ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Aktuelle Nachrichten und Neuigkeiten aus Thailand und den Nachbarländern.
http://thailandtip.info/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info
Seiten: 1 ... 48 [49] 50 ... 111   Nach unten

Autor Thema: Thailand und Asien im Fernsehen  (Gelesen 266872 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

samuispezi

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 974
Re: Thailand und Asien im Fernsehen
« Antwort #720 am: 27. Juni 2012, 16:08:44 »



Servus, lohnt sich nicht aufzunehmen, war ein volles Fake, Strandbar von der Filmcrew aufgebaut, nach der Drehzeit sofort wieder abgerissen.
Die Pattaya-Germanisten zu topen ist wahrlich nicht einfach, aber hier ist das zweifelsfrei gelungen.

Grüße
Samuispezi }}
Gespeichert

somtamplara

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.775
Re: Thailand und Asien im Fernsehen
« Antwort #721 am: 27. Juni 2012, 20:34:31 »

Danke fuer den Hinweis. Also das werde ich mir gleich ersparen. Unverschaemheit.
Gespeichert

sitanja

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.090
  • Thailand - Germany
Re: Thailand und Asien im Fernsehen
« Antwort #722 am: 30. Juni 2012, 11:53:25 »

RTL ll : Villa Germania-Forever Young
Dienstag  3.07.2012  00:00-1:00 Uhr

Folge6/8(Wiederholung)
Pattaya, Thailand. Rund 10.000 Kilometer südöstlich der Bundesrepublik haben sich 30 Deutsche in ihrem Urlaubsparadies dauerhaft niedergelassen: Wenige Meter vom Strand entfernt leben sie in der elfstöckigen "Villa Germania", einem zur Ferienanlage umgebauten Hochhaus. In der heutigen Episode macht sich Schalke Heinz auf den Weg in die Villa Germania und zwischen Horst und Ingo kommt es zum Streit.
Gespeichert
ich weiß ,das ich nichts weiß (Sokrates)

sitanja

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.090
  • Thailand - Germany
Re: Thailand und Asien im Fernsehen
« Antwort #723 am: 30. Juni 2012, 11:56:47 »

SWR und BW : Schätze der Welt-Erbe der Menschheit
Samstag  7.07.2012  6:00-6:30 Uhr

Kulturdokumentation
Das alte Siam - Ayutthaya und Sukhothai (Thailand).
Im 14. Jahrhundert entstand ein großes Machtzentrum in Siam, dem heutigen Thailand: das Königreich Ayutthaya, "die gesegnete Stadt der Engel und Könige". Die Ruinen der Chedis, der imposanten glockenförmigen Türme, und die mächtigen Tempel- und Klosterbauten lassen noch heute die einstmalige Größe und Pracht dieser mittelalterlichen Stadtanlage erahnen. In den Kammern unter den Türmen der Chedis und des Tempels befanden sich Reliquien heiliger Männer und die sterblichen Überreste der Könige und ihrer Familien. Der Turm des Tempels Mahathat soll der Aufbewahrungsort des historischen Buddhas gewesen sein. Zwischen den Ruinen der Sakralbauten ragen immer wieder mächtige Buddhastatuen empor. Zur berühmten Darstellung des "Ruhenden Buddhas" ist eine Legende überliefert. Buddha hatte einst einem riesigen Dämon eine Predigt gehalten. Der wollte ihm aber nicht zuhören. Daraufhin hat sich Buddha selbst um ein Vielfaches größer gemacht - damit er ihm endlich zuhört und die wahre Größe respektiert, war die Bedeutung der Botschaft. Mit der Zerstörung der Stadt Ayutthaya im 18. Jahrhundert durch birmanische Truppen ging auch das Königreich Ayutthaya zu Ende. Nach aufwändigen Restaurierungsarbeiten ist die weltweit größte Tempelanlage Sukhothai, im Zentrum Thailands, wieder frei zugänglich. Es ist ein weitläufiges Gelände aus Tempelruinen und überlebensgroßen, fast magisch erscheinenden Buddhastatuen. Der thailändische König bezeichnete diese Tempelbauten als ein Symbol thailändischer Identität. Der Haupttempel, der Wat Mahathat, maß zur Blütezeit der Stadt 240 Meter in der Länge und 280 Meter in der Breite. Anders als in europäischen Gotteshäusern gab es im Tempel über 200 Orte religiöser Verehrung; Orte an denen Reliquien aufbewahrt wurden. Zum Königreich Sukhothai gehörten noch die Tempelstätten von Sri Satchanalai und Kampen Phet. Auch in Sri Satchanalai finden sich Reste von Tempelanlagen und Buddhafiguren. Der Tempel im Zentrum trägt den Namen "Der Tempel, von Elefanten umgeben". Noch heute finden sich dort steinerne Nachbildungen von Elefanten.
Gespeichert
ich weiß ,das ich nichts weiß (Sokrates)

