ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Aktuelle Nachrichten und Neuigkeiten aus Thailand und den Nachbarländern.
http://thailandtip.info/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info
Seiten: 1 ... 24 [25] 26 ... 111   Nach unten

Autor Thema: Thailand und Asien im Fernsehen  (Gelesen 274367 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Ozone

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.114
  • Bin ein wenig gealtert in letzter Zeit...
Re: Thailand und Asien im Fernsehen
« Antwort #360 am: 08. März 2011, 20:44:19 »

@uwelong

Kann man das genauer haben  ???
Gespeichert
Farangs besitzen teure Uhren, Thais haben mehr Zeit

maipenarai

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 28
Re: Thailand und Asien im Fernsehen
« Antwort #361 am: 09. März 2011, 13:26:38 »

Oberhalb der Beiträge in diesem Thread erscheinen immer mal wieder "Verlinkte Ereignisse", z.B. für heute: 
   * SWR : Sehnsucht nach Koh Samui: 09. März 2011
   * Phoenix : Leben am Mekong: 09. März 2011.
Ich ertappe mich oft dabei, dass ich mit einem Klick dorthin weitere Informationen zu den jeweiligen Sendungen abrufen will. Funktioniert aber nicht.
Also gehe ich in das Programmschema der entsprechenden Sender.
Könnten die verantwortliche Techniker im Forum diese Ereignisse nicht wirklich verlinken?
Gespeichert

khon_jaidee

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.073
Re: Thailand und Asien im Fernsehen
« Antwort #362 am: 09. März 2011, 19:33:07 »

"Verlinkte Ereignisse" bedeutet nicht mehr und nicht weniger, als daß bestimmte Ereignisse dieses Themas mit dem <<< Kalender >>> des Forums verlinkt sind.
Soll heißen - im Kalender können diese Ereignisse angeklickt werden und man landet in den entsprechenden Themen (hier also in "Thailand und Asien im Fernsehen").

Mehr als diese Verlinkung zum (foreneigenen) Kalender gibt die Software an dieser Stelle nicht her.
Gespeichert

samurai

  • Forenfluesterer
  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.713
  • damals
    • Sarifas
Re: Thailand und Asien im Fernsehen
« Antwort #363 am: 10. März 2011, 12:36:08 »

HEUTE  20:15  3Sat
   Chinas Grenzen
Tiger, Schmuggler, Festungsinsel

und wenn wa schon mal dabei sind ein TIP:
im Ersten   22.45   Angriff aus dem Internet - Wie online Täter uns bedrohen
Gespeichert
Ein Leben ohne Strand ist Moeglich, aber sinnlos. 

samurai

  • Forenfluesterer
  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.713
  • damals
    • Sarifas
Re: Thailand und Asien im Fernsehen
« Antwort #364 am: 14. März 2011, 08:50:07 »

Kabel1   22.30   Heute

The Belly of the Beast
Der ehemalige CIA-Agent Jake Hopper (Steven Segal) ist nach dem Tod seiner Frau allein für seine Tochter Jessica (Sarah Malukul Lane) verantwortlich. Jessica hat sich nun zusammen mit ihrer Freundin Sara (Elidh MacQueen) auf den Weg nach Thailand gemacht, wo die beiden Mädchen als Rucksacktouristen das Land erkunden wollen. Eines Tages erhält Jake die Nachricht, dass die Jessica und Sara von Fundamentalisten entführt wurden. Da die Behörden nicht mit Kidnappern verhandeln wollen, beschließt Jake...

Action mit Steven Segal in Thailand ...
Schaun ma mal ...
Gespeichert
Ein Leben ohne Strand ist Moeglich, aber sinnlos. 

samurai

  • Forenfluesterer
  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.713
  • damals
    • Sarifas
Asien Heute im Fernsehen
« Antwort #365 am: 16. März 2011, 11:40:31 »

Heute auf 3Sat:

01:05       Die Teeroute        Im Reich des grünen Goldes
01:45       Die Teeroute        Das Abenteuer der Reise
02:30       Die Teeroute        Geheimnisse des ewigen China
03:15       Die Teeroute        Auf der legendären Teeroute - Im Herzen von Shangri - La
04:00       Die Teeroute        Auf dem Dach der Welt
04:40       Der schwarze Schrein von Goa
Gespeichert
Ein Leben ohne Strand ist Moeglich, aber sinnlos. 

