ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Aktuelle Nachrichten und Neuigkeiten aus Thailand und den Nachbarländern.
http://thailandtip.info/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info
Seiten: 1 ... 12 [13] 14 ... 18   Nach unten

Autor Thema: Neues aus Indonesien  (Gelesen 31519 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

goldfinger

  • Thailand Guru
  • *******
  • Online Online
  • Beiträge: 6.923
  • Zeit ist das, was man an der Uhr abliest
Re: Neues aus Indonesien
« Antwort #180 am: 30. März 2017, 16:55:33 »

Mann von Riesenphython verschluckt

Auf Sulawesi wurde ein Mann von einem 7 Meter Python verschluckt.

http://englishnews.thaipbs.or.th/man-swallowed-giant-python/
Gespeichert
Es gibt Staubsaugervertreter, die verkaufen Staubsauger. Es gibt Versicherungsvertreter, die verkaufen Versicherungen. Und dann gibts noch die Volksvertreter…

goldfinger

  • Thailand Guru
  • *******
  • Online Online
  • Beiträge: 6.923
  • Zeit ist das, was man an der Uhr abliest
Re: Neues aus Indonesien
« Antwort #181 am: 16. April 2017, 16:05:33 »

Hooters gibt's jetzt auch in Jakarta



Und alles ohne Burka. Wie lange noch?  >:

http://www.nationmultimedia.com/news/life/30312267
Gespeichert
Es gibt Staubsaugervertreter, die verkaufen Staubsauger. Es gibt Versicherungsvertreter, die verkaufen Versicherungen. Und dann gibts noch die Volksvertreter…

Bruno99

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 9.505
Re: Neues aus Indonesien
« Antwort #182 am: 16. April 2017, 18:58:22 »

Thai.fun

dein Reisebericht von Indonesien ist jetzt hier:

http://forum.thailandtip.info/index.php?topic=19206.msg1250588#msg1250588
Gespeichert
Persönlich bin ich immer bereit zu lernen, obwohl ich nicht immer belehrt werden möchte. Winston Churchill

Wonderring

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 859
Re: Neues aus Indonesien
« Antwort #183 am: 26. April 2017, 21:44:16 »

Moin
Doku ueber Bruno Mansers (CH) Erlebnisse

https://www.facebook.com/brunomanserfonds.bmf/videos/1372095019496610/

http://www.theborneocase.ch/

Die Dokumentation spielt in Borneo, und spiegelt den Raubbau an der Natur wieder. So war es wieder den Geschaeftemachern zu verdanken, das der Regenwald zusammenschrumpfte und einige wenige sich ein Milliardenvermoegen verdient haben.

Borneo passt auch nach Malaysia, da der oestl. Teil zu Malaysia gehoert, eingeschlossen das souveraene Koenigsreich Brunei, und der westl. Teil "Kalimantan" zu Indonesiengehoert.

LG W.
Gespeichert

Bruno99

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 9.505
Re: Neues aus Indonesien
« Antwort #184 am: 26. April 2017, 23:02:55 »

So ist Borneo auf die genannten 3 Laender aufgeteilt aufgeteilt:

Gespeichert
Persönlich bin ich immer bereit zu lernen, obwohl ich nicht immer belehrt werden möchte. Winston Churchill

Lung Tom

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.021
Re: Neues aus Indonesien
« Antwort #185 am: 25. Mai 2017, 14:06:13 »

Ich habe heute einen Bericht gelesen über einen Besuch einer Geisterstadt am Rande des Sinabung-Vulkans auf Sumatra. Die Bewohner sind 2014 bei einem großen Ausbruch geflohen. Sind sehr interessante Fotos dabei, am Ende auch ein, zwei vom damaligen Ausbruch und dem aktuellen Stand:

The volcano ghost town that lies abandoned since 10,000 people fled Mount Sinabung eruption in 2014

    Mount Sinabung, in Indonesia, lay dormant for an estimated 400 years before roaring back into life in 2010
    A particularly large blast in 2014 led to 16 people being killed and forced officials to set up exclusion zone
    The volcano has erupted regularly since then, with an ash plume pictured there just four days ago
    Around 10,000 people have been unable to return to their homes, leaving whole villages abandoned

Der ganze Artikel: http://t1p.de/bzn0

...und noch ein paar weitere Infos: https://de.wikipedia.org/wiki/Sinabung
Gespeichert

Wonderring

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 859
Re: Neues aus Indonesien
« Antwort #186 am: 25. Mai 2017, 16:09:55 »

Moin Tom  eindrucksvolle Bilder dieser Geisterstadt, in meiner  Phantassie lebt sie kurzfristig wieder auf, denn das beschauliche Leben war dort wie hier, wohl sehr aehnlich....