sitanja

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.090
  • Thailand - Germany
Re: Thailand und Asien im Fernsehen
« Antwort #724 am: 30. Juni 2012, 12:00:27 »

NDR : Seide-Eine glänzende Verführung
Samstag  14.07.2012  12:45-13:30 Uhr

Seide - seit Jahrtausenden ein faszinierender Stoff. Prähistorische Funde verweisen auf Thailand als Ursprungsland, später kam China mit seiner Seidenproduktion dazu. In der Renaissance verarbeiteten vor allem die Italiener und Franzosen die Seide, deren Rohstoff jedoch weiterhin vorwiegend aus dem Osten kam. Gewonnen wird diese einzige endlose Faser in der Natur aus dem Kokon der Seidenraupe. Die Kombination von Fein und Grob macht das Besondere dieses Gewebe aus - und der Glanz. Im Laufe der Jahrhunderte wurde Seide so wertvoll wie Gold. Hochwertige Seide kommt heute immer noch vorwiegend aus den französischen und italienischen Seidenwebereien, die billigste Seide dagegen aus dem Osten. Sie ist von schlichter Webart. Genutzt wird Seide damals wie heute als Kleidungs- und als Dekorationsstoff. Der Film geht den historischen Spuren dieses glänzenden Stoffes nach, zeigt seine Herstellung und seine Liebhaber. Dazu besuchte der Autor Seidenwebereien in Lyon und Thailand. In Bangkok filmte er unter anderem bei "Jim Thompsons Silk". Dahinter verbirgt sich eines der wenigen Seiden-Spezialgeschäfte, das wegen seiner Exotik und seiner Vielfalt unter Seidenfans "der Laden" schlechthin ist. Gleichzeitig verbirgt sich hinter dem "Thompson-Haus" ein erlesenes Seidenmuseum.
Gespeichert
ich weiß ,das ich nichts weiß (Sokrates)

sitanja

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.090
  • Thailand - Germany
Re: Thailand und Asien im Fernsehen
« Antwort #725 am: 30. Juni 2012, 12:02:51 »

