ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Sie befinden sich im neuen Forum.ThailandTIP. Klicken Sie hier, um zum Archiv (2002-2008) des alten Forums zu gelangen.
http://archiv.thailand-tip.com"

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info
Seiten: 1 ... 116 [117] 118 ... 124   Nach unten

Autor Thema: Klimawandel: Was ist Religion, was ist Realität?  (Gelesen 89132 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Rangwahn

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.336
Re: Klimawandel: Was ist Religion, was ist Realität?
« Antwort #1740 am: 03. Januar 2020, 12:25:44 »

An sich alles richtig aber du scheinst dennoch rein gar nichts kapiert zu haben @jock - wie zu erwarten war!


Gespeichert
Solange ich lebe kriegt mich der Tod nicht!

Suksabai

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.225
Re: Klimawandel: Was ist Religion, was ist Realität?
« Antwort #1741 am: 03. Januar 2020, 14:43:32 »

An sich alles richtig aber du scheinst dennoch rein gar nichts kapiert zu haben @jock - wie zu erwarten war!

 {* {* {* {* {*


Gespeichert
Ich kann, wenn ich will. Und wer will, dass ich muss, der kann mich mal !

asien-karl

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.015
Re: Klimawandel: Was ist Religion, was ist Realität?
« Antwort #1742 am: 03. Januar 2020, 15:17:50 »

du scheinst dennoch rein gar nichts kapiert zu haben @jock - wie zu erwarten war!
;} ;} ;}
Gespeichert
Dort wo ich stehe ist kein platz mehr für jemand anderes!

Der Geist ist wie ein Glas je mehr Glaube drin ist desto weniger Wissen geht rein.

udo50

  • ไม่ มี ปัญ หา
  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.403
  • alles wird gut
Re: Klimawandel: Was ist Religion, was ist Realität?
« Antwort #1743 am: 03. Januar 2020, 15:23:27 »

du scheinst dennoch rein gar nichts kapiert zu haben @jock - wie zu erwarten war!
;} ;} ;}
}} {* }} {*
Gespeichert
Gruß Udo

goldfinger

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9.386
  • Zeit ist das, was man an der Uhr abliest
Re: Klimawandel: Was ist Religion, was ist Realität?
« Antwort #1744 am: 03. Januar 2020, 15:26:41 »

Ist doch süss wie @jock das Klischee der untersten Zeile des Zitates bedient hat.  {+
Gespeichert
Es gibt Staubsaugervertreter, die verkaufen Staubsauger. Es gibt Versicherungsvertreter, die verkaufen Versicherungen. Und dann gibts noch die Volksvertreter…

samurai

  • Forenfluesterer
  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.710
  • damals
    • Sarifas
Re: Klimawandel: Was ist Religion, was ist Realität?
« Antwort #1745 am: 03. Januar 2020, 16:33:46 »

Die meisten heutigen Omas sind um 1960 geboren worden.

Muetter wurden sie so um 1980.

Fast alle,hatten zum Schulbeginn ihrer Kinder einen Fuehrerschein,oft gab es in der
Familie einen Zweitwagen,mit dem die Kinder zur Schule gebracht wurden.

Die Wenigsten,haben um 1980 noch Stoffwindeln verwendet,sondern griffen zu Weg-
werfwindel im Supermarkt.

Die heutigen Omas,naehten Kleider nur dann,wenn sie einem Hobby froenten,sonst
kauften sie von der Stange und entsorgten Unmodisches ein Jahr spaeter.

Natuerlich wurde in der Familie gekocht,so wie heute auch.Aber es gab wohl schon in
jeden Haushalt eine Microwelle und Fertigspeisen lagerten im Kuehlregal.

Milch im eigen Behaelter geholt,kam vielleicht nur dort vor,wenn eine Kuh in der Naehe
war und der Bauernhof leicht erreichbar war.
In den Stadten war die "Milchfrau" damals schon lange ausgestorben und offene Milch
schon verboten.

W-Lan und Handy kamen erst spaeter auf,heutige Omas benuetzen es wohl.

Kaum zu glauben,dass "Oma" keinen Fernseher hatte.In D gab es sogar schon 1967 Farb-
fernsehen und da war unsere fiktive Oma auch schon 7 Jahre alt.

Meine erste Frau,5-fache Grossmutter,haette  mir die Hoelle heiss gemacht,haette sie
1975 keine Waschmaschine und Geschirrspueler gehabt.