Bruno: sagtest du nicht mal das du in Medan deine "Sommerresidenz" hast? Bist du auch Betroffener? Deswegen Sommerresidenz, weil das Leben nicht mehr fortwaerend moeglich ist?

LG W.
Gespeichert

Bruno99

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 9.505
Re: Neues aus Indonesien
« Antwort #187 am: 25. Mai 2017, 18:17:28 »

Bruno: sagtest du nicht mal das du in Medan deine "Sommerresidenz" hast?

in Medan eine Sommerresidenz? der Herr spricht in Raetseln.

Sumatra von ganz unten bis hoch nach Medan habe ich mal mit Privatauto gemacht, ist aber mehr 2 Jahrzehnte her, vermute mal du meinst den Benno.
Gespeichert
Persönlich bin ich immer bereit zu lernen, obwohl ich nicht immer belehrt werden möchte. Winston Churchill

Wonderring

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 859
Re: Neues aus Indonesien
« Antwort #188 am: 21. Juni 2017, 20:11:35 »

Moin Robert Hettkaemper 'mal wieder unterwegs....

"Von Umweltbewusstsein noch nie was gehoert? Aber wer 3 x am Tag duscht, scheint schon zu wissen was "Sauberkeit und Gesundheit " ist!
 Nur vor der Haustuer fegen und nach hinten raus alles in den Fluss, und sich nur zu wundern, warum nach Wasser daraus trinken und baden, und sogar Reis bewaessern damit, es ueberall juckt und Ausschlaege gibt, zeugt von naiver Ahnungslosigkeit bzw. grenzenloser "Bequemlichkeit"!

Schon der "gesunde Menschenverstand" laesst vermuten, wenn das Wasser minuetlich seine Farbe wechselt von Schwarz, ueber Rot nach gruen, und noch mehr Schattierungen, das hier auch giftige Abwasser der Industrie unverantwortlich entsorgt werden.

Das sich hier natuerlich eine Schattenwirtschaft aufgebaut hat, ist um so fragwuerdiger, denn die Fischer sollten  nach gesundem  Fisch angeln, und nicht nach ausgedienten Flip-Flops.

Diese Ausmaasse wird ueberall in der 3. Welt so anzutreffen sein, von Suedamerika bis Suedasien, Indien etc., mehr oder weniger.

Was ich immer sehr paradox empfinde: Ist geschniegelt und gestriegelt in weisse Uniformen zur Schule, wehe ein Fleck "ziert" das Hemd,  aber den Dreck der Umgebung, durch den ich gehe  nicht sehen wollen.....   allerdings ist der gezeigte Bericht schon eine merkliche Steigerung!

http://www.ardmediathek.de/tv/WDR-Weltweit/Der-Schmutzfluss-Bootsfahrt-%C3%BCber-Plast/WDR-Fernsehen/Video?bcastId=7989132&documentId=36798602

LG W.

Gespeichert

Benno

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.393
Re: Umgang mit Islamisten
« Antwort #189 am: 03. August 2017, 19:18:47 »


Indonesier nach Diebstahl in Moschee von Mob verbrannt - 03.08.2017

Jakarta (dpa). In Indonesien hat eine aufgebrachte Menschenmenge einen 30-jährigen Mann gelyncht, der angeblich einen Verstärker aus einer Moschee gestohlen hatte. Der mutmaßliche Dieb wurde in Jakarta auf frischer Tat ertappt. Dann sei er durch die Straßen gejagt, verprügelt und mit Benzin übergossen und angezündet worden. Er starb an seinen Verletzungen. Ein Polizeisprecher hat Zeitungsberichten widersprochen, wonach das Opfer kein Dieb gewesen sei, sondern ein Techniker, der den Verstärker zur Reparatur mitnehmen wollte.

Die Realitaet sieht etwas anders aus, als die hier von dpa gutmenschlich zurechtgebogene Nachricht aussagt:

Im normalen Indo-TV wie hier bei wird diese korangerechte Strafe Allahs eher als Warnung verstanden besser ein islamgerechtes Leben zu fuehren.



