ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Aktuelle Nachrichten und Neuigkeiten aus Thailand und den Nachbarländern.
http://thailandtip.info/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: " Arbeit " im Thaibordell und Gesichtsverlust  (Gelesen 9891 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Rico

  • neu im Forum
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7
" Arbeit " im Thaibordell und Gesichtsverlust
« am: 12. August 2009, 18:58:56 »


Brauche sozusagen in Folge meines " Hochzeitsthreads " nochmals Nachhilfe in Thaipsychologie bitte ...l  ???

Meine Ex Dao hat mich heute nach doch längerer Zeit mal wieder angerufen und ihr Leid geklagt.

Sie braucht über die monatlichen Zuwendungen des neuen Lovers hinaus eine grössere Summe Bargeld um verpfändetes Land auszulösen.
Nun hat wohl Boyfriend gesagt, sie solle es erst mal selber erarbeiten, zur Not helfe er wenn was fehle. Ihr befristeter Arbeitsvertrag läuft im September aus und sie hat Boyfriend vorgeschlagen, dann doch in einem Thaipuff arbeiten zu gehen. Die schnellste Art zu viel Geld zu kommen. Hat wohl erstmal erschrocken abgewunken.  ;D
Diese Variante lässt mich trotz nun doch schon längerer Trennung auch nicht kalt, kann es ihm nachfühlen. Springe trotzdem nicht als Sponsor ein  :-)

Ich habe eine Vorstellung davon wie mit dem Thema in Thailand umgegangen wird, stehen ja auch genug Beispiele hier im Forum.
Habe aber mal Rotlicht gegoogelt und bin erschrocken, wieviele mir doch persönlich von Thaifesten bekannte Thaifrauen man dort wiederfinden kann. Grosstädte wie Berlin haben eine bekannte Thai Community, man hat sich doch irgendwo irgendwann schon mal gesehen etc.
Spielt das im miteinander Umgehen gar keine Rolle ? Oder wird es verdrängt ? Meine Ex kommt nach dem Wechseln von Ehefrau zur Geliebten für Kohle auch kaum noch zu den Thaifesten, heisst das, das sie sozial in den Augen der anderen soweit abgestiegen ist, dass eine Tätigkeit im Bordell nun auch keine Rolle mehr spielt ? Kann man sich selbst soweit erniedrigen, oder sagen wir für die Forderungen der Familie aufopfern ?
Irgendwie tut sie mir leid ...

Danke euch, Rico
Gespeichert

Kubo

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.894
Re: " Arbeit " im Thaibordell und Gesichtsverlust
« Antwort #1 am: 12. August 2009, 19:28:26 »

Rico,  was du tun solltest kann ich dir gern raten. Du bist doch mit der Frau, die dir weggelaufen ist, noch verheiratet. Also laß dich so schnell wie möglich scheiden und fang nicht an, sentimental zu reagieren. Oder willst du zusammen mit dem kaputten Thaiclan "untergehen". Das solltest du dir nicht antun.

Zum Zahlemann wirst du aber sowieso bei der Scheidung gemacht, doch jetzt ist das neue Scheidungsgesetz in Kraft und das ist für die Männer endlich etwas besser ausgefallen.

Geh also zum Anwalt und beantrage die Scheidung. Laß dir vom Anwalt ausrechenen, was dich die ganze Sache kosten wird.

Du erfährst auch die Höhe der finanziellen Ansprüche, welche die Thaifrau lt. Gesetz gegen dich hat.  Diese Summe zahlst du so oder so.

Dann setze dich mit der Frau in Verbindung und biete ihr diese Summe als Abfindung, wenn sie dafür mit dir zu deinem Anwalt geht und in eine ..einverständliche...Scheidung einwilligt.  

Damit  ist dann beiden geholfen. Sie bekommt Geld und wenn sie so blöd ist, damit ihrer geschäftsunfähigen Schuldenmacherfamilie ..mal wieder.. Landpfand auszulösen, anstatt es vernünftiger anzulegen, soll dir das egal sein.  Für dich bedeutet die vermutlich relativ günstige Abfindung aber auf alle Fälle die Gewissheit,  unter Inkaufnahme eines kleinen (finanziellen) Schreckens der Gefahr entronnen zu sein, Opfer eines sich andernfalls garantiert fortsetzenden Schreckens ohne Ende zu werden.  



Gespeichert

markusz

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.235
  • Gelegenheits-TIPper
    • ThaiLive - Leben in Thailand
Re: " Arbeit " im Thaibordell und Gesichtsverlust
« Antwort #2 am: 12. August 2009, 19:46:19 »

Eine Thai-Lady, die länger im Rotlicht Milieu "gearbeitet" hat, steht in der Regel irgendwann über der Sache und interessiert sich erst recht nur noch für die Kohle. Wenn es die Ladys dann erst mal geschafft haben, ein tolles Haus und schönes neues Auto etc. zusammen zu bumsen, fragt sowieso niemand mehr, woher das Münz kommt, sondern sind einfach nur noch neidisch...

