ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Aktuelle Nachrichten und Neuigkeiten aus Thailand und den Nachbarländern.
http://thailandtip.info/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: "Quo vadis" Thailand ?  (Gelesen 36526 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Waitong

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.608
Re: "Quo vadis" Thailand ?
« Antwort #15 am: 29. August 2008, 12:20:40 »

Die "Trinität" ist die Regierung...jede "gewählte Regierung" die sich nicht zur "Trinität" bekennt ist unbeständig...und zerfällt.

Wer aus der Reihe tanzt ist ganz schnell drausen...ein Zurück gibt's nicht...die "Trinität" fordert Loyalität ! So ist es.





Gespeichert

Werner Gawron

  • Gast
Re: "Quo vadis" Thailand ?
« Antwort #16 am: 29. August 2008, 12:45:39 »

Ich hatte die Formulierung "heilige Einfaltigkeit" gewählt, weil ich ihr - das Wort kann man zerpflücken - auch eine zweite Bedeutung zuschreiben wollte, mit einem "ä" bzw. einem gestrichenen "keit". Und dann bekommt das "heilige" eine andere Zielrichtung. Doch dazu kein weiteres Wort mehr! Ist schon jetzt ohne jede Fettung reif für eine gesunde Zensur....
Gespeichert

thai.fun

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.813
  • Sag es durch die Blume, oder Face to Face.
Re: "Quo vadis" Thailand ?
« Antwort #17 am: 29. August 2008, 17:38:39 »

Für mich ist Die Frage (Verunsicherung) eine Globale Frage: Wer aufmerksam meine Signaturen wahrgenommen hat, ....

- Die Reichen missbrauchen sie, die Mächtigen suchen sie, die Hungernden spüren sie, die Leidenden haben sie, die Macht.  Aber sie wissen es nicht!
- Des Menschen "Egoismus-Gen" ist verantwortlich für Macht, Religions- und andere Blut-Wahn-Sinne.
- Es gibt kaum Wahrheit auf dieser Welt, darum hält sich mancher einen Glauben.
- Die Erdenbürger suchen immer eine Leiter auf der er hoch kann. Leider kann er sich da oben an erahntem nicht festhalten.


.....der Erkennt meine Einstellung. Sie ist Global. Ob Diktatoren, Herrscher, Machthaber, Religionsführer oder Eben Monarchen, wir haben noch Tausende davon, der Mensch braucht diese. Daneben gibt es nur das Wort Demokratie, ist meiner Ansicht nach aber auch ein Machtgefüge.
Also, wenn ich in der momentanen Welt rumschaue was da überall abgeht, ist Thailand mit seiner Monarchie noch gut dran.
Denken wir an die 5 Länder, Nepal, Burma, Simbabwe, Malaysia und Süd-Korea, so sehen wir die 5 Möglichkeiten des Thailändischen Weges. Meine ganz persönliche Sicht.

Der Farang der in seinem Ländchen ohne Nachfragen "Demokratisch" geführt wurde, wird sich zur Zeit in Thailand hintersinnen.
Der Welten und Menschheit hinterfrager, lehnt sich zurück und wartet ab. Er hat doch sowieso nur die Möglichkeit des Sandkorn Werfens in Thailand.
Und da kommt zum Schluss von mir ein kleiner „Hoffnungsschimmer“ für oder bei den Thais.
Was viele Farangs so stört, die Gleichgültigkeit und das Aussitzen gegenüber Problemen, die unterdrückte Bildung ect, wird die Suppe in den unteren Schichten nicht so heiss machen. Denken wir zurück in die 50 Jahren dieses Königs, die Suppe war einige Male heiss, doch überkocht ist sie "bis jetzt" noch nie.
Gespeichert
Thailand für Einsteiger, hier... / Alternative fürs TIP-Forum.  {--

gruffert †

  • Träger des Tip Verdienstordens!
  • gehört zum Inventar
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 650
Re: "Quo vadis" Thailand ?
« Antwort #18 am: 29. August 2008, 17:48:49 »

