ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Aktuelle Nachrichten und Neuigkeiten aus Thailand und den Nachbarländern.
http://thailandtip.info/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info
Seiten: 1 ... 14 [15] 16 ... 111   Nach unten

Autor Thema: Thailand und Asien im Fernsehen  (Gelesen 262883 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

sitanja

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.090
  • Thailand - Germany
Re: Thailand und Asien im Fernsehen
« Antwort #210 am: 27. Juli 2010, 22:56:44 »

ProSieben : Galileo
Heute,Dienstag  27.7.2010  19:06-20:14 Uhr

Führerschein-Test in Bangkok
Jede Menge Schlaglöcher, keine klaren Vorfahrtsregeln und Linksverkehr - so sieht Autofahren in Bangkok aus. Mehr als die Hälfte aller thailändischen Fahrzeuge sind in der Hauptstadt angemeldet. Da ist Chaos vorprogrammiert. Doch gibt es überhaupt Verkehrsregeln in der Sieben-Millionen-Stadt und haben die Thais überhaupt einen Führerschein? "Galileo" findet es heraus. Und: Fake Check: Autoschaukel



VOX : Goodbye Deutschland! Die Auswanderer
Dienstag  27.7.2010  20:15-22:15 Uhr
« Letzte Änderung: 27. Juli 2010, 23:03:31 von sitanja »
Gespeichert
ich weiß ,das ich nichts weiß (Sokrates)

sitanja

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.090
  • Thailand - Germany
Re: Thailand und Asien im Fernsehen
« Antwort #211 am: 31. Juli 2010, 00:58:27 »

Phoenix : Leben im Mienenfeld
Donnerstag  8.5.2010  00:00-1:00 Uhr
Kambodschas tödliches Erbe


arte : Expo Shanghai-Der Größenwahn
Samstag  31.7.2010  13:00-13:55 Uhr


arte : 360° - Geo Reportage
Samstag  31.7.2010  19:30-20:15 Uhr
Die Bogenschützen von Bhutan


arte : 360° - Geo Reportage
Sonntag  1.8.2010  14:00-14:55 Uhr
Kung-Fu:Chinas neue Kämpferinnen


arte : China - Im Land der Dong
Montag  2.8.2010  9:15-9:55 Uhr
Doku. Frankreich 2007


arte : Flüsse der Welt
Dienstag  3.8.2010  19:30-20:15 Uhr
Mekong - Der Fluss der tausend Fische


arte : China - die mächtigen Frauen vom Lugu-See
Mittwoch  4.8.2010  10:30-11:15 Uhr
Doku. USA 2005


arte : 360° -Geo Reportage
Mittwoch  4.8.2010  13:00-13:55 Uhr
Indiens Dschungelbuchklinik


arte : Inselträume
Donnerstag  5.8.2010  00:10-00:55 Uhr
Shodoshima - Japan


arte : Laos - Die Karawane der bedrohten Elefanten
Donnerstag  5.8.2010  9:15-10.00 Uhr
Dokumentation Frankreich 2002


3sat : Thailand - der goldene Tiger
Heute,Freitag  30.7.2010  21:30-22:00 Uhr /  Samstag  31.7.2010  6:30-7:00 Uhr

In Asien zählt Thailand neben China und Südkorea zu den Globalisierungsgewinnern und hat sich vor allem mit einem starken Export Chancen erarbeitet. Doch gerade deswegen ist das Land härter von der Wirtschaftskrise getroffen als andere. Zusätzlich spaltet das Wohlstandsgefälle zwischen Bangkok und dem Rest des Landes das Urlaubsparadies. - Film über die aktuelle Situation in Thailand.


