ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Aktuelle Nachrichten und Neuigkeiten aus Thailand und den Nachbarländern.
http://thailandtip.info/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: "Non Immigrant" Visum, Kategorie "ED"  (Gelesen 13268 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Alex

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13.102
"Non Immigrant" Visum, Kategorie "ED"
« am: 17. April 2009, 15:14:47 »

1-jähriges Non-Immigrant ED-Visum


Personen, die sich in unserer Schule für einen einjährigen Sprachkurs einschreiben wollen, haben die Möglichkeit, ein Jahres-Visum (Non-Immigrant ED-Visum) zu beantragen. Bei der Einreise mit einem Touristen-Visum erhalten Sie üblicherweise eine 90 Tage-Aufenthaltsberechtigung.

 Mit den von uns bereitgestellten Papieren können Sie dann in jeder thailändischen Botschaft/Konsulat ein Non-Immigrant ED-Visum erhalten.

 Danach bekommen Sie alle 90 Tage eine Verlängerung bei den inländischen Behörden um 90 Tage. Eine solche Verlängerung kostet 1.900 Baht. Fur die Dauer der Gültigkeit des Visums müssen Sie Thailand nicht verlassen.

 Wir helfen Ihnen auch, wenn Sie noch nicht in Thailand sind, dieses Visum zu erhalten. Alle Unterlagen werden Ihnen von uns zugeschickt. Für weitere Informationen nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.

Lernen Sie Thai, ohne sich über Visumsangelegenheiten Gedanken machen zu müssen!

Wieviel kostet das?

• Schulgebühren: 28.000 Baht (Sonderangebot!), jede Visa-Verlängerung fur 90 Tage: 1.900 Baht (staatliche Gebuhren)
Wie viele Unterrichtsstunden müssen belegt werden?

• 200 Unterrichtsstunden pro Jahr.

Wie oft muss man zum Unterricht erscheinen?

• Sie müssen an mindestens 4 Unterrichtsstunden pro Woche teilnehmen. Dabei können Sie zwischen zwei Varianten entscheiden: 2 mal wochentlich fur 2 Stunden oder 1 mal wöchentlich für 4 Stunden ? Sie können natürlich auch mehrere Stunden pro Woche belegen.
 
Wie bewirbt man sich?

• Kommen Sie einfach in unsere Schule mit Ihrem Pass, sechs neuen Passbildern (3 x 4 cm) und den Kursgebühren
Wie lange muss man auf das Visum warten?

• Zunächst fordern wir die notwendigen Dokumente in Ihrem Namen beim Bildungsministerium Thailands an. Dies dauert in der Regel 2-3 Wochen. Sobald Ihre Unterlagen eingegangen sind, können Sie sich bei einer beliebigen thailändischen Botschaft oder einem Konsulat im Ausland Ihr Jahresvisum (Non-Immigrant ED-Visum) ausstellen lassen.

 Dazu müssen Sie allerdings ins Ausland reisen (für die meisten Nationalitäten kann dieses in einem der Nachbarländer Thailands geschehen!).

Im Anschluss an Ihre Rückkehr nach Thailand kommen Sie mit Ihrem Reisepass und dem darin enthaltenen Visum zu uns zurück. Dann können wir mit einem zweiten Schreiben vom Bildungsministerium Ihre Einschreibung zertifizieren und Sie erhalten Ihre Visa-Verlängerungen nach jeweils 90 Tagen bei der zuständigen inländischen Behörde, ohne nochmals jeweils ausreisen zu müssen.

Wie viele Jahre kann man unter den ED-Visa-Bedingungen die thailandische Sprache erlernen?

• Sie sind berechtigt, mindestens 5 Jahre lang nach diesem Verfahren jeweils ein Jahres-Visum zu erhalten.

Allerdings muss die Beantragung jedes Jahr wiederholt werden. Sie müssen dafür das Land nicht erneut verlassen, sondern erhalten das neue Non-Immigrant ED-Visum bei den inländischen Behörden.

