ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Sie befinden sich im neuen Forum.ThailandTIP. Klicken Sie hier, um zum Archiv (2002-2008) des alten Forums zu gelangen.
http://archiv.thailand-tip.com"

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info
Seiten: 1 ... 24 [25] 26 ... 40   Nach unten

Autor Thema: Wie kann man den Menschen aus dem Isaan helfen ?  (Gelesen 54878 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Moesi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.135
Re: Wie kann man den Menschen aus dem Isaan helfen ?
« Antwort #360 am: 04. Juni 2009, 13:00:25 »

@Ferdinand & (?) Kubo

Ihr habt Euch jetzt genug geoutet. Ich hab jetzt aber weder Zeit noch Lust auf Eure Brühe noch länger zu antworten. Vielleicht melde ich mich in ein paar Tagen aus Europa. Vielleicht auch nicht. Bringt in Eurem Fall ja eh nichts.

Jetzt muss ich noch Packen und mich noch von vielen Freunden verabschieden, die ich in den letzten 8 Monaten oder schon lange davor kennen gelernt habe. Die meisten sind Thais aus dem Isaan. Zum Glück wissen die nicht alles darüber, was Menschen wie Ihr über sie und ihre Menthalität für eine Meinug verbreiten. Sonst gäbs hier bald überhaupt keine Visas mehr.

Ich kann mit den Thais gut leben. Ich respektiere sie und sie respektieren mich. Dass Ihr das nicht verstehen könnt ist doch völlig klar. Denn wie man in den Wald ruft, so schalt es zurück.

Gruss, Stefan
Gespeichert
"Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung der Leute, die die Welt nie angeschaut haben." (Alexander von Humboldt)

Kubo

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.894
Re: Wie kann man den Menschen aus dem Isaan helfen ?
« Antwort #361 am: 04. Juni 2009, 23:00:20 »

@Ferdinand & (?) Kubo

Ihr habt Euch jetzt genug geoutet. Ich hab jetzt aber weder Zeit noch Lust auf Eure Brühe noch länger zu antworten.

Dir fällt also inzwischen schon selbst auf, daß deine Antworten nicht zu den von uns genannten Fakten passen ?  ;)

Zitat
Vielleicht melde ich mich in ein paar Tagen aus Europa. Vielleicht auch nicht. Bringt in Eurem Fall ja eh nichts.
Sei doch nicht gleich so mutlos.. Du könntest aus der kühleren Umgebung vielleicht etwas überzeugender "rüberkommen" und nicht immer so extrem irreale Thesen aufstellen.. , wie z.B. deine Auslegung des Begriffes "Romantisieren" .. ;D

Zitat
Jetzt muss ich noch Packen und mich noch von vielen Freunden verabschieden, die ich in den letzten 8 Monaten oder schon lange davor kennen gelernt habe. Die meisten sind Thais aus dem Isaan.


An der zu thailastigen Zusammensetzung deines Freundeskreises wird es liegen,  daß du dich von deren "Menthalität" hast infizieren lassen und in Diskussionen mit gesunden Farangs häufig so gewöhnungsbedürftig reagierst.  ;)

Zitat
Zum Glück wissen die nicht alles darüber, was Menschen wie Ihr über sie und ihre Menthalität für eine Meinug verbreiten. Sonst gäbs hier bald überhaupt keine Visas mehr.

Die ahnen bestimmt noch nicht einmal, wie heftig und ausdauernd wir um die besten Möglichkeiten streiten , ihnen helfen zu können.  Von dir kann ihnen leider nicht nachhaltig zu besseren Lebensbedingungen verholfen werden, denn du hältst das Thai-System ohnehin für besser als unser Sozialsystem, denn es zwingt zum Familienzusammenhalt..und führt auch zur Produktion von möglichst viel Nachwuchs, um im Alter genügend Versorger zu haben.   :-) 
 
Interessant fand ich dazu einen Leserbrief, den ich heute in der Tageszeitung Neue Westfälische gelesen habe. Der Schreiber berichtete u.a. auch etwas, was dir in Bezug auf das von dir so geschätzte Thai-System  der aus der Not geborenen "Familien-Minisozialsysteme" zu denken geben sollte..

