ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Aktuelle Nachrichten und Neuigkeiten aus Thailand und den Nachbarländern.
http://thailandtip.info/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info
Seiten: 1 ... 54 [55] 56 ... 66   Nach unten

Autor Thema: Touristik  (Gelesen 148674 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Wonderring

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 859
Re: Touristik
« Antwort #810 am: 18. Oktober 2017, 16:39:48 »

Moin
Zitat
Als das vor über 40 Jahren schon fest versprochen wurde, hatten wir uns schon darüber gefreut, in Bälde die Unzahl von holländischen (Niederländer ist etwas anderes!) Touristen hier los zu werden.

Daran sieht man doch : das Wetter ist nicht beeinflussbar.....trotz noch so guter Messmethoden bleiben Vorraussagen trotzdem unberechenbar....was sind schon 40 oder gar 150 jahre in der Erdgeschichte. Laesst die grosse Sintflut eben 200 weitere Jahre, auf sich warten, hat man schon mal sein Feindbild kreiert...

Umso mehr Zeit gewonnen Fluchtursachen dadurch bedingt, anzugehen  :]



Die Erde entledigt sich seiner "Laeuse" schon, wenn's ihr "zuviel" wird!  C--

LG w.
Gespeichert

dolaeh

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.677
    • http://www.smilies.4-user.de/include/Flaggen/deutschlandflagge_2.gif
Re: Touristik
« Antwort #811 am: 27. Oktober 2017, 17:08:36 »

Gespeichert


Lachnicht

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 93
Re: Thailand und Touristik
« Antwort #812 am: 05. November 2017, 16:46:12 »

Habe im Thai Tipp folgendes gelesen:
http://thailandtip.info/2017/11/05/mangelnde-fremdsprachen-faehigkeiten-der-thais-behindern-den-tourismus/
Habe mal die Routen der Kreuzfahrtschiffe angesehen aber festgestellt,dass Thailand unter den Routen der Reiseveranstallter fehlt, obwohl die Kreuzfahrten
einen regelrechten Bum erleben.Habe 2007 eine Reise von Bangkok über Ayutthaia bis Chiang May und mit dem Zug zurück mit allen Sehenswürdigkeiten.
Das sind unvergessene Erinnerungen die ich nie vergessen werde.Diese wunderschönen Tempel.
Um diesen Tourismus zu fördern müsste mehrsprachiges Personal zu Verfügung gestellt werden.Was Sicherheit anbelangt hat Thailand auch einen Nachholbedarf.
Hier könnte man viele Menschen in Brot und Arbeit bringen.
                                               mfg
                                             Norbert
Gespeichert

samuispezi

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 974
Re: Touristik
« Antwort #813 am: 06. November 2017, 16:03:54 »


Vor Koh Samui ankern in der Saison täglich mehrere riesige
Kreuzfahrtschiffe, die tausende Tagestouristen an den Strand
spülen. >:(

Die hinterlassen außer Müll, der in Samui traditionell im Wald
entsorgt wird, gar nichts.

Also bitte, bitte, ein großes Umleitungsschild im Meer verankern.

VG
Samuispezi }}
Gespeichert

Steed

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 650
  • Toleranz ist wie Hopfen und Malz
Re: Touristik
« Antwort #814 am: 07. November 2017, 01:08:35 »

@samuispezi: Die zahlen doch alle für den Landgang. Oder?
Gespeichert

samuispezi

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 974
Re: Touristik
« Antwort #815 am: 07. November 2017, 16:10:35 »

@samuispezi: Die zahlen doch alle für den Landgang. Oder?

Sicherlich machen einige wenige Gewinn.

z.B. die Taximafia, die den Landgängern gleich mal am Pier auflauert, und zu utopischen Preisen die Gäste
um die Insel karrt, und zu befreundeten Souveniershops bringt.
Nach erfolgreicher Verkaufsfahrt kehren die Taxler dann um, um sich ihr "Kickback Money" abzuholen.
Ist ja im Prinzip auch nichts Verwerfliches, wird ja überall auf der Welt so gehandhabt,
aber die Frage ist halt für mich, wie viel Tourismus verträgt eine Insel gewisser Größe.

Andere Schiffahrtslinien organisieren sich das selber und mieten eine ganze Busflotte.
Dann werden auf einmal 500 Japaner an den Chaweng Strand gekarrt, wo alle gleichzeitig
am Strand einfallen, bewaffnet mit Handykameras, die latschen dann jeden Badegast übers Handtuch
fotografieren hunderte mal den einsamen Strand  ;] stürmen danach zu Mc Donalds um endlich wieder mal was
gesundes zwischen die Kiemen zu kriegen, und sind nach einer Stunde wieder verschwunden.