Ist es garantiert, dass man das Non-Immigrant ED-Visum auch bekommt?


• Ja, das können wir garantieren. Unsere Schule beantragt diese Art von Visa seit langem regelmässig und ist vom Bildungsministerium Thailands als Förderer der thailändischen Sprache und Kultur anerkannt.

Können sich Interessierte aller Nationalitäten bei unserer Schule bewerben und ein Non-Immigrant-ED-Visum erhalten?

• Ja, diese Möglichkeit gibt es für Bewerber aus allen Ländern. Besondere Regelungen bei der Erteilung des Visums gelten nur für die Länder des Nahen Osten sowie für Iran, Sri Lanka, Indien, China, Bangladesch und Nigeria.

Welche Nationalitäten müssen ein Non-Immigrant-ED-Visum im Heimatland beantragen?

• Teilnehmer aus den Ländern Indien, China, Sri Lanka, Bangladesch, Nigeria, Iran, sowie samtliche Länder des Nahen Ostens müssen in ihren Heimatländern ein Non-Immigrant ED-Visum beantragen. Weitere aktuelle Informationen erfragen Sie bitte direkt bei uns!

Gibt es Altersbeschränkungen?

• Teilnehmer im Alter von 12 bis 99 können sich bei uns einschreiben. Minderjährige (unter 12 Jahren) können zwar an den Kursen teilnehmen, sind aber aufgrund der gesetzlichen Bestimmungen von dem Erwerb eines Non-Immigrant ED-Visums ausgeschlossen.
 

Bemerkung :

Wie ich gelesen habe ( Pattaya Daly News) http://www.pattayadailynews.com/showfeature.php?FeatureID=0000001114

Kann man bei 4 Unterrichts Stunden pro Woche dieses Jahres Non Immigration Visa auf
5 Jahre ausdehnen ( bei jährlicher Verlängerung ) ohne auszureisen .

Das wäre doch eine Möglichkeit für Rentner denen die Finanzen fehlen , bezw. die noch nicht in den Genuß eines über 50 Jahre 1. J. Visa kommen , oder ?

Hat jemand hier Erfahrungen mit diesem ED Visa gemacht ?

Alex
 
 


Gespeichert
Wir sind nicht auf der Welt , um so zu sein, wie andere uns haben wollen !

Alex

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13.102
Re: 1-jähriges Non-Immigrant ED-Visum
« Antwort #1 am: 17. April 2009, 15:23:22 »

Wer sich näher über diese Schule informieren möchte :

http://tlslanguageschool.com/

Alex
Gespeichert
Wir sind nicht auf der Welt , um so zu sein, wie andere uns haben wollen !

bangkok53

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 457
Re: 1-jähriges Non-Immigrant ED-Visum
« Antwort #2 am: 17. April 2009, 16:00:45 »

 Für 7400 Baht bekommt man in einem Nachbar Land  ein Touristen-Visa  mit 2 Einreisen da kann man 6 Monate in Thailand bleiben.Für ganze Jahr kostet dies 22400 Baht
Das ist immer noch günstiger  als 35600 Baht. Und wen einer auf dem Lande lebt wir dies noch viel  mehr kosten wenn er immer nach Bangkok in die Schule muss.Dieses Angebot ist nur gut für die ,die Schule betreiben

Gruss bangkok53
Gespeichert

hmh.

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.762
    • This England is So Different
ED-Visum für Thailand
« Antwort #3 am: 17. April 2009, 16:49:17 »

Das ED-Visum ist das problemloseste Visum, wurde schon mehrfach hier und anderswo empfohlen und steht sogar in den Internet-Thailand-Tips.
http://babbelgosch.org/forum/showthread.php?p=91647#post91647 (Beitrag 2)

Zitat von: hmh.
Ein Non Immigrant Visum "ED" (für "education") ist das problemloseste Visum überhaupt für Thailand: Einfach mit 30 Tage Stempel einreisen, an einer Bangkoker Uni einschreiben, Kursgebühr zahlen und mit der Quittung zur Einwanderungsbehörde, ED-Visum binnen 10 Minuten geben lassen und dann, falls man alle Semesterprüfungen besteht, bis zu fünf Jahre in Thailand geblieben, fertig.