Zitat:  "So ist die Denkweise des Ungebildeten (Anmerkung Kubo: ..des benachteiligten Isaaners" ) . Wenn ich sieben Kinder habe, dann können die mich im Alter besser versorgen als nur eines. (Anmerkung Kubo : ..wie im "egoistischen" Europa)
Falsch gedacht , denn : Sieben arbeitslose Kinder zahlen nichts in die Kasse und können schlechter helfen als ein einziges, dem es gut geht.."

Zitat
Ich kann mit den Thais gut leben.
So lange du ihnen dank deines dicken Farangeinkommens als thaibehördlich geprüfter Geldbringer und nicht als Geldholer oder gar als Konkurrent begegnest,  haben sie auch nichts gegen dich..

Zitat
Ich respektiere sie und sie respektieren mich.


Sie dulden dich..und respektieren den Farang , der nach gängiger Thaimeinung den Vorzug hat, bereits mit einem goldenen Löffel im Mund geboren zu sein.. ;D   Du genießt als Farang in der Thaihierarchie einen Sonderstatus.  Als 5. Rad am Wagen zwar, weil du nie zum Thai werden kannst, aber dank der dir zugedachten oder tatsächlich bestehenden Finanzkraft sieht man dich "seitlich oben" .  Besser kennenlernen könntest du deine vielen Thaifreunde aber, wenn sie dich als Pleitegeier entlarvt hätten und du daher von ihnen automatisch und mentalitätsbedingt "ganz unten" eingeordnet würdest.

Auch als "Kiniau" könntest du sie und ihre Mentalität schon erheblich besser kennenlernen, obwohl nicht ganz so gut , wie es ein echter Pleitegeier vermag, denn die vage Hoffnung, daß aus dem "Farang-Kiniau" vielleicht nach intensiver Behandlung duch eine reizende Thai-Psychologin doch noch ein "djai dee" werden könnte, bleibt schließlich immer noch bestehen..

Zitat
Dass Ihr das nicht verstehen könnt ist doch völlig klar. Denn wie man in den Wald ruft, so schalt es zurück.

"Wir" verstehen das alles schon recht gut, verlaß dich ruhig drauf.  In den Thaiwald rufen wir hinein,  wie es von uns erwartet wird: "Euro !"..Euro! "; ..  und wenn wir richtig Glück haben,  erschallt auch ein freudiges , fremdsprachiges Echo : Khobkhun..Khobkhun maak....   ;D

« Letzte Änderung: 04. Juni 2009, 23:09:40 von Kubo »
Gespeichert

Moesi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.135
Re: Wie kann man den Menschen aus dem Isaan helfen ?
« Antwort #362 am: 04. Juni 2009, 23:56:29 »

"Menschen" wie Dir sollte man kein Thai Visum mehr ausstellen.



Moesi hat 24 Stunden Urlaub zum Nachdenken.

Das ist ausdrücklich nur eine kleine Verwarnung. Aber wer anderen sogar schon in Diskussionen, in denen es eigentlich um gar nichts geht, die Menschlichkeit abspricht (bzw. sich durch Gänsefüßchen sehr subtil und geradezu profi-mäßig davon distanziert), befindet sich für mich im gleichen Fahrwasser wie jene, die damals allen Andersdenkenden und Andersartigen gleich von Anfang konsequent an das Menschsein überhaupt absprachen.

In letzter Konsequenz wurden damals dann alle "Nicht-Menschen" bzw. Nicht-Arier oder "Untermenschen" mit Ratten verglichen und entsprechend entsorgt.

Ein sehr unschönes Gschmäckle, das sich hier eingeschlichen hat, finde ich. Ich hoffe, daß wir so etwas künftig hier nicht mehr lesen.

MfG hmh.
« Letzte Änderung: 05. Juni 2009, 05:34:43 von hmh. »
Gespeichert
"Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung der Leute, die die Welt nie angeschaut haben." (Alexander von Humboldt)

Kubo

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.894
Re: Wie kann man den Menschen aus dem Isaan helfen ?
« Antwort #363 am: 05. Juni 2009, 03:48:36 »


"Menschen" wie Dir sollte man kein Thai Visum mehr ausstellen.