3sat : Lebensader Mekong (1/3)
Samstag  31.7.2010  18:30-19:00 Uhr


3sat : Meisterwerke der Menschheit (4/6)
Montag  2.8.2010  9:05-9:35 Uhr
Kunqu-Das Erbe der Ming Dynastie


3sat : 15 Jahre Kantha Bopha
Montag  2.8.2010  23:10-23:50 Uhr
Beat Richners Krankenhäuser in Kambodscha


3sat : Sehnsuchtsrouten - Kreuzfahrt im Reich der Drachen (1/2)
Dienstag  3.8.2010  3:55-4:35 uhr
Von Hongkong bis Saigon


3sat . Sehnsuchtsrouten _ Kreuzfahrt im Reich der Drachen (2/2)
Dienstag  3.8.2010  4:35-5:20 Uhr
Von Saigon bis Shanghai


3sat . meisterwerke der Menschheit
Mittwoch  4.8.2010  1:55-2:25 Uhr
Wayang Kulit - Der Schatten des Lebens


3sat : Pferde - der Schatz der Mongolen
Mittwoch  4.8.2010  5:30--5:45 Uhr


3sat : Meisterwerke der Menschheit
Mittwoch  4.8.2010  19:30-20:00 Uhr
Bhutan: Die Maske des Schneelöwen




« Letzte Änderung: 31. Juli 2010, 01:08:25 von sitanja »
Gespeichert
ich weiß ,das ich nichts weiß (Sokrates)

sitanja

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.090
  • Thailand - Germany
Re: Thailand und Asien im Fernsehen
« Antwort #212 am: 31. Juli 2010, 01:47:32 »

MDR : Japan - Der Marathonmönch von Kyoto
Samstag  31.7.2010  11:36-12:20 Uhr


MDR : LexiTV - Wissen für alle
Montag  28.2010  7:45-8:45 Uhr
Shanghai- Megastadt Chinas


MDR : LexiTV - Wissen für alle
Donnerstag  5.8.2010  7:40-8:40 Uhr
Dubai - Die Stadt der Superlative


NDR : Schätze der Welt
Sonntag  1.8.2010  6:45-7:00 Uhr
Melaka und Georgetown - Zentren des Fernosthandels,Malaysia


WDR : Bedrohte Paradiese
Montag  2.8.2010  22:00-22:45 Uhr
Thailand - Naturzerstörung im Tropenparadies - die Story

Feinkörnige Sandstrände, farbenprächtige Unterwasserlandschaften, märchenhafte Inseln, auf denen einst James-Bond-Filme gedreht wurden: Trotz der Unruhen in Bangkok ist Thailand nach wie vor ein Top-Reiseziel deutscher Urlauber. Ganzjährig suchen sie hier Sonne und Erholung im Tropenparadies. Doch das Paradies ist bedroht: Nach dem verheerenden Tsunami vor sechs Jahren setzte vor allem auf den Inseln Phuket und Koh Samui ein riesiger Bauboom ein. Statt Palmenhainen findet man jetzt dort Hotelbunker. Die Abholzung führte zur Erosion des Bodens


WDR : Das blaue Wunder - Im Inselreich von Raja Ampat
Dienstag  3.8.2010  20:15-21:00 Uhr
Abenteuer Erde


VOX : Goodbye Deutschland! Die Auswanderer
Sonntag  1.8.2010  13:10-15:15 Uhr


« Letzte Änderung: 31. Juli 2010, 01:55:33 von sitanja »
Gespeichert
ich weiß ,das ich nichts weiß (Sokrates)

farang

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.384
Re: Thailand und Asien im Fernsehen
« Antwort #213 am: 31. Juli 2010, 02:20:17 »

Zuerst mal Danke an Sitaja für das Fernsehprogramm. ;}
Elena Bruhn hat in Bankok den Führerschein gemacht. ???
Was ist rechts oder etwa links?wenn Interessierts! {+
Farang,Falang bezahlt sowieso. [-]

http://www.prosieben.ch/tv/galileo/videos/clip/27929-fuehrerscheintest-in-bangkok-1.1897956/
Gespeichert

sitanja

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.090
  • Thailand - Germany
Re: Thailand und Asien im Fernsehen
« Antwort #214 am: 31. Juli 2010, 02:55:47 »

Danke Dir auch farang,habe die Sendung wegen einer Geburtstagsfeier verpasst,und später vergessen in der Mediathek von Prosieben zu stöbern.