Da wird hier in den Postings hin und her spekuliert, Szenarien werden entworfen und wieder von den Ereignissen ueberholt, und am Ende bleibt doch nur die Erkenntnis uebrig, die jedem der von sich behauptet das Land zu kennen von vornherein haette klar sein muessen, dass wir naemlich in einer anderen Welt leben unter Menschen, deren Handlungen man nicht mit westlicher Logik ergruenden und voraussagen kann. Wenn die Ereignisse der letzten Tage fuer uns Farangs etwas gebracht haben, dann „einen Aufschluss über die Gesellschaft, wie er sonst schwer zu vermitteln ist“ (aus Schoenes Thailand).

Guenther
« Letzte Änderung: 29. August 2008, 17:56:28 von gruffert »
Gespeichert

Ingo †

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 997
  • Alles hat seine Zeit.
Re: "Quo vadis" Thailand ?
« Antwort #19 am: 29. August 2008, 17:55:54 »

@thai.fun

es ist mein erstes mal, dass ich hier im Forum ob solch distanzierte und weiser Worte ubermassen ueberascht bin.
Dies musste ich dir einfach sagen.
Gruesse von Ingo
Gespeichert

Roy

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.138
Re: "Quo vadis" Thailand ?
« Antwort #20 am: 29. August 2008, 18:16:20 »

Diese weisen Worte gehören in ein Kloster oder in ein Psychologieseminar. Übrigens ist die Suppe schon mehrmals übergekocht, und momentan ist es wieder kurz davor. Also gaaanz ruhig zurücklehnen und Weisheit demonstrieren... es ist der absolut passende Moment dafür. Wir reden hier über die Zunft eines Landes, in dem wir teilweise LEBEN. Ich wollte das nur mal wieder ins Gedächtnis zurückrufen.
Gespeichert

thai.fun

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.813
  • Sag es durch die Blume, oder Face to Face.
Re: "Quo vadis" Thailand ?
« Antwort #21 am: 29. August 2008, 18:22:20 »

Ok Roy, ich geh ins Kloster..... :-X
Gespeichert
Thailand für Einsteiger, hier... / Alternative fürs TIP-Forum.  {--

Werner Gawron

  • Gast
Re: "Quo vadis" Thailand ?
« Antwort #22 am: 29. August 2008, 18:25:17 »

@ illuminati, @ thai.fun,
Eure Einstellung zur Demokratie ist ja bekannt, so weit, so gut (oder besser gesagt: nicht so gut).

thai.fun, Du schreibst: Denken wir zurück in die 50 Jahren dieses Königs, die Suppe war einige Male heiss, doch überkocht ist sie "bis jetzt" noch nie. - Das kann man durchaus auch anders sehen, was in den vergangenen 60 Jahren geschehen ist, kann ich nicht so einfach als normalen Sud abtun. Oder wie würde nach Deiner Lesart ein Überkochen aussehen? Übrigens: es gibt auch weitaus mehr als die von Dir aufgeführten fünf Möglichkeiten (schon mindestens einmal bei Dir so gelesen) für Thailands Zukunft.
Weiter bei Dir im Text: Der Welten und Menschheit hinterfrager, lehnt sich zurück und wartet ab. - Habe ich in den letzten Tagen schon von einigen Farangs hier gehört. Was letztlich bedeutet: Sich mit der Gegenwart nicht auseinander zu setzen und neue Realitäten einfach auf sich zukommen lassen - also nicht denken. Nicht mein Fall, obwohl ich weiß, dass ich nichts bewegen kann.

