ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Sie befinden sich im neuen Forum.ThailandTIP. Klicken Sie hier, um zum Archiv (2002-2008) des alten Forums zu gelangen.
http://archiv.thailand-tip.com"

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info
Seiten: 1 ... 141 [142] 143 ... 180   Nach unten

Autor Thema: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010 Teil 1  (Gelesen 278511 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

WaltiTH

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.849
Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
« Antwort #2115 am: 14. April 2010, 11:32:38 »

habt ihr euch eigentlich mal die folgenden Fragen gestellt:

was waere wenn genau zum Zeitpunkt des Gemetzel vom Samstag der Strom fuer eine halbe Stunde weggewesen waere?

wuerde es die Armee oder Polizei es denn zulassen das so maskierte Maenner mit Knarre irgendwo rumlaufen??
Gespeichert

Alex

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12.940
Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
« Antwort #2116 am: 14. April 2010, 11:36:00 »



Zitat
Privy Council President Prem Tinsulanonda, left, receives a Songkran
blessing from Army commander-in-chief General Anupong Paochinda yesterday.

Dem Chef des Kronrates Gen. Prem Tinsulanonda, wurden gestern auch Waschungen zu teil
hier vom Armee Chef General Anupong Paochinda

http://www.nationmultimedia.com/specials/nationphoto/show.php?pid=2573



Zitat
fast wäre ich geneigt einen alten Spruch hervor zu holen .... er wusch seine Hände in Unschuld  
[/b]
Gespeichert
Wir sind nicht auf der Welt , um so zu sein, wie andere uns haben wollen !

Moesi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.135
Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
« Antwort #2117 am: 14. April 2010, 12:09:12 »

Zitat
UDD will not rally at the 11th Infantry Reg. and will remove its supporters from Phan Fa bridge to join force at the Ratchaprasong intersection, Natthawut said.

Das kam als Breaking News SMS um 11:54 Uhr rein.
Gespeichert
"Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung der Leute, die die Welt nie angeschaut haben." (Alexander von Humboldt)

namtok

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.432
Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
« Antwort #2118 am: 14. April 2010, 12:15:52 »

Vorher hab ich bei einer Pressekonferenz der roten Führungsriege mit halbem Ohr was in der Art gehört, dass die Zelte und Ausrüstung dort bereits abgebrochen werden. Um 15 Uhr soll sich dann den anderen Demoteilnehmern angeschlossen werden, zum "Endkampf".
Gespeichert
██████

tom_bkk

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.997
  • 10.000km ausserhalb Bangkoks
    • köstlich authentisch essen.
Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
« Antwort #2119 am: 14. April 2010, 12:51:41 »

The Nation: http://www.nationmultimedia.com/home/Red-shirts-to-abandon-Phan-Fa-to-bolster-Rajprason-30127184.html

Man plant den Demonstrationsort Panfa aufzuloesen, und will alle Demonstranten zr Rajprason Kreuzung verlegen. Dieser Ort sei strategisch wichtiger und auch besser zu verteidigen.
Gespeichert

WaltiTH

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.849
Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
« Antwort #2120 am: 14. April 2010, 13:26:44 »

mich wuerde natuerlich brennend interessieren ob irgendwer auch in der Kao san Road Sonkran ausgelassen feiert
naja @Thaialarm...ein paar brauchts ja damit Griechenland am deutschen Steuertopf naschen kann

gute Entscheidung das die Roten nicht zum 11. zu ziehen und den Standort wechseln, die Altstadt ist nun mal sehr gelb und regierungsfreundlich, da wuerde jeder Heckenschuetzen auf den Balkon lassen und den noch paar 1000er zustecken
Gespeichert

namtok

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.432
Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
« Antwort #2121 am: 14. April 2010, 13:43:00 »

Thailand ist für mich gestorben. Und am meisten stört mich, dass hier wenige Stunden später Wasserschlachten stattfinden können.

darum auch hier nochmal den Link über die Situation in der Khaosan Road. Ich glaube mich erinnern zu können, dass das Elefantenspritzfoto aus dem Stürmer aus einem der früheren Jahre stammt.






http://www.bangkokpost.com/business/economics/36052/hope-doused


dort finden sich auch kurze Stellungnahmen von betroffenen Touristen und vom Tourismus lebenden. Die meisten haben anscheinend die Khaosan-Gegend verlassen:


Mr Yuwachart said tourists were shocked and horrified by Saturday's events. Many have since left for safer destinations.