Genau, ..ich finde auch, daß man Leuten, die sich mit Thailand und seinen Bewohnern schon recht gut auskennen, nach routinemäßiger Überprüfung von z.B.  Qualitätstouristen-Status und Vorsorge-Kontrolle der ausreichend mitgebrachten Geldmittel die umständlichen Visa-Formalitäten ersparen und ihnen die Einreise bei Vorlage des gültigen Reisepasses oder Personalausweises ermöglichen sollte.  8)

Gespeichert

namtok

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 23.286
Re: Wie kann man den Menschen aus dem Isaan helfen ?
« Antwort #364 am: 05. Juni 2009, 06:30:29 »

Zitat Moesi: 

Zitat
Hätte ich unrecht mit meiner Aussage, wäre der Nordosten gegenüber den übrigen Landesteilen nicht rückschrittlich



Ich tippe mal eher auf ungleiche Ausgangsbedingungen:  Geographisch (abgelegen, unfruchtbare Böden) und klimatisch (weniger Regen) benachteiligt, das wirkt lange nach...





Gespeichert
██████

drwkempf

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.918
Re: Wie kann man den Menschen aus dem Isaan helfen ?
« Antwort #365 am: 05. Juni 2009, 17:20:45 »

"Ich tippe mal eher auf ungleiche Ausgangsbedingungen:  Geographisch (abgelegen, unfruchtbare Böden) und klimatisch (weniger Regen) benachteiligt, das wirkt lange nach..."

Das gibt es in Deutschland auch! Jetzt endlich verstehe ich das Nord-Süd-Bildungsgefälle :D :D :D

Nein, nein, der Grund für das Bildungsgefälle in Thailand liegt zum großen Teil in der Einsicht der großstadtfernen Bevölkerung, dass man sich durch harte Arbeit leicht den ganzen Tag versauen kann!!!
Gespeichert
Tu ne quaesieris scire nefas quem mihi quem tibi finem di dederint

Kubo

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.894
Re: Wie kann man den Menschen aus dem Isaan helfen ?
« Antwort #366 am: 05. Juni 2009, 21:08:54 »

"Nein, nein, der Grund für das Bildungsgefälle in Thailand liegt zum großen Teil in der Einsicht der großstadtfernen Bevölkerung, dass man sich durch harte Arbeit leicht den ganzen Tag versauen kann!!!

Das spricht eigentlich für das Vorhandensein einer beachtenswerten Intelligenz.., die nur noch in bessere Bahnen gelenkt werden müßte.  Ich glaube nicht, daß "Faulheit" der armen Landbevölkerung die Hauptursache für das Bildungsgefälle ist.

Die Kinder der armen Isaanbauern haben in ihren Eltern keine ordentlichen "Förderer" , die sie auf den Weg "nach oben" bringen und wenn nötig , sogar "treiben"  können. 

In den Großstädten wimmelt es zwar auch von Ungebildeten, doch konzentriert sich dort auch die "Elite" der Wohlhabenderen, denen es derart gut geht, daß ihre Kinder bereits beim Start ins Schul- und Berufsleben immer die besseren Startpositionen einnehmen.

Trotzdem zieht es die Kinder der Landbevölkerung in die Städte und dort erzielen viele von ihnen... trotz zu beobachtender Unterbezahlung und Ausbeutung durch "gebildete" Arbeitgeber.. durch fleißiges Arbeiten erheblich bessere Einkünfte, als es "auf dem Land" möglich gewesen wäre.

Ein mir bekannter Thai (inzwischen "trockener"  Alkoholiker.. ;D) , der es im Isaan bisher zu nichts gebracht hatte,  hat z.B. kürzlich von seinem in der Stadt arbeitenden Sohn und dessen Frau ein Stück Land im Isaan geschenkt bekommen und sein Moped wird auch vom Sohn abbezahlt, der in der Stadt auf dem Bau als Schweißer arbeitet. 

