ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Sie befinden sich im neuen Forum.ThailandTIP. Klicken Sie hier, um zum Archiv (2002-2008) des alten Forums zu gelangen.
http://archiv.thailand-tip.com"

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info
Seiten: 1 ... 23 [24] 25 ... 40   Nach unten

Autor Thema: Wie kann man den Menschen aus dem Isaan helfen ?  (Gelesen 52029 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Moesi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.135
Re: Wie kann man den Menschen aus dem Isaan helfen ?
« Antwort #345 am: 03. Juni 2009, 15:30:29 »

@Kubo

Übrigens hab ich in Liechtenstein zwei Autos und einen Röno, die regelmässig gründlich gewaschen werden müssen.
==> Wenn Du mal Ferien in einem in jeder Beziehung  "perfekten" Land machen willst, bist Du mit Deinem Hochdruckreiniger bei mir jederzeit herzlich willkommen!

(Problem ist nur, dass die bösen Behörden das Autowaschen ausserhalb von sündhaft teuren Autowaschanlagen wegen der Gewässerverschmutzung verboten haben und dass Du dort als Ausländer ohne Arbeitsbewilligung nicht mein Autowaschen darfst und und dass Du ohne Aufenthaltsbewilligung in Liechtenstein nicht zu lange bleiben darfst und dass Deine Regierung inzwischen auf jeden Deutschen ein Auge wirft, der in Liechtenstein mit verdächtigen Koffern "Kurzurlaub" macht und sei Dir bewusst, dass der BND jedes Deiner Telefonate, Faxe und eMails von und nach Liechtenstein mithört. Hoffentlich gefällt es Dir nicht zu gut, denn dort ist für Dich als Ausländer der Kauf von Imobilien fast unmöglich geworden. Dazu sind auch die Bodenpreise unglaublich hoch. Und pass auf, dass die Behörden nicht vermuten, dass Du Deinen Hochdruckreiniger zum Geldwaschen benutzen willst und fahr auf keinen Fall zu schnell oder alkoholisiert, denn die Bussen können wegen unseren geldgierigen Beamten inzwischen fünf oder gar sechsstellige Euro-Summen annehmen und sei Dir bewusst, dass fast alle Liechtensteiner streng katholisch sind ....und, und, und...)

 ;D ;D ;D
« Letzte Änderung: 03. Juni 2009, 15:46:23 von Moesi »
Gespeichert
"Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung der Leute, die die Welt nie angeschaut haben." (Alexander von Humboldt)

Ferdinand

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 786
Re: Wie kann man den Menschen aus dem Isaan helfen ?
« Antwort #346 am: 03. Juni 2009, 16:11:08 »


@Günther

Zitat
Was soll eigentlich das jetzt wirklich schon überlange Hin und Her über Vor- und Nachteile der deutschen und thailändischen Verhältnisse. Daß das deutsche Sozialsystem, von Hartz IV, über die Krankheitsfürsorge, bis zum Rentensystem besser ist als in Thailand (wo das alles praktisch nicht existiert) weiß jeder der sich entschließt in Thailand zu leben, oder er ist schlicht doof. Und um zu wissen, daß das thailändische Rechtssystem vor allem darauf zielt die Buerger dieses Landes zu schützen, und nicht die Zuwanderer, dazu braucht man nur aufmerksam die seriösen Thaiforen zu lesen, bevor man versucht hier Wurzeln zu schlagen.

Ja, aber genau darum geht es doch, viele Farangs haben die von dir hier beschriebenen Fakten eben immer noch nicht begriffen.
Oder wehren sich mit Händen und Füßen gegen diese Erkenntnis.
Darum dreht sich doch Kubos Bemühen.
Kubo ist weit davon entfernt den Thais irgendetwas aufzwingen zu wollen, wegen "Nichtzuständigkeit" wie er es selbst ausgedrückt hat.
Kubo versucht lediglich, unter anderem bei Moesi, Verständnis für die Realitäten im Isaan zu wecken.

Zitat
Um hier trotzdem zufrieden leben zu können, ist keine rosarote Brille erforderlich, sondern eher hinderlich. Und wenn jemand mit einer rosaroten Brille hier her gekommen ist, wie sicherlich die meisten von uns Expat, so wird sie ihm zwangsläufig über kurz oder lang von der Nase fallen.