Es ist völlig überflüssig, sich das ED-Visum schon im Ausland zu besorgen, vor allem an den Botschaften wird sehr genau geprüft; einer meiner Sprach-Mitstudenten bekam seinerzeit das ED-Visum trotz Voranmeldung nicht, aber dann ebenfalls problemlos in Bangkok.

Kriterium ist, daß bereits der volle Kurspreis bezahlt wurde und darüber ebenfalls eine Bescheinigung vorliegt. (Der Trick mit 1000 Baht Anzahlung wäre ja auch wohl zu billig...)

Wenn die Kursbescheinigung vorliegt, gibts binnen 30 Tagen in Suan Plu problemlos den Stempel, der zuerst über 3 Monate geht, und, wenn man noch dabei ist, ohne Ausreise mit neuer Bescheinigung verlängert wird.
Gespeichert

hellmut

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.245
Re: 1-jähriges Non-Immigrant ED-Visum
« Antwort #4 am: 17. April 2009, 17:02:46 »

@ Bangkok 53

Dein Kostenvergleich hinkt.
Rein von den Visagebühren wird der regelmäßige Trip ins Nachbarland günstiger sein.
Doch hast du die Reisekosten, auch für Übernachtung etc. in deinem Kostenvergleich?

Hauptargument für den Besuch einer Sprachschule sollte das erlernen der Sprache sein,
das ED-Jahresvisum ist nur ein Bonbon obendrauf. Somit halte ich schon den Kostenvergleich
zu Visatrip für unpassend.

@ Alex!

Muss es sein das du hier dauernd ellenlange Texte aus anderen Quellen reinkopierst. Jeder andere Poster sieht ein das ein ein Kurzer Auszug, dazu ein paar erklärende Sätze plus Quellenverweis für näher interessierte völlig ausreichend sind. Warum kapierst du das nicht?  ???

Hier hast du mal wieder kostenlos Werbung für ein Unternehmen gemacht, das du vermutlich nicht mal kennst. Was soll der Sch...? Es gibt allein in Pattaya etliche Schulen die das ED-Visa vermitteln. Wenn du hier die Eigenwerbung einer einzigen hereinkopierst, verzerrst du den Wettbewerb, außerdem enthält deren Werbung einige falsche Behauptungen.
So hängt das ED-Visa für das erste Jahr nur von einer Verpflichtung zu einer Mindeststundenzahl ab, wann und wie diese Stunden genommen werden ist nicht festgelegt.

Zitat
Wie oft muss man zum Unterricht erscheinen?

• Sie müssen an mindestens 4 Unterrichtsstunden pro Woche teilnehmen.

Diese Behauptung ist somit blanker Unsinn, sprich unseriös.

Es wäre nett wenn du der Fairness halber zumindest darauf hinweist das auch andere Schulen zu diesem Visum verhelfen.
Gespeichert

tom_bkk

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.055
  • 10.000km ausserhalb Bangkoks
    • köstlich authentisch essen.
Re: 1-jähriges Non-Immigrant ED-Visum
« Antwort #5 am: 17. April 2009, 17:15:21 »

Nach meinem Wissenstand haengt dies alles was das ED Visa betrifft von der Art der Ausbildung ab (kenne leider nur Bachelor und Master).

Und da wollen die schon einiges haben - das erste Jahr nur die Rechnungen und besagte Mindestkurse (wieviele weiss ich jetzt nicht - aber ich glaube zu meinen, es sind mehr als 4h pro Woche), dann spaeter darueberhinaus auch einen Brief von der Uni, welcher etwas ueber den Fortschritt der Ausbildung aussagt.

