ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Aktuelle Nachrichten und Neuigkeiten aus Thailand und den Nachbarländern.
http://thailandtip.info/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Thai-"Boxen": Die hohe Kunst des höflichen Fußtritts ins Gesicht  (Gelesen 4644 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

juerken

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.452
  • vor langer-langer Zeit
Re: Thai-"Boxen": Die hohe Kunst des höflichen Fußtritts ins Gesicht
« Antwort #15 am: 03. Juli 2009, 09:35:45 »

......... was sind, verflixt, eigentlich genau Sackratten?   ???

Hallo Hmh

Mit Erlaubnis von Morrison mochte ich eine unschuldige Frage von hmh noch beantworten.

Die Tierchen mit den roten Pantoffelchen - von Morrison Sackratten genannt, sind Filzläuse die im Gegensatz zu
normalen Läusen sich ihren Lebensaufenthalt in der Schamhaaren des Betroffenen suchen. Bei der Nahrungssuche
entsteht ein unangenehmes Jucken in diesem Bereich welches durch Kratzen vermindert wird.

Bei einer geschlechtlichen Betätigung wandern diese niedlichen kleinen Tierchen in den anderen Haarteil der Lenden.

Die Diagnose heißt - du hast dir Sackratten geholt - igittegitt.

Einen Rat noch - wenn die Lebenspartnerin dann auch welche hat nie behaupten die hab ich mir auf der Toelette
geholt. Mit dieser Behauptung ist man als Lügner entarnt.

Gruß Jürgen



Filzläuse...

Danke für die Aufklärung. Haben wir zum Glück nichts mit zu tun...  :D

Mfg hmh. (wollte nicht schon wieder einen neuen Beitrag abseits des Themas schreiben)
« Letzte Änderung: 03. Juli 2009, 17:41:38 von hmh. »
Gespeichert
Oh Thailand oh Wunder

tom_bkk

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.079
  • 10.000km ausserhalb Bangkoks
    • köstlich authentisch essen.
Re: Thai-"Boxen": Die hohe Kunst des höflichen Fußtritts ins Gesicht
« Antwort #16 am: 03. Juli 2009, 11:41:55 »

@hmh

... stellvertretender Oberhäuptling Tom

Ich bin nur ein Kardinal von vielen  :D
Gespeichert

Ferdinand

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 786
Re: Thai-"Boxen": Die hohe Kunst des höflichen Fußtritts ins Gesicht
« Antwort #17 am: 03. Juli 2009, 13:28:35 »


@juerken

Kopfstöße sind kein Bestandteil des Muay Thai und des Boxens, aber sie zählen prinzipiell zur Disziplin des Infights.


@hmh

Man muss Körper und Geist nicht unbedingt in Widerspruch zueinander setzen.
Beispiele hierfür sind Wladimir und Vitali Klitschko, beide Klitschkos sind nicht nur Boxweltmeister im Schwergewicht, sondern haben auch in den Sportwissenschaften promoviert.
Oder Arnold Schwarzenegger, zwar kein Kampfsportler aber ehemals sehr erfolgreicher Bodybuilder.
Er kann nicht nur gut Fäustchen machen während er seine Muskeln anspannt, sondern ist auch Gouverneur und erfolgreicher Unternehmer.
Auch wenn Kalifornien jetzt total pleite ist, das war es vor ihm auch schon.

Der Geist steht immer über dem Körperlichen.
Ohne eine gewisse mentale Stärke wird auch im Sport niemand erfolgreich, noch nicht mal, höflich formuliert, weniger schlaue Leute wie z.B. Mike Tyson oder Diego Maradona.

Sich im Wettkampf mit anderen zu messen ist eines der ältesten Motive der Menschheit. Noch viel wichtiger als der Kontrahent ist hierbei der Sieg über das eigene Ich.
Ringen, Boxen und Pankration (Freikampf) waren unter anderem auch schon Disziplinen im antiken Olympia.
Oder man denke an das Schwingen in der Schweiz.

Mich fasziniert so ziemlich alles was du in kritischer Absicht aufgezählt hast.  
Ich handle für mein Leben gern an der Börse, Poker interessiert mich und ich liebe Kampfsport.
Adrenalin und Endorphine, Spiel und Kampf sind Bestandteile des Lebens.
Wie gesagt steht bei allem der Geist im Vordergrund und ich sehe keinen grundlegenden Widerspruch zwischen Börsenhandel, Poker, Kampfsport, Schach und Philosophie.