Soviel zum Thema Gesichtsverlust bei Barfrauen.
Gespeichert

xsarre

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 346
Re: " Arbeit " im Thaibordell und Gesichtsverlust
« Antwort #3 am: 12. August 2009, 21:54:01 »

ich weiß nicht so recht ,es hat zwar den oberflächlichen Eindruck das die Damen darüberstehen, die Realität sieht allerdings in den Dörfen und Kleinstädten etwas anders aus,  da zereißen sich nämlich die Nachbarn und sogenannten Freunde schier Mund ,ein getratsche ohne gleichen und die Dame reist meistens recht schnell wieder ab ???
Gespeichert

astronaut007

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.198
  • es blüht, es glüht, ich und das Gestüt!
Re: " Arbeit " im Thaibordell und Gesichtsverlust
« Antwort #4 am: 13. August 2009, 04:39:02 »

Rico, Kubo hat es schon richtig angeschrieben, deutsch denkend.
Auf der andern Seite muss man sich die kulturell bedingte, andere Sichtweise auch betrachten und sich die Frage stellen, was eine Frau in DACH in derselben Situation tun würde, wenn es zB im Bereich Arbeitslosigkeit um ein vielfaches zattendusterer aussehen würde als in den neuen Ländern, ehemals DDR.  Es ist Überlebenskampf pur!

xsarre, natürlich zerreissen die sich im Dorf das Maul auf der einen Seite, auf der andern Seite wiederum sind sie neidisch auf die, die dadurch mehr Geld in Umlauf bringen können. Es ist Neid pur! Das schlimmste dabei ist, dass in der Familie sich niemand frägt, wie es dieser Person geht und was sie empfindet. Man stelle sich vor, es werden in zuhälterischer Absicht Mädchen gezeugt. Gebumst, bis eines da ist, Burschen bringens nicht, das ist die gelebte, brutale Realität hier! Nicht immer, aber oft, mittlereile öfter.

Fazit: Es ist eine unschöne Situation in ständigem Balanceakt, wo sich die Frage stellt, wer die Person hält, wenn sie fällt.
« Letzte Änderung: 13. August 2009, 04:45:30 von astronaut007 »
Gespeichert

sitanja

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.090
  • Thailand - Germany
Re: " Arbeit " im Thaibordell und Gesichtsverlust
« Antwort #5 am: 13. August 2009, 06:04:48 »

Der Neid ist auslöser für vieles Übel auf der Welt,man muss auch gönnen können,dann wäre es wohl etwas friedlicher auf der Erde.
Gespeichert
ich weiß ,das ich nichts weiß (Sokrates)

Mai Mii

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 562
Re: " Arbeit " im Thaibordell und Gesichtsverlust
« Antwort #6 am: 13. August 2009, 07:00:51 »

An sintaja du schreibst:

Der Neid ist auslöser für vieles Übel auf der Welt,man muss auch gönnen können,dann wäre es wohl etwas friedlicher auf der Erde.

Bist du jetzt auf einmal Christ?

Den in der Bibel steht seit 2000 Jahren:

Geldgier ist die Wurzel allen Übels.

das ist ja wohl auch meistens die Ursache von Neid = die eigene Geld Gier und dem andern nichts gönnen.

Gruss Mai Mii
Gespeichert

Kubo

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.894
Re: " Arbeit " im Thaibordell und Gesichtsverlust
« Antwort #7 am: 13. August 2009, 07:18:00 »

 @ MaiMii

..vielleicht sollte die Bibel jetzt nach so langer Zeit etwas aktualisiert werden.  Bei vielen der in Thailand an "die Falsche" geratenen Farangs ist die Wurzel allen Übels nämlich unterhalb der Gürtellinie zu lokalisieren..

..und auch nicht die Gier nach Geld, sondern einfach nur die ihnen von Gott dem Herrn zwecks Arterhaltung zu Lasten des klaren Denkvermögens verliehene Geilheit war letztendlich für sie von großem Übel.. ;D
« Letzte Änderung: 13. August 2009, 07:27:51 von Kubo »
Gespeichert

Kubo

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.894
Re: " Arbeit " im Thaibordell und Gesichtsverlust
« Antwort #8 am: 13. August 2009, 07:26:25 »

Astronaut007,  bei Thaifamilien, die 16 Rai Land verpfänden können und dann später rückzahlungsunfähig der mit einem Farang verbändelten Tochter jammernd ihr Leid klagen, vermag ich den „Überlebenskampf pur“  noch nicht so richtig zu erkennen..