ZDF : Hotel Very Welcome
Dienstag  17.07.2012  00:50-2:20 Uhr

Endlich weg von zu Hause. Doch fern von ihrer Heimat wissen sie nicht, was sie anfangen sollen mit ihrer Freiheit und Einsamkeit. "Hotel Very Welcome" zeichnet ein authentisches und humorvolles Bild einer Generation von europäischen Individualtouristen, die hoffen, in Asien von sich selbst erlöst zu werden. Das tragikomische Spielfilmdebüt von Sonja Heiss lässt die Grenzen zwischen Fiktion und Realität verschwimmen und wurde vielfach preisgekrönt. Fünf Rucksacktouristen reisen durch den großen, exotischen Vergnügungspark Asien, um dem europäischen Alltag zu entfliehen. Mit reichlich Einsamkeit im Gepäck arbeiten sie in der Ferne Indiens und Thailands hart am Glücklichsein: Josh und Adam verfangen sich in der Ekstase globaler Beach-Partys. Svenja sitzt in einem Hotelzimmer in Bangkok fest und telefoniert ihrem verpassten Rückflug hinterher. Liam taumelt derweil mit erweitertem Bewusstsein durch Indien, um sich von seinen Problemen zu Hause abzulenken, während Marion in der Meditation einen Weg findet, an sich selbst zu scheitern. Am Ende der Reise wartet auf einige der Backpacker ein Neuanfang - und auf die anderen immerhin ein Anschlussflug. Regisseurin Sonja Heiss ist mehrere Monate mit ihren Protagonisten durch Asien gereist. Mit der Authentizität eines Dokumentarfilms und dem Pointenreichtum einer Komödie erzählt sie in ihrem ersten Spielfilm "Hotel Very Welcome" von der Flucht vor der Routine, der Faszination des Reisens, interkulturellen Missverständnissen und einem Telefonflirt der besonderen Art. Mit Witz und Ironie beschreibt die Regisseurin die Welt der "Lonely-Planet"-Reisenden. Vor allem aber offenbart sie die komplizierte Gefühlslage ihrer Generation.
Gespeichert
ich weiß ,das ich nichts weiß (Sokrates)

sitanja

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.090
  • Thailand - Germany
Re: Thailand und Asien im Fernsehen
« Antwort #726 am: 01. Juli 2012, 05:42:01 »

ARTE : Die großen Seebäder,Folge 3/10,Eine Reise rund um den Globus
Mittwoch  18.07.2012  19:30-20:15 Uhr

Hua Hin - Thailand.
Hua Hin beherbergt seit den 20er Jahren die Sommerresidenz der thailändischen Königsfamilie und ist das älteste Seebad des Landes. Bevor sich die königliche Verwandtschaft eigene Strandhäuser errichten ließ, stieg sie im Railway Hotel ab. Der langgezogene Bau im Kolonialstil ist weitläufig und der tropische Park mit den unglaublichen Buchsbaumskulpturen riesig. Heute besitzen viele Familien der Bangkoker High Society in Hua Hin Häuser, die sie nur ein paar Monate im Jahr nutzen. Genau wie die weniger Betuchten, die sich in Hotels einmieten, lieben sie den Strand und den leichten Wind, der die vom Smog geplagten Bangkoker durchatmen lässt. Die thailändischen Touristen besuchen am frühen Morgen oder am späten Nachmittag kurz vor Dämmerung den Strand. Im Gegensatz zu den Europäern meiden sie die brennende Sonne und gehen sogar angezogen ins Wasser und "spielen im Meer", so heißt das Baden hier, denn auch Schwimmen ist nicht ihre Sache. Für sie ist der Strand das Wichtigste. Hier lassen sie sich nieder zum Picknicken, zum Massieren, zum Essen und zum Spielen. Die alten Einwohner von Hua Hin haben einen rasanten Wandel ihres Ortes erlebt. Die meisten stammen aus kinderreichen, armen Fischer- oder Bauernfamilien und sind in einem Dorf ohne geteerte Straßen und Elektrizität aufgewachsen. Heute verdienen sie ihr Geld als Restaurant- oder Hotelbesitzer. So wie die resolute "Mem", wie sie in Hua Hin jeder nennt. "Mem", das 13. Kind eines Imbissstandbesitzers, besitzt heute ein Strandrestaurant, einen Massagesalon und ist Mitglied des Rotaryclubs Hua Hin. Die Dokumentation macht deutlich, dass die westliche Kultur, die der König einst nach Hua Hin gebracht hat, sich mit buddhistischer Gelassenheit und mystischem Geisterglauben zu einer ganz eigenen Mischung zusammenfügt. So ist das königliche Seebad weder modern noch traditionell, sondern ein mythischer Ort.
Gespeichert
ich weiß ,das ich nichts weiß (Sokrates)

sitanja

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.090
  • Thailand - Germany
Re: Thailand und Asien im Fernsehen
« Antwort #727 am: 01. Juli 2012, 19:33:14 »

