ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Sie befinden sich im neuen Forum.ThailandTIP. Klicken Sie hier, um zum Archiv (2002-2008) des alten Forums zu gelangen.
http://archiv.thailand-tip.com"

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Facebook  (Gelesen 10785 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.013
    • Mein Blickwinkel
Re: Re: Kurzmitteilung von Mitglied zu Mitglied
« Antwort #75 am: 27. Februar 2019, 21:15:39 »

Den "Mahanakhon Skywalk in Bangkok" werd ich mir wohl nicht antun.
Ist für Ex-Fallschirmspringer wohl auch nicht so der Kick.
Mit dieser Aussage kann ich leben aber die Rundumsicht über Bangkok
ist schon sehenswert.
Ich habe jahrelang FB verweigert und habe  mir dann einen Account zugelegt.
Dafür habe ich viele  vergessene Bekannte wiedergefunden und neue Kontakte
knüpfen können.Ich persönlich habe kein Problem damit was mit dem von mir
bei FB Geschrieben von anderen verwendet wird.
Wer meinte und glaubt sich im Internet bewegen zu können (egal auf welchem Seiten )
ohne das es für Personen/Behörden/Ämter und andere Institutionen nachvollziehbar ist
sollte das Internet ganz meiden.
Am Ende muss jeder für sich alleine Entscheiden was er wann,wo und wie schreibt.
Ich verstehe und akzeptiere da jede persönliche Meinung.
Ich schreibe momentan nur mit meinem Tablet und daher ist es einfacher einen Link zu
setzten wie alles vom Handy auf's  Tablet zu kopieren und hochzuladen .
Gespeichert
Heute sind wir tolerant,morgen fremd im eigenen Land.

No_bird

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 232
Re: Re: Kurzmitteilung von Mitglied zu Mitglied
« Antwort #76 am: 27. Februar 2019, 22:51:50 »


Zitat
Wer meinte und glaubt sich im Internet bewegen zu können (egal auf welchem Seiten )
ohne das es für Personen/Behörden/Ämter und andere Institutionen nachvollziehbar ist
sollte das Internet ganz meiden.
Genau.
Dass es heute eine Kleinigkeit ist die Internet-Kommunikation jedes Einzelnen zu überwachen ist (vielen) klar, aber längst nicht allen

Autor: Suksabai
Zitat
Nun ja, man kann ja FB auch austricksen, Fakemail, VPN  und verschiedene Identitäten und Browser machen es möglich...
wer's glaubt, da lachen ja die Hühner (Vorsicht, die Paranoia lauert... und die VPN-Anbieter wollen ja auch leben)
Das Tracking funktioniert soweit
Zitat
Mit der fortwährenden Weiterentwicklung von AI-basierten Technologien schafft Facebook es inzwischen, unerwünschte Inhalte auch ohne vorherige Meldung durch User zu finden und Maßnahmen zu ergreifen. So ist es Facebooks eigenen Angaben zufolge dank der Künstlichen Intelligenz gelungen,
98,5 Prozent der Fake Accounts zu löschen.
Quelle: https://onlinemarketing.de/news/facebook-loescht-2018-1-milliarde-fake-profile

Das ist nicht das Kernproblem.

Autor: schiene
Zitat
Ich persönlich habe kein Problem damit was mit dem von mir
bei FB Geschrieben von anderen verwendet wird.
Dass jeder Facebook-Nutzer alle Rechte an seiner Schaffensleistung (Texte, Bilder etc.) gratis abgibt weiss jeder Nutzer.
Da hat man ja bei der Anmeldung bestätigt:
Zitat
„Du gewährst uns eine nicht-exklusive, übertragbare, unterlizenzierbare, gebührenfreie, weltweite Lizenz
 für die Nutzung jedweder IP-Inhalte, die du auf bzw. im Zusammenhang mit Facebook postest (IP-Lizenz)“

Das ist auch nicht das Kernproblem.

