ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Sie befinden sich im neuen Forum.ThailandTIP. Klicken Sie hier, um zum Archiv (2002-2008) des alten Forums zu gelangen.
http://archiv.thailand-tip.com"

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info
Seiten: 1 ... 17 [18] 19 ... 27   Nach unten

Autor Thema: Der Thai und seine Kabel  (Gelesen 67371 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

vicko

  • Gast
Re: Der Thai und seine Kabel
« Antwort #255 am: 31. Oktober 2014, 21:10:27 »

@ Vicko

Der FI Schalter misst die eingehende und die ausgehende Strommenge, deshalb 2 Klemmen (Leiter und Nuller) für eingehend und 2 Klemmen (L +N) für ausgehend.
Greifst DU nun in den Stromkreislauf, spielst DU die Erdung ind leitest einen Teil des Stromes ab.
Das merkt der FI blitzartig und dreht ab.

Die Erdung ist u.a. nur dazu gut, dass du nicht die GANZE Dosis abkriegst ]-[

Kompliment  ;}, Du hast es ganz gut erklärt, nur in DACH speziell in DE, wäre diese Art der Installation nicht zulässig (wg. fehlendem Schutzleiter).
« Letzte Änderung: 31. Oktober 2014, 21:15:55 von vicko »
Gespeichert

Allgeier der 2.

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.244
    • Landwirtschaft in Thailand
Re: Der Thai und seine Kabel
« Antwort #256 am: 31. Oktober 2014, 21:12:12 »


Danke. Kurz und buendig erklaert burianer und Suksabai
Gespeichert
Der HERR ist mein Hirte; mir wird nichts mangeln
 
“Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten, vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.”

Carl Theodor Körner (Deutscher Dichter)

Hans Muff

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.096
Re: Der Thai und seine Kabel
« Antwort #257 am: 31. Oktober 2014, 21:35:30 »



Nun erkläre doch mal, mit Deinen eigenen Worten, wie ein FI-Schutzschalter bei einem 2-Leiternetz funktionieren soll ?

Menno, ich und mein gutes Herz :D Schau dir die Funktionsskizze in der Wiki an, und reite nicht auf dem Text herum. der befasst sich mit was völlig anderem.
Gespeichert
Freunde hab ich im realen Leben, ergo muss ich mir hier keine erschleimen. Verschleißt mich einfach wie ich bin. Oder auch: Wer mit den großen Hunden um die Häuser ziehen will, sollte wenigstens das Bein heben können!

Hans Muff

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.096
Re: Der Thai und seine Kabel
« Antwort #258 am: 31. Oktober 2014, 21:40:53 »

Allgeier,  sozusagen gegrillt.
Ein FI schaltet im millisekunden ab, ein Hauptschalter in Sekunden, was ueber Leben oder Tod entscheiden kann.
Und nicht zuletzt der Hauptschalter im zweistelligen Amperebereich der FI bei 30 MILLIAmpere
Gespeichert
Freunde hab ich im realen Leben, ergo muss ich mir hier keine erschleimen. Verschleißt mich einfach wie ich bin. Oder auch: Wer mit den großen Hunden um die Häuser ziehen will, sollte wenigstens das Bein heben können!

arthurschmidt2000

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.873
Re: Im Isan überm Zaun hängen. rampos Tagebuch
« Antwort #259 am: 31. Oktober 2014, 22:56:30 »

Ich habe den Eindruck, dass hier ein Glaubenskrieg tobt. Dabei ist es mit Strom ganz einfach, dort gelten allein die Gesetze der Physik.

Wie funktioniert ein FI Schalter?

Ganz einfach, aller Strom der mir zufließt muss auch wieder abfließen. Ein FI Schalter misst, ob der zugeflossene Strom vollständig über den „offiziellen“ Rückleiter zurück fließt. Fehlen ihm da z.B. 30 Milliampere, schaltet er ab. Da er lediglich diese Differenz misst, ist es dem völlig egal, ob da irgendetwas irgendwo geerdet ist oder nicht.

Die Erdung der Geräte ist die zweite Sicherheitslinie. Und die ist völlig unabhängig von der ersten.  Funktioniert der FI Schalter nicht, sorgt die dafür, dass die Sicherung rausfliegt. Hier kommt nun ein kleiner Wehmutstropfen. Die Netze in Thailand sind nicht geerdet, so dass Spannung eines Stromleiters hier gegenüber Erde normalerweise erheblich weniger als 220 Volt beträgt…

Wer die Sicherheit eines Homenetworks aus DACH haben will, muss sein Homenetwork galvanisch vom Thai Netzwerk trennen!