Gruß Sitanja
Gespeichert
ich weiß ,das ich nichts weiß (Sokrates)

namtok

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 22.190
Re: Thailand und Asien im Fernsehen
« Antwort #215 am: 31. Juli 2010, 03:32:45 »

Tja, erst die Theorieprüfung in der Behindertenbox  :] ( Thaiaufschrift vorne  samrap khon Phigan  :o ) und dann gleich so ein Schiff steuern wollen...  {{
Gespeichert
██████

sitanja

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.090
  • Thailand - Germany
Re: Thailand und Asien im Fernsehen
« Antwort #216 am: 31. Juli 2010, 16:23:29 »

3sat : scobel,neues über Krebs
Donnerstag  5.8.2010  21:00-22:00 Uhr

 Gespräch/Diskussion 
scobel
Neues über Krebs
 In Deutschland wird jährlich bei über 436.000 Menschen Krebs diagnostiziert. Fast die Hälfte davon stirbt an dieser Krankheit. Experten schätzen, dass die Zahl der Erkrankungen bis zum Jahr 2030 um 50 Prozent zunehmen wird, da die Menschen immer länger leben und vom Krebs insbesondere Ältere betroffen sind. Im Kampf gegen die Krankheit und die hohe Sterblichkeitsrate setzen Mediziner verstärkt auf die "targeted therapy". Hierbei werden Krebszellen mit möglichst spezifischen Molekülen attackiert. Weitere Forschungen der letzten zehn Jahre zeigen aber auch, dass epigenetische Veränderungen bei der Entstehung und dem Wachstum von Krebs besondere Bedeutung besitzen. So wird am Deutschen Krebsforschungszentrum der Mechanismus der DNA-Veränderungen der Zellen untersucht, um neue Wege der Krebstherapie zu finden. Ein weiterer Forschungsansatz ist der Einfluss der individuellen Lebensgewohnheiten. So erkranken beispielsweise in den USA mehr als 100 von 100.000 Frauen an Brustkrebs, in Thailand dagegen sind es lediglich acht von 100.000. Daher rückt der Einfluss von Ernährung und Lebensumständen immer mehr in das Interesse der medizinischen Forschung. Obst und Gemüse beispielsweise, aber auch Gewürze, Rotwein und dunkle Schokolade liefern Moleküle, die dem Körper helfen, schädliche Zellen zu vernichten, wie es in dem sehr populären Buch "Krebszellen mögen keine Himbeeren" von Richard Béliveau und Denis Gingras heißt. Zusammen mit seinen Gästen diskutiert Gert Scobel in "scobel - Neues über Krebs" über die Krankheit und ihre Heilungschancen. Bild:  3Sat 


arte : Sommer,Sonne,Strand
Samstag  7.8.2010  00:05-00:35 Uhr

Sommer, Sonne, Strand
Die bekanntesten Strände der Welt
 Thailand - Hua Hin.
Hua Hin ist der bekannteste Badeort Thailands. Den größten Anteil der Badegäste machen Urlauber aus Europa und Asien aus. Hua Hin hat aber weit mehr zu bieten als Strandmassagen. Hier macht auch die königliche Familie Thailands Sommerurlaub. Und die Thais fühlen sich ihrer Monarchie eng verbunden. Die Königsfamilie hat sogar eine Eisenbahnlinie von der Hauptstadt Bangkok nach Hua Hin bauen lassen, um ihre Residenz leichter erreichen zu können. Seitdem ziehen die Stadt und der Strand das großbürgerliche Publikum aus der Hauptstadt an. Dennoch hat sich das Fischerdorf in seiner Eigenart behauptet. Bild:  Archiv mp

Gespeichert
ich weiß ,das ich nichts weiß (Sokrates)

sitanja

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.090
  • Thailand - Germany
Re: Thailand und Asien im Fernsehen
« Antwort #217 am: 31. Juli 2010, 16:34:52 »