Das was ich oben als aktuelles Beispiel nannte: Unliebsame (durchaus auch faktenbasierte) Mitteilung wird sofort gelöscht.
Zensur.
So nach dem Motto: Was Du schreibst ist Fake-news, Hate-speech und nicht mit unseren Standards vereinbar.
Tatsächlich spielt man "Ich lösche alle Fake-news (d.h. alles was mir nicht in meine Agenda passt) und ersetze sie durch meine eigenen Fake-news". Und dazu haben wir Hundertschaften an willigen Presstituierten, die kommerziellen Medien sind unser.
Das wird ja fleissig gespielt, man sehe sich nur die Berichterstattung zu Venezuela an. Oder die tendenziösen Resultate nach einer Google-Suche.
Das ist "perception-management". Damit wird langsam aber sicher die Wahrnehmung und in Folge die Realität aller "Konsumenten" verändert. So dass sie in eine gewisse Agenda passt. Denn jeder bekommt seine Nachrichten nachgerichtet aus dritter Hand.
Direkt Beteiligte/Augenzeugen kommunizieren über "SOZIALE NETZWERKE" und ??? Genau, DIE muss man unter Kontrolle haben.
Und dann stehen die Guten am Bahnhof und begrüssen und beklatschen ihre Invasoren und Vergewaltiger und alle andern finden das toll, weil es ihnen so verkauft wird.

Das ist das Kernproblem.

Und das wird je schlimmer umso mächtiger diese Moloch-Konzerne werden.
Schon mal gehört? mitgegangen, mitgefangen, mitgehangen.
Wenn man was aus der deutschen Vergangenheit gelernt hat, dann: Mitlaufen ist kein gutes Rezept.

Die einzige Hoffnung im Angesicht des GROSSEN BÖSEN, DAS JETZT AUF UNS ZUKOMMT, ist:
Einen gedachten Gedanken kann man nicht mehr zurücknehmen, und täglich wachen mehr  :-X auf.


Mit den besten Wünschen
No_bird



Gespeichert

franzi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.947
  • Gott vergibt, franzi nie!
Re: Re: Kurzmitteilung von Mitglied zu Mitglied
« Antwort #77 am: 28. Februar 2019, 06:29:13 »

Ein Mitglied von Facebook wuerde ich nie werden, da das angeblich alle im PC vorhandenen Daten abfragen kann.
Gleichgueltig, ob Fake-Acount oder nicht.
Wenn ich allerdings diesen Blogbeitrag heranziehe

Zitat
Wenn etwas gehackt wird wie in dem Fall dieser Tage, dann müssten wir eigentlich feiern und Dankes-Messen veranstalten, denn: Es hätte ebensogut Flug-Kontroll Systeme, Atom-Kraftwerke, oder Wasserwerke erwischen können.

Was können Sie überhaupt tun?

Die Antwort ist erschreckend: Nichts. Sie können nichts tun, um sich wirklich zu *schützen*. Aber Sie können immerhin einiges tun, um das Risiko zum Opfer zu werden, durchaus erheblich zu minimieren.

– Regel 1: Glauben Sie ami Firmen und (auch eu-ropäischen) Konzernen sowie Ihrer Regierung *nichts*, rein gar nichts! Gehen Sie davon aus, dass das Gegenteil wahr ist und Sie werden die reale Situation erheblich besser erfassen.

– Regel 2: Gehen Sie grundsätzlich und immer davon aus, dass nahezu ausschließlich zwei Faktoren für Regierungen, ami Firmen und (auch eu-ropäische) Konzerne relevant sind, nämlich a) überwachen, kontrollieren, bespitzeln, manipulieren und b) Profit. Zwar betrifft a) eher Regierungen und b) eher Konzerne, aber in aller Regel liegen Sie richtig, wenn sie von „a *und* b“ ausgehen, weil Staaten und Konzerne weitgehend verflochten sind.

– Regel 3: Trennen Sie Wichtiges von Unwichtigem. Verwenden Sie, wenn irgend möglich, zwei Computer; einen z.B. für Bankenkram, wichtige Dokumente, etc. und den anderen für den Rest (Spiele, surfen, email, etc.). Wenn sie sich keinen zweiten Rechner leisten können, verwenden Sie mindestens zwei virtuelle Maschinen (z.B. VMware). Das ist zwar *erheblich* weniger sicher als zwei physische Rechner aber immer noch viel besser als alles mit nur einer Kiste zu machen.

– Regel 4: Verwenden Sie, wenn irgend möglich linux. Zwar ist es nicht wahr, dass linux nennenswert sicherer ist als windows, aber es ist deutlich weniger anfällig, alleine schon deshalb, weil es ein unattraktiveres Ziel für Bösewichte ist.