Und genau beim Ablegen der unkonstruktiven Rosabrille möchte Kubo die Rosabrillenträger unterstützen.

Zitat
Das Hauptproblem mit dem jeder der hier lebt fertig werden muß, ist die Mentalität der Thais. Und zu erkennen, daß es frustrierend ist, ständig dagegen anzurennen, oder sinnlos ist zu versuchen diese Mentalität  auch nur einen Deut zu ändern, ist nach meiner Meinung die Grundvoraussetzung um hier zufrieden zu leben. Der ständige Vergleich zwischen den Verhältnissen in unserer Heimat und den Verhältnissen hier, ist – um mal ein Beispiel aus dem Forum zu nehmen – so sinnlos wie zu versuchen notyou davon zu überzeugen, daß die Bibel nicht Gottes Wort ist.

Exakt!
Kubo rennt auch gegen überhaupt nichts an.
Er hat die Gegebenheiten voll akzeptiert und sich damit arrangiert.
Er jammert überhaupt nicht, im Gegenteil, er nimmt die Vorteile die ihm der Isaan für 3 Monate im Jahr bietet in Anspruch und geht dann wieder.
Dieser Pragmatismus ist sein Erfolgsgeheimnis.

@sitap

Zitat
Zitat kubo
"wie ich mit dem Hochdruckreiniger im rückständigen Isaan für deutsche Ordnung und Sauberkeit sorge"

@kubo
Das ist nun das, was die Welt nicht noch einmal braucht. Der letzte Weltkrieg hat gezeigt wohin das führt.

Also sitap, reiß dich doch bitte etwas zusammen.  :D
Nur weil jemand nicht im Dreck leben will ist er doch nicht gleich ein Kriegsverbrecher und Massenmörder.
Kubo sorgt in „seinem“ Haus für deutsche Ordnung und Sauberkeit, er stört sich nicht daran wenn seine Isaan-Nachbarn im Dreck leben und will sie auch nicht mit dem Hochdruckreiniger erobern. Dagegen ist doch nun wirklich nichts einzuwenden.


@Moesi

Zitat
Die Rosabrille ist keine Kriegserklärung. Aber wenn hier jemand alles nur bemängelt (bejammert, benörgelt...), dann hilft das auch nicht weiter.
Natürlich gibt es hier vieles, was verbessert werden könnte und müsste. Aber man muss beim dem bleiben, was realistisch ist. Mir ist unser Sozialsystem nicht einfach "zu teuer für die". Ich muss einsehen, dass hier (zur Zeit) nicht genug Geld für solche Lösungen vorhanden ist.

Noch mal, Kubo nörgelt und jammert nicht und er persönlich will den Thais rein gar nichts aufzwingen.
Er deckt lediglich auf gekonnte Weise Denkfehler der Rosabrillenträger auf, auf logische und nicht ideologische Weise, im Gegensatz zu vielen seiner Diskussionsgegner.

Zitat
Ich muss einsehen, dass hier (zur Zeit) nicht genug Geld für solche Lösungen vorhanden ist.

Wie lange willst du noch auf diesem toten Pferd herumreiten?

Kubo sagt doch:

Es ist keine spezielle kulturelle Eigenschaft der Thais, wenn ein besonders starker Zusammenhalt innerhalb der Familien existiert, sondern diese von dir bei den Thais entdeckte tolle Eigenschaft findest du auch in anderen Kulturen, deren Entwicklung moderner sozialer Errungenschaften 100 und mehr Jahre hinter der unsrigen zurückgeblieben ist.

Zitat
Vielleicht hilft es mir, dass ich schon in vielen Ländern war, wo es noch viel schlimmer ist.

Na ja, zwischen der Beschreibung paradiesischer Zustände mit Vorbildcharakter und „alles könnte noch viel schlimmer sein“ besteht aber ein großer Unterschied.  ;D

Zitat
Ich kann tatsächlich im "Elend" des Isaans einen gewissen Wohlstand erkennen.
Nicht materiell, sondern in Sachen Lebensfreude. In dem Punkt sind sie uns MEILENWEIT voraus.
Und ich hoffe, dass wir dank all unserer "Hilfe" ihnen diesen für mich so wichtigen "Reichtum" nicht mit dem "Hockdruckreiniger" wegspühlen. Denn in meinem reichen, absolut perfekten und sauberen Land, mit dem perfektesten denkbaren Sozialsystem, ist irgendwie die Freude am Leben hoffnungslos auf der Strecke geblieben. In diesem Punkt können WIR von den Menschen im Isaan lernen.