Gespeichert
Mein Herr, ich teile Ihre Meinung nicht, aber ich würde mein Leben dafür einsetzen, daß Sie sie äußern dürfen.

Herby55

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 500
Re: Der Thai und seine Kabel
« Antwort #260 am: 05. November 2014, 19:32:53 »

Ich möchte mich bei Euch für die Infos über den FI Schalter bedanken. ;}
Habe dadurch erst gemerkt das er bei uns bis GESTERN gefehlt hat. ]-[
Da wir auch 2 Durchlauferhitzer zum Duschen benutzen habe ich uns
gestern gleich einen Einbauen lassen.
Gespeichert

Moniire

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 149
  • wir sind alle Ausländer. ..fast überall !
Re: Der Thai und seine Kabel
« Antwort #261 am: 10. November 2014, 13:29:38 »

Hallo zusammen,

zum Thema "Sicherung" kann ich auch von einer Begebenheit berichten.

Vor ca. 10 Jahren habe ich meiner Schwiegermutter in Udon ein neues Badzimmer "spendiert". Die Handwerker waren zugange, es wurden eine Dusche, ein Sitzkloo, ein Padlom usw. eingebaut und der Raum sollte natürlich auch kpl. gefliest werden. Bevor die Fliesen nun auf den Boden konnten musste dieser zunächst  begradigt werden; dies erledigte ein wirklich guter fleißiger Handwerker ( Nachbar und Schulfreund meiner Frau ) auf den Knien mit Hammer und Meißel in dem klitschnassen, kleinen Raum. Plötzlich klackte es im Obergeschoss und machte : "pitsch"   :o- der gute Mann hatte ein im Beton verlegtes Stromkabel erwischt, und der flinke Sicherungsautomat im Treppenhaus hatte angesprochen.


Und jetzt kommt es :

Dieser Automaten war exakt 1 Tag vorher auf meine Veranlassung hin installiert worden !!
Als hätte ich es gerochen !


Seit dieser Zeit :
wenn der Typ mich irgendwo sieht sind seine Worte immer : "Da kommt mein Lebensletter !" ;D




Gespeichert
Moniire = "Hallo - wie geht`s ?    -    Iieeoo   = "Gut, und selbst ?"
                                ( Chitumbuka )
--------------------------------------------------------------------------

       Wenn schon Kartoffel :   Dann muss es die "ลินดา"  sein !

Suksabai

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.726
Re: Der Thai und seine Kabel
« Antwort #262 am: 10. November 2014, 13:41:20 »

Nachtrag zur heissen Diskussion FI-Schalter:

Nachdem ich zwar einen Durchlauferhitzer besitze, aber nie verwende, habe ich ihn mir endlich einmal genauer angesehen.

Da habe ich einen Knopf entdeckt: ELB CHECKER

Recherchen ergaben: ELB = Earth Leakage Breaker = FI !!!!!!!

Schaut mal nach auf eurem Durchlauferhitzer ;}

lg
Gespeichert
Ich kann, wenn ich will. Und wer will, dass ich muss, der kann mich mal !

Burianer

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12.816
Re: Der Thai und seine Kabel
« Antwort #263 am: 10. November 2014, 13:52:36 »

Ja, da ist auch ein Sicherheitsschalter  eingebaut.  Ist auch schon 2mal angesprungen, warum ? 
Kurze Ueberlast  oder  sonst was,  der Heitzboiler ist sonst einwandfrei.
Kann sicher auch durch die oefters vorhanden Spannungsschwankungen sein  ???
Gespeichert

durianandy

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 753
Re: Der Thai und seine Kabel
« Antwort #264 am: 10. November 2014, 14:19:29 »

Zitat*...Kann sicher auch durch die oefters vorhanden Spannungsschwankungen sein *
oder auch ,manchmal nisten sich auch Ameisen oder sonstiges Getier ein,durch die feuchten Eier oder auch ein toter ''Djingchok'' springt der auch manchmal raus :)
gruss durianandy] [-]
Gespeichert

arthurschmidt2000

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.873
Re: Der Thai und seine Kabel
« Antwort #265 am: 10. November 2014, 15:03:56 »

 ELB = Earth Leakage Breaker

Danke für die Info. Ich dachte immer, drückt man diesen Knopf: Enjoy Last Breath.
Gespeichert
Mein Herr, ich teile Ihre Meinung nicht, aber ich würde mein Leben dafür einsetzen, daß Sie sie äußern dürfen.

Tommi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.403
Re: Der Thai und seine Kabel
« Antwort #266 am: 10. November 2014, 21:21:53 »

Recherchen ergaben: ELB = Earth Leakage Breaker = FI !!!!!!!

