ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Aktuelle Nachrichten und Neuigkeiten aus Thailand und den Nachbarländern.
http://thailandtip.info/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info
Seiten: 1 ... 31 [32] 33 ... 40   Nach unten

Autor Thema: Wie kann man den Menschen aus dem Isaan helfen ?  (Gelesen 53437 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Moesi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.135
Re: Wie kann man den Menschen aus dem Isaan helfen ?
« Antwort #465 am: 14. Juni 2009, 02:03:39 »

Zitat
An dieser Stelle ein grosser Dank an die vielen Poster der positiven Aspekte des Lebens in Thailand, die sich nun endlich so zahlreich gemeldet haben.

Die/DEN Zerpfluecker brauchen wir nicht, er wird sich TOTLAUFEN, sobald wir ihm kein ‘Futter’ mehr liefern, sprich nicht mehr darauf reagieren/antworten.

Komischerweise reagieren die „vielen Poster der positiven Aspekte“ regelmäßig, aber eben leider viel seltener mit ernstzunehmenden Beispielen für selbige positiven Aspekte, stattdessen meistens wie du, mein blauer Freund, mit Sprechblasen und dem Versuch Kubo und mir konstruierte Aussagen in den Mund zu legen.  ;)

Könnte das vielleicht daran liegen, dass jeder Versuch einen positiven Aspekt zu erwähnen, von gewissen Hochdruckbeständigenpanzerglasschweissbrillenträgern gleich im Ansatz "zerpflückt" wurde? ;)

Mir jedenfalls gibt die recht unerwartete "Entwicklung" in diesem Thread neue Hoffnung.
So manches im Leben lässt sich nur erreichen, wenn man nicht zu früh aufgibt.
Das gilt im Isaan vermutlich genau so, wie in gewissen Thailand-Foren  ;D

Gruss, Stefan
Gespeichert
"Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung der Leute, die die Welt nie angeschaut haben." (Alexander von Humboldt)

Moesi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.135
Re: Wie kann man den Menschen aus dem Isaan helfen ?
« Antwort #466 am: 14. Juni 2009, 06:07:55 »


Und hier noch was für die, die immer noch glauben, ich hätte mehrere Nicks:

http://forum.thailand-tip.com/index.php?topic=2665.0

Danke Profuuu!

Gruss, Stefan
Gespeichert
"Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung der Leute, die die Welt nie angeschaut haben." (Alexander von Humboldt)

Bankal01

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 111
Re: Wie kann man den Menschen aus dem Isaan helfen ?
« Antwort #467 am: 14. Juni 2009, 06:30:43 »


Und hier noch was für die, die immer noch glauben, ich hätte mehrere Nicks:

http://forum.thailand-tip.com/index.php?topic=2665.0

Danke Profuuu!

Gruss, Stefan


@Moesi

Die Geschichte mit deinen fünf Nicks erwies sich als Foren-Ente der ich auf den Leim gegangen bin :o.

Deshalb entschuldige ich mich für meine Aussagen in meinem Beitrag 425.
« Letzte Änderung: 14. Juni 2009, 06:34:45 von Bankal01 »
Gespeichert

astronaut007

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.198
  • es blüht, es glüht, ich und das Gestüt!
Re: Wie kann man den Menschen aus dem Isaan helfen ?
« Antwort #468 am: 14. Juni 2009, 08:08:33 »

