetzes die discusion bis in den letzten winkel des landes trägt. die thais glauben auch nicht mehr alles was ihnen erzählt wird, besonders von "oben".
ich habe einige interesante gespräche zu diesm thema mit thais geführt. allesdings wahren das ärzte, anwälte, oder sonst gebildete personen.
mann muß acht geben mit wem man spricht und wo man spricht.

seit meine frau für 4 jahre in d-land war hat sich ihre meinung auch geändert weil sie ihr eigenes land von "aussen" gesehen hat. sie würde aber niemals mit jemanden fremden darüber sprechen.

das immer mehr thais in der lage sind das internet vernünftig zu nutzen, und das auch in englisch, trägt auch zu einer eigenen meinungsbildung bei.

die thais sehen immer öfter die ungerechtigkeiten um sie herum geschehen. der politische zustand des landes ist vieleicht auch noch ein faktor.

MFG


Gespeichert

Sonex

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.574
Re: "Indirekte" Majestätsbeleidigung: Gewerkschafterin entlassen
« Antwort #2 am: 31. Juli 2008, 23:05:55 »

...
mann muß acht geben mit wem man spricht und wo man spricht.
...

... und wo man was schreibt.

Das Problem ist m.E. nicht ein Gesetz über Majestätsbeleidigung.
Die große Mehrzahl der Thais liebt ihren Koenig.
Ach die, welche mit dem o.g. Gesetz Probleme haben bzw. bekommen haben.
Das Problem ist die Verdrehung und der Missbrauch des o.g. Gesetzes.
Das Gesetz mutiert zunehmend zur politischen Waffe.

Wir sollten - auch aus Rücksicht auf unsere in LoS lebenden Moderatoren-  äußerst Vor- und Umsichtig mit diesem Thema umgehen.

Schöne Grüße

Sonex
Gespeichert

sniper

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 508
  • why so serious?
Re: "Indirekte" Majestätsbeleidigung: Gewerkschafterin entlassen
« Antwort #3 am: 31. Juli 2008, 23:15:34 »

...Wir sollten - auch aus Rücksicht auf unsere in LoS lebenden Moderatoren-  äußerst Vor- und Umsichtig mit diesem Thema umgehen...

Das sehe ich auch so!
Gespeichert

tom_bkk

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.972
  • 10.000km ausserhalb Bangkoks
    • köstlich authentisch essen.
Re: "Indirekte" Majestätsbeleidigung: Gewerkschafterin entlassen
« Antwort #4 am: 31. Juli 2008, 23:20:50 »

Das Problem ist, wie Sonex es schon richtig sagt - das dieses als "Waffe" benutzt wird, jedoch mit zunehmend geringerer Wirkung

 ... Von den in letzter Zeit bekannten "Einsatzberichten" wurde keiner wirklich eingesperrt. Der Koenig hatte seinerzeit in seiner Geburtstagsansprache gesagt, er will und koenne kritisiert werden und werde auch begnadigen ... mehr sage ich hier nicht.

In dieser Sache gilt der in D erfundene und in TH manifestierte Spruch, wo kein Klaeger da kein Richter ...
Gespeichert

jumbo

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 349
  • z.Zt. gesperrt
Re: "Indirekte" Majestätsbeleidigung: Gewerkschafterin entlassen
« Antwort #5 am: 31. Juli 2008, 23:33:17 »

In einem anderen Thread hatte ich mal geschrieben:

"... Vielleicht denken Sie auch mal darueber nach, ob es wirklich klug ist, cora Publikum solch
massive Angriffe gegen die Regierung, Gesetze und Verhaeltnisse in Thailand zu Papier zu bringen.
Vielleicht gibt es ja einen "big brother""

Als Antwort bekam ich Haeme, wurde belaechelt und, und, und.

Jetzt fuehle ich mich bestaetigt, denn in diesem Thread wird von kompetenter Seite dringend darauf hingewiesen, nicht nur einmal zu ueberlegen, was man wann und wo sagt oder auch schreibt.

Danke "Sniper", "Sonex", "Teufel"
« Letzte Änderung: 31. Juli 2008, 23:34:48 von jumbo »
Gespeichert
Wir leben zwar alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont (Konrad Adenauer)

Sonex

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.574
Re: "Indirekte" Majestätsbeleidigung: Gewerkschafterin entlassen
« Antwort #6 am: 31. Juli 2008, 23:41:28 »

Das Problem ist, wie Sonex es schon richtig sagt - das dieses als "Waffe" benutzt wird, jedoch mit zunehmend geringerer Wirkung

 ... Von den in letzter Zeit bekannten "Einsatzberichten" wurde keiner wirklich eingesperrt. Der Koenig hatte seinerzeit in seiner Geburtstagsansprache gesagt, er will und koenne kritisiert werden und werde auch begnadigen ... mehr sage ich hier nicht.

In dieser Sache gilt der in D erfundene und in TH manifestierte Spruch, wo kein Klaeger da kein Richter ...


Dann koennen wir ja noch ein bisschen ueber das Thema schreiben.

EDIT: Der halben Behauptung war etwas zuviel ... hoffe du verstehst ... LG tom_bkk & ist auch nicht persoenlich gemeint!