Die heutigen Omas sind nicht von Vorgestern,nicht wenige kifften,vergnuegten sich in Dis-
koteken und schluckten die Pille.Sehr viele waehlen sogar die GRUENEN.

Sie als engelsgleiche Wesen zu beschreiben,ihnen andichtet,Deutschland "aufgebaut" zu
haben und nur Heimchen am Herd gespielt zu haben,wird bei ihnen Befremden hervor-
rufen.

Naemlich,weil die Verfasser,derartige Kalenderblattsprueche,ein gestoertes Verhaeltnis zur
Wirklichkeit zu haben oder weil sie ihnen den "Rechten" auf dem Leim gegangen sind.

Jock
Dummgeschwaetz wie immer. All die Omas nach der Nachkriegszeit geboren waren Umweltsaeue, oder was willst Du uns sagen. Die haben nur ausgelebt was Ihnen Wirtschaft und Politik praesentiert und verkauft haben. Dummbratzen verstehen das nicht. Und wenn wir mal bei der neuen Generation Omas sind, wie kann ein WDR Mitarbeiter diese als Nazisss verunglimpfen. Und warum wollen Kasperle wie Du alles relativieren und den Grossmuettern schlechtes anheften? Ich kenne viele Familien in Denen die Grosseltern gern gesehene  Notnaegel waren. Aber immer schoen Verantwortliche ausserhalb der eigenen Unzulaenglichketen suchen / finden. Ich weiss, das faellt als Pragmatiker mit pseudo psychozsozialem Interesse an Dir ab. Aber genau das zeigt wessen Geistes Kind Du bist. Shame on U. Dir ist wirklich jeder Bezug  zur normalen gesellschaftlichen Ordnung abgaengig.

lg samurai
Gespeichert
Ein Leben ohne Strand ist Moeglich, aber sinnlos. 

samurai

  • Forenfluesterer
  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.710
  • damals
    • Sarifas
Re: Klimawandel: Was ist Religion, was ist Realität?
« Antwort #1746 am: 03. Januar 2020, 17:16:41 »

Nachdem meine Grosseltern in der deutschen Offentlchkeit nicht nur diffamiert, sondern aufs beschamendste beleidigt wurden, kommt so ein Widerling JOCK daher und weitet die Beleidigungen auf meine Eltern und deren Generation aus. Wenn seine Eltern ein Dreck, damit also Drecksaeue sind, gut. Sein Ding. Dann soll er das Privat aufarbeiten. Irgendwo kommt seine Meinung wohl her.  Ich verwehre mich gegen solches Dummgelaber. Warum in Teufels Namen bekommt so ein Wixxer nicht den Kuhkuss? Ich wil den jedenfalls nicht mehr lesen. Da sollte man abwaegen. Manches mag lesbar sein, aber ehrlich, Googlerecherche laesst gruessen und ist nicht wirklich lesenswert. Brauch ich nicht, so ein negativ Kasper. Und das Forum, braucht das solche Penner? {--

Ein angepisster samurai, der sowohl seinen "roten Grosseltern" wie auch seinen konservativen Eltern viel zu verdanken hat. Die im uebrigen jede umweltschonende Massnahme mitgemacht haben. Mein Vater war das menschliche Synonym der Muelltrenung C--
Gespeichert
Ein Leben ohne Strand ist Moeglich, aber sinnlos. 

kiauwan

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.355
Re: Klimawandel: Was ist Religion, was ist Realität?
« Antwort #1747 am: 03. Januar 2020, 17:36:42 »

@ Samurai, wie recht Du hast
schade das sie Dir fuer Deine ehrliche Meinung fuer den die meisten Dir wohl einen Orden verpassen wuerden mit Sicherheit paar Tage Sendepause bekommst

die Moderatoren sollen sich langsame mal entscheiden , zwischen den fast teaglichen Verhaengen von Zeitstrafen, oder eben die Ursache dafuer....
Gespeichert

franzi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.349
  • Gott vergibt, franzi nie!
Re: Klimawandel: Was ist Religion, was ist Realität?
« Antwort #1748 am: 03. Januar 2020, 17:37:06 »

An sich alles richtig aber du scheinst dennoch rein gar nichts kapiert zu haben @jock - wie zu erwarten war!