Schaut mal nach auf eurem Durchlauferhitzer ;}

Ich muss wohl doch eine Mimose sein. Den habe ich erst mehrfach getestet, bevor ich das
erste Mal duschte. Und einen zusätzlichen FI plus Erdung habe ich mir auch noch gegönnt.
Singen macht mir unter Dusche halt mehr Spass, als Breakdance und Schüttelreime. C--
Gespeichert

vicko

  • Gast
Re: Der Thai und seine Kabel
« Antwort #267 am: 22. November 2014, 05:49:32 »

Ja, da ist auch ein Sicherheitsschalter  eingebaut.  Ist auch schon 2mal angesprungen, warum ?  
Kurze Ueberlast  oder  sonst was,  der Heitzboiler ist sonst einwandfrei.

Ich tippe mal auf einen thermischen Überhitzungsschutzschalter (roter Knopf in D), für das E-Gerät z.B. bei fehlendem oder schwankenden Wasserdruck/Wassermenge.
Gespeichert

franzi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.036
  • Gott vergibt, franzi nie!
Re: Der Thai und seine Kabel
« Antwort #268 am: 06. Januar 2015, 14:27:32 »

Gestern Abend sass ich vor dem PC und habe ein "Buch" gelesen. Dann Stromausfall fuer ca. 20 Sekunden. Kam dann zurueck fuer ungef. eine halbe Minute.
Das wiederholte sich 4 mal.
Dann kam die Gattin hell aufgeregt vom ersten Stock herunter, was ist da los, sie hoerte so komische Geraeusche. Aussen hoerte man ploetzlich Stimmen, sie schob einen Vorhang beiseite, es brannte!
Die Tuer aufsperren, den Feuerherd fixieren und, bevor ich etwas sagen konnte, das erstbeste Gefaess mit Wasser vom Zierteich fuellen und schwupps auf das Feuer {+.

Es war eine brennende Pumpe.



Die muss irrtuemlich eingeschalten worden sein (habe da im Haus einen Lichtschalter fuer Aussenlicht zweckentfremdet).

Nachdem ich ihr klargemacht habe, dass ich vor weiteren Loeschversuchen den Strom mit dem Hauptschalter abschalten muss, mich im Dunkeln nach Gehoer dorthingetastet (hoerte ein knistern oder bruzzeln) und abgeschalten. Komischerweise knisterte es aber noch eine Weile weiter.

Nachbarn haben das Feuer dann geloescht (nachdem sie sich bei mir vergewissert hatten, dass kein Strom mehr an der Pumpe ist).

Es wird also Zeit, unseren Elektrokasten zu verbessern.



Wie mir jetzt klar ist, die 60 Amper Schmelz"sicherung" ist fuer die Katz. Es hat sogar das rechte untere Kabel angeschmort. Rechts davon, das ist nur ein Ein- und Ausschalter (im ersten Stock haben wir noch so einen)

Werde daher versuchen (ueber die Gattin) einen Elektriker aufzutreiben, der uns einen FI Schalter einbaut und die beiden Ein- und Ausschalter durch 16 Ampere (im Parterre, nur eine Klima) und 20 Amperesicherungen (im ersten Stock, drei Klima) ersetzt. Auf mehr Sicherungen und Erdung verzichte ist, da zu kompliziert.
Sollten wir aber wider Erwarten einen richtigen Elektrofachmann finden (fuer solche Kleinauftraege ist das nicht einfach), dann kann er von mir aus gerne auch mehr Verbesserungen durchfuehren. Allerdings, wer kann als Laie schon sagen, der ist gut!

Warmgeduscht habe ich uebrigens, seitdem ich wieder hier bin, noch nie! Es wurden mir durch diverse Kommentare eine richtige Uebervorsichtigkeit eingejagt ;D Zusaetzlich tut es auch noch meinem Ruecken gut.

fr

« Letzte Änderung: 06. Januar 2015, 14:52:20 von franzi »
Gespeichert
Wenn ich nur "hier" schreibe, meine ich Nakhon Si Thammarat und Umgebung

namtok

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.158
Re: Der Thai und seine Kabel
« Antwort #269 am: 06. Januar 2015, 15:11:43 »

Warmgeduscht habe ich uebrigens, seitdem ich wieder hier bin, noch nie!


Im tiefen Süden, wo das Thermometer so gut wie nie unter 25 Grad rutscht, braucht man das ja auch nicht...  {--
Gespeichert
██████
Seiten: 1 ... 17 [18] 19 ... 27   Nach oben
 

Seite erstellt in 0.745 Sekunden mit 24 Abfragen.