– Regel 5: Backups. Machen Sie regelmäßig Backups (Sicherungs-Kopien) von allem, was Ihnen wichtig ist. Wichtig: *Nicht in der cloud!* sondern bei sich zuhause und physisch. Tip: Verwenden Sie zumindest für die kritischsten Daten *optische* Medien wie z.B. DVD (die sind für eine ganze Reihe Gefahren weniger anfällig und wenn’s brennen sollte kann man sie leicht einstecken und nahezu überall wieder verwenden).

– Regel 6: „Je kritischer/wichtiger/vertraulicher desto weniger Internet“.
Erklärung: Nutzen Sie keinesfalls Online-Dienste z.B. für Ihre Buchhaltung und speichern Sie auch keine persönlichen oder gar vertraulichen Daten im Internet. Weder direkt noch indirekt. Dienste wie z.B. „steuerberater online“ mögen zwar attraktiv und günstig erscheinen (oder sogar wirklich sein), aber Sie sollten bedenken, dass Sie so gut wie immer früher oder später einen unsichtbaren zusätzlichen Preis bezahlen, den nämlich, dass Ihre vertraulichen/persönlichen Daten wer weiss wo landen.

– Regel 7: Nein, VPNs schützen Ihre Identität *nicht*. Erstens werden nicht wenige VPN Dienste von Geheimdiensten betrieben, zweitens wird kein Unternehmen, wenn es hart auf hart kommt, seine Existenz oder erhebliche Strafen riskieren, nur um Sie zu schützen und drittens muss jeder, der einen server betreibt, notwendig z.B. logs mitlaufen lassen, alleine schon, um sich selbst zu schützen; ausserdem unterliegen diese Firmen ja auch diversen gesetzlichen Verpflichtungen.
Will heissen: Sie können durchaus ein VPN nutzen, nur sollten Sie das richtig einschätzen. Ein VPN kann durchaus gegen allerlei neugierige Leute schützen, aber es wird Sie *nicht* schützen, wenn eine „resourceful entity“ (also ein Staat oder z.B. eine große Bank) hinter Ihnen her ist.

– Regel 8: Machen Sie alles, was Ihnen wichtig ist, soweit irgend möglich *lokal*. Beispiel: Verwenden Sie ein lokales email Programm (auf Ihrem Rechner), um mit Banken und Behörden zu kommunizieren. Für irgendwelche Kommunikation mit irgendwelchen Leuten im Internet können Sie ruhig einen web-email provider nutzen.
Anderes Beispiel: Machen Sie Ihre Buchhaltung/Steuerkram auf dem lokalen Rechner (dem sicheren) und übertragen Sie die Daten möglichst nicht online, sondern kopieren Sie sie auf eine CD und bringen Sie diese persönlich vorbei.

– Regel 9: Vergessen Sie nie und haben Sie immer Regel 1 und 2 im Hinterkopf!
Nein, Sie können Telekom, Vodafone usw *nicht* vertrauen. Sie können auch Lenovo, HP, Dell *nicht* vertrauen. Auch der Regierung und den Behörden können Sie *nicht* vertrauen und den medien sowieso nicht.

– Regel 9a: Das Zauberwort (insoweit es sowas gibt) heisst LOKAL und „klein“. Gehen Sie nicht zum größten provider sondern möglichst zu einem lokalen. Bestellen Sie Computer Zeug *nicht* im Internet, sondern marschieren Sie zu einem lokalen Fachhändler und holen Sie sich das Benötigte aus einem Regal. (Das allein hätte viele vor der nsa oder dem fbi bewahrt).

– Regel 9b: Fallen Sie nicht auf „open“ irgendwas herein. Die überwältigende Mehrheit z.B. von großen open source Projekten sind von deep state Leuten, soros Leuten und Geld usw. verseucht. Auch: Sehen Sie immer den *wirklichen* Preis und Sie werden feststellen, dass Sie am Ende am günstigsten und besten fahren wenn Sie mit Geld bezahlen, bei einer eher kleinen oder mittleren Firma, vorzugsweise deutsch oder wenigsten europäisch (inkl. Russland!) aber *keinesfalls* usppa, uk und Komplizen.
Bei softmaker (kleine deutsche Firma in der Nürnberger Ecke, die ich immer gerne empfehle) z.B. zahle ich alle paar Jahre mal (wirklich neue und erheblich ausgebaute Version) mal um die 50 Euro für ein upgrade und habe dafür eine recht ordentliche und seit Jahren bewährte Office Software; vor allem aber kann ich die anrufen, ohne in einem call center zu landen und die hören mir auch zu. Im Zweifel stellen die mich auch zu einem Entwickler durch. *Das* ist *viel* wichtiger als ein berühmter großer Name (wie microsoft), die mich als Dreck, als Niemand behandeln und auf Sie und mich scheissen.