"An sich" ist dehnbar. Aber wo der geschaetzte jock einen Fehler gemacht hat ist, dass Omas mit 60 Jahren die Pille nehmen (nehem an, er meint die Antibabypille).
60jaehrige Damen brauchen beim besten Willen keine solche Pille wenn sie mausen wollen, aber, wies viele machen, eine Hormonpille, damit sie noch gleitfaehig bleiben.
Das bedeutet also, dass das Darling von jock die 60ergrenze noch lange nicht erreicht hat und nocht fruchtbar ist.

Also jock, pass auf, dass du nicht hereingelegt wirst!

fr
Gespeichert
Wenn ich nur "hier" schreibe, meine ich Nakhon Si Thammarat und Umgebung

malakor

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.257
Re: Klimawandel: Was ist Religion, was ist Realität?
« Antwort #1749 am: 03. Januar 2020, 17:47:47 »

Meine beiden Grossmuetter sind vor meiner Geburt gestorben, ich habe sie also nie getroffen.

Aus Erzaehlungen weiss ich aber, dass sie keine Umweltsaeue waren.      {*
Gespeichert

franzi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.349
  • Gott vergibt, franzi nie!
Re: Klimawandel: Was ist Religion, was ist Realität?
« Antwort #1750 am: 03. Januar 2020, 17:57:10 »

Deutsche Erderwärmung lässt Indien gefrieren
2. Januar 2020 WiKa Glaskugel, Klimawandel, Utopia, Wissen 12

Deutsche Erderwärmung lässt Indien gefrierenDelhi verzeichnet die kälteste Dezembertag-Temperatur seit 1901. Montag, der 30. Dezember 2019, wurde zum kältesten Dezembertag der letzten 119 Jahre. Das Safdarjung Observatorium, welches als Basisstation für Delhi gilt, verzeichnete an diesem Tag eine Höchsttemperatur von gerade einmal 9,4°C. Das liegt um 11,4°C unter der Norm. Hier der englische Bericht zu der Katastrophe: Delhi Records Coldest December Day Temperature Since 1901 … [Weather.com]. Auch andere Beobachtungsstationen bestätigten diesen Kältetrend, wobei die Observatorien in Palam, Lodi Road und Delhi Ridge ebenfalls geringe Tagestemperaturen von 10°C, 9,3°C bzw. 9,2°C verzeichneten.

Bei solchen Fakten darf man nicht mehr nachdenken oder debattieren. Jetzt müssen wir helfen! Da liegt es auf der Hand, dass die deutsche Erderwärmung für diesen Missstand verantwortlich ist. Zumindest dann, wenn man über einen gesunden grünen Menschenverstand verfügt. Sollten die Grünen davon Wind bekommen, werden sie sich im Bundestag sogleich für Entschädigungszahlungen an Indien stark machen, nebst intensiver, privatwirtschaftlicher „Kohlespenden“, um den frierenden Indern mal wieder anständig einzuheizen.
Beweise richtig deuten

Damit ist ein weiterer Beweis erbracht, dass die Deutschen für das gesamte UN-Heil dieser Welt verantwortlich sind, welches rein zufällig Indien getroffen hat. Ein Land, welches es mit seiner stark zunehmenden CO2-Produktion offenbar immer noch nicht schafft die eigene Betrübstemperatur auf einem Niveau zu halten, bei dem die eigene Bevölkerung nicht erfrieren muss. Solche Meldungen, auch wenn sie bar jeglicher Logik sind, stützen selbstverständlich die immer noch unbewiesene aber unstrittige Theorie des menschgemachten Klimawandel, die längst Religionsstatus erreicht hat. Mal sehen, wie die Grünen den Indern erklären, dass sie wegen der Erderwärmung frieren müssen. . . . . . . .


https://qpress.de/2020/01/02/deutsche-erderwaermung-laesst-indien-gefrieren/

fr
Gespeichert
Wenn ich nur "hier" schreibe, meine ich Nakhon Si Thammarat und Umgebung

Dissident

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 626
Re: Klimawandel: Was ist Religion, was ist Realität?
« Antwort #1751 am: 03. Januar 2020, 18:52:53 »

Ein paar Gedanken zum Thema, um mal wieder vom Hühnerstall weg zu kommen:

"Wir wollen den Klimawandel aufhalten" tönt es aus Regierungskreisen - und plappern es damit den rotznasigen Schulschwänzern um die Zopfgretel nach. Denn der Klimawandel sei überall zu erkennen, belehren uns auch die allwissenden Medienschaffenden.