Interessant sind die offensichtlich ungefilterten Meinungen und Einschätzungen  am Ende des Artikels  :o  ,  nix Stürmer-like  {;
« Letzte Änderung: 14. April 2010, 14:00:42 von namtok »
Gespeichert
██████

Alex

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12.940
Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
« Antwort #2122 am: 14. April 2010, 14:00:16 »

könnte aber auch sein , daß sich eine Abordnung  noch mal um das " Bild " beim People Channel
kümmern muss , denn dies ist seit Stunden in PTY nicht mehr zu empfangen  --C
« Letzte Änderung: 14. April 2010, 14:57:19 von Alex »
Gespeichert
Wir sind nicht auf der Welt , um so zu sein, wie andere uns haben wollen !

Waitong

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.608
Gespeichert

TiT

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.208
Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
« Antwort #2124 am: 14. April 2010, 14:39:20 »

Hier der Bangkok-Post-Artikel zum Putschgerücht:

Puea Thai: General „P“ plant gerade einen Putsch

Ein führender Armee-General, dessen Name mit “P” beginnt, sei gerade dabei, einen Militärputsch zu planen, um der Demokratischen Partei die Auflösung zu ersparen, sagte am Mittwoch der Sprecher der Puea Thai, Prompong Nopparit.

Dieser Putsch würde es zudem den Untergebenen dieses Generals, die am Samstag mit Gewalt gegen die Demonstranten vorgegangen sind, ermöglichen, straffrei auszugehen, behauptete Herr Prompong.

„Falls dem General der Putsch gelingt, dürfte die Verfassung von 2007 widerrufen werden und die Demokratische Partei käme ungeschoren davon,“ sagte der Puea-Thai-Sprecher.

Herr Prompong behauptete, der betreffende Armee-General sei gerade fleißig dabei, festzustellen, wie viele der Kommandeure auf seiner Seite stünden. Einige Kommandeure wären gegen einen erneuten Putsch, da dieser die politischen Probleme nicht lösen würde, sagte er.

Er warnte davor, daß ein eventueller Putschversuch dieses Generals noch heftigere Kämpfe und Gewalttaten nach sich ziehen würde als am letzten Samstag.

Das Volk würde sich erheben und die Putschisten bekämpfen. Ein Bürgerkrieg wäre wahrscheinlich, sagte er.

Quelle: http://www.bangkokpost.com/breakingnews/174681/pt-gen-p-planning-to-stage-a-coup
Gespeichert
"Die Grünen sind eine späte Vereinigung von Marx und Morgenthau" (Otto Graf Lambsdorff - der hat die schon 1983 durchschaut...)
"Islam - diese verkommene Ideologie, erfunden von einem pädophilen Beduinen, gehört auf den Müllhaufen der Geschichte" (Kemal Pascha Atatürk)

TiT

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.208
Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
« Antwort #2125 am: 14. April 2010, 14:48:36 »

Rothemden ziehen um:

Rothemden geben die Phan Fa auf, um die Demo-Meile an der Ratchaprasong zu verstärken

Jatuporn Promphan erklärte am Mittwoch, die demonstrierenden Rothemden würden ihre Demo-Meile an der Phan-Fa-Brücke aufgeben, um ihre Stellung an der Ratchaprasong-Kreuzung auszubauen.

Jatuporn behauptete, die Wachmannschaft der Rothemden könne die Demonstranten an der Ratchaprasong besser schützen.

Außerdem bereite die Ratchaprasong der Regierung mehr Kopfzerbrechen als die Demo-Meile an der Phan Fa, sagte er.

Quelle: http://www.nationmultimedia.com/home/Red-shirts-to-abandon-Phan-Fa-to-bolster-Rajprason-30127184.html
Gespeichert
"Die Grünen sind eine späte Vereinigung von Marx und Morgenthau" (Otto Graf Lambsdorff - der hat die schon 1983 durchschaut...)
"Islam - diese verkommene Ideologie, erfunden von einem pädophilen Beduinen, gehört auf den Müllhaufen der Geschichte" (Kemal Pascha Atatürk)

Waitong

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.608
Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
« Antwort #2126 am: 14. April 2010, 15:56:47 »

Laut NNT sind die "Todesschuetzen in Schwarz" identifiziert.


http://thainews.prd.go.th/en/news.php?id=255304140017
« Letzte Änderung: 14. April 2010, 16:13:30 von Waitong »
Gespeichert

Moesi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.135
Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
« Antwort #2127 am: 14. April 2010, 16:08:17 »

könnte aber auch sein , daß sich eine Abordnung  noch mal um das " Bild " beim People Channel
kümmern muss , denn dies ist seit Stunden in PTY nicht mehr zu empfangen  --C
Schon passiert. Im Moment sieht man eine Internet-Seite mit Video.