Das Problem ist : Der Prozess ist die Strafe:'(
Soll ich mal eine Liste machen welche Prosesse gerade anhaengig sind ?
Koennte wohl was laenger dauern bis die Liste fertig ist.
Klagen scheint so ne Art Hobby von einigen Leuten in Thailand geworden zu sein.  ::)

Schoene Gruesse

Sonex

« Letzte Änderung: 01. August 2008, 00:19:27 von tom_bkk »
Gespeichert

Sonex

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.574
Re: "Indirekte" Majestätsbeleidigung: Gewerkschafterin entlassen
« Antwort #7 am: 31. Juli 2008, 23:50:30 »

In einem anderen Thread hatte ich mal geschrieben:

Hallo kleiner jumbo,
sag bloß, du bist auch im so genannten "Strick- und Häkel-Forum" aktiv?  ;D ;D ;D

Schöne Grüsse aus Korfu

Sonex
Gespeichert

sniper

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 508
  • why so serious?
Re: "Indirekte" Majestätsbeleidigung: Gewerkschafterin entlassen
« Antwort #8 am: 31. Juli 2008, 23:51:21 »

...Klagen scheint so ne Art Hobby von einigen Leuten in Thailand geworden zu sein...  ::)

...Stichwort Diffamierung.
Wikipedia hat mal wieder nette Worte dafür parat:
"...Vor allem im Bereich der Politik bezieht sich die Diffamierung auf die Ehrkränkung, Hetze sowie die Gerüchteverbreitung gegen partei- oder staatspolitische Gegner (siehe Freeping). Die dabei angewendeten Methoden können sowohl physischer als auch psychischer Natur sein und haben stets zum Zweck den Betroffenen gesellschaftspolitisch auszuschalten, mundtot zu machen oder zu ruinieren..."

Kommt das irgendwie bekannt vor?  :o  :-X
Gespeichert

jumbo

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 349
  • z.Zt. gesperrt
Re: "Indirekte" Majestätsbeleidigung: Gewerkschafterin entlassen
« Antwort #9 am: 31. Juli 2008, 23:59:14 »

@Sonex


  obwohl durchschnittlich intelligenter Mitteleuropaeer....: aber was bitteschoen ist denn das schon mehrfach hier zitierte

"Strick- und Häkel-Forum" !!!

Jumbo
« Letzte Änderung: 01. August 2008, 00:00:46 von jumbo »
Gespeichert
Wir leben zwar alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont (Konrad Adenauer)

Profuuu

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.179
Re: "Indirekte" Majestätsbeleidigung: Gewerkschafterin entlassen
« Antwort #10 am: 31. Juli 2008, 23:59:44 »

Ich gehe mal davon aus, dass sich hier jeder Poster der Gradwanderung bewusst ist.

So viel Verstand muss bei der Behandlung dieses Themas sein.

Abwertende Bemerkungen, die sich auf den Personenkreis beziehen, die dieses Gesetz schützen will, werden nicht geduldet.
Gespeichert
mfG
Professor Triple U

Sonex

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.574
Re: "Indirekte" Majestätsbeleidigung: Gewerkschafterin entlassen
« Antwort #11 am: 01. August 2008, 00:13:40 »

Ich gehe mal davon aus, dass sich hier jeder Poster der Gradwanderung bewusst ist.

So viel Verstand muss bei der Behandlung dieses Themas sein.

Abwertende Bemerkungen, die sich auf den Personenkreis beziehen, die dieses Gesetz schützen will, werden nicht geduldet.

Hab ich was verpasst ?
oder gar was falsch gemacht geschrieben.? Wenn ja , bitte ich um Entschuldigung!
Da sieht man mal wie heikel das Thema ist.

Dann wollen wir mal schnell einen Schwenk machen !

zum Stichwort Diffamierung bzw. Klagen:

Dies bezieht sich leider nicht nur auf das "politische', sondern auch auf das "wirtschafliche Leben".

Auch ich schrieb schon mal woanders
und da:

"Gerade Tesco-Lotus hat noch eine besondere Unart.
Sie können keine Kritik vertragen!
Sie reagieren dann bei Journalisten, Politikern und Managern der thailändischen Handelkammern schnell und brutal mit Regessforderungen.
Standartforderung scheint umgerechnet Euro 2.000.000 zu sein.
Diese existenzvernichtende Forderung wird dann von brillanten Anwälten so vorgebracht, dass auch der aufrichtigste Zeitgenosse in Wanken geraten kann
Ein sehr schlechtes Beispiel von aggressiver Globalisierung !"

Klagen tuen einige sehr gerne.   :'(

Sonex


@jumbo
ich schreib dir eine PM. Bin momentan etwas verunsichert - und vorsichtig!




Gespeichert

Profuuu

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.179
Re: "Indirekte" Majestätsbeleidigung: Gewerkschafterin entlassen
« Antwort #12 am: 01. August 2008, 00:17:45 »

@sonex,

kein Grund zur persönlichen Betroffenheit.

War nur ein präventiv gemeinter allgemeiner Hinweis. Nämlich besonders für diejenigen, die noch nix geschrieben haben und denen es eventuell in den Fingern juckt.

Hatte versäumt zu sagen: Bis hierhin gings gut  ;)
« Letzte Änderung: 01. August 2008, 00:19:33 von Profuuu »
Gespeichert
mfG
Professor Triple U

Sonex

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.574
Re: "Indirekte" Majestätsbeleidigung: Gewerkschafterin entlassen
« Antwort #13 am: 01. August 2008, 00:21:43 »

O.K.
Willste auch wissen , was das Strick- und Häkelforum ist ?

Sonex
Gespeichert

tom_bkk

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.972
  • 10.000km ausserhalb Bangkoks
    • köstlich authentisch essen.
Re: "Indirekte" Majestätsbeleidigung: Gewerkschafterin entlassen
« Antwort #14 am: 01. August 2008, 00:24:11 »

Wir wissen was das ist ...
Gespeichert
 

Seite erstellt in 0.396 Sekunden mit 22 Abfragen.