Daraus lerne ich höchstens dass anscheinend viele Farangs dermaßen verwöhnt und wohlstandsverblödet sind dass sie sich aus Langeweile heraus ein Mangelumfeld suchen um ihre eigene Überflüssigkeit nicht mehr spüren zu müssen.  :)


Zitat
Wenn Du bei uns bereit bist an dem Sozialsystem mitzuzahlen, dann musst Du es wohl oder übel auch hier tun. Du darfst aber dabei nicht vergessen, was alles an Schönem Du dafür auch bekommst. Wenn Dir das nicht genügt, dann kannst Du hier auf Dauer nicht glücklich sein.
Thailand ist die Welt der Thais. Es ist nicht unsere Welt. Wir müssen sie respektieren.
Es ist Ihr Land. Vergiss das nicht.

Kubo vergisst gar nichts, deshalb muss er auch nicht lächerlich erinnert werden.
Er nimmt die Vorzüge die ihm Thailand bietet 3 Monate im Jahr in Anspruch, dafür zahlt er.
Dann kehrt er wieder in das von ihm bevorzugte System zurück. Es ist also nicht dazu verdammt „auf Dauer“ im Isaan glücklich sein zu müssen.  ;)
Also lässt gerade er den Thais ihre Welt und drängt sich ihnen nicht auf.

Wie gesagt, ihm geht es eher darum verkorkste Farangs bei der Realitätsfindung zu unterstützen.


Gruß
Ferdinand
« Letzte Änderung: 03. Juni 2009, 16:27:37 von Ferdinand »
Gespeichert

Ferdinand

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 786
Re: Wie kann man den Menschen aus dem Isaan helfen ?
« Antwort #347 am: 03. Juni 2009, 17:42:16 »


Zitat
Dann kehrt er wieder in das von ihm bevorzugte System zurück. Es ist also nicht dazu verdammt „auf Dauer“ im Isaan glücklich sein zu müssen.

Es, das Kubo.  ;D
Es muss natürlich „er“ heißen, es ist aber zu spät in meinem Beitrag zu korrigieren.


Gruß
Ferdinand
Gespeichert

Profuuu

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.179
Re: Wie kann man den Menschen aus dem Isaan helfen ?
« Antwort #348 am: 03. Juni 2009, 18:07:23 »

Ist schon erstaunlich, wie man bei Kubos Beiträgen auf "Jammern" kommen kann.  ???

Wohltuend ist dagegen eher, dass er als "reicher" und regelmässiger 3-Monatsurlauber sich nicht zur Beruhigung des eigenen Gewissens gegenüber den "Armen" deren Welt romantisch zusammenbastelt. So in dem Sinne: denen geht es ja eigentlich wunderbar. Deren Sozialsystem ist besser als unseres, sie sind fröhlicher und genügsamer...alles in bester Ordnung. Also brauche ich als wohlhabender Eindringling kein schlechtes Gewissen zu haben.

Naja, wer's braucht.  ;)

Und sitap, die Sache mit dem Hochdruckreiniger war nicht im übertragenen Sinne gemeint, sondern wortwörtlich. Kubo pflegt sein Heim im Isaan ab und zu mit diesem Hochdruckreiniger zu reinigen. Aber das konntest du wahrscheinlich nicht wissen, wenn du nicht all seine Postings verfolgst.
Gespeichert
mfG
Professor Triple U

Ferdinand

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 786
Re: Wie kann man den Menschen aus dem Isaan helfen ?
« Antwort #349 am: 03. Juni 2009, 18:07:46 »


Es geht hier auf den letzten Seiten um die ungerechtfertigte Romantisierung von Verhaltensweisen die durch eine Mangelsituation erzwungen sind.

Man kann in Thailand, auch im Isaan, recht angenehm leben, zeitweise wie Kubo oder durchgehend wie Günther. Nur muss man hierfür die berühmte rosa Brille ganz weit wegwerfen.
Irgendwelche paradiesischen Zustände oder gar einen Vorbildcharakter in die thailändische Situation hineinzuprojizieren ist absolut kontraproduktiv.
Warum dem so ist haben Kubo und auch Günther bereits lang und breit erklärt.