illuminati, ich erinnere mich, dass Du in der Schweiz lebst, gilt das noch, irre ich mich? Irre ich mich auch in der Erkenntnis, dass Du einer Diktatur bzw. Anarchie den Vorzug gibst? So wie hier wieder dargestellt? Aber bleiben wir bei Thailand - Du schreibst:
Von wem die Gelder fliessen für die PAD ganz sicher aus den gleichen Quellen, wie für die Orange Revolution in Urkaine und die demokratische Bewegung unseres georgischen Willies, die Scheine sind immer grün. - Diese Deine Verschwörungstheorie kenne ich schon, die meisten Foristen wohl auch.
Und Dein Ps: Man merkt das einige der Forumsschreiber schon längere Zeit nicht mehr in der EU gelebt haben ... Soll heißen, Du lebst in der EU?
Hoppla, Dein Beitrag ist nicht mehr da... - egal, ich belasse es bei meinen Antworten!
Gespeichert

Roy

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.138
Re: "Quo vadis" Thailand ?
« Antwort #23 am: 29. August 2008, 18:29:41 »

Ich nehme mir hier die Freiheit, Beiträge, die absolut NICHTS mit dem Thema zu tun haben, zu löschen.
Gespeichert

Waitong

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.608
Re: "Quo vadis" Thailand ?
« Antwort #24 am: 29. August 2008, 18:37:13 »

Zitat thai.fun :

Zitat
...die Suppe war einige Male heiss, doch überkocht ist sie "bis jetzt" noch nie.

Thai.fun, das ist eine gewagte Behauptung !

Ist Dir bekannt das es in Süd-Thailand fast täglich "überkocht" ?

Weisheit kommt von Wissen...nicht wahr...?

Gespeichert

Roy

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.138
Re: "Quo vadis" Thailand ?
« Antwort #25 am: 29. August 2008, 19:06:16 »

Heiliger St. Florian, verschon mein Haus, zünd andre an. Also ganz ruhig und philosophisch zurücklehnen, solange mein Haus nicht brennt. Und dabei die politisch aktiv für Freiheit und Recht kämpfenden Aktivisten der gelben Front beobachten. Hier wird Thai-Demokratie gespielt. Nach Thai-Regeln. Wir haben das Privileg, es hautnah erleben zu dürfen. Gaaanz weit zurücklehnen im Sessel und entspannen.

Was, draussen ist Lärm, viele Stimmen... es wird immer lauter. Es knallt und knirscht, als wenn ein Tor aufgebrochen wird. Das Bier zur Seite stellen und mal aus dem Fenster schauen. Sie sind gerade dabei, die Haustür zu öffnen. Schnell das gelbe Hemd raus - oder noch besser: nimm das Bayern-Trikot. Und ein paar Flaschen Bier zur Begrüssung. Man muss eben nur souverän sein und locker.

Wie es weitergeht, wage ich nicht auszudenken. Verschwörungstheoretiker denken gleich an Judensterne und Kristallnächte. Wäre es nicht angepasst, das Firmenschild mal vorläufig herunterzunehmen? Und die Stahljalousien vielleicht auch tagsüber geschlossen zu halten? Oder vielleicht für eine Woche... nein, der Staff kann man nicht trauen. Was tun?

Das nur als leichte Auflockerungsübung und mentales Training...
Gespeichert

thai.fun

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.813
  • Sag es durch die Blume, oder Face to Face.
Re: "Quo vadis" Thailand ?
« Antwort #26 am: 29. August 2008, 19:14:44 »

Ach ja das mit der Suppe? Bitte das ganze im Zusammenhang lesen.
Ich vergleich Thailand mit den Suppen der Welt. Es gibt Länder da ist die Suppe nur noch Kruste am Pfannen-Boden.

Und Werner Gawron. Ich mag nicht, wenn man halbheiten Zitiert um Seine Meinung in den Vordergrund zu rücken.
Zum Beisbiel  Zitirst Du,  Der Welten und Menschheit hinterfrager, lehnt sich zurück und wartet ab. Ich schrieb noch, Er hat doch sowieso nur die Möglichkeit des Sandkorn Werfens in Thailand.