Ich habe bei weitem nicht alles ausgeführt und Ergänzungen sind natürlich willkommen und vermutlich nötig.

Mehr
http://vineyardsaker.de/2019/01/05/mir-unsere-digitale-realitaet-und-praktische-tips/

gibts sowieso kaum Moeglichkeiten, der Schnueffelei zu entgehen.

Zu

Zitat
– Regel 7: Nein, VPNs schützen Ihre Identität *nicht*.

Es ist mir seit ca. einem Jahr nicht mehr moeglich, ORF Sportsendungen zu schauen. SRF2 geht aber noch (vielleicht, weil man dort kein "Flash" braucht).

fr
« Letzte Änderung: 28. Februar 2019, 06:34:43 von franzi »
Gespeichert
Wenn ich nur "hier" schreibe, meine ich Nakhon Si Thammarat und Umgebung

Suksabai

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.629
Re: Re: Kurzmitteilung von Mitglied zu Mitglied
« Antwort #78 am: 28. Februar 2019, 08:08:13 »

Autor: Suksabai
Zitat
Nun ja, man kann ja FB auch austricksen, Fakemail, VPN  und verschiedene Identitäten und Browser machen es möglich...
wer's glaubt, da lachen ja die Hühner (Vorsicht, die Paranoia lauert... und die VPN-Anbieter wollen ja auch leben)

Mir als langjährigen IT-Fachmann (u.a. Spezialgebiet Datensicherheit bei Servern) kannst es ruhig glauben, dass FB und Konsorten nur Daten bekommt, die ich ihnen auch geben will.
Died jetzt genau zu erläutern würde den Rahmen hier sprengen.
Bei Otto Normalverbraucher sieht das schon ein bisschen anders aus...


Gespeichert
Ich kann, wenn ich will. Und wer will, dass ich muss, der kann mich mal !

No_bird

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 232
Re: Re: Kurzmitteilung von Mitglied zu Mitglied
« Antwort #79 am: 28. Februar 2019, 13:35:29 »


@Suksabai:
Das ist nun eine sehr unbefriedigende Antwort.
Das Schema "kannst mir ruhig glauben, aber erklären geht jetzt nicht..." hat schon in der Volksschule im Religionsunterricht nicht mehr funktioniert bei den schönen Geschichten von Wasser/Wein, Brotvermehrung, über's Wasser laufen etc.

Und dass ein "langjähriger IT-Fachmann" als Expertise für das "FB austricksen" dann genau diese Beispiele bringt


Nun ja, man kann ja FB auch austricksen, Fakemail, VPN  und verschiedene Identitäten und Browser machen es möglich...

 C-- C-- C--



welche doch wirklich auf dem Niveau "Otto Normalverbraucher" angesiedelt sind, festigt nicht den "Ruhigen Glauben".

Nebenbei: Ich war langjährig in einer grösseren Unternehmung u.a. verantwortlich für alle Laborergebnisse und Produkt-Qualitätsdaten.
(Wenn mal eine Seilbahn abstürzt, ein Hallenbad einstürzt (Uster 1985) oder ahnlich , dann wird schon akribisch Ursachenforschung betrieben, wehe, wenn man die Daten nicht i.O. hat).
Bei den periodischen Rapports mit unserer IT war stets die Sicherheit gegen Datenverlust ein zentrales Thema.
In dieser Zeit fing man auch an die Daten via Internet an entsprechend befähigte Kunden zu Übermitteln (u.a. die grossen Automobilhersteller).
Damit begann dann die Evaluation und Implementierung von "firewalls".
Und dann kam E. Snowden und allen ging ein Licht auf und man baute die ganze Architektur so um, dass sensible Daten exklusiv encrypted gehalten werden.
Auch nebenbei: Meine Schwester Uschi hat langjährig die Betreuung der firewalls bei der DLR gemacht,
(Die DLR ist ja ein ziemlich attraktives Ziel für Hacker, wer möchte nicht gern mal einen Satelliten steuern...)
und sich mit der Virtualisierung von Kontroll-Systemen befasst
(siehe z.B. Schmidhuber, Michael und Kretschel, Ursula und Singer, Thomas und Uschold, Andreas (2011) Virtualizing Monitoring and Control Systems: First Operational Experience and Future Applications. In: Space Operations: Exploration, Scientific Utilization, and Technology Development Progress in Astronautics and Aeronautics)
die kennt sich auch aus mit (versuchten) Tricks.