Ich amüsier mich beim lesen der postings hier und stelle fest, dass sich in allen Texten etwas Wahrheit finden lässt. Auch dem Schreiber Sensor muss man bedingt Richtigkeit zugestehen, allerdings bin ich glücklicherweise Schweizer, und vielleicht ahnt nun Sensor schon was. Wenn nicht, dann soviel hierzu: Heiner Geissler ist ein Fan des Schweizer Systems und dies nicht grundlos.
Nun möchte ich aber die, die mit 20 nach acht-Mi(e)nen diesen Beitrag auf zu konternde Inhaltsteile röntgen, etwas zur Erheiterung beitragen mit einem tatsächlichen Erlebnisablauf gestern.
Ich habe mich mit dem Umzug hierher aus dem Korsett unseres Sozialsystems die obligatorischen Versicherungen betreffend freigestellt. Da ich nun hier weder Krankenkasse noch Unfallversicherung hatte, beauftragte ich meine Frau, hiefür zu sorgen, dass hier eine vernünftige Lösung zu suchen sei, mindestens unfallbezogen, man weiss ja nie. Krankenkasse zu teuer (Internetofferten aus der BRD 492 Euro monatlich) und Einheimische schliessen meine Krankheit und deren mögliche Zusammenhänge mit anfallenden Problemen aus, auf den Punkt gebracht, wenn’s kalt ist, kann ich mit Geldscheinen heizen, kommt aufs selbe raus.
Wir haben einen Freund, einiges weg von uns, ca 50km, Geschäftsführer einer Transportfirma, der uns Öl- und Luftfilterwechsel praktisch zum Nulltarif plus Einladung zum Mittagessen auswärts tätigte, ja, das gibt’s in Thailand auch, liebe Leser. Als es mir draussen zu heiss wurde, brachte man mich ins klimatisierte Büro brachte, wo nach kurzer Zeit auf wundersame Weise ein Mann mit weissem Hemd, Krawatte und hübscher  Begleitung, beides Versicherungsmakler, auftauchten. Nach Klärung, was für ein Versicherungsmodell in Frage käme, begann der Papierkrieg. Und dann brauchte man natürlich Kopien meines Passes und meiner Visas. Doch oh Schreck, in diesem Büro ist ja gar kein Kopierer. Unser Freund stellte dem Versicherungsmakler sein Motorcycle zur Verfügung, um in den ca 1km entfernten Copyshop zu gehen, um dies zu tätigen. Er brauchte dafür 30 Minuten. Auf die Frage unseres Freundes, wo sein Motorcyce sei, erschrak der Versicherungsmensch und sagte, dieses hätte er völlig vergessen, er sei zurückgelaufen, hätte das Moto ganz vergessen, da er nicht gewohnt sei, sich mit so was zu bewegen. Er hatte die Lacher auf seiner Seite.
Gespeichert

Kubo

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.894
Re: Wie kann man den Menschen aus dem Isaan helfen ?
« Antwort #469 am: 14. Juni 2009, 10:16:24 »

An dieser Stelle ein grosser Dank an die vielen Poster der positiven Aspekte des Lebens in Thailand, die sich nun endlich so zahlreich gemeldet haben.

Zu noch größerem Dank wären wir den Postern,  ( die sich endlich so zahlreich gemeldet haben   ;) ) verpflichtet, wenn aus deren Meldungen auch  mindestens ebenso zahlreiche positive Aspekte des Lebens in Thailand zu entnehmen wären.. 

Besonders Moesi würde sich bestimmt sehr freuen, wenn ihm die "vielen Poster" der positiven Aspekte nun auch bei der Suche nach den von ihm bereits erkannten "vielen Vorteilen" des Thai-Systems  helfen könnten.. >:
Gespeichert

astronaut007

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.198
  • es blüht, es glüht, ich und das Gestüt!
Re: Wie kann man den Menschen aus dem Isaan helfen ?
« Antwort #470 am: 14. Juni 2009, 11:04:10 »

An dieser Stelle ein grosser Dank an die vielen Poster der positiven Aspekte des Lebens in Thailand, die sich nun endlich so zahlreich gemeldet haben.