WDR : Hier und heute,Reportage
Samstag  21.07.2012  18:20-18:50 Uhr

Altern im Paradies - Vom Rentnerleben in Thailand.
"Das war Liebe auf den ersten Blick. Meine Frau war drei Jahre zuvor gestorben, und dann noch mal das pralle Leben... !" Wolfgang Rabich hat seine neue Liebe, die junge Thailänderin Or, in Pattaya an der Bar kennengelernt - im Urlaub. Ein Leben ohne sie konnte sich der ehemalige Koch nicht mehr vorstellen. Also verkaufte er sein Haus in Deutschland und baute für seine junge Liebe und ihre Großfamilie ein neues Haus in ihrem Heimatdorf. Viele Geschichten beginnen genauso in Pattaya, der Stadt des berüchtigten Nachtlebens, in der ganze Straßenzüge nur aus Bars bestehen. Tausende Mädchen aus dem Norden arbeiten hier, um ihre Familien durchzubringen. Und warten auf einen europäischen Mann, der ihnen ein Haus baut. Und tausende Männer hoffen auf Liebe oder Sex. Der 78-jährige Walter Trapp würde nie aus Pattaya weggehen. Seit über 20 Jahren lebt er schon in der thailändischen Stadt: "Hier ist es billiger als in Deutschland, es ist warm und man hat immer Landsleute um sich herum. Im Supermarkt gibt's vom Weizenbier bis zur Jagdwurst alles." Auch er lebt mit seiner thailändischen Frau hier, wie viele andere Rentner auch. Er ist sich sicher, dass sie bei ihm bleibt und ihn pflegen wird, wenn er irgendwann darauf angewiesen sein sollte. Ist das Liebe oder Geschäft zwischen den deutschen Männern und ihren thailändischen Frauen? Die Reporter Tanja Reinhard und Jörg Laaks haben sich in Thailand auf Spurensuche begeben und nachgefragt.
Gespeichert
ich weiß ,das ich nichts weiß (Sokrates)

sitanja

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.090
  • Thailand - Germany
Re: Thailand und Asien im Fernsehen
« Antwort #728 am: 06. Juli 2012, 21:12:51 »

3sat : The Elephant King
Mittwoch  25.07.2012  23:30-00:50 Uhr

Jake Hunt ist vor Schulden und der Staatsanwaltschaft aus New York nach Thailand geflohen, wo er Zuflucht im Suff und in billigen Nachtclubs sucht. Sein jüngerer Bruder, der schriftstellerisch ambitionierte Oliver, reist ihm nach, um von der kontrollsüchtigen Mutter loszukommen und seine Depression zu überwinden. Während sich Oliver in das Barmädchen Lek verliebt, frönt Jake weiterhin sorglos den süßen Seiten des Lebens. Nachdem sie eine schöne Zeit in Thailand verbracht haben, droht Unheil: Um seinem kleinen Bruder Leid zu ersparen, behauptet Jake, er habe Lek bezahlt, damit sie mit Oliver anbändelt. Das Zerplatzen von Olivers Träumen markiert den Anfang einer Tragödie, die mit blutiger Konsequenz das Leben aller Beteiligten verändert.

In seinem Debütfilm "The Elephant King" lässt Seth Grossman zwei ungleiche Brüder nach Thailand reisen und konfrontiert die naive amerikanische Sehnsucht nach Exotik mit der Realität von Sextourismus und Ausbeutung.
Gespeichert
ich weiß ,das ich nichts weiß (Sokrates)

sitanja

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.090
  • Thailand - Germany
Re: Thailand und Asien im Fernsehen
« Antwort #729 am: 07. Juli 2012, 18:37:52 »