Wie das bei Sprachschulen ist, weiss ich nicht ... aber wie hmh es sagt, ist es sicher eins der einfachsten.

Auch welche die ins Kloster wollen bekommen so eins und angeblich auch Kickbox Schueler ...
Gespeichert

thaiman †

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.643
  • 1
Re: 1-jähriges Non-Immigrant ED-Visum
« Antwort #6 am: 17. April 2009, 18:14:59 »


Hallo hellmut
was Alex macht sehe ich nicht verkehrt,
denn dann kommen keine Fragen, wie ist das
wo ist, ist das Richtig, abber                          Gruss thaiman
Gespeichert
Man wird nicht reich von dem was man verdient, sondern von dem was man nicht ausgibt

Cee

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.116
Re: 1-jähriges Non-Immigrant ED-Visum
« Antwort #7 am: 17. April 2009, 19:01:49 »


Allgemeine Frage in die Runde:

Ich selber bin ein möglicher Kandidat für eine Sprachschulung in Thailand. Mich interessiert
die Praxis der Thai- Sprache. Die Schrift werde ich kaum in meinen Kopf hineinbekommen(voraussichtlich).

Als Standort interessieren mich Schulen auf der Insel Phuket.
Der Gedanke, direkt an eine Bangkoker Uni zu gehen, verunsichert mich etwas: Die holen mit ihrer Lehre
oft so weit aus, dass das eingeschränkte Ziel, die Fähigkeit zur Kommunikation, leicht "überflogen" wird,
(befürchte ich).
 
Um hier keine Schleichwerbung zu provozieren, kann ein Kenner der Materie mir bitte ein Mail senden
oder ganz einfach alle Schulen auf Phuket posten. Für Infos danke ich!

Grüsse
Cee
Gespeichert

tom_bkk

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.055
  • 10.000km ausserhalb Bangkoks
    • köstlich authentisch essen.
Re: 1-jähriges Non-Immigrant ED-Visum
« Antwort #8 am: 17. April 2009, 19:33:10 »

@Cee

>> die Praxis der Thai- Sprache. Die Schrift werde ich kaum in meinen Kopf hineinbekommen(voraussichtlich).

Wenn man es ernst nimmt, dann kommt man an der Schrift kaum vorbei - und gute Kurse fangen auch mit der Schrift an.
 
>> Der Gedanke, direkt an eine Bangkoker Uni zu gehen, verunsichert mich etwas: Die holen mit ihrer Lehre

Ist auch nicht zu empfehlen, nur um Thai zu lernen oder nur des Visa wegen ist eine Uni auch zu teuer - da fuer Auslaender eh nur internationale in Frage kommen, und die kosten.  Auf der anderen Seite bekommt da aber mit einer hoeheren Wahrscheinlichkeit kompetentere Lehrer als am Ende irgendeine Farang Unternehmer-Gattin mit Laotisch Kambodschanischen Akzent ... beim Thema Sprachschulen generell muss ich leider passen ...

hmh hat zwar Recht, das man das auf locker 5 Jahre herauszoegern und sogar mehr kann, aber insgesamt sind die Kosten dann schon enorm - wenn man alle Faecher durchzieht, dann kostet selbst ein Bachelor Studium locker 250.000 Baht nur an Studiengebuehren - eher sogar mehr!

Hier eine interessante Webseite, auch (teilweise) auf Deutsch: http://studyinthailand.org/auslandsstudium-auslandssemester.html

Es gibt jedoch welche, die es trotzdem moeglicherweise machen. So alle paar Semester tauchen ein paar Karteileichen in den Listen auf - Studentinnnen mit russisch klingenden Namen, welche zwar scheinbar bezahlt haben, jedoch zu keiner Pruefung antreten und niemals in die Vorlesungen kamen - normal wenn man den Kurs nicht mag und man sein Geld wiederhaben will, dann traegt man sich bis zu einer bestimmten Frist wieder aus und das gibt dann einen Vermerk. Bei denen war das jedoch nicht der Fall ...