Gruß
Ferdinand
« Letzte Änderung: 03. Juni 2009, 18:38:27 von Ferdinand »
Gespeichert

Moesi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.135
Re: Wie kann man den Menschen aus dem Isaan helfen ?
« Antwort #350 am: 03. Juni 2009, 18:28:38 »

Mein letztes Post wurde in einen neuen Thread verschoben:

http://forum.thailand-tip.com/index.php?topic=2575.msg0

EDIT: danke Moesi. War gerade dabei, etwas dahingehend zu formulieren.
« Letzte Änderung: 03. Juni 2009, 18:37:29 von Profuuu »
Gespeichert
"Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung der Leute, die die Welt nie angeschaut haben." (Alexander von Humboldt)

sitap

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 122
Re: Wie kann man den Menschen aus dem Isaan helfen ?
« Antwort #351 am: 03. Juni 2009, 20:26:15 »

Auch ich benützte hier im Isaan einen Hochdruckreiniger - für die Sauberkeit ist er gut geeignet. Aber kubo will ja damit auch für deutsche Ordnung sorgen. Das ist mir in den falschen Hals geraten. Aber vielleicht warens ja wirklich nur die zu schnellen Finger...........
Gespeichert

Sensor

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 141
Re: Wie kann man den Menschen aus dem Isaan helfen ?
« Antwort #352 am: 03. Juni 2009, 21:05:24 »

NA ENDLICH hat sich “FERDINAND” in Post # 346 letzter Absatz durch einen FREUDSCHEN VERSCHREIBER SELBST VERRATEN, DASS “ES” (Kubo), respektive ER, EIN UND DERSELBE ist.

Aber schon zuvor musste das jedem klar geworden sein, wenn er die beiden folgenden Posts # 332 und 333 auf meinen #331 gelesen hat…

Hatte das wirklich noch niemand bemerkt ?

Vor erneut lauter dunklem Weisswurstsenf hat er als “Kubo” natuerlich auch meine wenigen Saetze nicht mal richtig verstanden.

Ich schrieb in # 331:

Wer lieber anonym in ein "Sozialsystem" einbezahlt, und damit die von ihm so verachteten, jenes selbstgewaehlte System angeblich so "unverschaemt ausnuetzende" Auslaender mitfinanziert, der widerspricht sich komplett selbst, auch wenn er es nicht wahrhaben wollte.

So, jetzt nochmal andaechtig lesen, und dann Kubos Post #336 / Zitat

“Bezüglich meiner angeblichen "Verachtung" unseres Sozialsystems spinnt Sensor saudummes Zeug…”

berichtigen !

Seine, bzw. ihre, aeh, also Ferdinand Kubos unsachliche, persoenliche Anmache gegen mich kann nur zwei Ursachen haben:

er weiss tatsaechlich nicht mehr, ob er gerade ER oder ES ist, und was DER/DAS gerade schreibt, was auf eine gespaltene Persoenlichkeit schliessen liesse,

oder ER/ES ist einfach von meinen unwiderlegbaren Realitaeten ueberwaeltigt, was ihm frueher schon mal passierte, worauf er stumm wurde...

Kein Senf !

Wieviel wertvolle Lebenszeit manche Leute nur mit so viel unnuetzem Gequatsche vergeuden moegen:

“Denn sie verstehen nicht, was sie tun, obwohl sie wissen, was sie tun.”

Gespeichert

Kubo

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.894
Re: Wie kann man den Menschen aus dem Isaan helfen ?
« Antwort #353 am: 03. Juni 2009, 22:47:28 »

Kubo,

Was soll eigentlich das jetzt wirklich schon überlange Hin und Her über Vor- und Nachteile der deutschen und thailändischen Verhältnisse.

Günther
,  deine durchaus berechtigte Frage solltest du an die Verursacher der "Überlänge" stellen und nicht an das dadurch auch nur mit zusätzlicher Schreibarbeit belastetes "Opfer"  :-) dieser Nicht- und Falschverstehenwoller.