samurai

  • Forenfluesterer
  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.713
  • damals
    • Sarifas
Re: Thailand und Asien im Fernsehen
« Antwort #366 am: 27. März 2011, 20:53:50 »

02:45   WDR   28.3.  (heute nacht)
   Wunderschön! Urlaubsparadies Süd - Thailand
Unterwegs mit Tamina Kallert
Gespeichert
Ein Leben ohne Strand ist Moeglich, aber sinnlos. 

sitanja

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.090
  • Thailand - Germany
Re: Thailand und Asien im Fernsehen
« Antwort #367 am: 09. April 2011, 15:37:38 »

Arte : Städte der Extreme,Folge 2/3,Leben unter extremen Konditionen
Samstag  9.04.2011  14:20-15:05 Uhr

Folge 2/3, Leben unter extremen Konditionen
 Bangkok.
Bangkok liegt laut Weltbank-Ranking ganz vorne unter den 130 Städten, die am stärksten vom Klimawandel betroffen sein werden. Neben New York, London und Amsterdam ist auch die thailändische Hauptstadt von Überflutung bedroht. Außerdem entwickelt sich das dort herrschende tropische Klima immer extremer, so dass die Stadt in zunehmendem Maße zerstörerischen Wirbelstürmen ausgesetzt ist. Dr. Smith, der Direktor des Nationalen Katastrophenwarnzentrums, der seit dem Tsunami 2004 von sich reden macht, sagt die Naturkatastrophe voraus: Bald wird sich ein Taifun von ungeahnter Größe im Golf von Thailand bilden. In Bangkok herrscht Ruhe vor dem Sturm. 
 
Gespeichert
ich weiß ,das ich nichts weiß (Sokrates)

sitanja

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.090
  • Thailand - Germany
Re: Thailand und Asien im Fernsehen
« Antwort #368 am: 09. April 2011, 15:42:58 »

NDR : Abenteuer Zoo,Naturdokumentation
Dienstag  12.04.2011  11:30-12:15 Uhr

 Indische Elefanten, Ährenträgerpfauen und Panzernashörner.
Ein Pfau setzt auf Sichtwerbung. Er trippelt und stolziert, die prachtvollen Schwanzfedern zu einem raschelnden, farbflirrenden Fächer aufgestellt. Das macht Eindruck. Hat eine angebissen, wendet ihr der Hahn sein Hinterteil zu. Sie muss um ihn herumgehen, wenn sie seine Glanzseite genauer sehen will. Ein Spiel, mit dem er sie nach und nach gewinnen kann. Ganz anders gehen Panzernashornmänner vor, die auf Freiersfüßen wandeln. Sie müssen viel einstecken, wenn sie versuchen, dem aufgeregten Weibchen freundlich rempelnd und schmusend näher zu kommen. "Abenteuer Zoo" beobachtete, wie sich der Bulle Nadir von der Stuttgarter "Wilhelma" im thailändischen Zoo Chiang Mai an seine Braut heranmachte. Sie ist ein Geschenk des Königs von Nepal an den König von Thailand. Auch die urtümlichen Schabrackentapire brauchen Spielerqualitäten, um schließlich mit Temperament und Durchhaltevermögen das andere Geschlecht zu beeindrucken. Daran muss das junge Männchen im Zoo noch arbeiten.Das asiatische Tier mit dem Nasenrüssel findet immer weniger Lebensmöglichkeiten, seit seine Wälder kleiner werden. Gut 70 Prozent der Bewohner des Zoos von Chiang Mai gehören zu Arten, die heute stark gefährdet sind. Die zahlreichen thailändischen Besucher, aber auch viele Touristen können hier noch heimische Tiere erleben, die es in der Wildnis kaum mehr gibt. Zum Beispiel das Javanische Schuppentier, das auf Bäumen lebt, aussieht wie ein lebender Tannenzapfen und sich von Ameisen und Termiten ernährt. An Sonn- und Feiertagen herrscht Volksfeststimmung in dem weitläufigen Tierpark. Dann findet auch die Show mit dem kleinen Elefanten Mai enormen Anklang. Er führt vor, was er im Elefantentrainingszentrum Lampang gelernt hat. Dort zeigen ehemalige Arbeitselefanten den Touristen, was sie alles können mussten, bevor 1989 in Thailand die kommerzielle Abholzung der Wälder verboten wurde.  
Gespeichert
ich weiß ,das ich nichts weiß (Sokrates)