Ich kenne aber auch ein anderes Beispiel, wo es an der Faulheit der Tochter einer Isaanbäuerin lag, daß sie es trotz aufopfernder finanzieller Hilfe der Mutter zu nichts gebracht hat.  Die Bäuerin hatte sogar ihr Gold verkauft und sich mit 100.000 Baht verschuldet, um die Schulausbildung ihrer Tochter zu finanzieren.  Das faule Stück hat aber nicht viel gelernt, sondern sich lieber mit ihrem Freund ein bequemes Leben gemacht.  Schule natürlich ohne Abschluß verlassen und der größte Hammer war dann noch, daß die wohlhabenden Eltern des jungen Thaimannes dieses Mädchen dann ins Auto gepackt und der Isanbäuerin zurückgebracht haben.  Die sollte dafür sorgen, daß die Tochter ihren Sohn und Geschäftserben zukünftig nicht mehr belästigt... ;D 

Das Ende vom Lied war das aber auch noch nicht. Die arme Bäuerin wurde nochmals von ihrer faulen Tochter zur Kasse gebeten, denn die hatte vom zukünftigen Geschäftserben leider ein Kind im Bauch, welches nun auch noch auf Kosten der armen Bäuerin abgetrieben werden mußte zum Preis von ca. 10.000 Baht.. 8)

Und dann ?  Alle Rosabrillenträger bitte jetzt besonders aufgepaßt ..!!   

Die Geschichte ist immer noch nicht zu Ende.  Die Mutter , also die arme Isaanbäuerin hatte nämlich auch schon gehört,  daß es Farangs geben soll , die gern eine hübsche , ledige und ( fast  :-))  unschuldige junge Thai vom Dorf  heiraten würden, weil die doch viel besser sind,  als Service-Ladies oder gar die schrecklichen deutschen Emanzen. Darum hat sie meine Frau gefragt, ob wir uns nicht mal nach so einem liebebedürftigen Farang-Mann für ihre Tochter umsehen könnten.

Leider kam sie mit diesem Wunsch bei uns an die völlig falsche Adresse. Man will schließlich Mensch bleiben und nicht noch behinderte ( durch ihre Rosabrille..  ;)) eigene Landsleute ins sichere und kostspielige Verderben schicken.. ;D


Gespeichert

Scottie

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 202
  • Das Leben ist zu kurz, um sich zu sorgen.
Re: Wie kann man den Menschen aus dem Isaan helfen ?
« Antwort #367 am: 05. Juni 2009, 21:22:33 »


Leute...Leute....

Hier stäubt's aber wieder in der Isaansteppe  ???

...und irgendwie erinnern mich die Wortgefechte an vergangene, nicht weit zurück liegende Jahre  :-)

...als sich der Palmenprediger noch rechtfertigenderweise und enthusiastisch motiviert gegen die bösen germanischen Hochdruckreiniger behauptete und von den stämmigsten Büffelrücken seine romantischen Standpunkte verkündete.
Zwischenzeitlich wie zeitbegleitend merkt aber auch der kühnste temporäre Hobbyfarmer mit isaanischen
Ambitionen gleichwohl, dass die Verteidigung rosabebrillten Gedankenguts all zu oft im siamesischen Nirvana entschwindet und keine Früchte trägt, somit also vergebliche Liebesmühe darstellt.
Denkweise, Mentalität, Familienclan und weitere Umstände im nahen und fernen Umfeld prägen uns und die ererbten Gene bewirken ein Übriges.
Es scheint, dass man den Isaan und seine Menschen liebt, oder eben nicht. Oder flexibel, weltoffen, romantisch und liebherzig ist...oder eher egoistisch, berechnend, misstrauisch ? Die nötige Intelligenz und den Durchblick eines allwissenden Farangs natürlich vorausgesetzt.  8)

However...ich wünsche bescheiden weiterhin viel Spass beim fruchtvollen argumentieren und lamentieren.

So long
Euer Büffelreiter Dr. Scottinavarachit




Gespeichert

crazyandy

  • Gast
Re: Wie kann man den Menschen aus dem Isaan helfen ?
« Antwort #368 am: 05. Juni 2009, 21:28:17 »


warum wollt Ihr denn den Menschen AUS dem Isaan helfen, vielleicht gefällt es Ihnen da und Sie möchten da wohnen bleiben. Odrr wollt Ihr den Isaan für die Farangs alleine  ??? ??? --C --C .
Gespeichert

Kubo

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.894
Re: Wie kann man den Menschen aus dem Isaan helfen ?
« Antwort #369 am: 06. Juni 2009, 01:50:28 »


warum wollt Ihr denn den Menschen AUS dem Isaan helfen, vielleicht gefällt es Ihnen da und Sie möchten da wohnen bleiben. Odrr wollt Ihr den Isaan für die Farangs alleine  ??? ??? --C --C .