Deswegen ist nach einem Jahr ein Fortschritt nachzuweisen, wenn man eine Verlaengerung haben will.

   
« Letzte Änderung: 17. April 2009, 20:01:07 von tom_bkk »
Gespeichert

Alex

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13.102
Re: 1-jähriges Non-Immigrant ED-Visum
« Antwort #9 am: 17. April 2009, 20:37:55 »

@ Alle

sorry keinesfalls wollte ich eine Schleichwerbung für eine Sprachenschule hier betreiben , ich kenne die gar nicht , da hat Hellmut schon recht.

Ich fand den Artikel nur interessant als Diskussionsgrundlage hier !

Hellmut , was heißt hier ellenlange Artikel ... in diesem von mir eingesetzten Artikel werden fast alle Fragen , die man
haben könnte zur Schule , dem Ziel und dem Visa beantwortet ohne Suchen im INET !

Muß man eigentlich alles was ich hier einbringe an Informationen als Copy und Past verurteilen Hellmut ?

Wenn Du jetzt sachliche Gründe gehabt hättest , gegen dieses Visa hätte ich Dich vielleicht noch verstanden , aber Kritik um der Kritik willen , Hellmut sind für mich ein nicht ausreichender Grund Deinige Ernst zu nehmen.

Alex
Gespeichert
Wir sind nicht auf der Welt , um so zu sein, wie andere uns haben wollen !

hellmut

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.245
Re: 1-jähriges Non-Immigrant ED-Visum
« Antwort #10 am: 17. April 2009, 21:16:15 »

... Muß man eigentlich alles was ich hier einbringe an Informationen als Copy und Past verurteilen Hellmut ?

Wenn Du jetzt sachliche Gründe gehabt hättest , gegen dieses Visa hätte ich Dich vielleicht noch verstanden , aber Kritik um der Kritik willen , Hellmut sind für mich ein nicht ausreichender Grund Deinige Ernst zu nehmen. ...

@ Alex, das du behauptest das ich dein ewiges "copy-paste" pauschal verurteile, ist gegenstandslos.
Zum Beispiel habe ich im Formel1 Thread dafür gestimmt, das du dort ausnahmsweise komplette Berichte aus anderen Zeitungen klauen kannst. Siehe Hier

Im obigen Fall handelt es sich jedoch um reine Werbung.
Da du diese Werbung aus einer anderen Zeitung hierher kopiert hast, und diese Schule nicht im TIP wirbt, solltest du Roy evtl. erst fragen ob ihm das recht ist.
Gespeichert

hmh.

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.762
    • This England is So Different
Sprachkurse an Bangkoker Universitäten
« Antwort #11 am: 18. April 2009, 00:26:56 »

Tom: Die Hinweise sind nicht für Trickser gedacht, sondern für Leute, die vorhaben, wirklich Thai zu lernen. Meiner Meinung nach kann man das gar nicht genug empfehlen. Ich habe in jedem Land, in dem ich gearbeitet oder länger gelebt habe, immer die Landessprache gelernt. Etwas anderes konnte ich mir nie vorstellen, ich fühlte mich amputiert, wenn ich meine Umgebung nicht verstünde.

Daß so wenige Deutsche Thai lernen, ist wirklich schade und man fragt sich auch manchmal, wo eigentlich die vielen deutschsprechenden Klugsch*** herkommen, wenn doch eigentlich so gut wie keiner von ihnen wirklich was über das Land gelernt hat, was nun mal mit Sprachkenntnissen ungleich bereichernder ist als ohne...?