Weitere Details dazu konntest du bereits dem Beitrag von Ferdinand entnehmen, der sich freundlicherweise die Mühe gemacht hat,  zumindest den gutwilligen und zumindest noch  beschränkt aufnahmefähigen Nichtverstehenwollern und Rosabrillenträgern die Inhalte meiner Beiträge sozusagen "per Nachhilfeunterricht" verständlich zu machen.   :)

 
Zitat
Daß das deutsche Sozialsystem, von Hartz IV, über die Krankheitsfürsorge, bis zum Rentensystem besser ist als in Thailand (wo das alles praktisch nicht existiert) weiß jeder der sich entschließt in Thailand zu leben, oder er ist schlicht doof.


Das ist ja das Problem;...weil die Letztgenannten  trotz oder auf Grund ihres ihres Zustandes noch Forenbeiträge verfassen.., deren Korrektur dann zwangsläufig zu Thread-Überlängen führen muß.  ;D

Zitat
Und um zu wissen, daß das thailändische Rechtssystem vor allem darauf zielt die Buerger dieses Landes zu schützen, und nicht die Zuwanderer, dazu braucht man nur aufmerksam die seriösen Thaiforen zu lesen, bevor man versucht hier Wurzeln zu schlagen.

Genau, ..also das TIP-Forum und  Gleichwertigkeit anstrebende.. ;)

Zitat
Wenn wir uns trotzdem entschlossen haben in Thailand zu leben, dann wegen anderer Dinge die wir in Deutschland nicht, oder zumindest nicht zu diesem Preis haben.

Auch richtig...  Russenmafia, dubiose Farang-Berater, Groß- und und Kleinganoven lieben das unkonventionelle Rechtssystem und wir die günstigen Preise , die Frauen und das schöne Urlaubswetter.

Zitat
Erleichtert wird uns dieser Entschluß zweifellos dadurch, daß wir wissen, jederzeit wieder unter das Dach des heimatlichen Sozialsystems schlüpfen zu können.


Wenn man angesichts dieser Tatsache zu lesen bekommt, wie geringschätzig manche rosabebrillten Ignoranten über das in ihrem Herkunftsland auf sie wartende, sichere soziale Auffangnetz denken und schreiben, sollte man das undankbare Dummvolk doch besser zwangsweise in eine Anstalt oder ohne Rückkehrmöglichkeit in das thailändische Paradies einweisen,  welches solche Idioten aber leider auch nur per befristeter Duldung "reinläßt", weil es sicher sein kann, daß der deutsche Sozialstaat jedes in Thailand ..wegen Zahlungsunfähigkeit.. nicht mehr erwünschte Farangwrack spesenfrei zurücknimmt.. 8)

Zitat
Um hier trotzdem zufrieden leben zu können, ist keine rosarote Brille erforderlich, sondern eher hinderlich. Und wenn jemand mit einer rosaroten Brille hier her gekommen ist, wie sicherlich die meisten von uns Expat, so wird sie ihm zwangsläufig über kurz oder lang von der Nase fallen.


Und viele dieser Brillenverlierer haben das Problem,  ihren Einzug ins Thaiparadies,  den beliebten  Land"kauf"  und die an die Paradies-Ureinwohner später ersatzlos verlorene Immobilie durch einen Total-Ausverkauf ihrer europäischen Habseligkeiten finanziert zu haben.

Den Rücksprung vom "Big Boß" in Thailand zum vom Sozialstaat ernährten "Hartz Four Receiver" (moderne Bezeichnung.. ;)) fällt natürlich sehr schwer;.. und daher bevorzugen manche Verlierer dann doch lieber den Sprung aus höheren Stockwerken thailändischer Condos..,anstatt mit "verlorenem Gesicht" bei ihren immer noch glücklich und zufrieden in Deutschland lebenden Bekannten wieder aufkreuzen zu müssen.

Zitat
Das Hauptproblem mit dem jeder der hier lebt fertig werden muß, ist die Mentalität der Thais. Und zu erkennen, daß es frustrierend ist, ständig dagegen anzurennen, oder sinnlos ist zu versuchen diese Mentalität  auch nur einen Deut zu ändern, ist nach meiner Meinung die Grundvoraussetzung um hier zufrieden zu leben.


Wenn man sonst nichts Wichtigeres zu tun hat, kann man sich aber als Gutmensch damit beschäftigen, wenigstens den Thais aus dem Verwandten- und Bekanntenkreis die wichtigsten "Deutschen Werte"  ;) (z.B. Fleiß, Diziplin, Ausdauer, Ehre, Anstand, Ordnung, Sauberkeit) etwas näherzubringen und sie ggf. auch dafür zu begeistern.