Der Threadtitel lautet : Wie kann man den Menschen aus dem Isaan helfen.. Von "wollen" steht da nichts.. Das kommt vielleicht später, wenn man weiß, ob man es überhaupt kann.. ;)
Gespeichert

crazyandy

  • Gast
Re: Wie kann man den Menschen aus dem Isaan helfen ?
« Antwort #370 am: 06. Juni 2009, 01:56:40 »

 :D @ Kubo  lasse sie doch im Issan warum möchtet Ihr die armen Menschen denn umsiedeln, und vorallem wohin  ??? ??? --C --C --C

 ;) ;) ich troll mich wieder .
« Letzte Änderung: 06. Juni 2009, 02:03:22 von crazyandy »
Gespeichert

Profuuu

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.179
Re: Wie kann man den Menschen aus dem Isaan helfen ?
« Antwort #371 am: 06. Juni 2009, 02:30:26 »

@crazyandy,

mancher hat aber schon verstanden, warum du aus fettgedruckt hast. 

Kannst du mir mal bitte aus der Mutter helfen?  :D
Gespeichert
mfG
Professor Triple U

Kubo

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.894
Re: Wie kann man den Menschen aus dem Isaan helfen ?
« Antwort #372 am: 06. Juni 2009, 04:07:53 »

@ Crazyandy ,

..dein unübersehbar fett gedrucktes "aus"  ;) war in meiner Antwort bereits berücksichtigt, falls dir das entgangen sein sollte.

Wenn jemand Menschen aus dem Isaan helfen möchte, kann er das von mir aus gern machen, wenn er`s kann.

Leute, denen dort herausgeholfen werden könnte, weil sie es wollen, gibt es bestimmt.  Es sind viele, meist weibliche Thais, aber vermutlich auch einige dort trotz ..oder mit.. Thaihilfe "ab- oder ausgebrannte" Farangs.

PS: Während hier noch über die Isaanhilfe diskutiert und theoretisiert wird, ist man an anderer Stelle schon erheblich weiter und es geht nur noch um einige Detailfragen : 

http://forum.thailand-tip.com/index.php?topic=2365.75




 

« Letzte Änderung: 06. Juni 2009, 04:25:30 von Kubo »
Gespeichert

namtok

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 23.286
Re: Wie kann man den Menschen aus dem Isaan helfen ?
« Antwort #373 am: 06. Juni 2009, 08:26:06 »

Es gibt kaum noch ein Land , in dem die Spezies "Homo Isanenis"  nicht vertreten ist, in den Weltmetropolen sowieso aber auch am A.... der Welt.

U.a. Kibbuzbewirtschaftung in der Wüste, Wattwürmerpuhlen in Kanada, Weinlese Down Under  usw.    und die meisten haben sich selbst "AUS dem Isaan" geholfen...
Gespeichert
██████

Moesi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.135
Re: Wie kann man den Menschen aus dem Isaan helfen ?
« Antwort #374 am: 06. Juni 2009, 16:26:36 »

"Menschen" wie Dir sollte man kein Thai Visum mehr ausstellen.



Moesi hat 24 Stunden Urlaub zum Nachdenken.

Das ist ausdrücklich nur eine kleine Verwarnung. Aber wer anderen sogar schon in Diskussionen, in denen es eigentlich um gar nichts geht, die Menschlichkeit abspricht (bzw. sich durch Gänsefüßchen sehr subtil und geradezu profi-mäßig davon distanziert), befindet sich für mich im gleichen Fahrwasser wie jene, die damals allen Andersdenkenden und Andersartigen gleich von Anfang konsequent an das Menschsein überhaupt absprachen.

In letzter Konsequenz wurden damals dann alle "Nicht-Menschen" bzw. Nicht-Arier oder "Untermenschen" mit Ratten verglichen und entsprechend entsorgt.

Ein sehr unschönes Gschmäckle, das sich hier eingeschlichen hat, finde ich. Ich hoffe, daß wir so etwas künftig hier nicht mehr lesen.

MfG hmh.