Unverbesserliche Meckerer sollten zu mindestens einem Jahr Zwangsaufenthalt wahlweise im Iran oder in Pakistan verurteilt werden können.
Gespeichert

ou1

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 434
Re: Wie kann man den Menschen aus dem Isaan helfen ?
« Antwort #471 am: 14. Juni 2009, 11:58:35 »

@KUBO / Ferdinand (zumindest gleicher Stil, ziemlich identisch !!!)

ich möchte es mal auf den Punkt bringen:

Der liebe Gott weiß alles,  KUBO weiß alles  ...  besser

ou1
Gespeichert

peter51 †

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.184
Re: Wie kann man den Menschen aus dem Isaan helfen ?
« Antwort #472 am: 14. Juni 2009, 13:00:39 »

 :D
ja Du hast mich erheitert, Astronaut.

. Nach Klärung, was für ein Versicherungsmodell in Frage käme, begann der Papierkrieg.

und ? welche Versicherung hadt Du abgeschlossen? :  ???
Tarif
Gesellschaft
etcetc.  danke für ein paar facts :-)
Gespeichert

astronaut007

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.198
  • es blüht, es glüht, ich und das Gestüt!
Re: Wie kann man den Menschen aus dem Isaan helfen ?
« Antwort #473 am: 14. Juni 2009, 13:49:14 »

:D
ja Du hast mich erheitert, Astronaut.

. Nach Klärung, was für ein Versicherungsmodell in Frage käme, begann der Papierkrieg.

und ? welche Versicherung hadt Du abgeschlossen? :  ???
Tarif
Gesellschaft
etcetc.  danke für ein paar facts :-)


Tarif Basis 3900 Baht bis 60 (jährlich)
ab 61-65 plus 20% = 4680 Baht
ab 66-70 plus 40% = 5460 Baht
ab 71-74 plus 60% = 6240 Baht
Leistungen: Spital bis 100'000Baht, bei Unfall mit Todesfolge 1000'000Baht an Hinterbliebene.

ab 75 keine Versicherungsmöglichkeit mehr

Gesellschaftsbane AIA

Auf Wunsch kann ich dir Kontaktdaten liefern, hiefür muss ich aber die Rückkunft meiner Frau abwarten, sie ist grad am einkaufen.
Ich befinde mich im Raum Chonburi, wo weilst du?
Gespeichert

Ferdinand

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 786
Re: Wie kann man den Menschen aus dem Isaan helfen ?
« Antwort #474 am: 14. Juni 2009, 15:17:45 »


@atronaut

Zitat
Unverbesserliche Meckerer sollten zu mindestens einem Jahr Zwangsaufenthalt wahlweise im Iran oder in Pakistan verurteilt werden können.

Dank Moesi wissen wir ja bereits:

Schlimmer geht’s immer!  :)

Gruß
Ferdinand
Gespeichert

Sensor

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 141
Re: Wie kann man den Menschen aus dem Isaan helfen ?
« Antwort #475 am: 14. Juni 2009, 21:28:30 »

Zitat Ferdinand Kubo in # 464:

" Schon alleine die Textfärbung, ein wahrer Paradiesvogel! "

JA ! Paradiesvogel passt gut !  :-*

Ich lebe hier nicht nur im PARADIES, sondern sogar im SCHLARAFFENLAND !
  :)

Die Bananen, Mangos, Papayas, Mangosteen, Durian, Pomelos, Litschies wachsen mir echt sonnengereift direkt in den Mund.
Das knackige Gemuese, Salat, Tomaten, Gurken, Kuerbisse, Auberginen, Zucchini, Bohnen strecken sich mir taeglich frisch zum Pfluecken entgegen.

Im Gegensatz zu den in Gaskammern kuenstlich ‘reif’ gemachten, naehrwertfreien Unreifen in den ‘zivilisierten Wohlstandslaendern’…

Die koestlich gebratenen Haehnchen ‘fliegen’ mir praktisch direkt auf den Teller. Jede Menge leckere, frisch zubereitete Gerichte aller Geschmaecker gibt’s gleich um jede Ecke.
Wasser und alle anderen Getraenke kommen direkt ins Haus geliefert.


Und FREI wie ein VOGEL bin ich auch !