Die meisten außerhalb Thailands angebotenen Thai-Kurse halte ich für Pipipfax, soweit man nicht auf Unis mit entsprechenden Abteilungen geht, in Deutschland etwa in Hamburg. Das ist höchstens eine nicht ganz unnütze Beschäftigungstherapie für Leute mit Zeit.

bin ein möglicher Kandidat für eine Sprachschulung in Thailand. Mich interessiert die Praxis. Die Schrift werde ich kaum in meinen Kopf hineinbekommen

Grundregel (TIP Führer Bangkok, Kapitel "Sprache"):

Zitat
Es ist für europäische Erwachsene in aller Regel unmöglich, ohne Grundkenntnisse der Schrift ein für gebildete Menschen auch nur halbwegs erträgliches Thai zu erlernen.

Wenn irgendein Farang-Guru an seinem eigenen Beispiel das Gegenteil "beweist", macht man es am besten wie Thais, lächelt höflich und bestärkt die Leute am in ihrem Glauben (der ja niemandem schadet...), da alles andere aller Erfahrung nach vergeblich wäre: "Phuuut Thai Geng!"

Die Schrift ist die Praxis, sie ist das A und O, der entscheidente Schlüssel, wenn man sich nicht zur Witzfigur machen, sondern tatsächlich als Erwachsener Thai lernen will!

An den Intensivkursen der Unis in Bangkok muß man schon so gut Thai lesen können, daß man im Thai-Wörterbuch nachschlagen kann und die Wörter auch findet. Schreiben muß man noch nicht unbedingt können. Der Lese- und Verstehens-Wortschatz sollte aber schon etwa bei 1500 Thai-Wörtern liegen. Wer also zum Beispiel Straßenschilder und Thai-Werbung noch nicht entziffern kann, belegt besser noch mal erst einen Grundkurs, zum Beispiel bei der AUA (es gibt keine bessere Sprachschule in Thailand), obwohl dort alles auf Englische Muttersprachler zugeschnitten ist (von Deutsch nach Thai wäre es eigentlich viel einfacher, weiteres hier: http://forum.thailand-tip.com/index.php?topic=384.0 .)

Später an der Uni wird in den Intensivkursen, von der ersten Unterrichtsstunde an nur Thai gesprochen und geschrieben, da fällt kein einziges englisches Wort. Man kriegt einen Chü Len, einen "Spielnamen", verpaßt und es geht los. 95% der ausländischen Sprachstudenten in Thailand sind Japaner, Koreaner und Chinesen, vor allem aus Hongkong, Singapur und Taiwan. In der Regel ist man die einzige Langnase in solchen Kursen; das gibt äußerst interessante und lehrreiche Kontakte und ist bereichernd für den Horizont.

Die Intensivkurse an den Unis sind wirklich intensiv, da geht nichts "locker vom Hocker" oder nebenbei. Wenn man es ernst nimmt, artet das in echte Büffelei aus, die die grauen Zellen schön fit hält, und überhaupt sehr zu empfehlen ist.

Für "Trickser" ist das jedenfalls ganz und gar nichts.

Ich war zuletzt an der Srinakharinwirot-Universität, weil die unvergleichlich verkehrsgünstig liegt (Unterrichtsgebäude 50 Meter von Prasan Mit Pier, 500 Meter von der U-Bahnstation Petchaburi.) Die haben angenehm kleine bis winzige Gruppen (die Massen-Uni Ramkhamhaeng ist trotz oder wegen ihrer teuren Werbekampagnen für lukrative ausländische Studenten als Abzocker-Uni verschrien, aber die Thammasat oder Chulalongkorn sind auf jeden Fall auch noch empfehlenswert. Sicher gibt es noch weitere, die ich aber selbst nicht näher kenne).