Ja, das mit den Gänsefüsschen war Absicht. Und das Geschmäckle stört mich auch. Nur anders, als Du das hier verstanden hast:
Mir kommt dieses übel modernde Geschmäckle hoch, wenn ich Posts lese wie #361:
Die Methode, wie jede positive Erfahrung mit Thais mit selbsternannten "Fakten" konsequent in den Dreck gezogen wird.
Frei nach dem Moto: "Die Thais machen das mit allen".
Und wer's nicht glaubt ist entweder "zu naiv", "rosabebrillt" oder bereits "von ihrer Denkweise infiziert".
Diese Denkweise macht aus dem "Geschmäckle" den eigentlichen Gestank!

Nehmen wir mal die Sätze hier:

-An der zu thailastigen Zusammensetzung deines Freundeskreises wird es liegen,  daß du dich von deren "Menthalität" hast infizieren lassen und in Diskussionen mit gesunden Farangs häufig so gewöhnungsbedürftig reagierst.

-So lange du ihnen dank deines dicken Farangeinkommens als thaibehördlich geprüfter Geldbringer und nicht als Geldholer oder gar als Konkurrent begegnest,  haben sie auch nichts gegen dich..

-"Wir" verstehen das alles schon recht gut, verlaß dich ruhig drauf.  In den Thaiwald rufen wir hinein,  wie es von uns erwartet wird: "Euro !"..Euro! "; ..  und wenn wir richtig Glück haben,  erschallt auch ein freudiges , fremdsprachiges Echo : Khobkhun..Khobkhun maak....

Ähnliche Sätze kannst Du regelmässig in Post von Ferdinand/Kubo(?) finden. 
Aber anders als er/sie hier immer wieder suggerieren wollen, spricht hier nicht ihre/seine(?) Erfahrung heraus, sondern nur abgrundtiefer Hass und Verblendung gegen das ganze Volk. Fast genau so wie "damals".

Ich habe in Thailand mit Farangs zu tun, die seit bis zu 42 Jahren dort leben und hab mit ihnen immer wieder über solche Zitate aus diesem Forum diskutiert.
Keiner von Denen, kann auch nur einen Bruchteil dieses Hasses - oder gar Verfolgungswahnes einzelner Herren hier im Forum verstehen (Ausser mit Vergleichen zu "damals").
Natürlich hat praktisch jeder langjährige Besucher hier sein "Lehrgeld" bezahlen müssen. Aber ihre Wut richtet sich auf die einzelnen Missetäter und nicht gleich gegen das ganze Volk der Thais!
Niemand bestreitet, dass es auch unter den Thais schlechte Menschen gibt, vor denen man allzu blauäugige "Neuverliebte" besser warnen sollte.
Aber es gibt auch sehr viele Gute, die mit solchen kollektiven Parolen absolut unberechigt verurteilt werden (genau wie "damals").
Und jeglicher Versuch über solche Menschen zu sprechen, wird von Ferdinand/Kubo(?) gleich im Keim erstickt, weil Jeder, der positive Erfahrungen über Thais berichtet von ihrer Metthalität infiziert worden ist (genau wie damals).
Ähnliche Zitate findest Du quer durchs ganze Forum.

Ich bin nach wie vor der Meinung, dass man Menschen, die mit solch einer Verblendung und solche einem HASS gegen die Thais nicht mehr nach Thailand lassen sollte.
Auch damit wäre ein wichtiger Schritt getan, den Thais UND den Expatszu helfen.
Wenn Du mir diese Meinung nicht zulässt, steht es Dir natürlich frei mich jederzeit in diesem Forum ganz zu sperren.
Das wär dann aber nicht mal mehr nötig, weil meine Toleranz gegen das "damalige" Denken auch seine Grenzen hat.
Ich hoffe, Du verstehst, wie ich das gemeint habe. Ich bin nicht für dieses "Geschmäckle", sondern entschieden dagegen.
Darum platzt mir manchmal der Kragen.

Gruss, inzwischen wieder aus Europa
Stefan

« Letzte Änderung: 06. Juni 2009, 16:33:07 von Moesi »
Gespeichert
"Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung der Leute, die die Welt nie angeschaut haben." (Alexander von Humboldt)
Seiten: 1 ... 24 [25] 26 ... 40   Nach oben
 

Seite erstellt in 0.044 Sekunden mit 24 Abfragen.