SWR : Schätze der Welt - Erbe der Menschheit
Samstag  7.8.2010  6:00-6:30 Uhr

Kulturdokumentation
 Das alte Siam - Ayutthaya und Sukhothai (Thailand).
Im 14. Jahrhundert entstand ein großes Machtzentrum in Siam, dem heutigen Thailand: das Königreich Ayutthaya, "die gesegnete Stadt der Engel und Könige". Die Ruinen der Chedis, der imposanten glockenförmigen Türme, und die mächtigen Tempel- und Klosterbauten lassen noch heute die einstmalige Größe und Pracht dieser mittelalterlichen Stadtanlage erahnen. In den Kammern unter den Türmen der Chedis und des Tempels befanden sich Reliquien heiliger Männer und die sterblichen Überreste der Könige und ihrer Familien. Der Turm des Tempels Mahathat soll der Aufbewahrungsort des historischen Buddhas gewesen sein. Zwischen den Ruinen der Sakralbauten ragen immer wieder mächtige Buddhastatuen empor. Mit der Zerstörung der Stadt Ayutthaya im 18. Jahrhundert durch birmanische Truppen ging auch das Königreich Ayutthaya zu Ende. Nach aufwendigen Restaurierungsarbeiten ist die weltweit größte Tempelanlage Sukhothai, im Zentrum Thailands, wieder frei zugänglich. Es ist ein weitläufiges Gelände aus Tempelruinen und überlebensgroßen, fast magisch erscheinenden Buddhastatuen. Der thailändische König bezeichnete diese Tempelbauten als ein Symbol thailändischer Identität. Der Haupttempel, der Wat Mahathat, maß zur Blütezeit der Stadt 240 Meter in der Länge und 280 Meter in der Breite. Anders als in europäischen Gotteshäusern gab es im Tempel über 200 Orte religiöser Verehrung; Orte an denen Reliquien aufbewahrt wurden. 
Schätze der Welt - Erbe der Menschheit


3sat : Vorspiele in Chiang Mai
Montag  16.8.2010  17:00-17:45 Uhr

Ährenträgerpfauen und Panzernashörner
 Im Zoo von Chiang Mai können Besucher Tiere erleben, die es in der Wildnis Thailands kaum mehr gibt. Gut 70 Prozent der Bewohner des Zoos von Chiang Mai gehören zu Arten, die heute stark gefährdet sind. Zum Beispiel das Javanische Schuppentier, das auf Bäumen lebt, aussieht wie ein Tannenzapfen und sich von Ameisen und Termiten ernährt. Der Ährenträgerpfau stellt seine prachtvollen Schwanzfedern zu einem raschelnden, farbflirrenden Fächer auf, wenn er ein Weibchen werben will. Ganz anders gehen Panzernashornmänner vor, die auf Freiersfüßen wandeln. Sie versuchen, dem aufgeregten Weibchen freundlich rempelnd und schmusend näher zu kommen. Auch die Schabrackentapire versuchen mit Temperament und Durchhaltevermögen das andere Geschlecht zu beeindrucken. An Sonn- und Feiertagen ist der weitläufige Tierpark gut besucht, und es herrscht regelrechte Volksfeststimmung. Dann findet die Show mit dem kleinen Elefanten Mai enormen Anklang. Mai führt vor, was er im Elefantentrainingszentrum Lampang von den ehemaligen Arbeitselefanten gelernt hat. Der Film "Vorspiele in Chiang Mai" erzählt vom Leben in dem thailändischen Zoo und dem Balzverhalten der Tiere dort. 
 
Gespeichert
ich weiß ,das ich nichts weiß (Sokrates)

sitanja

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.090
  • Thailand - Germany
Re: Thailand und Asien im Fernsehen
« Antwort #218 am: 31. Juli 2010, 16:42:48 »

3sat : Liebe in letzter Minute /Fernsehfilm 2002
Dienstag  17.8.2010  20:15-21:45 Uhr

Shula lebt bei ihrem Onkel Tan illegal in Hamburg und kellnert in einem Fischrestaurant. Damit sie und ihr Sohn Songkart eine Aufenthaltsgenehmigung bekommen, hat der Chef der Fischbratküche, Harald Schmidtbauer, angeboten, sie zu heiraten. Doch auf dem Weg nach Bangkok, wo sie ihren Sohn und ihr Hochzeitskleid abholen müssen, begegnet sie der Liebe ihres Lebens: Thomas Eichsfeld. Er ist zusammen mit seiner Freundin und Kollegin Katja von Bülow auf Geschäftsreise nach Bangkok unterwegs. Purer Zufall und falsche Bordkarten platzieren Shula neben Thomas. Anfangs versuchen Thomas und Shula die Anziehung zu bekämpfen, aber sie begegnen sich wieder und verlieben sich. Die Beziehung droht, Shulas Zukunft zu zerstören. Shula muss sich für Schmidtbauer entscheiden oder mit ihrem Sohn Songkart nach Thailand zurückkehren. "Liebe in letzter Minute" ist eine Liebesgeschichte zwischen der Thailänderin Shula und dem deutschen Unternehmensberater Thomas Eichsfeld.
Gespeichert
ich weiß ,das ich nichts weiß (Sokrates)

sitanja

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.090
  • Thailand - Germany
Re: Thailand und Asien im Fernsehen
« Antwort #219 am: 01. August 2010, 01:47:06 »