SWR : Dir Rückkehr der Sextouristen
Samstag  28.07.2012  00:00-00:45 Uhr

Der Tsunami, die Armut und die Prostitution
500.000 deutsche Männer fliegen pro Jahr für billigen Sex um die halbe Welt. Die meisten Sextouristen verschlägt es nach Thailand. Phuket ist eines der Hauptziele ihrer Sehnsüchte. Als im Dezember 2004 der Tsunami das Rotlichtviertel zerstörte, versprach die Inselverwaltung, von nun an auf "sanften Tourismus" zu setzen. Der Filmemacher Wolfgang Luck hat sich mit seinem Kamerateam aufgemacht, um die "Kehrtwende" in Phuket zu beobachten. Was er dort hautnah erlebte, war der hemmungslose Wiederaufbau der Sexindustrie. Kaum waren die Leichen vom Strand geräumt, flogen die Sextouristen wieder ein. Menschenhändler haben die im Tsunami ums Leben gekommenen Prostituierten durch illegal ins Land geschleuste Barmädchen aus Vietnam und Kambodscha ersetzt. Die jungen Frauen berichten offen über ihren trostlosen Alltag und ihren Umgang mit meist angetrunkenen deutschen Rentnern. Diese wiederum erzählen ohne jegliche Scheu, warum sie nichts dabei finden, Mädchen zu kaufen, die 40 Jahre jünger sind als sie selbst. Der Film zeigt auch, wie im Schlepptau dieses "Tourismus" Kinder in der Prostitution landen. Geschildert wird der Fall eines vorbestraften deutschen Kinderschänders, der in Pattaya verhaftet wird. In Deutschland kommt dieser Mann schließlich mit einer Bewährungsstrafe davon. Wegen Schlampereien im Prozess. "Die Rückkehr der Sextouristen" taucht ein in ein trauriges Kapitel über Geschäfte mit billigen und verletzten Gefühlen und fragt nach der Mitverantwortung der deutschen Reiseindustrie für dieses florierende Geschäft.
Gespeichert
ich weiß ,das ich nichts weiß (Sokrates)

sitanja

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.090
  • Thailand - Germany
Re: Thailand und Asien im Fernsehen
« Antwort #730 am: 09. Juli 2012, 07:40:28 »

Phoenix : Schatzsuche in Asien
Freitag  27.07.2012  21:15-22:00 Uhr

Das alte Goldland Srivijaya
Ein versunkenes, goldenes Reich - davon erzählen die Mythen Südostasiens. Erst vor wenigen Jahrzehnten entdeckte ein Forscher anhand von alten Inschriften, dass das legendäre Imperium tatsächlich existierte. Sein Name: Srivijaya - "Strahlender Sieg". Zwischen dem siebten und 13. Jahrhundert nach Christus beherrschte es die Straße von Malakka und damit den Seeweg zwischen China und Afrika. Auf der Suche nach diesem Reich hat das Filmteam zwei Wissenschaftler durch Indonesien und Thailand begleitet - zu versunkenen Schiffen, Ruinen im Dschungel und mythischen Orten.
Gespeichert
ich weiß ,das ich nichts weiß (Sokrates)

sitanja

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.090
  • Thailand - Germany
Re: Thailand und Asien im Fernsehen
« Antwort #731 am: 11. Juli 2012, 00:45:12 »

Vox : Goodbye Deutschland! Die Auswanderer
HEUTE  um  21:15-23:15 Uhr

Die Liebe zieht den Kölner Elektriker auf die thailändische Insel Ko Samui-die Liebe zu seiner Tochter Maylin.
Die Mutter der zweijährigen,eine Urlaubsliebe,ist drogenabhängig.Um mit Maylin ein gemeinsames Leben aufzubauen,
muß Dirk sich das Sorgerecht erkämpfen.
Gespeichert
ich weiß ,das ich nichts weiß (Sokrates)

TeigerWutz

  • ทหารผ่านศึก
  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.175
Ergänzung zum post von "sitanja"
« Antwort #732 am: 11. Juli 2012, 04:27:17 »

 Wer's versäumt hat, no pompem....VOX NOW  (auch in TH abrufbar!)

Auswandern für die Tochter...



Teil 1
Teil 2

 TW
Gespeichert
.