Zu meiner Zeit war der Unterricht täglich vier Stunden von Montag bis Freitag. Ohne weitere Übung zu Hause hätte man jedoch schnell den Anschluß verloren.
« Letzte Änderung: 18. April 2009, 06:13:05 von hmh. »
Gespeichert

tom_bkk

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.055
  • 10.000km ausserhalb Bangkoks
    • köstlich authentisch essen.
Re: 1-jähriges Non-Immigrant ED-Visum
« Antwort #12 am: 18. April 2009, 00:43:05 »

@hmh

Ich habe eigentlich nur mit Unis zu tun, wo die Amtssprache auch Englisch ist ... auch die Thais weichen in vielen wissenschaftlichen Bereichen auf Englisch aus, weil =es diese Worte in Thai einfach nicht gibt oder sie zu Missverstaendnissen neigen! Schau dir mal Journale in von Thai Doktoranten durch ... durchsetzt von Englischen Wortern!
  
>> Abteilungen geht, in Deutschland etwa in Hamburg. Das ist höchstens eine nicht ganz unnütze Beschäftigungstherapie für Leute mit Zeit.

Ich habe hier noch ein Skript liegen der FH Hamburg ... das ist die einzige Uni in D die ich kenne, welche Thai als AWPF (Allgemeinwissenschaftliches Wahlpflichtfach) anbietet. Das beste Skript welches es gibt!

>> Tom: Die Hinweise sind nicht für Trickser gedacht

... und habe auch gesagt, das ich das nicht empfehle  ??? s.o.
Ich wollte nur Trickser aufklaeren was das kostet  :D

Aber deine Hinweise zum Thema Sprache bleiben unschlagbar fuer die welche es lernen wollen  ;)
« Letzte Änderung: 18. April 2009, 01:23:19 von tom_bkk »
Gespeichert

bangkok53

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 457
Re: 1-jähriges Non-Immigrant ED-Visum
« Antwort #13 am: 18. April 2009, 02:04:02 »

hellmut
Frage lebst Du in Thailand? Wen Du in Thailand lebst solltest Du wissen das verschiedene Reiseagenturen solche Reisen anbieten  und alles
inbegriffen ist Mein Preisvergleich stimmt.
Gruss bangkok 53


Gespeichert

hellmut

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.245
Re: 1-jähriges Non-Immigrant ED-Visum
« Antwort #14 am: 18. April 2009, 04:08:49 »

@ bangkok53

Meine Aussage "dein Vergleich hinkt" bezieht dich darauf das der reine Visatrip nichts außer dem Visa beinhaltet. Bei der Sprachschule ist die eigentliche Leistung jedoch der Unterricht. Das Jahresvisa gibt es (fasst) kostenlos als Bonbon dazu.
Die von dir angegebenen Kosten für organisierte Visatouren zweifel ich nicht an. Solche Touren sind jedoch nicht mein Ding. Wenn ich schon ausreisen muss, dann würde ich das direkt mit einem Kurzurlaub verbinden, um mal etwas anderes zu sehen etc.

Ich interessiere mich ebenfalls für Sprachunterricht. Habe mir letzten Winter einige Schulen angesehen, und Leute gefragt die Schulen besuchen oder besucht haben. Von einer guten Schule konnte mir leider kein einziger berichten. Entweder beurteilten sie ihre Lehrer als unqualifiziert, oder sie klagten über antiquierte Studienpläne.

Eine Alternative wäre sicher, wie von hmh vorgeschlagen eine Uni zu besuchen, doch wird das wohl für die wenigsten möglich sein. Wer hat schon Zeit (und Lust) das ganze Jahr über in Bangkok zu leben!

Was ich suche ist eine Schule die aufbauende Kurse anbietet, von max. 4 Wochen dauer je Kurs. Schulen deren Werbung das ED-Visum in den Vordergrund stellt, fallen da leider aus dem Raster. Schon allein aus dem Grund das die Mehrzahl der Kursbesucher nur wegen dem Visa dort absitzt und somit unmotiviert ist und den Unterricht stört.
Gespeichert
 

Seite erstellt in 0.042 Sekunden mit 22 Abfragen.