Es läuft gerade auf arte,die letzten Nomaden im Dschungel Borneos,Doku 2008.
Gespeichert
ich weiß ,das ich nichts weiß (Sokrates)

sitanja

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.090
  • Thailand - Germany
Re: Thailand und Asien im Fernsehen
« Antwort #220 am: 01. August 2010, 15:26:27 »

3sat : Der goldene Tempel von Gretzenbach
Freitag  20.8.2010  12:00-12:45 Uhr

Der goldene Tempel von Gretzenbach
Wie Thai-Buddhisten in der Schweiz feiern
 Während der Fahrt mit dem Zug von Zürich nach Bern taucht in ländlicher Umgebung unvermittelt ein goldener Thai-Tempel auf. Seit acht Jahren ist der Wat Srinagarindravararam in der Solothurner Gemeinde Gretzenbach das spirituelle und kulturelle Zentrum der vielen tausend Thailänderinnen und Thailänder in der Schweiz. Der Film "Der goldene Tempel von Gretzenbach" besucht ein zweitägiges Tempelfest, mit dem das achtjährige Jubiläum des Tempels gefeiert wurde. Neben buddhistischen Zeremonien gehörten auch Thai-Boxen, Sprechtheater, Tanz und exotische Speisen zum Fest.



NDR : Schätze der Welt
Sonntag  22.8.2010  6:45-7:oo Uhr
Kulturdokumentation
 Sukhotai - Die Ruinen der alten Königsstadt, Thailand.
Nach aufwendigen Restaurierungsarbeiten ist die weltweit größte Tempelanlage Sukhothai, im Zentrum Thailands, wieder frei zugänglich. Es ist ein weitläufiges Gelände aus Tempelruinen und überlebensgroßen, fast magisch erscheinenden Buddhastatuen. Der thailändische König bezeichnete diese Tempelbauten als ein Symbol thailändischer Identität. Der Haupttempel, der Wat Mahathat, maß zur Blütezeit der Stadt 240 Meter in der Länge und 280 Meter in der Breite. Anders als in europäischen Gotteshäusern gab es im Tempel über 200 Orte religiöser Verehrung; Orte an denen Reliquien aufbewahrt wurden. Der Name Wat Mahathat weist darauf hin, dass sich hier eine besondere Reliquie Buddhas befand. Zum Königreich Sukhothai gehörten noch die Tempelstätten von Sri Satchanalai und Kampen Phet. Auch in Sri Satchanalai finden sich Reste von Tempelanlagen und Buddhafiguren. Der Tempel im Zentrum trägt den Namen "Der Tempel, von Elefanten umgeben". Noch heute finden sich dort steinerne Nachbildungen von Elefanten. Sie symbolisieren eine gewaltfreie Kultur, daher schmücken ihre Statuen und Bilder Tempel, Paläste und heilige Orte. Die weit gestreuten Tempelanlagen sind 1991 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt worden. Sie sind aber auch Orte der Stille, an denen der Quell buddhistischer Weltsicht erlebbar wird.

Gespeichert
ich weiß ,das ich nichts weiß (Sokrates)

sitanja

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.090
  • Thailand - Germany
Re: Thailand und Asien im Fernsehen
« Antwort #221 am: 03. August 2010, 18:06:15 »

arte : Phuket,Kurzfilm THA 2009
Dienstag  24.8.2010  00:00-00:35 Uhr

Phuket
 Jin ist eine berühmte koreanische Schauspielerin. Sie nutzt die kurze Pause während unaufhörlicher Dreharbeiten, um ein paar Tage Urlaub in Phuket zu verbringen. Doch auch vor Ort findet sie keine Ruhe: Ihre Agentur bombardiert sie mit Anrufen und vor dem Hotel wird sie von Scharen einheimischer Fans belagert. Völlig unerwartet findet sie einen Verbündeten in Pong , dem Limousinen-Chauffeur des Hotels, der sie auf der Insel herumfährt. Obwohl sie aus völlig verschiedenen Verhältnissen stammen und nur in gebrochenem Englisch miteinander reden können, verbindet sie eine starke Gemeinsamkeit: Beide können sich noch gut erinnern, wie Phuket 20 Jahre zuvor aussah. Dieses Phuket ist aber verschwunden und existiert nur noch in ihrer Erinnerung. .



