ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Aktuelle Nachrichten und Neuigkeiten aus Thailand und den Nachbarländern.
http://thailandtip.info/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info
Seiten: 1 ... 19 [20] 21 ... 27   Nach unten

Autor Thema: Der Thai und seine Kabel  (Gelesen 67136 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Hans Muff

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.097
Re: Der Thai und seine Kabel
« Antwort #285 am: 19. April 2015, 16:42:43 »

Wie sie sehen, sehen sie nichts ;) Etwas dunkel dein Bild, aber ich erkenne Keinen    Platz, wo           noch der FI reinkoennte.
Vielfach   v erbreitet sind aber Einyelgeraete, die vor die Unterverteilung gesetz werden. Sie haben yudem den Vorrteil, dass der Ausloesestrom von 10 bis  100 mA inestellt werden kann.\
Schau  dch   mal nach so jnem Dintg um.. Wenn es nicht zu dringend ist kannn ich mal bei dir  reinschauen, wenn ich in BKK bin. Muesstest mal deine Anschrift per PN senden. Anfassen tu ich aus Haftungsgruenden allerdings nix- das  vorweg. Jeder mit nem IQ ueber ner SAcheibe  Knaeckebrot bekoomt das ab ernach ein paar elaeuternden Worten hin.

Um die Guete der WErdung mach dir nicht yuviel Gedanken. Falls bei den E-Werken es uebergaupt ein Messgeraet dafur geben sollte, ist Khun  Messtechniker leider  geraqde nicht    greifbar.
WQas von deinem kuehlen Blonden uebrig bleibt, kannt du getrost an deinem Erder entsorgen. Salkye und Fluessigkeit sind gute Leiter [-]
Sorry fuer die vielen Fehler, schreibe von Tab.
Gespeichert
Freunde hab ich im realen Leben, ergo muss ich mir hier keine erschleimen. Verschleißt mich einfach wie ich bin. Oder auch: Wer mit den großen Hunden um die Häuser ziehen will, sollte wenigstens das Bein heben können!

Burianer

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12.816
Re: Der Thai und seine Kabel
« Antwort #286 am: 06. Mai 2015, 05:20:25 »

Bin gerade mal auf einen guten Artikel  uber Storm  und deren verherende Wirkung gestossen.
Welcher Schutz ist angebracht.

Zitat
  Wenn plötzlich das Licht ausgeht, ist oft der FI-Schalter rausgesprungen. Er bewahrt die Elektroinstallationen im Haus und die Geräte an der Steckdose vor den Folgen einer beschädigten Stromleitung - vor Bränden und tödlichen Stromschlägen.

 

http://www.n-tv.de/ratgeber/Diese-Elektro-Schutzschalter-bringen-Sicherheit-article15040746.html   

Ist in Thailand besonders wichtig, um sein Haus  und sein Leben zu schuetzen.
Gespeichert

dart

  • Gast
Re: Der Thai und seine Kabel
« Antwort #287 am: 08. Mai 2015, 08:48:31 »

Ohne Worte... {:}

Gespeichert

Hans Muff

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.097
Re: Der Thai und seine Kabel
« Antwort #288 am: 08. Mai 2015, 10:09:34 »

@dart
???
is doch ueberall so
Gespeichert
Freunde hab ich im realen Leben, ergo muss ich mir hier keine erschleimen. Verschleißt mich einfach wie ich bin. Oder auch: Wer mit den großen Hunden um die Häuser ziehen will, sollte wenigstens das Bein heben können!

karl

  • Thailand Guru
  • *******
  • Online Online
  • Beiträge: 2.469
Re: Der Thai und seine Kabel
« Antwort #289 am: 08. Mai 2015, 11:20:06 »

und das sieht sehr aufgeräumt aus. Das ist fast ein Beispiel wie es sein sollte.
da könnte ich hunderte Fotos machen wo es 100-fach schlimmer aussieht.
die als Ring gewickelten Kabel sind übrigens Glasfaserkabel die nicht gekürzt werden dürfen bzw. können.
Stromführende Kabel darf man so nicht aufwickeln !
Gespeichert

Burianer

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12.816
Re: Der Thai und seine Kabel
« Antwort #290 am: 08. Mai 2015, 12:57:23 »

Zitat
Stromführende Kabel darf man so nicht aufwickeln !   
  karl

doch, wenn damit heizen will  :]
Gespeichert

namtok

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.119
Re: Der Thai und seine Kabel
« Antwort #291 am: 08. Mai 2015, 15:35:40 »

Dazu empfiehlt sich ein Eisenkern in der Mitte (Elektromagnet) ...  C--
Gespeichert
██████

MiniNils

  • Zuschauer
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1
Re: Der Thai und seine Kabel
« Antwort #292 am: 11. Mai 2015, 19:39:09 »

Hallo Leute,

habe Eure Fragestellungen zu thailändischer Erdung und Spannungsverschleppung gelesen.