sitanja

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.090
  • Thailand - Germany
Re: Thailand und Asien im Fernsehen
« Antwort #369 am: 09. April 2011, 15:52:10 »

SF 1 : Fortsetzung folgt,Folge 2,Dokureihe
Freitag  15.04.2011  21:00-21:50 Uhr

 Der Lauf des Lebens.
Nachdem seine Mutter gestorben war, blieb ihr Sohn Martin Woodtli in Thailand. Er hat in der Zwischenzeit ein kleines Altersheim aufgebaut, in dem zehn demente Menschen aus der Schweiz und Deutschland gepflegt werden. Sie gewähren einen Einblick in ein Stück gelebter Würde in einem zwar fernen Land, dafür mit ganz viel Herzenswärme. Die Tochter einer dieser Pensionärinnen in Thailand erzählt Röbi Koller, warum das Erbe von Frau Woodtli auch für ihre Mutter so wichtig ist.


3sat : Asiens Osten
Sonntag  17.04.2011  20:15-21:45 Uhr

Philippinen/China/Vietnam/Laos/Thailand
 Auf den 1995 zum UNESCO-Weltkulturerbe ernannten Reisterrassen im Norden der Philippinen werden Reissorten auf einer Höhe bis zu 1.600 Metern kultiviert. Das inzwischen berühmteste Welterbe in China sind die tönernen Soldaten des ersten Kaisers, die seit 2.200 vor Christus sein Grab bewachen. Die 14. Etappe der Weltreise führt in den Osten von Asien.
Gespeichert
ich weiß ,das ich nichts weiß (Sokrates)

sitanja

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.090
  • Thailand - Germany
Re: Thailand und Asien im Fernsehen
« Antwort #370 am: 09. April 2011, 15:57:21 »

Arte : Die Moken
Mittwoch  20.04.2011  16:55-17:40 Uhr

An den Ufern der Andamanensee
 Auf einer abgelegenen Inselgruppe der Andamanensee zwischen Birma, Thailand und Malaysia lebt das Nomadenvolk der Moken. Auf ihren aus einem einzigen ausgehöhlten Baumstamm hergestellten Booten sind diese Seenomaden einem Leben am und auf dem Meer verhaftet und die Muschelsuche gehört traditionell zu den Grundlagen ihres Nahrungserwerbs. Das Volk der Moken ist von einem stark animistischen Glauben beseelt: Sie pflegen Riten mit seltsam anmutender Symbolik, etwa das Opferritual vor dem "Pfahl der Vorfahren". Die Moken werden von der Militärjunta in Birma verfolgt und bespitzelt, denn diese will Seenomaden mit aller Gewalt und im Widerspruch zu deren traditioneller Lebensweise sesshaft machen.
Gespeichert
ich weiß ,das ich nichts weiß (Sokrates)

sitanja

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.090
  • Thailand - Germany
Re: Thailand und Asien im Fernsehen
« Antwort #371 am: 09. April 2011, 16:06:22 »