hr : Schatzsuche in Asien
Dienstag  24.8.2010  14:15-15:00 Uhr

Schatzsuche in Asien
Das alte Goldland Srivijaya
 Ein versunkenes, goldenes Reich - davon erzählen die Mythen Südostasiens. Erst zu Beginn des 20. Jahrhunderts entdeckte ein Forscher, dass das legendäre Imperium tatsächlich existiert hat. Sein Name: "Srivijaya" - "Strahlender Sieg". Zwischen dem 7. und 13. Jahrhundert beherrschte es die Straße von Malakka und damit den Seeweg zwischen China und Afrika. Auf der Suche nach diesem Reich begleitet der Film zwei Wissenschaftler durch Indonesien und Thailand. Vor der Küste Indonesiens wurden drei Schiffe gefunden. Alle gehören in die Epoche Srivijayas und belegen erstmals den Direkthandel zwischen Asien und Arabien. Der Hamburger Wissenschaftstaucher Fred Dobberphul war an der Entdeckung aller drei Wracks beteiligt. Der Film zeigt die Funde aus dem Cirebon-Wrack aus der Zeit der chinesischen Fünf Dynastien. Die verschifften Güter zeugen von unermesslichem Reichtum. Doch wo residierten die Herrscher Srivijayas? Der Kieler Historiker Hermann Kulke geht dieser Frage nach. Der Film folgt ihm auf seine Expedition ins Landesinnere Sumatras, auf der Suche nach dem Gold Srivijayas. Versunken im Dschungel liegen die Ruinen von Muara Jambi. Das Volk der Minangkabau betrachtet sich als Nachfahre dieses Königshofes und Bewahrer der uralten Kampftechnik "Silek Tuo". Sie soll vom Adel Srivijayas ausgeübt worden sein. Der Film unternimmt eine abenteuerliche Fahrt ins Hochland. Dann führt die Reise weiter nach Südthailand. Hier sind noch Tempel der buddhistischen Srivijaya-Epoche erhalten. Ihre Existenz gab der Wissenschaft lange Zeit Rätsel auf. Wo sollte man das Zentrum Srivijayas lokalisieren? Anhand von Inschriften löst der Wissenschaftler die entscheidende Frage: War Srivijaya ein Städtebund, eine mächtige "Hanse" des Ostens?
Gespeichert
ich weiß ,das ich nichts weiß (Sokrates)

sitanja

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.090
  • Thailand - Germany
Re: Thailand und Asien im Fernsehen
« Antwort #222 am: 03. August 2010, 18:32:12 »

3sat : Lebensader Mekong
Samstag  7.8.2010  18:30-19:00 Uhr

Lebensader Mekong
Folge 2/3  Asiens drittlängster Fluss, der Mekong, verbindet, trennt, ernährt und bewegt Millionen von Menschen. Für "Lebensader Mekong" folgt Daniela Lager, Moderatorin und Redakteurin des Nachrichtenmagazins "10vor10" des Schweizer Fernsehens, dem Flusslauf vom Delta am südchinesischen Meer bis ins Quellgebiet in Tibet. Ihre Reportage gibt Einblicke in eine Welt, die geprägt ist vom Lauf und den Launen des Flusses Mekong. In Laos sind Kindermönche eine Touristenattraktion. Daniela Lager möchte wissen, wie der Alltag der Kindermönche aussieht. Dafür besucht sie deren Kloster und begleitet sie bei ihrer morgendlichen Tour durch die Umgebung, bei der sie sich ihr Essen "verdienen". Weiter geht die Fahrt ins Grenzgebiet von Laos, Thailand und Burma, zum "Goldenen Dreieck". Das Gebiet ist berüchtigt für seinen Opiumschmuggel. Schwerbewaffnete Polizisten jagen dort Drogenhändler.