Bei uns in Yasothon sind die Null-Leiter am Endmast geerdet. Da bei uns im Haus die Kontolllampen auch beim ausgeschalteten E-Herd leuchteten, habe ich bei vorhandener Erde in der Installation noch vor dem FI in der Verteilung die Erde auf Neutral verbunden. Problem erledigt. Später stellte sich heraus, das eine der Elektotruppen den Erdungsstab im Hauptanschlußkasten abgeklemmt hatte...Jetzt sind wir doppelt geerdet.

Das ist in der Industrie in Deutschland Vorschrift und dort nennt sich das irgendwie PEN -> PE =Erde und N = Neutral. Dazu kommt dan noch die Phase = stromführend (hier glimmt der Stromfühler). Bei Drehstrom haben wir einen PEN und 3 Phasen.

In der Hausinstallation läuft dann nur der N=Neutralleiter und das Phasenkabel (ver den Sicherungen) über den FI-Schalter. PE=Erde läuft seperat zu den Steckdosen.
Der FI misst nun den Strom in der Phase, der in der Hausinstallation "verbraucht" wird und vergleicht intern diesen Verbrauch mit dem "Rückfluß" aus dem Neutralleiter. Bei einem fehlerhaften E-Gerät kommt nicht mehr genügend Rückfluß vom Neutralleiter, der FI kappt sehr schnell die Verbindung. Bis die Sicherung über einen Temperaturanstieg auslöst, vergeht wessentlich mehr Zeit.

Das alles geht auch ohne PE = Erde. Nur ohne Erde wartet das defekte E-Gerät auf einen Kontakt, um den Rückfluß zum Beispiel über mich und den Fußboden stattfinden zu lassen. Der FI reagiert auch ohne Erde und rettet mein Leben.
Mit PE=Erde in der Installation/Steckdose würde der FI auch schon abschalten (Stecker und E-Gerät müssen natürlich auch Erde haben), bevor ich an das E-Gerät anfasse - quasi die Luxusfunktion.

Aber Achtung, schon geringer Kriechstrom löst den FI aus. So kann auch eine im neuen Putz versteckte Leitung die ersten 2 Wochen noch auslösen! Oder ein abgeschnittenes Kabelende mit Neutral und Phase, für normale Sicherungen kein Problem, können den FI zum Auslösen bringen. Das gleiche gilt auch für schlecht installierte Aussenlampen.
Gespeichert

Pedder

  • Administrator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.663
Re: Der Thai und seine Kabel
« Antwort #293 am: 12. Mai 2015, 13:56:15 »

Gespeichert

Helli

  • Thailand Guru
  • *******
  • Online Online
  • Beiträge: 6.352
Re: Der Thai und seine Kabel
« Antwort #294 am: 12. Mai 2015, 19:03:49 »

Vier Meter Kabel auf der Sukhumvit in Pattaya un die Behörden juckt es nicht.
Ein Paar dicke Lederhandschuhe besorgt, zwei blanke Kabelenden aneinander geführt und damit den umgebenden Häuserblock verdunkelt - und die Jungs traben an!
Solange alles funktioniert, interessiert die Sicherheit von Menschen keine offizielle Stelle.
Gespeichert
Ein Moselaner regt sich nicht über Dinge auf, die er nicht ändern kann.

vicko

  • Gast
Re: Der Thai und seine Kabel
« Antwort #295 am: 12. Mai 2015, 19:28:24 »

Der Klu wäre, die Behörde würde ein Schild aufstellen (zur Gefahrenabwehr), auf dem steht: "Achtung nicht berühren Lebensgefahr" !!!   {[
Gespeichert

Ullrich

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 515
  • Du kannst schon Nazi sein aber dann biste Kacke.
Re: Der Thai und seine Kabel
« Antwort #296 am: 13. Mai 2015, 09:41:23 »

Der Klu wäre, die Behörde würde ein Schild aufstellen (zur Gefahrenabwehr), auf dem steht: "Achtung nicht berühren Lebensgefahr" !!!

Das würde aber erst geschehen, wenn es den ersten Toten gegeben hätte. Im Vorfeld ... und noch nachdenken oder planen? Neeee.