ARD : Felix und die wilden Tiere
Samstag  23.04.2011  5:30-5:55 Uhr

Tierdokumentation
 Der Tierfilmer Felix Heidinger erzählt die Geschichte von Saw Mosche, einem Elefantenführer in Burma. Saw hat es geschafft: Vor 50 Jahren hatte er als kleiner Elefantenjunge, als sogenannter "Ouzi" begonnen. Mit Fleiß, Geschick und Ausdauer arbeitete er unermüdlich, bis er sich den ersten eigenen Elefanten kaufen konnte. Heute ist Saw Mosche stolzer Besitzer von sieben Arbeits-Elefanten. Sie arbeiten für ihn in den hohen und schwer zugänglichen Bergwäldern. Zwölf Ouzis unterhalten das Camp und führen die Elefanten. Der Tag ist vom immer gleichen Rhythmus bestimmt. Vor allem in der heißen Zeit müssen sich die Ouzis schon ab Mitternacht in den Wald aufmachen, um in der Nähe ihrer Elefanten zu sein. Die Zeit von der ersten Dämmerung bis nach Sonnenaufgang ist kostbar, denn schon bald ist es zu heiß für die Tiere und die Arbeit muss abgebrochen werden. Es ist sehr harte Arbeit, die Elefanten und Ouzis tagtäglich verrichten.
Gespeichert
ich weiß ,das ich nichts weiß (Sokrates)

sitanja

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.090
  • Thailand - Germany
Re: Thailand und Asien im Fernsehen
« Antwort #372 am: 09. April 2011, 16:18:58 »

hr : An den Ufern des Mekong
Sonntag  10.04.2011  12:00-12:45 Uhr

Eine Kreuzfahrt von Vietnam nach Kambodscha
 Von Saigon - Ho-Chi-Minh-Stadt - nach Angkor Wat - nicht nur eine Woche Fahrt auf dem Mekong sowie die Grenze zwischen Vietnam und Kambodscha liegen zwischen beiden Orten, sondern auch hundert Jahre Geschichte. Hier die "westlichste" Stadt in Vietnam mit viel kolonialer und moderner Architektur sowie einer eher ausgelassenen "französischen" Lebensweise, dort die gewaltige Tempelanlage der Khmer-Könige aus verwitterndem Sandstein. Dazu gehören aber auch Begegnungen mit der jüngeren Vergangenheit in beiden Ländern, die geprägt war von Krieg und Terror. Am Mekong dann dörfliche Lebensweise, altes Handwerk, schwimmende Märkte, der Besuch von kleinen Tempeln und Schulen. Die Momentaufnahmen auf dieser Flussreise fügen sich wie Mosaiksteinchen zusammen und ergeben ein Bild vom Leben der Menschen am Mekong.


Phoenix : Flüsse der Welt
Freitag  22.04.2011  17:00-17:45 Uhr

Mekong - Der Fluss der tausend Fische
 Der Mekong ist eine der großen Lebensadern der Erde. Er entspringt im Himalaya in einer Höhe von rund 5.000 Metern, fließt nach Laos hinab, verlangsamt dann sein Tempo, um wieder zu beschleunigen, bevor er Kambodscha und Vietnam durchquert. Auf seiner bewegten, 4.200 Kilometer langen Reise bildet er die Lebensgrundlage für Millionen von Fischern, Händlern und Bauern.
Gespeichert
ich weiß ,das ich nichts weiß (Sokrates)

sitanja

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.090
  • Thailand - Germany
Re: Thailand und Asien im Fernsehen
« Antwort #373 am: 09. April 2011, 16:28:29 »

ARTE : Holy Lola-ein Baby aus Kambodscha
Montag  11.04.2011  20:15-22:20 Uhr

Endlich ein Kind! Dieser Wunsch soll für Pierre und Géraldine, ein französisches Ehepaar, nun in Erfüllung gehen. Da Géraldine keine Kinder bekommen kann und auch der zweijährige Papierkrieg um eine Adoption erfolglos blieb, versuchen sie ihr Glück in Kambodscha. Dort angekommen wird ihnen jedoch schnell klar: So einfach ist das nicht. Sie bekommen keine hilfreichen Informationen, das System scheint undurchschaubar. Géraldine und Pierre lernen eine Menge andere Paare kennen, die mit den gleichen Problemen kämpfen. Sie fahren von Waisenhaus zu Waisenhaus und stellen jedes Mal auf ein Neues fest, dass die Nachfrage größer ist als das Angebot. Die Nerven liegen blank und die Schwierigkeiten schlagen sich auch in ihrer Beziehung nieder, die immer angespannter wird. Eines Tages wird ihnen ein kleines Mädchen angeboten, das sie für viel Geld kaufen könnten und dabei die illegalen Machenschaften von Kinderhändlern unterstützen würden. Pierre weigert sich und Géraldine, die das unmoralische Angebot sofort akzeptiert hätte, ist nervlich völlig am Ende. Sie möchte so schnell wie möglich das Land verlassen. Doch dann, ganz unverhofft, wird ihnen in einem Waisenhaus die kleine Holy Lola in die Arme gelegt. Beide sind überglücklich, dass ihr alles bestimmender Traum vom Kind endlich wahr wird. Doch so schnell können sie das Land nicht verlassen: Unzählige Papiere müssen ausgefüllt und unterschrieben lassen werden. Das Paar muss am Ende sogar zu Bestechungsmethoden greifen, um sich durch das korrupte System zu kämpfen ...