Aus meinem eigenen Erleben: 1958 in den Winterferien reichte ein Skiurlaub in 400m Höhe im Mittelgebirge wie dem Harz zur Schneesicherheit aus. 1970 mußte man mindesten 800 Höhenmeter erreichen und 1990 schon alpine Höhen. Jetzt sind nicht mal Schneekanonen in 2500m Höhe schneesicher und die Gletzscher schmelzen. Totsicherer Beweis, das sich das Klima wandelt.
Ok, das tat es aber schon immer - seit Millionen von Jahren.

Man glaubt es kaum, aber unter den Regierenden gab es sogar ein oder zwei ganz schlaue, die haben das bemerkt und flux das Wort "menschengemacht" dazugemogelt. Das bietet nun die Grundlage für einen schwunghaften Ablaßhandel und neue Steuern, die den Staatshaushalt bereichern, ohne das dabei das Klima beeinflußt wird.
Dumm nur das Eine: selbst in dem klimastatistisch winzigen Bereich meiner Erfahrung der Klimaveränderung von 1958 ... 1980, wo der derzeitige Umweltverschmutzer Nr.1 China noch ein harmloses Agrarland war, machen jetzt oberschlaue Politiker den menschengemachten Klimawandel aus. Nun wollen sie den aufhalten.

Mir kommt das vor wie Don Quijote, der die Windmühlen bekämpft - etwas großzügig interpretiert: um zu verdeutlichen, wie ein Naivling versucht etwas aufzuhalten, was naturgegeben ist und sich nicht aufhalten läßt.
Das Klima zu beeinflussen, daran hat sich schon die "siegreiche Supermacht" USA versucht. Sie wollte das als Kriegswaffe einsetzen, hat sich daran die Zähne ausgebissen und ist über etwas Regenmanipulation nicht hinaus gekommen.

Der Klimawandel ist auf der Erde ein millionen Jahre altes Naturgesetz. Den aufzuhalten, würde bedeuten, sich gegen die Natur zu stellen, was schlicht Blödsinn ist. Der vom Menschen gemachte Anteil davon ist verschwindend gering und läßt sich - zumindest seriös wissenschaftlich noch nicht genau feststellen. Dabei ist der globale Industrieanteil gemeint. Der Anteil von der BRD, der ein vergleichsweiser Fliegenschiß auf der Weltkarte ist, von dem winzigen Bruchteil ganz zu schweigen.

Wäre der Mensch wirklich die "Krone der Schöpfung" (wie selbstherrlich behauptet) oder das "vernuftbegabte Tier" (wie vermutet), dann würde er nicht in eine jammernde Abzocke verfallen und den albernen Versuch zu machen, die Klimaänderung aufzuhalten, sondern kreativ Mittel und Wege finden, um sich den Auswirkungen eines naturgemäßen Klimawandels anzupassen.

Die ö.r. Medien sind kaum mehr auszuhalten. Kein Tag vergeht, wo nicht auf allen Kanälen der Klimawandel bejammert und vom CO2-Anstieg fantasiert wird. Ohne seriöse Grundlage werden dem Bürger Zipfelmütz vermeindlich wissenschaftliche Fakten um die Ohren gehauen, der sie schlucken soll - bzw. mangels besseren Wissens schlucken muß.

Wie sagte doch Mark Twain schon vor langer Zeit: "Eine Lüge ist schon 7 mal um Welt marschiert, bevor sich die Wahrheit die Schuhe zugebunden hat."

In diesem Sinne, alles Gute 20-20 allen TS- und Heute-Konsumenten ...
 [-]
Gespeichert

boehm

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.554
  • Wer hinter meinem Rücken redet, redet mit meinem A
Re: Klimawandel: Was ist Religion, was ist Realität?
« Antwort #1752 am: 03. Januar 2020, 21:01:23 »

Nachdem meine Grosseltern in der deutschen Offentlchkeit nicht nur diffamiert, sondern aufs beschamendste beleidigt wurden, kommt so ein Widerling JOCK daher und weitet die Beleidigungen auf meine Eltern und deren Generation aus. Wenn seine Eltern ein Dreck, damit also Drecksaeue sind, gut. Sein Ding. Dann soll er das Privat aufarbeiten. Irgendwo kommt seine Meinung wohl her.  Ich verwehre mich gegen solches Dummgelaber. Warum in Teufels Namen bekommt so ein Wixxer nicht den Kuhkuss? Ich wil den jedenfalls nicht mehr lesen. Da sollte man abwaegen. Manches mag lesbar sein, aber ehrlich, Googlerecherche laesst gruessen und ist nicht wirklich lesenswert. Brauch ich nicht, so ein negativ Kasper. Und das Forum, braucht das solche Penner? {--