Immer optimistisch bleiben - es wird schon gutgehen.  ;}
Gespeichert
Thai sind geborene Buddhisten. Sie lügen, betrügen, stehlen und morden nicht - niemals.

Rangwahn

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.285
Re: Der Thai und seine Kabel
« Antwort #297 am: 13. Mai 2015, 10:26:36 »

Kein Thai - weder klein noch gross - wird auf die Idee kommen irgendein Kabel zu berühren! Farangs wahrscheinlich schon, für die sollte man Schilder aufstellen.


 
Gespeichert
Solange ich lebe kriegt mich der Tod nicht!

Suksabai

  • Thailand Guru
  • *******
  • Online Online
  • Beiträge: 7.719
Re: Der Thai und seine Kabel
« Antwort #298 am: 01. September 2015, 13:04:55 »


Hurra, fertig!
Und zwar mit der Arbeit und auch körperlich.

Das Haus meiner Frau (im Isaan-Style) war bis vor kurzem zu 30% ganz ordentlich verkabelt, sogar 2x2,5 mm Kabel wurden verwendet.

Vor einiger Zeit habe ich uns dann einen Sicherungsautomaten mit FI - Schalter gegönnt.

Bei näherer Betrachtung der restlichen Verkabelung ist mir allerdings ganz anders geworden. Anbau, Küche und Bad wurden über ein 2x1 mm Kabel angespeist, teilweise wurde dann noch 0,5 Doppellitze verwendet - also neu machen!

Da ich Praxis aus einem Vorleben habe und in der Beziehung den örtlichen "Elektrikern" nicht traue, machte ich mich selbst ans Werk.

Und so verbaute ich 30 m 2x2,5, 15 m 2x1,5 Kabel, zahlreiche Steckdosen, 3 Lichtschalter und etliche Verteilerdosen, 2 neue Neonbalken und nicht zu vergessen 2 Kartuschen Silikon.

Silikon deshalb, um die (Aufputz-)Installation halbwegs feuchtraumgeeignet zu machen, d.h. Dosen und Schalter wurden zumindest gegen die Wand abgedichtet.

Schönheitspreis gewinne ich sicher keinen, aber jetzt ist die Elektrik gefahrlos verwendbar.

Es grüßt ein geschaffter aber zufriedener

Suksabai

PS: bei der Durchsicht der restlichen 30% ist mir aufgefallen, dass die damals keine Blockklemmen kannten, habe ich auch behoben.
Gespeichert
Ich kann, wenn ich will. Und wer will, dass ich muss, der kann mich mal !

jock

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.124
Re: Der Thai und seine Kabel
« Antwort #299 am: 01. September 2015, 13:51:13 »

Die Angst des Tormanns beim Elfmeter,ist eine Erzaehlung von
Peter Handke.

Die Angst des @Suksabai vorm elektrischen Stuhl,eine wuerdige
Nachfolge.

Mein Gott,was soll ich sagen ?

Sitze ich vorm Fernseher und nimmt jemand nebenan im Badezimmer
eine Heisswasserdusche,wird der Schirm schwarz.Nach ein paar Sekunden
kommt das Bild wieder um kurz darauf wieder schwarz zu werden.

Ein herbeigerufener Elektriker schwoert,dass keine direkte Kabelverbind-
ung besteht.

Als er unverrichteter Dinge nach einiger Zeit vom Dachboden zurueck-
kehrte,war er nicht mehr in der Lage die angebotenen 200 THB abzulehnen.

Meine Frau pflegt fuenf Mal am Tag zu duschen.

Beim ersten Mal steht die Venus noch hoch am Himmel und es ist stock-
finster.Aber man muss geduscht sein,wenn man zur Moenchsfuetterung
aufbricht.

Die zweite Dusche erfolgt nach getaner Hausarbeit,bevor sie frueh-
stuecken faehrt.

Nummer 3 wenn sie sich schoen macht um ihr taegliches Tanztrainig anzu-
gehen.

Das 4.Mal,wenn sie zurueckkommt und zu Bette geht.

Wenn sie das letzte Mal unter der Dusche steht,bin ich meist schon weg-
geschlafen.

Da mir Elektriker nicht helfen koennen,werde ich wohl einen Exorzisten oder
einen Schamanen beauftragen muessen,dem Spuk ein Ende zu bereiten.

Jock

« Letzte Änderung: 01. September 2015, 14:00:34 von jock »
Gespeichert
Seiten: 1 ... 19 [20] 21 ... 27   Nach oben
 

Seite erstellt in 0.377 Sekunden mit 23 Abfragen.