"Holy Lola" ist berührendes Drama, zärtliche Liebesgeschichte und rasantes Abenteuerkino zu¬gleich - "feinfühlig inszeniert, beeindruckend gefilmt und hervorragend gespielt vor der traumhaft schönen Kulisse eines Landes mit schmerzhafter Vergangenheit" (Blickpunkt: Film). Tavernier gewann mit "Holy Lola" auf dem Festival von San Sebastian den Publikumspreis.
 

 
Gespeichert
ich weiß ,das ich nichts weiß (Sokrates)

sitanja

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.090
  • Thailand - Germany
Re: Thailand und Asien im Fernsehen
« Antwort #374 am: 09. April 2011, 16:34:30 »

hr : Strand der Hoffnung
Sonntag  17.04.2011  9:35-10:15 Uhr

Das Leben an der kambodschanischen Küste
 Über dreißig Jahre lang war das Königreich Kambodscha touristische Sperrzone, während der Schreckensherrschaft der Roten Khmer und des darauf folgenden Bürgerkriegs in der "Schweiz Süd-Ost-Asiens". Seit 1997 herrscht Frieden - und die Urlauber kommen wieder: Im vergangenen Jahr besuchten über eine Million die berühmten Tempelanlagen von Angkor Wat. Doch die kambodschanische Küste liegt noch im Dornröschenschlaf. Die Hafenstadt Sihanoukville am Golf von Siam gilt als einer der Hoffnungsträger des jungen Fremdenverkehrs. In- und ausländische Reiseunternehmen pokern um die vorgelagerte Inselwelt, Tauchgründe und Flughafen-Lizenzen. An den Stränden kämpfen viele der knapp 100.000 Einwohner nicht nur ums Überleben, sondern auch um ein Stück vom "großen Tourismuskuchen". Vor allem die Jugendlichen hoffen auf einen künftigen Boom, der Bildung und Wohlstand verspricht. Am "Ocheauteal Beach", dem Strand der Hoffnung, verkaufen über hundert Mädchen und Jungen Snacks und Souvenirs. Sie sind Kinder armer Familien - so wie die 14-jährige Soua, die Wassermelonen, Ananas, Papayas, Drachenfrüchte und Mangos im Angebot hat. Jeden Tag legt der Teenager mit einem acht Kilogramm schweren Tablett bei über 35 Grad Celsius viele Strandkilometer zurück. Mit dem Tageslohn von bis zu zehn Dollar unterstützt Soua nicht nur ihre drei Geschwister, sondern sie bezahlt auch ihre Abendschule, Englisch- und Computerkurse: "Ich will Ärztin werden. Und meine Mutter sagt, dass ich dafür hart arbeiten muss". Durch die Expansion des Hafens und die Privatisierung von Stränden haben schon jetzt viele Einwohner ihr Land verloren - so wie auch Souas Familie. "Wir sehen die Entwicklung deshalb nicht nur positiv", sagt Souas Mutter Sarom. "Noch vor ein paar Jahren stand unsere Hütte direkt am Meer. Morgens sind wir mit der Brandung aufgewacht. Jetzt leben wir in der Innenstadt und müssen für jeden Transport bezahlen. Aber ich glaube an meine Tochter und an die junge Generation. Die Kinder Kambodschas werden unser Land in eine bessere Zukunft führen. 
Gespeichert
ich weiß ,das ich nichts weiß (Sokrates)
Seiten: 1 ... 24 [25] 26 ... 111   Nach oben
 

Seite erstellt in 0.036 Sekunden mit 22 Abfragen.