Ein angepisster samurai, der sowohl seinen "roten Grosseltern" wie auch seinen konservativen Eltern viel zu verdanken hat. Die im uebrigen jede umweltschonende Massnahme mitgemacht haben. Mein Vater war das menschliche Synonym der Muelltrenung C--

Und ich hatte wegen diesem Kollegen (wäre fast geschmeichelt) (wenn ich jetzt sage was ich denke noch mal 5 Tage Sperre) 5 Tage Sperre, was mir schnurzpiepegal ist, wenn ich ähnliches schreiben würde wie du.

Schließe mich, egal auf eine erneute Sperre, deiner Meinung zu 100 % an!

Was für ein Mensch muss der sein??? Wenn ich das in Worte fasse, fliege ich hier raus...

 }} }} }}
Gespeichert

Bruno99

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.059
Re: Klimawandel: Was ist Religion, was ist Realität?
« Antwort #1753 am: 03. Januar 2020, 21:25:33 »

Was regt ihr euch ueber Jock auf, habe schon vor laengerer Zeit geschrieben, er ist ein "Meister" der Provokation.
Wobei "Meister" in diesem Fall nicht positiv konnotiert ist.

Nichts aergert mehr als links liegen gelassen zu werden.

In ein paar Monaten zieht der Jock eh nach Wien und schliesst sich den Gruenen an, nur wird das von uns niemanden beeindrucken.
Eventuell schafft er es ja von VdB eine Einladung in der praesidialen Raeucherkammer fuer eine gemeinsame Fluppe zu ergattern   C--

Ich wuerde es ihm goennen, wenn er sich dabei etwas locker machen koennte  ;]
Gespeichert
Persönlich bin ich immer bereit zu lernen, obwohl ich nicht immer belehrt werden möchte. Winston Churchill

Kern

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.635
Re: Klimawandel: Was ist Religion, was ist Realität?
« Antwort #1754 am: 03. Januar 2020, 23:32:57 »

Und ich hatte wegen diesem Kollegen ... 5 Tage Sperre ...

Klarerweise haben immer die anderen Schuld ... und Du kannst ja nichts für Deine Sätze.  :-)

---
Aber hier geht es um diese enorme Sauerei (in jeder Beziehung!) "Meine Oma ist ne alte Umweltsau".
Der Westdeutsche Rundfunk schrieb dazu öffentlich u.a. :
Zitat
Sie können singen – und sie können frech. Die Mädchen vom WDR Kinderchor Dortmund mit unserem Song zum Jahreswechsel. In Zeiten des Klimawandels müssen auch Klassiker wie ‚Meine Oma fährt im Hühnerstall Motorrad‘ ganz neu getextet werden …

Mittlerweile wurden solche Sätze gelöscht. Wo Totschweigen nicht funktioniert, soll man die Kröte schlucken, dass dieser Dreck als Gag und/oder als Satire gemeint war.

---

Und zu dieser miesen Mischung aus intoleranter, dogmatischer Belehrung, diesbezüglichem Einsatz von Kindern als Waffe gegen Andersdenkende (hier sogar gegen die eigene Familie), massenhafter Beleidigung usw. schrieb Jock unbelehrbar und stur 4 Beiträge samt Verteidigungen, Relativierungen und Provokationen.

Hier ging es aber nicht um anonyme "Flüchtlinge", nicht um Politiker (für die man - egal von welcher Partei - meist eh wenig Sympathien empfindet) nicht um eine Organisation o.ä. ... sondern durch die Wahl des Liedes und der Worte ganz bewusst um sehr Persönliches: um die Omas.

Das Lied ist u.a. eine Beleidigung für jede Oma und für Alle, die ihren Omas zugetan sind!

---
Jock hat mit seinen diesbezüglichen Beiträgen eine neue Stufe der Provokationen erklommen.
Über seine diesbezüglichen Beiträge werden viele verärgert sein!
Gespeichert
Seiten: 1 ... 116 [117] 118 ... 124   Nach oben
 

Seite erstellt in 0.38 Sekunden mit 22 Abfragen.