MDR : LexiTV - Wissen für alle
Montag  9.8.2010  7:45-8:45 Uhr

Vietnam - Land des Drachens
 Endlose Küsten, üppige Regenwälder, schroffe Berge und nicht zuletzt eine Küche, die für ihre Raffinesse und frischen Zutaten berühmt ist - all das bietet Vietnam. Mittlerweile ist das Land in Südostasien für Reisende kein Geheimtipp mehr. Der Tourismusboom hat während der vergangenen Jahre den wirtschaftlichen Aufschwung angekurbelt. Längst zählt Vietnam zu den aufstrebenden Tigerstaaten Asiens. "LexiTV" startet seine Reise in der pulsierenden Metropole Ho Chi Minh Stadt, die häufig als die frivole Nichte der ehrwürdigen Hauptstadt Hanoi bezeichnet wird. Victoria Herrmann wirft in dieser Ausgabe einen Blick auf die Kultur und Geschichte eines Landes, das den Spagat zwischen jahrhundertealter Denkweise und den Werten der marktwirtschaftlichen Moderne gewagt hat.


3sat : Lebensader Mekong Folge 3/3
Samstag  14.8.2010  18:30-19:00 Uhr



arte : Sommer,Sonne,Strand
Montag  16.8.2010  4:30-4:56 Uhr

Die bekanntesten Strände der Welt
 Thailand - Hua Hin.
Hua Hin ist der bekannteste Badeort Thailands. Den größten Anteil der Badegäste machen Urlauber aus Europa und Asien aus. Hua Hin hat aber weit mehr zu bieten als Strandmassagen. Hier macht auch die königliche Familie Thailands Sommerurlaub. Und die Thais fühlen sich ihrer Monarchie eng verbunden. Die Königsfamilie hat sogar eine Eisenbahnlinie von der Hauptstadt Bangkok nach Hua Hin bauen lassen, um ihre Residenz leichter erreichen zu können. Seitdem ziehen die Stadt und der Strand das großbürgerliche Publikum aus der Hauptstadt an. Dennoch hat sich das Fischerdorf in seiner Eigenart behauptet.


Gespeichert
ich weiß ,das ich nichts weiß (Sokrates)

sitanja

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.090
  • Thailand - Germany
Re: Thailand und Asien im Fernsehen
« Antwort #223 am: 03. August 2010, 18:57:12 »

Phoenix : Asiens Ströme-Asiens Zauber,Folge 1/3
Mittwoch  18.8.2010  5:15-6:00 Uhr
Der Brahmaputra-Flussfahrt auf dem Dach der Welt


Phoenix : Asiens Ströme-Asiens Zauber,Folge 2/3
Mittwoch  18.8.2010  6:00-6:45 Uhr
Der Irrawaddy-Burmas goldene Ader


Phoenix : Asiens Ströme-Asiens Zauber,Folge3/3
Mittwoch  18.8.2010  6:45-7:30 Uhr
Der Mekong-Die Mutter aller Wasser


MDR : Außenseiter-Spitzenreiter Spezial
Mittwoch  18.8.2010  20:15-21:15 Uhr

Außenseiter - Spitzenreiter Spezial
Folge 3/4, Kunststücke
 In Asien ist das Gemüseschnitzen eine uralte Tradition, die bis in die Gegenwart seine Meister gefunden hat. Wenn der Name Xiang Wang genannt wird, wissen die Experten sofort, dass es sich um den mehrfachen Weltmeister im Gemüseschnitzen aus China handelt. Karsten Kindler aus Nauen begegnete dem Meister zufällig vor über 13 Jahren auf einer Lebensmittelmesse. Dort demonstrierte der Chinese nicht nur sein Können, sondern bot den Interessierten auch Lehrbücher und Schnitzmesser zum Kauf an. Bei dieser Gelegenheit erfuhr der Brandenburger auch von Lehrgängen, die der Weltmeister veranstaltet. Fortan besuchte er jeden und eignete sich nach und nach Fertigkeiten an, die heute selbst die asiatischen Profis in Erstaunen versetzen. Wenn Sie einige seiner Arbeiten kennenlernen möchten, sollten Sie sich die dritte Folge von "Außenseiter - Spitzenreiter Spezial" anschauen, in der es ein Wiedersehen mit erfolgreichen künstlerischen Talenten gibt, die in der Sendereihe aufgetreten sind.