Dass man sich dem Kampsport auch auf intellektueller Ebene nähern kann zeigt im Falle des Boxens auch der Schriftsteller Wolf Wondratschek, unter anderem in seinem Werk „Im Dickicht der Fäuste: Vom Boxen“.
Oder die Ästhetik der Olympiafilme von Leni Riefenstahl:




Hier ein schönes Video über Judo:



Und hier ein Beispiel für einen Athleten bei dem Geist und Körper in perfekter Harmonie zueinander stehen, funktioniert aber nur mit Ton am PC:



 
Gruß
Ferdinand
« Letzte Änderung: 03. Juli 2009, 13:54:50 von Ferdinand »
Gespeichert

astronaut007

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.198
  • es blüht, es glüht, ich und das Gestüt!
Re: Thai-"Boxen": Die hohe Kunst des höflichen Fußtritts ins Gesicht
« Antwort #18 am: 03. Juli 2009, 13:46:18 »

Ferdinand, hier wirds erklärt, pointiert, von einem Neurologen:

Gespeichert

Pachpicha

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 916
Re: Thai-"Boxen": Die hohe Kunst des höflichen Fußtritts ins Gesicht
« Antwort #19 am: 03. Juli 2009, 18:45:33 »

Juerken, will dein Gehirn ein bisschen auffrischen.
Das Ding hies frueher Teufelsrad.
Wenn der letzte noch drauf war, kam von oben ein Sack, allerdings ohne Sackratten, der die Flaesche von Farangs saeuberte.

Gleichfalls gab es damals noch den sogenannten ROTOR. Hings drei Minuten an der Wand, dann gings raus.
Der Veranstalter rief dann. Hinter dem Zelt wurde ein Mageninhalt gefunden, bitte melden.

Gruss aus Herne.       Graf,s Reisen
Gespeichert

farang

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.384
Re: Thai-"Boxen": Die hohe Kunst des höflichen Fußtritts ins Gesicht
« Antwort #20 am: 22. Oktober 2010, 13:31:08 »

Die einen lernens nie,aber sie }{  sind fleissig am üben. }}

http://www.20min.ch/digital/dossier/clips/story/-Wir-sind-wie-Steine--16884026
Gespeichert

Cee

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.116
Re: Thai-"Boxen": Die hohe Kunst des höflichen Fußtritts ins Gesicht
« Antwort #21 am: 23. Oktober 2010, 21:04:23 »

@hmh. am 02. Juli 2009, 17:50:25 und am 03. Juli 2009, 00:12:04

Auch wenn Texte bereits über ein Jahr alt sind, können sie einem immer noch hoch erfreuen.
Unser hmh. hat nicht nur gesagt, was ich auch mal sagen möchte, er hat es dermassen treffend,
ja atemberaubend komprimiert geschrieben, dass es mir den heutigen Sonntag geradezu verschönt.

Oh nein, auch ich war einmal eine "Sportskanone": Orientierungslauf, Schüler- Skirennen, blinde Kuh,
Karate und das Herumfuchteln mit dem Japanischen Schwert, Letzteres ohne einer dem grossen Meister
"Musashi" nachempfunden Intensität, bzw. Effizienz.

 :-)
Cee
Gespeichert

dart

  • Gast
Re: Thai-"Boxen": Die hohe Kunst des höflichen Fußtritts ins Gesicht
« Antwort #22 am: 23. Oktober 2010, 21:49:28 »

Alte Threads haben doch immer eine eigene Faszination, wobei @morrison schon nahe der Zukunftsdeutung lag. }{
Boxen ist auf jeden Fall gesund, Erschütterungen gegen die Schädeldecke sind völlig unproblematisch =>
Gespeichert

† Jhonnie

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 836
Re: Thai-"Boxen": Die hohe Kunst des höflichen Fußtritts ins Gesicht
« Antwort #23 am: 24. Oktober 2010, 14:06:02 »

jo dart so ist es

Zitat
Erschütterungen gegen die Schädeldecke sind völlig unproblematisch

Wo nix drin is kann nix erschuettert werden.

Jhonnie
Gespeichert
.... In der Bibel steht geschrieben: " Liebe deinen Naechsten " UND das Kamasutra zeigt  " WIE ES GEHEN KOENNTE". auch fuer RUD's behaftete geeignet.

dart

  • Gast
Re: Thai-"Boxen": Die hohe Kunst des höflichen Fußtritts ins Gesicht
« Antwort #24 am: 11. Februar 2012, 07:23:16 »

Hier werden kleine Jungs zu liebenswerten Patrioten ausgebildet.....

Der folgende Artikel passt ganz gut zum Thema.

Kinder-Kämpfe in Thailand: Präzise Schläge bis zur Besinnungslosigkeit

"Unfassbar, aber wahr: Kleine Kinder boxen für Geld – im Hintergrund eine jubelnde und tobende Menge Erwachsener.


Es sind Horrorszenen, die sich in einigen Städten Thailands abspielen. Jungen und Mädchen ab sechs Jahren tragen unerbittliche Kämpfe im Ring aus. Die Muay-Thai-Boxer riskieren dabei Hirnschäden, gebrochene Knochen, innere Verletzungen und nehmen sogar ihren Tod in Kauf.
 