Ich durfte diese Naturschauspiel schon einige Male live erleben, und ich muss zugeben, ein lustiges
Spektakel mit großem Unterhaltungswert ist das schon.

VG
Samuispezi }}
Gespeichert

Helli

  • Thailand Guru
  • *******
  • Online Online
  • Beiträge: 6.355
Re: Touristik
« Antwort #816 am: 07. November 2017, 16:31:21 »

@samuispezi: Die zahlen doch alle für den Landgang. Oder?
Ich weiß nicht, was die Reedereien bezahlen müssen, wenn die Schiffe auf Reede liegen aber wenn eine Leine an Land festgemacht wird, werden Gebühren fällig! Das dürfte weltweit überall gleich sein.
In vernünftig organisierten Staaten generieren diese "Landgänge" auch Steuern aus den durch die "Besucher" erzielten Umsätzen. Die kommunalen Organisatoren dürften mit dieser Art von Touristen auch weniger Probleme haben, denn diese brauchen keine Parkflächen (z.B. in Hamburg, Venedig, Miami etc.). Ein Flußkreuzfahrtschiff, welches bei uns 200 Gäste für einige Stunden ausspuckt, braucht keine 80 PKW-Stellplätze (die wir im Tal nicht haben!).
Allerdings erschließt sich mir nicht, was man auf einer kleinen Insel im Sand suchen soll!
Gespeichert
Ein Moselaner regt sich nicht über Dinge auf, die er nicht ändern kann.

samuispezi

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 974
Re: Touristik
« Antwort #817 am: 07. November 2017, 21:02:29 »

Also die großen Kreuzfahrtschiffe habe ich immer nur weit weg vom Hafen draußen
ankern gesehen.
Ich denke mal, die werden von dort mit kleinen Booten abgeholt, oder auch
gebracht.
p.s. und den letzten samuianischen Geschäftsmann und Spezi den ich mal auf die
Steuerbelastung angesprochen habe, der wäre mir beinahe an einem Lachanfall
kollabiert. :]

Samuispezi }}
« Letzte Änderung: 07. November 2017, 21:07:39 von samuispezi »
Gespeichert

Steed

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 650
  • Toleranz ist wie Hopfen und Malz
Re: Touristik
« Antwort #818 am: 08. November 2017, 03:55:59 »

Für irgendjemand muss es  einen finanziellen Gewinn geben. Anderst geht es in Thailand gar nicht. Selbst wenn die Amis nach ihren großen Manövern, mit ihren Flugzeugträgern vor den Küsten Pattayas und Phuket vor Anker gehen, mit tausenden von GIs an Land gehen, müssen an den thailändischen Staat pro Person ein Betrag für den Landgang entrichtet werden.
Dieser Betrag, ich kenne die Höhe nicht mehr genau, ist nicht unerheblich. Für den Empfänger also schon einmal ein saftiger Gewinn. Ob andere auch Gewinne machen und wie hoch, dürfte dem zunächst egal sein. Und ob die Insel Samui zusammengetrampelt wird, machen sich bestenfalls ein paar andere Gedanken, wenn es schon zu spät ist. Was die Vermüllung anbelangt, ist es für viele Inseln, die einst ein Paradies und noch ein Geheimtip waren, längst zu spät. Das wird siich auch nicht ändern, solange die Inseln von den Thais als Gewinnmaschinen missbraucht werden.
Aber Buddha sei Dank, kann man die Schuld auf die Touristen abwälzen, die ja vergessen, ihren Abfall zurück  mit in ihr Heimatland mitzunehmen.
Gespeichert

Wonderring

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 859
Re: Touristik
« Antwort #819 am: 08. November 2017, 13:49:13 »

Moin
Zitat
Aber Buddha sei Dank, kann man die Schuld auf die Touristen abwälzen, die ja vergessen, ihren Abfall zurück  mit in ihr Heimatland mitzunehmen.

und auch  die, die der englischen Sprache nicht maechtig seien, trifft diese Schuldzuweisung, genauso unangemessen, denn:

Dabei muss man sich doch in seiner Grundueberzeugung einmal fragen, wollen wir jetzt Tourismus, Expats, Farangs, oder nicht!

In den Koepfen scheinen das viele nicht zu wollen, weshalb dann eine Sprache zu lernen, die sie nie brauchen.

Kommunikation mit Farangs sehen viele , nicht wegen der Sprachbarriere als schwierig, sondern sowieso, auch ungeachtet einer Sprachbariere als , ueberfluessig. Das muesste sich erstmal aendern.....

Zitat
Für irgendjemand muss es  einen finanziellen Gewinn geben.
  Und die wissen auch darum.