FREI von all den Zwaengen, Kontrollen, Ueberwachungen, Reglementierungen, Einschraenkungen, frei von Steuern, frei von den ZWANGS-Abgaben wie Kranken- Pflege- Arbeitslosen- Unfall- Renten- Haftpflicht- Kasko- Versicherungen, ohne die ein ‘besserer’ Sozialstaatler wohl nicht mehr FREIWILLIG bereit waere, fuer sich und seine Familie zu sorgen…

FREI von all den Besserwissern, die mich nur noch sehr gelegentlich, und nur wenn ICH es zulasse, durchs Net periphaer tangieren !

Und BUNT ist auch viel LEBENDIGER, als das LANGWEILIGE Durchschnitts-Kohlenpott-Schwarz und Maeuse-Grau der ‘Risiko-Wahrscheinlichkeitsberechnungs-Managment-Nichtausserachtlassenden’ Sozialzechenzahler !

Beste Gruesse vom gluecklichen, sensorischen Paradiesvogel, der’s nicht noetig hat, es bunt zu treiben, dafuer aber unbeschwert das ungetruebte, friedvolle Leben zu geniessen weiss !
Gespeichert

Ferdinand

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 786
Re: Wie kann man den Menschen aus dem Isaan helfen ?
« Antwort #476 am: 14. Juni 2009, 23:02:48 »


@Sensor

Zitat
Ich lebe hier nicht nur im PARADIES, sondern sogar im SCHLARAFFENLAND !   


Dass die Natur und die Küche Thailands gewisse Vorzüge haben können hat hier niemand bestritten.
Dennoch sucht ein Großteil bzw. die Mehrheit der deutschsprachigen Farangs die dauerhaft in Thailand leben recht bald händeringend nach deutschem Brot, Wurst, Käse und sonstigen deutschen Nahrungsmitteln.
Das alles hat jedoch nichts mit den vielen Vorzügen zu tun die das nichtvorhandene Sozialsystem in Thailand angeblich haben soll, von dem hier momentan die Rede ist.

Zitat
Und FREI wie ein VOGEL bin ich auch !

Du bist alles andere als frei.
Du bist verpflichtet regelmäßig um ein Visum zu bitten und hierfür sogar deinen finanziellen Hintergrund aufzuzeigen.
Du darfst in der Regel nicht arbeiten und alles Geld mit dem du dir auf Zeit die Illusion der Freiheit erkaufst, musst du aus deiner Heimat einführen, entweder aus dem dortigen Sozialsystem oder weil du in der Vergangenheit dafür gearbeitet hast.

Zitat
... frei von den ZWANGS-Abgaben wie Kranken- Pflege- Arbeitslosen- Unfall- Renten- Haftpflicht- Kasko- Versicherungen,...

Im Not- und Schadensfall musst du die fälligen Aufwendungen aus eigener Tasche begleichen, sofern du die Mittel dazu hast, ansonsten bleibt dir Paradiesvogel höchstens noch die Freiheit zu verrecken.

Zitat
FREI von all den Besserwissern, die mich nur noch sehr gelegentlich, und nur wenn ICH es zulasse, durchs Net periphaer tangieren !

Ja Sensor, es kann irritierend auf die Einbildung wirken, wenn die eigene Meinung durch Fakten gestört wird. 
Da ist die Freiheit der Ignoranz zeitweilig doch viel angenehmer, wenigstens solange bis die Realität einen einholt.   ;)

Gruß
Ferdinand
« Letzte Änderung: 14. Juni 2009, 23:09:29 von Ferdinand »
Gespeichert

peter51 †

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.184
Re: Wie kann man den Menschen aus dem Isaan helfen ?
« Antwort #477 am: 14. Juni 2009, 23:13:24 »

einer von Euch 2 Beiden klingt recht verbittert ;D

danke @astronaut007  8) reicht aus, bemühe er sich nicht weiter.