Bild und Ton waren die letzen 24 Stunden so oft weg und wieder da, dass ich eher an technische Schwierigkeiten glaube.


@Thaialarm
Ich bedauere Deine Entscheidung. Aber im Moment kann ichs nachvollziehen. Bin diesmal auch nicht wirklich traurig, dass mein Urlaub bald mal vorbei ist. Aber bitte bedenke, dass Du hier Im Tip immer nur die Schattenseinten liest.
Gespeichert
"Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung der Leute, die die Welt nie angeschaut haben." (Alexander von Humboldt)

tom_bkk

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.997
  • 10.000km ausserhalb Bangkoks
    • köstlich authentisch essen.
Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
« Antwort #2128 am: 14. April 2010, 16:58:38 »

The Nation: Mittlerweile sind die ersten Wagen von der Panfa in Ratchaprasong eingetroffen

http://www.nationmultimedia.com/home/Phan-Fa-red-shirts-reach-Rajprasong-30127187.html

Insgesamt wird sich das Gelaende, wo dort demonstriert wird vergroessern.

Es werden von der Rama I Road bis nach Prathumwan Intersection und von der Rajprasong bis zur Rajdamri Intersection Zelte auf gebaut.

Gespeichert

TiT

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.208
Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
« Antwort #2129 am: 14. April 2010, 17:06:02 »

Eine Analyse von Sawai Boonma in der heutigen Bangkok Post:

Auf der Überholspur zum gescheiterten Staat

Am 13. Juni 2009 habe ich auf vier Prophezeiungen hingewiesen, die ein katastrophales Ereignis für 2012 vorhersagen. Bei diesen vier Vorhersagen werden lediglich in der des Philosophen und Wissenschaftlers Irvin Laszlo auch die Faktoren diskutiert, die zu solch einem Ereignis führen. Die anderen drei äußern sich dazu nicht, was wiederum unterschiedliche Interpretationen zur Folge hat.

Fünf Monate, nachdem ich jenen Artikel geschrieben habe, kam der Film “2012” in die Kinos. Dieser Film basiert auf einer dieser Interpretationen – und zwar dem Szenario, daß eine massive Sonneneruption ein rapides Ansteigen der Temperatur im Erdinneren zur Folge hat, was wiederum die Erdkruste äußerst instabil werden lässt. Die Kontinente beginnen sich dadurch zu verschieben und Erdbeben, Vulkanausbrüche und gigantische Tsunamiwellen töten alle Menschen mit Ausnahme derjenigen, die das Glück haben, an Bord von einer von vier riesigen Archen zu gelangen, die speziell dafür gebaut worden waren, um solche Katastrophen zu überleben.
Dieses Szenario garantiert spannende Unterhaltung, mehr aber auch nicht, denn sollte so etwas wirklich einmal passieren, würde wohl kaum ein Thai überleben, da die Plätze auf der Arche pro Familie eine Milliarde Euro kosten und ohnehin nur Milliardäre mit entsprechenden Verbindungen überhaupt von deren Existenz wissen würden.

Ich glaube da eher an die These, die Laszlo in seinem Buch „Der Chaos-Punkt: Die Welt am Scheideweg“ vertritt, das Anfang 2006 herauskam. Laszlo argumentiert so, daß die Menschheit zwischen 2006 und 2012 noch die Möglichkeit habe, falsche Entwicklungen zu korrigieren, die unsere Aktivitäten ausgelöst hätten. Falls das gelänge, würde sich die Welt auf einen Weg der Nachhaltigkeit begeben. Andernfalls wäre der totale Zusammenbruch die Konsequenz. Im Jahre 2012 würde die Welt auf ihrem bisherigen Kurs an einer Weggabelung ankommen und der dann eingeschlagene Pfad könne nicht mehr korrigiert werden.

Die These von Laszlo kann man nicht nur auf die Welt als Ganzes anwenden, sondern auch auf eine bestimmte Gesellschaft. Tue ich das im Falle von Thailand, dann ist die Aussicht äußerst trübe. Denn wenn ich hier eine Reihe schädlicher Entwicklungen betrachte, dann haben sich diese eher noch beschleunigt, als daß ein Trend zur Umkehr erkennbar wäre.

In meinen Artikeln vom 17. und vom 31. März habe ich bereits einige besonders augenfällige Angelegenheiten bezüglich Umweltzerstörung und unverantwortlichem Umgang mit Wasserreserven angesprochen. Dazu kann man nur sagen, daß diese Zerstörungen immer noch ungehindert weitergehen.