Da das ja ein interessantes Thema ist, würd ich gern einen Thread aufmachen in der Rubrik "Technisches zu Computern und Internet, Alles über die Kommunikation in der digitalen Welt." mit dem Titel: "Wie man FB überlistet". Was meint die Gemeinde dazu?
Wir könnten uns zunächst auf die Problematik "Kann ich meinem ISP vertrauen, und was sind die Alternativen?" konzentrieren.

Aber, wie oben geschrieben ist das nicht das Kernproblem bei "FB und Konsorten".
Zuckerberg hat überhaupt kein Interesse daran Deine Kreditkartennummer oder Buchhaltung auszuspionieren.
Es geht, wie gesagt um die gesamtgesellschaftliche Kontrolle und Führung ALLER.
Perfide ist, dass das über die a-sozialen Spinnennetze gemacht wird mit dem Label "Moral und Freiheit in der westlichen Wertegemeinschaft".
Geh ruhig davon aus, das ALLES, was Du in den letzten 10 Jahren im Internet kommuniziert hast irgendwo (Utah) gelogt ist.

Da find ich den chinesischen Ansatz (ist zwar auch übelste Dressur) immer noch ehrlicher als die permanente Verunsicherungs- und Angstkultur im Westen.

mfG
No_bird

Gespeichert

namtok

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.947
Re: Re: Kurzmitteilung von Mitglied zu Mitglied
« Antwort #80 am: 28. Februar 2019, 14:49:41 »

Umfangreicher Lesestoff über das "Content Management" beim Gesichtsbuch, die den Durchsichts- und Zensurjob machen sind auch nur "outgesourcte arme Schweine" zum Billigtarif (allerdings liegt deren Entlohnung immer noch über der eines ehrenamtlichen Tip-Forenmoderators  :-) )

https://www.theverge.com/2019/2/25/18229714/cognizant-facebook-content-moderator-interviews-trauma-working-conditions-arizona
« Letzte Änderung: 28. Februar 2019, 15:27:05 von namtok »
Gespeichert
██████

Suksabai

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.629
Re: Re: Kurzmitteilung von Mitglied zu Mitglied
« Antwort #81 am: 28. Februar 2019, 15:06:18 »



@No_bird

was die gesamtgesellschaftliche Kontrolle und Führung ALLER betrifft, geb ich dir recht.

Aber - wie soll ich eine über Jahrzehnte erworbene Erfahrung hier im Forum wiedergeben? DAS wirst du mir doch zugestehen, dass das schier unmöglich ist,

zumal der Basis-Wissensstand der Member hier höchst unterschiedlich ist. Dass dich das nicht zufriedenstellt und bei dir Mutmassungen verursacht,

tut mir aufrichtig leid, kann ich aber leider nicht ändern...

Natürlich bin auch ich kein Wunderwuzzi, gewisse (aber m.E. vernachlässigbare Daten) werden auch von mir gesammelt -

aber die sensiblen bekommen sie nicht!

Und vor allem können sie die verschiedenen Identitäten, die ich verwende, nicht oder wann, dann nur nach gezielter Suche (und den Aufwand

bin ich m.E. nicht wert) zueinander zuordnen.

Ich habe wie die meisten in der Branche eine gewisse Paranoia entwickelt und lebe sie auch aus, ich verwende sogar Masquerading.

So, jetzt aber genug aus dem Nähkästchen geplaudert, ich hoffe, deine Neugier ist zumindest ein bisschen befriedigt...


Gespeichert
Ich kann, wenn ich will. Und wer will, dass ich muss, der kann mich mal !

rampo

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.015
Re: Re: Kurzmitteilung von Mitglied zu Mitglied
« Antwort #82 am: 28. Februar 2019, 15:17:04 »

(allerdings liegt deren Entlohnung immer noch über der eines ehrenamtlichen Tip-Forenmoderators  :-) )

https://www.theverge.com/2019/2/25/18229714/cognizant-facebook-content-moderator-interviews-trauma-working-conditions-arizona

Der war RICHTIG GUT . {*



Ich hoffe  der kommt auch AN , wo er hin gehoert .