nein, nicht Chonburi, eher Nordliechtenstein :D
Gespeichert

Kubo

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.894
Re: Wie kann man den Menschen aus dem Isaan helfen ?
« Antwort #478 am: 14. Juni 2009, 23:22:16 »

Nachdem Ferdinand schon das Wesentliche zur Sache geschrieben hat, nun noch eine kleine Zugabe , damit sich der vom einfachen Blaumann bereits zum Buntschreiber entwickelte Sensor nicht von mir übergangen fühlen muß.. ;)

Ich lebe hier nicht nur im PARADIES, sondern sogar im SCHLARAFFENLAND !
Die Bananen, Mangos, Papayas, Mangosteen, Durian, Pomelos, Litschies wachsen mir echt sonnengereift direkt in den Mund.

..fszinierend; ..und das üppige Wachstum dieser Fruchtpflanzen in deiner Mundnähe müßte darauf zurückzuführen sein, daß du reichliche Stickstoffvoräte bereits von Natur aus im Kopf hast und eine Düngung der Pflanzen mit weiteren organischem Düngemitteln sich daher völlig erübrigt..?   ;D

Zitat
Und FREI wie ein VOGEL bin ich auch !
"Auch" ist richtig ausgedrückt, denn es gibt mehr als genug solcher Leute.  Derartig "freie Vögel" kennen wir schon aus der Bibel :  „Sie sähen und sie ernten nicht,  doch der heimische Sozialstaat ernährt sie trotzdem..!“  Betonung auf „heimische“ .., denn Thailand ist schließlich kein Sozialstaat..  8) 

Paß daher immer gut auf dich auf, denn weil du in Thailand ernährt wirst, könntest du als freier Farangvogel  bei auftretenden , finanziellen Versorgungsengpässen schneller "vogelfrei" aus deinem "Paradies" gescheucht werden, als es dir lieb sein kann. Also immer ausreichend Geld und Vogelfutter für den Rückflug bereithalten.. ;)
« Letzte Änderung: 14. Juni 2009, 23:41:07 von Kubo »
Gespeichert

Moesi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.135
Re: Wie kann man den Menschen aus dem Isaan helfen ?
« Antwort #479 am: 15. Juni 2009, 08:42:55 »

@Moesi.....Deshalb entschuldige ich mich für meine Aussagen in meinem Beitrag 425.
Danke! Entschuldigung angenommen  ;)


Besonders Moesi würde sich bestimmt sehr freuen, wenn ihm die "vielen Poster" der positiven Aspekte nun auch bei der Suche nach den von ihm bereits erkannten "vielen Vorteilen" des Thai-Systems  helfen könnten.. >:
Die Vorteile wurden ja schon mehrfach genannt. Dass sich die Menschen im Isaan gegenseitig umeinander kümmern und auch mal Teilen können, scheint leider nicht jedem (Egoisten) als "Vorteil" einzuleuchten.


@atronaut
Dank Moesi wissen wir ja bereits:
Schlimmer geht’s immer!  :)
Na dann hast Du mir wenigstens einmal zugehört  :D


nein, nicht Chonburi, eher Nordliechtenstein :D
Heisst das, Du bist auch in Liechtenstein?
Ich bin zwar im Süden des Landes. Aber dank unserer "perfekten Infrastruktur" brauche ich mit meinem Auto weniger als 30 Minuten bis in den hohen Norden hinauf  ;D


Unverbesserliche Meckerer sollten zu mindestens einem Jahr Zwangsaufenthalt wahlweise im Iran oder in Pakistan verurteilt werden können.
Ich fange an die "Meckerer" zu verstehen: Denen gefällts im Isaan vermutlich so gut, dass sie ihn für sich alleine haben wollen  :-)

Gruss, Stefan

Gespeichert
"Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung der Leute, die die Welt nie angeschaut haben." (Alexander von Humboldt)
Seiten: 1 ... 31 [32] 33 ... 40   Nach oben
 

Seite erstellt in 0.043 Sekunden mit 23 Abfragen.