Keinerlei Schutz für die Kinder
 
Entdeckt wurden diese Kämpfe laut „thesun.co.uk“ von Filmemacher Todd Kellstein. Dieser habe für die Recherche seines Filmes „Buffalo Girls“ etwa 300 solcher Fights besucht. Er sei keineswegs auf die Brutalität vorbereitet gewesen, die sich ihm dabei offenbarte. Die Mädchen würden unerlässlich aufeinander einschlagen – angespornt durch die Rufe des Publikums und das wartende Trinkgeld. Weder ein Kopfschutz werde getragen, noch würden sonstige Sicherheitsvorkehrungen getroffen...."


http://www.austria.com/kinder-kaempfe-in-thailand-praezise-schlaege-bis-zur-besinnungslosigkeit/3165562
Gespeichert

Grüner

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.903
Re: Thai-"Boxen": Die hohe Kunst des höflichen Fußtritts ins Gesicht
« Antwort #25 am: 15. Februar 2012, 18:21:09 »

Warum erinnert mich dieses dumme Gefasel nur an ein paar wenig "erleuchtete" Kulturversteher-Beitraege im Islam-Thread?


Zitat
Laut Kellstein sollen damit Freier in die heruntergekommenen Bars gelockt werden, in denen zusätzlich offen Sex verkauft werde. Der Filmemacher erinnert sich: „In einer Bar sah ich ungefähr 70 Touristen. Die meisten davon sahen Britisch oder Deutsch aus.“

Die gesehenen Boxkämpfe wolle Kellstein aber nicht werten, denn sie würden für die Kinder eine Alternative zur Prostitution darstellen. Das Recht über die Kulturen fremder Länder zu urteilen, wolle er sich ebenfalls nicht herausnehmen.

Ach nee, die Kleenen schlagen sich die Koepfe ein, es werden massenhaft Box-Idioten produziert, aber das macht ja nix, iss eben denne ihre Kultur, gelle.

Und die Boxerdemenz iss ja gnaedig, du kriegst ab 60 dann kaum noch was mit, also was soll s...
Gespeichert

dart

  • Gast
Re: Thai-"Boxen": Die hohe Kunst des höflichen Fußtritts ins Gesicht
« Antwort #26 am: 11. Juni 2013, 21:22:57 »


Man lebt nicht schlecht vom Theater um die zum künstlich zum vielstündigen Sendezeit-Event aufgeblasenen Sportereignisse. Und da muß selbstverständlich auch immer mehr Werbung reingepreßt werden, damit die genauso künstlich hochgeblasenenen "Stars" und Organisatoren jener Pop-Ereignisse bezahlt werden können. Und das meiste Geld wird nun mal mit Zockerei verdient, also waren und sind gewisse "Sport"arten und die Halbwelt einfach natürliche Partner.

Verantwortungsvolle Eltern schicken ihre Kinder meiner Meinung nach woanders hin. Es gibt auch Ego-stärkende Sportarten, die nicht jede Woche einen Hirntoten liefern und als Kolateralschaden noch Altersdemenz oder Parkinson ab 35. Wer diesen Halbwelt-Industriezweig unterstützt, egal bei welchem ach so netten Boxlehrer, ist Teil des Systems.

Über das brutale Geschäft mit den Kindern im Muay Thai (sorry, leider wieder englisch)

http://www.forbes.com/sites/morganhartley/2013/06/10/the-brutal-business-of-child-boxing-in-thailand/
Gespeichert

Burianer

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12.930
Re: Thai-"Boxen": Die hohe Kunst des höflichen Fußtritts ins Gesicht
« Antwort #27 am: 11. Juni 2013, 22:07:58 »

 ???  dart, das ist nicht nur in Thailand, das ist bei uns genauso, Auswahl nennt man sowas.
Wer in jungen Jahren nicht das gewisse ETWAS  im Sport zeigt, wird sein Leben lang, etwas vermissen.
Das war frueher fast , aber auch nur fast  :-X  etwas anderes  
Heute zaehlt Leistung und Erfolg und ... die Kasse muss stimmen  
Ich wuerde sagen, Sport ohne Kommerz gibt es so nicht, es muss alles sehr sorgfaeltig vermarktet werden,  FIA ode FIFA oder wer auch immer die Rechte hat.
Es ist mir unerklaerlich, wie  es im Sport zu solchen Auswuechsen kommen konnte  >:  oder habt ihr ne andere Meinung.
Kommerz regiert die Wekt  }}
« Letzte Änderung: 11. Juni 2013, 22:19:29 von Burianer »
Gespeichert

namtok

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 23.015
Re: Thai-"Boxen": Die hohe Kunst des höflichen Fußtritts ins Gesicht
« Antwort #28 am: 08. Juli 2020, 12:37:49 »

Thaiboxen in Coronazeiten   :-)

@watanamuangsook

Gespeichert
██████
 

Seite erstellt in 0.039 Sekunden mit 23 Abfragen.