Hemmungslos Schulden machendes Dummvolk ist eher viel zu konsumgeil und bringt sich durch völlig unnötige Schuldenmacherei selbst in Schwierigkeiten. Es existieren Lumpenpack-Familien, welche rücksichtslos auf Kosten ihrer "anschaffenden" oder mit Farangs zusammenlebenden Töchter (..da schafft der Farang  (Geld) an  ;) ) diese Schuldenmacher und Pfandauslöse-Jammer-Spielchen ständig wiederholen. Zusätzlich wird noch auf manche andere Art und Weise zwecks Geldbeschaffung gelogen und betrogen..

Wer sich dann als Farang so einen Ableger aus einem thailändischen Chaoten-Clan an Land bzw. ins Ehebett gezogen hat,  muß seinen damit bereits vorprogrammierten Untergang dann vermutlich auch als Folge der „kulturell bedingten anderen Sichtweise“ seiner angeheirateten bodenlosen thailändischen Fässer betrachten.. ;D
Gespeichert

sitanja

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.090
  • Thailand - Germany
Re: " Arbeit " im Thaibordell und Gesichtsverlust
« Antwort #9 am: 13. August 2009, 07:36:55 »

@Mai Mii

Da kann man mal sehen,Du denkst direkt an Christ,muss man ein Christ sein um solche Gedanken zu haben?
Man braucht keine Bibel oder Kirche um ein guter Mensch zu sein!
« Letzte Änderung: 13. August 2009, 07:59:56 von sitanja »
Gespeichert
ich weiß ,das ich nichts weiß (Sokrates)

Mai Mii

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 562
Re: " Arbeit " im Thaibordell und Gesichtsverlust
« Antwort #10 am: 13. August 2009, 09:53:57 »

Hast schon recht sintaja,

aber du hast es wohl doch von irgendwo gelernt, und auch wurde es dadurch in deinen Charakter eingebracht, "der Anstand" und das war ja wohl im "Christlichen Europa".

Was mich einfach manchmal auf die Palme bringt ist das man das Kind mit dem Wasser ausschüttet,
und somit auch das viele gute in einen Sack steckt von Vorurteilen so das es verteufelt wird.

Und somit verlieren auch die Europäer ihr Gesicht in dem sie ihre Wurzeln verleugnen.

Gruss Mai Mii
Gespeichert

uli

  • Wieder Erstklassig!! Ha Ho He Hertha BSC
  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.034
  • Mein Engelchen
Re: " Arbeit " im Thaibordell und Gesichtsverlust
« Antwort #11 am: 13. August 2009, 16:08:53 »

Eine Thai-Lady, die länger im Rotlicht Milieu "gearbeitet" hat, steht in der Regel irgendwann über der Sache und interessiert sich erst recht nur noch für die Kohle. Wenn es die Ladys dann erst mal geschafft haben, ein tolles Haus und schönes neues Auto etc. zusammen zu bumsen, fragt sowieso niemand mehr, woher das Münz kommt, sondern sind einfach nur noch neidisch...

Soviel zum Thema Gesichtsverlust bei Barfrauen.
Wieviele Barfrauen schaffen das eine von 1000 ??? Die meiste Knete geht doch zur Familie und die verzockt und versäuft die Kohle dann >:

Gruß uli
Gespeichert
ALKOHOL ist ein hervorragendes Lösungsmittel es löst

Familien, Ehen, Freundschaften, Arbeitsverhältnisse, Bankkonten und Gehirnzellen auf aber

KEINE PROBLEME!!!

astronaut007

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.198
  • es blüht, es glüht, ich und das Gestüt!
Re: " Arbeit " im Thaibordell und Gesichtsverlust
« Antwort #12 am: 13. August 2009, 21:12:38 »

Sorry Kubo, du lässt an keinem Fremden ein gutes Haar.
Du pauschalisierst mir zu oft, da hat keiner ne Chance?
Sind nur Arier gute Menschen?
Oder gibt es auch andere?
Fragen über Fragen, die eine Antwort deinerseits mit Spannung erwarten.
Bitte nicht böse sein, ich möchte bloss mal wissen, wie du wirklich denkst.

Gruss astronaut007
Gespeichert

Grüner

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.883
Re: " Arbeit " im Thaibordell und Gesichtsverlust
« Antwort #13 am: 13. August 2009, 21:57:30 »

Anders als in Deinem Fall hat zumindest GRÜNER kein Problem damit, das nachzuvollziehen, was KUBO schreibt.
Gespeichert

olaf76

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 68
Re: " Arbeit " im Thaibordell und Gesichtsverlust
« Antwort #14 am: 13. August 2009, 22:23:59 »

Sind nur Arier gute Menschen?

wahrscheinlich nicht, aber die Diskussion ist doch ein alter Hut, Thai Schlampe bleibt Thai Schlampe, ess iss eben so. .
Gespeichert
 

Seite erstellt in 0.382 Sekunden mit 22 Abfragen.