Es gibt zwar noch andere Störfaktoren, aber ich glaube, der Hauptgrund, warum sich Thailand auf die Weggabelung zubewegt und dort den Weg einschlagen wird, der zu seinem totalen Zusammenbruch führen wird, ist die gleiche Entwicklung, die auch die Konflikte der letzten Wochen verursacht hat. Die Konflikte zwischen den Rothemden und der Regierung werden oft als politisch motiviert bezeichnet, aber ich denke, daß sie eine viel tiefer gehende und breitere Ursache haben.

Nach der üblichen Meßlatte hat Thailand in den letzten Jehrzehnten eine rasante Modernisierung und ein gewaltiges Wirtschaftswachstum erlebt. Aber der Preis dafür war hoch. Die resultierenden Umweltzerstörungen habe ich bereits genannt. Auf diesem Weg haben sich aber auch die Konflikte innerhalb der Bevölkerung drastisch verschärft. Dies rührt daher, weil von dem Wirtschaftswachstum in erster Linie die besser gestellten Kreise profitiert haben, wohingegen ein Großteil der Bevölkerung auch weiterhin in tiefer Armut und unter einem Berg von Schulden steckt.

Dank der modernen Kommunikationsmittel werden die eklatanten Unterschiede in Einkommen und Lebensstandard den Armen und Hochverschuldeten Tag für Tag vor Augen geführt. Das empfinden diese als unfair und sind daher schnell bereit, sich zu Dingen überreden zu lassen, an die sie normalerweise nicht einmal denken würden. Zu allem Übel bereichert sich auch noch ein großer Teil der Bessergestellten durch fragwürdige, in manchen Fällen sogar eindeutig kriminelle Geschäfte und Aktivitäten. Dies beginnt damit, sich politischer Kontakte und Bestechung als Schmiermittel zu bedienen, in letzter Zeit wurde aber immer mehr die Kontrolle über den politischen Prozeß selbst übernommen. Die meisten Provinzen, Gemeinden und örtlichen Verwaltungsbezirke befinden sich inzwischen unter der Kontrolle der politisch-geschäftlichen Oligarchen. Jeder dieser Oligarchen bedient sich dabei eines Patronatssystems, um seine Basis zu sichern.

Manchmal bekämpfen sie sich gegenseitig, aber sie arbeiten auch heimlich zusammen, insbesondere auf nationaler Ebene. Diese insgeheime Zusammenarbeit wird durch die moderne Technik und insbesondere auch die herrschende Kultur von Korruption und Gleichgültigkeit, über die ich am 9. Juli und am 11. November geschrieben habe, noch erleichtert.

Als Ergebnis ist Thailand inzwischen praktisch in eine Reihe von Einflussgebieten aufgeteilt worden, die von reichen Leuten mit fragwürdigem Hintergrund kontrolliert werden.

Der Konflikt der vergangenen Wochen spiegelt zum einen Unstimmigkeiten zwischen diesen selbst, zum anderen aber auch die Unzufriedenheit über einige Politiker wieder, die ein bisschen idealistischer eingestellt und daher nicht gewillt sind, sich ihren Wünschen zu beugen.

Da nun die meisten Thais dem wie auch immer gearteten Treiben dieser Oligarchen gegenüber gleichgültig bleiben, werden die idealistischen Politiker den momentanen Kampf wohl verlieren, was zur Folge hat, daß Thailand weiterhin von diesen reichen Gaunern regiert werden wird. Diese werden das Land schon bald auf den Weg zum totalen Zusammenbruch bringen und so aus Thailand einen gescheiterten Staat machen – lange, bevor die Schulabsolventen von heute in Rente gehen.

Jetzt kann uns nur noch ein Wunder retten.

Quelle: http://www.bangkokpost.com/opinion/opinion/36049/on-the-fast-track-to-becoming-a-failed-state
« Letzte Änderung: 14. April 2010, 17:12:33 von TiT »
Gespeichert
"Die Grünen sind eine späte Vereinigung von Marx und Morgenthau" (Otto Graf Lambsdorff - der hat die schon 1983 durchschaut...)
"Islam - diese verkommene Ideologie, erfunden von einem pädophilen Beduinen, gehört auf den Müllhaufen der Geschichte" (Kemal Pascha Atatürk)
Seiten: 1 ... 141 [142] 143 ... 180   Nach oben
 

Seite erstellt in 0.463 Sekunden mit 22 Abfragen.