Ich wollte damit im letzten Urlaub eigentlich schon beginnen, doch konnte ich mich letztendlich doch nicht dazu durchringen,  meinen kostbaren deutschen Hochdruckreiniger längere Zeit in damit nicht ausreichend vertraute Thaihände geraten zu lassen.. ;D

Zitat
Der ständige Vergleich zwischen den Verhältnissen in unserer Heimat und den Verhältnissen hier, ist – um mal ein Beispiel aus dem Forum zu nehmen – so sinnlos wie zu versuchen notyou davon zu überzeugen, daß die Bibel nicht Gottes Wort ist.

Das sehe ich etwas anders, denn obwohl sich durch das Vergleichen nichts ändert,  geraten solche Vergleiche immer wieder auf die Tagesordnung, wenn z.B. irgendwelche heimatfrustrierten und tagträumenden Rosabrillenträger mit zum Teil haarsträubenden  Argumenten selbst einwandfrei erkennbare Schei..se zu Schokoladenpudding (sinnbildlich ..) erklären, wie ich schon früher erwähnt hatte.

Das könnte durchaus dazu führen, daß gutgläubige und noch thailand-unerfahrene Leser darauf hereinfallen und versehentlich voller Begeisterung hineintreten.

So etwas sollte mittels Korrektur, also durch entsprechende Gegendarstellungen im Forum konsequent vermieden werden, da sonst das Forum evtl. nicht mehr zu den "seriösen" gezählt werden kann.. 8)
Gespeichert

Ferdinand

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 786
Re: Wie kann man den Menschen aus dem Isaan helfen ?
« Antwort #354 am: 04. Juni 2009, 00:57:52 »


@Sensor/ der Blaumann

Auf die Idee dass Kubo und ich ein und dieselbe Person wären ist bis jetzt noch niemand gekommen.  ;D
Jeder der Kubo jahrelang im Forum gelesen hat weiß auch dass dem nicht so ist.
Ich bin zwar des Öfteren der selben Meinung wie er, jedoch nicht immer.
Außerdem formuliere ich ganz anders als er.

Sensor, du musst dir also eine andere Geschichte ausdenken, wenn du schon zum Thema nichts sinnvolles beizutragen hast.


Gruß
Ferdinand
« Letzte Änderung: 04. Juni 2009, 01:01:52 von Ferdinand »
Gespeichert

peter51 †

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.184
Re: Wie kann man den Menschen aus dem Isaan helfen ?
« Antwort #355 am: 04. Juni 2009, 00:58:35 »

wie ich mit dem Hochdruckreiniger im rückständigen Isaan für deutsche Ordnung und Sauberkeit sorge

Kärcher ?  ;D
dann komm mal bei uns längs - an der Grundstücksmauer müsste mal was abgesprüht werden -
bei der Gelegenheit die Küchenterrasse gleich mit
Koordinaten gern per PN
 :D
Gespeichert

Moesi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.135
Re: Wie kann man den Menschen aus dem Isaan helfen ?
« Antwort #356 am: 04. Juni 2009, 03:01:36 »


Es geht hier auf den letzten Seiten um die ungerechtfertigte Romantisierung von Verhaltensweisen die durch eine Mangelsituation erzwungen sind.

Nenn Du es so. Ich nenne es ein ungerechtfertigt "herablassendes" Getue von Eurer "Seite".

Romantisierend wäre, wenn ich das ganze Elend und die Armut bei uns auch wünschen würde.
So ist das aber nicht! Ich wünschte mir nur, dass es bei uns weniger Leute geben würde, die nur an sich selbst denken und sich vor lauter Sorgen vor vielleicht zukünftigen Problemen kaputt machen.
Statt sich gegenseitig mal zu Helfen, zeigt man lieber mit dem Finger auf die anderen.

Ferdindand und Kubo sind natürlich die Ausnahme. Sie haben ihr ganzes Leben lang nie was falsch gemacht. Sie sind absolut perfekt. Sie gehören auch nicht zu einem dummen Volk. Darum gibt es auch nichts, was sie von anderen lernen könnten....oder so ähnlich...!