3sat : Lebensader Mekong Folge3/3
Donnerstag  19.8.2010  14:30-15:00 Uhr

 Asiens drittlängster Fluss, der Mekong, verbindet, trennt, ernährt und bewegt Millionen von Menschen. Für "Lebensader Mekong" folgt Daniela Lager, Moderatorin und Redakteurin des Nachrichtenmagazins "10vor10" des Schweizer Fernsehens, dem Flusslauf vom Delta am südchinesischen Meer bis ins Quellgebiet in Tibet. In China, wo der Mekong durch eine gigantische Mauer gestaut wird, schaffen es Daniela Lager und ihre Crew, als erstes ausländisches Filmteam im Innern des Xiaowan Staudamm zu drehen. Chinas rapides Wirtschaftswachstum verändert das Land schnell und schafft neuen Energiebedarf. Doch unzählige Menschen müssen dafür umgesiedelt werden. Die letzte Etappe der Mekongreise führt nach Shangri-La, in ein Paradies für Touristen, geschaffen von der chinesischen Regierung.



hr : Der Duftjäger
Freitag  20.8.2010  16:00-16:45 Uhr

Auf der Suche nach wohlriechenden Pflanzen
 Der 44-jährige Franzose Laurent Severac mit Wohnsitz Vietnam sucht in Südostasien nach unbekannten, wohlriechenden Pflanzen für die französische Parfümindustrie. Die Filmautoren Rolf Lambert und Bernd Girrbach waren dabei, als er im Dschungel Nordvietnams auf "Mak Truk" stößt, Samenkapseln eines wilden Ingwerbusches. Spannend, als der Duftjäger erstmals "Tempelmelisse" destilliert, die er im Kräutergarten einer Tempelsauna in Laos entdeckt hat, abenteuerlich, wenn er mit einer Expedition in den laotischen Bergwald aufsteigt, um dem teuersten Geruchstoff der Welt nachzuspüren: Adlerholz-Öl, dreimal teurer als Gold. Laurent war noch ein Kind, als ihn der Vater erstmals mit auf Trüffelsuche nahm. Deren Duft weckte in ihm die Leidenschaft für Gerüche, die ihn bis heute antreibt. Abenteuerlust führte ihn vor 14 Jahren nach Asien, wo er seine Passion zum Beruf machte. Neben der Suche nach neuen, unbekannten Wohlgerüchen betreibt er eine Firma, die natürliche Essenzen als Grundstoff für die Parfüm- und Kosmetikindustrie liefert. Der Film folgt dem Duftjäger von den Dschungeln Südostasiens bis in den Südwesten Frankreichs, in die Stadt Grasse. In der Weltmetropole des Parfüms besucht er seine Kunden. Werden sie die "Tempelmelisse" mögen?
Gespeichert
ich weiß ,das ich nichts weiß (Sokrates)

namtok

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 22.190
Re: Thailand und Asien im Fernsehen
« Antwort #224 am: 03. August 2010, 19:25:03 »

Die Königsfamilie hat sogar eine Eisenbahnlinie von der Hauptstadt Bangkok nach Hua Hin bauen lassen, um ihre Residenz leichter erreichen zu können. Seitdem ziehen die Stadt und der Strand das großbürgerliche Publikum aus der Hauptstadt an. Dennoch hat sich das Fischerdorf in seiner Eigenart behauptet.

das scheint mir ziemlich unreflektierter Blödsinn zu sein. Die Bahnstrecke wurde nicht extra gebaut, sondern gehört klar zur Südlinie. Diese erreichte schon 1903 Phetburi ab Bangkok. Auch von Songkhla ausgehend im Süden wurde gebaut. Als die Strecke fertig war, wurde dann der Ort als erster schöner Strand ab Bangkok dann zwangsläufig sehr schnell entdeckt, und bald das Eisenbahnhotel sowie der Palast gebaut.


http://tourismhuahin.com/history-huahin.php
Gespeichert
██████
Seiten: 1 ... 14 [15] 16 ... 111   Nach oben
 

Seite erstellt in 0.33 Sekunden mit 23 Abfragen.