If you can't stand the heat - stay out of the kitchen!

sitanja

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.090
  • Thailand - Germany
Re: Thailand und Asien im Fernsehen
« Antwort #733 am: 13. Juli 2012, 22:57:23 »

DMAX : Das Survival-Duo: Zwei Männer ,ein Ziel
Sonntag  29.07.2012  20:15-21:15 Uhr


Einige Dschungelgebiete Thailands zählen zu den zu ältesten Wäldern der Erde. Sie beheimaten Hunderte von Säugetier-, Reptilien- und Vogelarten, herrliche Orchideen, Farne und Baumriesen. Inmitten dieser atemberaubenden Wildnis kann man die Natur von ihrer schönsten Seite erleben, aber auch von ihrer härtesten. Vor allem, wenn man sich tief im Regenwald verirrt. Schwärme von Malariamücken, Blutegel und Giftschlangen nehmen dem Dschungel jäh sämtliche Reize und verwandeln ihn in einen drückenden Alptraum. Bei über 70 Prozent Luftfeuchtigkeit funktionieren die körpereigenen Kühlsysteme nämlich nur noch eingeschränkt, weil Schweiß auf der Haut nicht mehr trocknen kann. Jeder Schritt wird damit zur Qual. Trotzdem nehmen Dave und Cody die Strapazen auf sich und zeigen, wie man der grünen Hölle lebend entkommt.

Ihr großes gemeinsames Ziel heißt: Überleben! Doch das wars dann auch mit den Übereinstimmungen beim Survival-Duo. Nur selten waren zwei so unterschiedliche Menschen so stark auf einander angewiesen wie Cody Lundin - überzeugter Vegetarier und Öko-Freak - und sein Kompagnon Dave Canterbury, ein ehemaliger Spezialeinheiten-Ausbilder beim US-Militär. Wo Cody in der Wildnis harmonischen Einklang mit der Natur sucht, setzt Dave beim anstehenden Überlebenskampf den Akzent eindeutig auf den zweiten Teil des Wortes! Bei ihren Trips von Asien bis Peru, ins "Tal der Vulkane", auf einsame Inseln oder zu den Höhlen von Belize, treffen Typen mit völlig gegensätzlichen Weltanschauungen aufeinander, die notgedrungen gemeinsame Sache machen müssen. Und die beiden sollten wirklich an einem Strang ziehen: An Hilfsmitteln darf das Survival-Dreamteam neben einer sehr spärlichen Ausrüstung nämlich nur das einsetzen, was sich gerade in den Hosentaschen findet. Und was soll man mit Zigaretten oder Kondomen im Dschungel von Laos?
Gespeichert
ich weiß ,das ich nichts weiß (Sokrates)

sitanja

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.090
  • Thailand - Germany
Re: Thailand und Asien im Fernsehen
« Antwort #734 am: 14. Juli 2012, 17:34:41 »

DMAX : Mann gegen Mann
Montag  30.07.2012  2:30-3:25 Uhr

Muay Thai in Bangkok
In dieser Episode reisen Jimmy und Doug nach Thailand, ein Land dessen Bevölkerung zu 90 Prozent aus Buddhisten besteht, die bekanntlich als sehr friedlich gelten. Trotzdem ist es die Heimat des Muay Thai, einer sehr brutalen Form des Kickboxens. Die beiden werden mit den besten Muay Thai-Meistern des Landes zusammenkommen und erfahren, was diesen Sport so gefährlich macht.

Die beiden Profikämpfer Jimmy und Doug laden den Zuschauer in dieser Doku-Serie auf eine Reise um die ganze Welt ein, um Kampfsportarten wie das kambodschanische Bokator, das israelische Krav Maga oder das chinesische Wing Chun kennen zu lernen. Auf ihrer Tour um den Globus, erforschen die gut ausgebildeten Kämpfer unterschiedliche Angriffs- und Selbstverteidigungsmethoden. In jeder Episode versuchen sie sich in einer landestypischen Technik, um herauszufinden, wo ihre Besonderheiten liegen. Dabei spiegeln die unterschiedlichen Stile jeweils die Geschichte und Kultur des Ursprungslandes wider.


Gespeichert
ich weiß ,das ich nichts weiß (Sokrates)
Seiten: 1 ... 48 [49] 50 ... 111   Nach oben
 

Seite erstellt in 0.245 Sekunden mit 22 Abfragen.