Hatte das wirklich noch niemand bemerkt ?
Bemerkt? Sagen wir mal, ich vermute das schon seit einigen Seiten.
Die Aussage und "Handschrift" in allen Posts der beiden (?) und auch ihre Hartnäckigkeit in immer den gleichen Dingen ist schon von fast übernatürlicher Ähnlichkeit.
Würde mich ziemlich überraschen, wenn das wirklich zwei verschiedene Menschen sind.

Gruss, Stefan
Gespeichert
"Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung der Leute, die die Welt nie angeschaut haben." (Alexander von Humboldt)

Kubo

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.894
Re: Wie kann man den Menschen aus dem Isaan helfen ?
« Antwort #357 am: 04. Juni 2009, 06:35:20 »

..dann komm mal bei uns längs - an der Grundstücksmauer müsste mal was abgesprüht werden -
bei der Gelegenheit die Küchenterrasse gleich mit
Koordinaten gern per PN

Viel zu gefährlich.. Das sähe doch ganz nach Schwarzarbeit aus ..und wenn auch die nicht einwandfrei nachgewiesen werden kann, bedeutet das Arbeiten von Farangs > für Farangs mit westlicher Hochtechnologie möglicherweise einen Verstoß gegen bestehende Berufsverbote und wir landen beide im Knast.  Solchen Risiken werde ich mich daher nicht aussetzen.. ;)
Gespeichert

Kubo

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.894
Re: Wie kann man den Menschen aus dem Isaan helfen ?
« Antwort #358 am: 04. Juni 2009, 09:05:57 »

Zitat
Zitat Ferdinand: Es geht hier auf den letzten Seiten um die ungerechtfertigte Romantisierung von Verhaltensweisen die durch eine Mangelsituation erzwungen sind.


Zitat
Antwort Moesi: Nenn Du es so. Ich nenne es ein ungerechtfertigt "herablassendes" Getue von Eurer "Seite".

Moesi,  deine Antwort paßt leider absolut nicht zu Ferdinands Hinweis darauf, um was es hier im Thread auf den letzten Seiten geht.

Es geht um den ursächlichen Zusammenhang zwischen Mangelsituation und dem daraus resultierenden, besonders engen Familienzusammenhalt. Diese Verhaltensweise entsteht zwangsläufig auf Grund der in TH vorhandenen Mangelsituation und wenn du dann sogar noch  „viele Vorteile“ des Thai-Systems gegenüber dem unsrigen zu erkennen glaubst und im „Elend“ (= Folge des Mangelsystems ..)  des Isaans auch noch einen gewissen Wohlstand erblicken kannst,  ist das genau die "ungerechtfertigte Romantisierung", die Ferdinand erwähnte.

Was die Nennung solcher Fakten mit deiner Antwort : „herablassendes Getue von Eurer Seite“ zu tun haben soll,  müsstest du noch genauer erläutern. Vermutlich weißt du das aber selbst nicht und musst erst den Blaumann um fachmännischen Rat bitten.. ;)

Deine folgende Aussage ist übrigens auch wieder völlig "daneben" und ist daher in Bezug auf deine kognitiven Fähigkeiten die reinste Negativwerbung für dich , um das mal sehr zurückhaltend auszudrücken:

Zitat
Romantisierend wäre, wenn ich das ganze Elend und die Armut bei uns auch wünschen würde.

Das wäre nämlich überhaupt nicht „romantisierend“, sondern nur dämlich , boshaft und masochistisch... ;D

« Letzte Änderung: 04. Juni 2009, 09:09:22 von Kubo »
Gespeichert

peter51 †

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.184
Re: Wie kann man den Menschen aus dem Isaan helfen ?
« Antwort #359 am: 04. Juni 2009, 12:13:06 »

Viel zu gefährlich.. Das sähe doch ganz nach Schwarzarbeit aus ..und wenn auch die nicht einwandfrei nachgewiesen werden kann, bedeutet das Arbeiten von Farangs > für Farangs mit westlicher Hochtechnologie möglicherweise einen Verstoß gegen bestehende Berufsverbote und wir landen beide im Knast.  Solchen Risiken werde ich mich daher nicht aussetzen.. ;)
schade+danke :D
dann wirds der Nachbar machen : der ist Franzose ;D
Gespeichert
Seiten: 1 ... 23 [24] 25 ... 40   Nach oben
 

Seite erstellt in 0.736 Sekunden mit 23 Abfragen.