Etwas genauer, d.h. ohne Pixel  wird in diesem Video auf diese Scharia-Tat geschaut:



Wer die eigentlich sehr einfache indonesische Sprache nicht versteht wird mit einer Uebersetzung ausreichend aufgeklaert:

Bekasi, NETRALNEWS.COM - Der Mann wurde des Diebstahls eines Verstärkers in der Al Hidayah Moschee in Kampung (Dorf) Muara Bakti RT 12 RW 07, Desa Jaya Urip, Babelan , Bekasi beschuldigt .
Daraufhin wurde er zu Tode gehetzt und verbrannt. Die Polizei bestätigte ,  er war ein Dieb .

Invisible Criminal Bekasi Polizei Superintendent Rizal Marito,  sagte am Mittwoch (08.02), ein Mann namens MA (30) laut dem Polizei Bericht und der lokalen Moschee-Wachen  (marabouts) betaetigte er sich als Einbrecher .

Die Untersuchungen wurden durchgeführt mittels  Aussagen der Moschee marabouts. Die Security-Leute erwähnten, dass der Verstärker in der Moschee fehlt.

Die Bewohner der betreffenen Gegend verfolgten  MA welcher den Verstärker mit einem Motorrad fortschaffte.
MA wurde von ihnen festgenommen, gelynscht und  dann verbrannt. MA erlitt Platzwunden am Kopf und Verbrennungen von etwa 50%.


Ein Mann  der mit dem Namen MA identifiziert wurde verbrannt, weil er einen Verstärker aus einer Moschee gestohlen hatte.

Die Bewohner verfolgten den 30-jährigen Mann . Er versuchte sich durch Schwimmen zu retten.

MA wurde durch die Bürger erfolgreich gefangen, geschlagen und verbrannt. Neben der Aufklaerung des Diebstahls schweigt die Polizei nicht zu der angewadten Lynch-Justiz.

„Wir können keinen Vigilantismus zulassen  weil unser Land auf dem Gesetz beruht“, sagte Polizei Babelan, Asep.
 MA's Nachbar entlasten ihn wegen des Diebstahls dieses Verstärkers.

„Er ist in der Tat Elektronik-Reparateur. Solche Personen gibt es viel  im Kampung (Dorf) Muara Bakt.

"MA war sehr fleißig in seinen Gebeten zu Allah “ sagen zu seiner Verteidigung die Nachbarn. Nun, die Fakten zu MA sind noch verwirrend, aber was immer es war - Vigilantismus ist nicht das Richtige um Vergeltung zu ueben.

Inzwischen nehmen MA's  Frau und Familie an, dass der Vorfall  ein gewolltes  Schicksal von Allah ist. Darüber hinaus wollen seine Frau und die Familie  keine Untersuchung durch das Oberste Gericht Indonesiens.
Gespeichert
In einer Zeit des Universalbetruges ist die Wahrheit zu sagen eine revolutionäre Tat (George Orwell)

Benno

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.393
Re: Neues aus Indonesien
« Antwort #190 am: 14. August 2017, 17:14:36 »


Was im Thread "Kurz und krass" und namtok's Link HIER wie ein Religionsstreit zwischen Islam und Buddhismus anhoert, entpuppt sich bei einer gruendlichen Recherche als ein Problem mit historischen politischen Hintergrund.

Selbst das militante indonesische "Portal Islam" fuehrt diesmal nicht den Allah gegen Konfuzius in den Krieg, sondern weist richtigerweise auf einen Eroberungskrieg der Yuan - Dynastie Chinas des Kublai Khan unter General Kwan Sing 1293 beginnend in Tuban/Ost-Java gegen das Indonesische Archipel hin. 

 

Es stellt sich also heraus in  der Historie begann China eine Invasion in Tuban gegen das damalige Indonesien und in der Gegewart wird diesem chinesischen Invasions-General Kwan Sing ein Denkmal errichtet.

Das ist genaus als wenn im heutigen Paris ein Denkmal fuer Adolf Hitler oder fuer  Wilhelm Keitel dem Chef des Oberkommandos der Hitler-Wehrmacht gebaut werden wuerde.



Genauso wie die Hitler-Wehrmacht 1945 von den Allierten 1945 vernichtend geschlagen wurde, erging es 1293 den Armeen von China unter der Yuan-Dynastie in Tuban (Tubingtsuh) an der Nordküste von Ost-Java gelegen.