Fg. [-]
Gespeichert
Das Leben ist wie ein Kinderhemd kurz und Beschissen.

Bei manchen merkt  man gleich das  sie nicht in einen  liebesakt  entstanden sind .

rampo

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.015
Re: Re: Kurzmitteilung von Mitglied zu Mitglied
« Antwort #83 am: 28. Februar 2019, 18:00:59 »

Umfangreicher Lesestoff über das "Content Management" beim Gesichtsbuch, die den Durchsichts- und Zensurjob machen sind auch nur "outgesourcte arme Schweine" zum Billigtarif (allerdings liegt deren Entlohnung immer noch über der eines ehrenamtlichen Tip-Forenmoderators  :-) )

https://www.theverge.com/2019/2/25/18229714/cognizant-facebook-content-moderator-interviews-trauma-working-conditions-arizona

Aber der  Taksin Clan , gibt sicher was ab .

Bei der  Werbung .

Fg. [-]
Gespeichert
Das Leben ist wie ein Kinderhemd kurz und Beschissen.

Bei manchen merkt  man gleich das  sie nicht in einen  liebesakt  entstanden sind .

No_bird

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 232
Re: Re: Kurzmitteilung von Mitglied zu Mitglied
« Antwort #84 am: 28. Februar 2019, 19:19:22 »

@Suksabai


Soweit alles in Butter.

Ich möchte halt nicht, dass das zentrale Anliegen untergeht.

Und bevor man sich mit allerlei technischen Tricks behilft, und sich 'ne Paranoia holt (ist es das wert?), zurückkommt auf die einzig wahre Lösung:
Das Fratzenbuch abschalten!!
Gespeichert

Suksabai

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.629
Re: Re: Kurzmitteilung von Mitglied zu Mitglied
« Antwort #85 am: 28. Februar 2019, 19:51:08 »


@No_bird

es geht ja nicht nur um FB - die Datenkraken lauern überall, sei es beim Online-Shopping oder Googlen, weil man etwas wissen möchte...

Btw. bei mir war die Paranoia (berufsbedingt) VOR den technischen Tricks bzw. stieg sie mit dem Eintauchen in diese Materie...

Gespeichert
Ich kann, wenn ich will. Und wer will, dass ich muss, der kann mich mal !

namtok

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.947
Re: Re: Kurzmitteilung von Mitglied zu Mitglied
« Antwort #86 am: 08. März 2019, 13:58:41 »

Zur Diskussion weiter oben:

Ich wusste gar nicht dass wir auch eine "Gesichtsbuchseite" haben...  :-)


https://facebook.com/ThailandTIP
Gespeichert
██████

luklak

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.409
Re: Re: Kurzmitteilung von Mitglied zu Mitglied
« Antwort #87 am: 08. März 2019, 14:51:23 »

Ja, sehr interessant, man beachte auch die Kommentare, sehr "frei und offen"   :)
Gespeichert
Forza Ferrari !
"Ein Mensch braucht Wurzeln, ein Mensch braucht aber auch Flügel."
(Arthur Cohn, Schweizer OSKAR Gewinner)

namtok

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.947
Re: Facebook
« Antwort #88 am: 14. März 2019, 14:18:20 »

Gestern gabs offenbar ein massives Problem...

http://www.khaosodenglish.com/culture/net/2019/03/14/facebookdown-igdown-thai-net-loses-will-to-live/


Nachtrag:  Mehrere Themen der vergangenen ca. 10 Jahre zum "Gesichtsbuch" nun hier in diesem Thread zusammengefasst.
« Letzte Änderung: 14. März 2019, 14:35:15 von namtok »
Gespeichert
██████

goldfinger

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.826
  • Zeit ist das, was man an der Uhr abliest
Re: Re: Kurzmitteilung von Mitglied zu Mitglied
« Antwort #89 am: 14. März 2019, 16:45:55 »

Ja, sehr interessant, man beachte auch die Kommentare, sehr "frei und offen"   :)

Und im Niveau ebenso unterirdisch wie die Steintischkommentare auf FB vom Thai-Ticker und Wochenwitz.  {+
Gespeichert
Es gibt Staubsaugervertreter, die verkaufen Staubsauger. Es gibt Versicherungsvertreter, die verkaufen Versicherungen. Und dann gibts noch die Volksvertreter…
 

Seite erstellt in 0.544 Sekunden mit 22 Abfragen.