Aber den anderen muss dies auch vermittelt werden, das die "Kaufkraft" wichtiger fuer das Land ist als, persoenliche Unzulaenglichkeiten, sogesehen muessen einige erstmal "ihre Hausaufgaben" machen, um in die Richtung etwas zu bewegen.

Deshalb nochmals der Hinweis auf ThaiTip/Lachnicht
 http://thailandtip.info/2017/11/05/mangelnde-fremdsprachen-faehigkeiten-der-thais-behindern-den-tourismus/

Wie beim Muell oben, ist die mangelnde Sprache m.M n. also nur "vorgeschoben".

L GW

Gespeichert

Steed

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 650
  • Toleranz ist wie Hopfen und Malz
Re: Touristik
« Antwort #820 am: 08. November 2017, 18:42:49 »

@Wondering: Der Thai ist in Sachen Sprache sehr zwiegespalten: Zum Einen freut er sich, wenn es einem  Ausländer es Wert ist die thailändische Sprache zu erlernen,- zum Anderen aber ist er weniger erfreut darüber, dass der Farang ihre Unterhaltungen verstehen kann...-
Gespeichert

Lachnicht

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 93
Re: Touristenbetrug in Tuerkei
« Antwort #821 am: 10. November 2017, 13:41:37 »

Wie Thai Tipp berichtet werden Thailänder die in der Türkei Urlaub machen von Türken über den Tisch gezogen.
http://thailandtip.info/2017/11/10/die-thailaendische-botschaft-warnt-vor-touristenbetrug-in-der-tuerkei/
Wobei die Türkei es am nötigsten hat Turisten zu vergraulen.
Was ist wohl der Hintergrund?Sind das Vorurteile gegenüber Buddisten?
Gespeichert

Helli

  • Thailand Guru
  • *******
  • Online Online
  • Beiträge: 6.355
Touristik
« Antwort #822 am: 10. November 2017, 15:44:32 »

Wie Thai Tipp berichtet werden Thailänder die in der Türkei Urlaub machen von Türken über den Tisch gezogen.
http://thailandtip.info/2017/11/10/die-thailaendische-botschaft-warnt-vor-touristenbetrug-in-der-tuerkei/
Zitat aus dem Link: Essen und Getränke werden dann in den Restaurants bestellt, aber die resultierende Rechnung ist über die erwartete Gebühr sehr stark aufgebläht, völlig überteuert und übertrieben. Die Touristen haben das Nachsehen und dürfen die Restaurants erst wieder verlassen, nachdem sie die unverschämt hohe Rechnung bezahlt haben.

Das Gleiche passiert auch einigen Touristen, die von einem freundlichen Türken in eine Bar oder in einen Nachtclub eingeladen wurden. Am späten Abend, wenn den Touristen dann die Rechnung präsentiert wird, fallen sie über die Wucherpreise aus allen Wolken. Alles Beschweren hilft ihnen dabei aber nicht weiter. Auch hier dürfen sie erst den Laden wieder verlassen, nachdem sie die überzogene Rechnung bezahlt haben. Zitat Ende
So 'was ist mir bisher aber nur bei den ersten Besuchen in Pattaya und Chiang Mai passiert (bei den Türken noch nicht)! :] :]

Gespeichert
Ein Moselaner regt sich nicht über Dinge auf, die er nicht ändern kann.

Wonderring

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 859
Re: Touristik
« Antwort #823 am: 10. November 2017, 16:40:47 »

Moin
Zitat
So 'was ist mir bisher aber nur bei den ersten Besuchen in Pattaya und Chiang Mai passiert (bei den Türken noch nicht)!

Wer hat denn da von Wem gelernt?  C--

LG W.
Gespeichert

samurai

  • Forenfluesterer
  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.676
  • damals
    • Sarifas
Re: Touristik
« Antwort #824 am: 10. November 2017, 18:18:50 »

Zitat
So 'was ist mir bisher aber nur bei den ersten Besuchen in Pattaya und Chiang Mai passiert (bei den Türken noch nicht)! :] :]
Mir ist in 15 Jahren hier nix aehnliches passiert. Jedenfalls nicht son scam. Natuerlich hat mich mal ein besoffener  Thai zugelabert fuer ein Bier, na und. Ich kann das ausgeben oder nicht, je nach Spassfaktor.
Aber immer wieder schoen zu wissen das sich der typische Pattaya/Phuket pauschal bis sex Tourist auf bloed so abzocken laesst. :D
samurai, der etwas andere Touri ...
Gespeichert
Ein Leben ohne Strand ist Moeglich, aber sinnlos. 
Seiten: 1 ... 54 [55] 56 ... 66   Nach oben
 

Seite erstellt in 1.463 Sekunden mit 23 Abfragen.