Die 20000-30000 Soldaten mit der fortschrittlichsten Militärtechnik der damaligen Zeit des Kaisers von China Kublai Khan waren zuversichtlich in kurzer Zeit Singhasari (Indonesien) zu erobern.

Zunächst gelang es ihnen, die Armee von Singhasari zu besiegen.
Mit dem Einfallsreichtum des indonesischen Generals Raden Wijaya gelang es schliesslich die chinesische Armee zurückzuschlagen und der Invasions-General Kwan Sing musste mit seinen Soldaten schändlich aus Java fluechten.

Dieser Niederlage ist auch die Letzte der militärischen Expeditionen von Kublai Khan.
Unter Raden Wijaya wurde dann Majapahit Singhasari  der mächtigste Staat auf den indonesischen Inseln.

Es ist daher verstaendlich wenn bereits Schulkinder gegen diese ungeheurliche Geschichtsklitterung durch dieses Denkmal protestieren:





Editiert aus : Portal Islam kaskus.co.id citypost.id
Gespeichert
In einer Zeit des Universalbetruges ist die Wahrheit zu sagen eine revolutionäre Tat (George Orwell)

Lung Tom

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.021
Re: Neues aus Indonesien
« Antwort #191 am: 14. August 2017, 20:18:44 »

Hallo @Benno,

dieser Exkurs hat mir sehr gefallen, so versteht man das Ganze viel besser.
Unter den von Dir aufgedeckten Umständen ist das wirklich eine Dreistigkeit, dort so ein Monument aufzustellen.
Vielleicht hab ich es überlesen: wer sind die Initiatoren dieses "Denkmals"?

Ein "Einheimischer" kommt doch eigentlich kaum in Frage, oder sind die Gehirne dort so vernebelt wie in Deutschland, wo man sich mehrere
"Denkmäler der Schade" hinstellt?

Alles Gute
Lung Tom
Gespeichert

Benno

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.393
Re: Neues aus Indonesien
« Antwort #192 am: 14. August 2017, 21:12:40 »


Vielleicht hab ich es überlesen: wer sind die Initiatoren dieses "Denkmals"?


Offiziere der Regionalen Katastrophenhilfe-Agentur (BPBD) der Tuban Regentschaft, Ost-Java, mit schweren Ausrüstung und einem Kran verhuellten die God of War Statue des Kwan Sing T Koen mit einem weißen Tuch im Tempel von Kwan Swie Bio.

Die Administratoren der Statue sind in Schwierigkeiten, weil sie keine Genehmigung fuer die Errichtung des Bauwerkes haben.

Die Regierung Tuban, Ost-Java könne keine Baugenehmigung (IMB) für den Bau der Statue des Gottes des Krieges im Tempel von Kwan Swie Kongco Bio ausstellen.

Die Offiziere der Regional Disaster Management Agency (BPBD) haben mit schwerer Ausrüstung und einem Kran deshalb die Statue mit  1.200 Metern weißem Tuch bedeckt.

Die höchste Statue Südostasiens welche auch im  Indonesischen Weltrekord Museum (MURI) eingetragen ist, wurde am 17. Juli 2017 eingeweiht.

Zur Errichtung der Statue wurden Gelder der Skulptur-Stiftung der Familien Suk Lie Chen und Hindarto aus Surabaya verwendet.





Editiert aus : .cipasera.com und antarajatim.com
Gespeichert
In einer Zeit des Universalbetruges ist die Wahrheit zu sagen eine revolutionäre Tat (George Orwell)

Lung Tom

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.021
Re: Neues aus Indonesien
« Antwort #193 am: 14. August 2017, 21:19:33 »


Hallo Benno,

danke für Deine Mühe. Werds morgen in aller Ruhe lesen,

jetzt sag ich Dir und den Forenkollegen:  Gute Nacht!

Lung Tom
Gespeichert

Kern

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 10.430
Re: Neues aus Indonesien
« Antwort #194 am: 14. August 2017, 22:01:08 »

Danke, Benno, auch für diese gute Recherche  ;}

Zur Verdeutlichung:
Diese sehr provokante und anscheinend ohne Genehmigung gebaute Statue eines chinesischen Generals steht auf dem Gelände eines chinesischen Tempels namens (ungefähr) "Kwan Sing Bio".
Gespeichert
Seiten: 1 ... 12 [13] 14 ... 18   Nach oben
 

Seite erstellt in 0.477 Sekunden mit 23 Abfragen.