Und WAITONG:>>>> Weisheit kommt von Wissen...nicht wahr...?<<<<   Ein bisschen gar Sarkastisch, oder?
« Letzte Änderung: 29. August 2008, 19:54:04 von thai.fun »
Gespeichert
Thailand für Einsteiger, hier... / Alternative fürs TIP-Forum.  {--

juerken

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.452
  • vor langer-langer Zeit
Re: "Quo vadis" Thailand ?
« Antwort #27 am: 29. August 2008, 19:17:25 »

Da wird hier in den Postings hin und her spekuliert, Szenarien werden entworfen und wieder von den Ereignissen ueberholt, und am Ende bleibt doch nur die Erkenntnis uebrig, die jedem der von sich behauptet das Land zu kennen von vornherein haette klar sein muessen, dass wir naemlich in einer anderen Welt leben unter Menschen, deren Handlungen man nicht mit westlicher Logik ergruenden und voraussagen kann. Wenn die Ereignisse der letzten Tage fuer uns Farangs etwas gebracht haben, dann „einen Aufschluss über die Gesellschaft, wie er sonst schwer zu vermitteln ist“ (aus Schoenes Thailand).

Hallo Günher
Dein Posting hat weitgehends meine Meinung bestätigt - viele kommen von Europa und bilden sich ein, wenn sie dann hier sind,
Asiaten, asiatische Denkensart zu verstehen, zu erkennen und damit locker fertig zu werden. Habe schon oft gepostet, Asien ist Asien und nicht mit Europäischen Staaten zu vergleichen. aber immer wieder liest man " die sind so " selbstverständlich sind die so  - es sind Asiaten
Müssen die sich, den hier lebenden Ausländern an anpassen? Ich denke nicht.
Wir werden ausgenommen, ja und, es sind Asiaten sie protestuieren sich, na und, es sind Asiaten sollen das jetzt Farangs werden und uns fair behandeln und uns lieben weil wir Europäer sind? Sie lieben uns aber meistens nur unser Geld, na und
es sind Asiaten!
Für meine Person gesagt, ich war 6 Jahre urlaubender Schmetterling und am Anfang auch ziemlich ausgenommen worden und war überrascht das die sowas machen - sie hat mich doch geliebt. Habe dann gelernt für mein Geld auch das zu verlangen was mir Spaß machte denn ich glaubte die Asiaten zu verstehen - ich war im Irrtum nichts hab ich verstanden und immer wieder das Gleiche - nichts hab ich verstanden! Wenn ich wieder nach Hause im Flieger saß, hab ich mir vorgenommen, nächste mal machen die das nicht mehr mit mir  -denkste - es war wieder das Gleiche  vieleicht nicht mehr so verlustreich aber wieder das Gleiche die sind so.
Jetzt nach acht  Jahren zusammenleben mit einer Asiatin habe ich zwar dazu gelernt aber nur deshalb weil ich
mein Europäisches Denken zurückgestellt habe -  und versuche zwar die Asiaten zu verstehen aber es wird mir nie gelingen!!
Trotzdem jetzt bin ich zufrieden

Es sind Asiaten - die sind so. Für mich gesprochen ich muß und kann damit leben.

Gruß von Jürgen
Gespeichert
Oh Thailand oh Wunder

Werner Gawron

  • Gast
Re: "Quo vadis" Thailand ?
« Antwort #28 am: 29. August 2008, 20:02:04 »

@ thai.fun
Also gut, hast ja recht, aber ich habe es dabei belassen, weil ich das sinngemäß auch von anderen Leute hier gehört habe und meine Antwort daher nicht auf Dich allein bezogen habe. O.k. so?
Gespeichert

Roy

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.138
Re: "Quo vadis" Thailand ?
« Antwort #29 am: 29. August 2008, 21:50:11 »

DIE SIND SO!!! Und sie bleiben so. Womit die Frage im Prinzip beantwortet wäre.

Wer glaubt, dass ein Thai-Gericht irgend etwas gegen die Brutalität der Polizei unternimmt... geschweige denn, sie zur Kenntnis nimmt - ohne Befehl??? Das ist doch alles PR. Was Thaksin kann, können andere auch.
Gespeichert
 

Seite erstellt in 0.397 Sekunden mit 22 Abfragen.