ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Aktuelle Nachrichten und Neuigkeiten aus Thailand und den Nachbarländern.
http://thailandtip.info/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Condominium in Pattaya / Nakluea / Jomtien - Lage: Meinungen, Für & Wider erwünscht  (Gelesen 29366 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

to_siam

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 58


Wie bereits in einem anderen Thread angedeutet, überlegen wir (binationale Ehe (bisher 15 "Heiratsjahresscheine"), dazu zwei Jungs im Alter von 4 und 8 Jahren mit Standort Deutschland) uns ein 2 Bedroom-Condo in Pattaya zu kaufen und zwar rein für Urlaubszwecke. Es geht nicht darum, die großen Renditezuwächse zu erzielen und auch nicht darum, das Condo zu vermieten. Evtl. geht es am Rande noch darum, ein paar €´s in RealEstate umzutauschen und vielleicht darum, dass das später auch mal die eigenen Jungs nutzen könnten, wenn man selber "den Löffel abgegeben" hat.

Primärer Zweck wird also die "Urlaubsfunktion" sein für mehrmalige Besuche im Jahr, teils mit der Familie, teils meine Frau oder auch ich alleine. Im letzteren Fall logischerweise aber nicht als "Liebesnest".

Da wir für den kommenden Urlaub ab Ende März schon mit zwei Maklern und einer Condo-Firma Besichtigungen abgesprochen haben, würde ich gerne im Vorfeld noch andere Meinungen zu folgenden Punkten lesen, um schon mal den einen oder anderen Aspekt "gehört" und die Chance, vorher darüber nachdenken zu können, gehabt zu haben:



- Location? Naklua versus Central Pattaya versus Jomtien.



- Welche Anlage, wer kann über Erfahrungen berichten?



- "Am Arsch der Welt" oder "Mittendrin, statt nur..."



- Im Condo: Möglichst hoch oder doch lieber Parterre?



- Abzocke bei den Gebühren/Maint. Fee?



- Zu meidende Gegenden, weil 1) zu gefährlich oder 2) zu viele Araber (z.B. Soi Yensabei) bzw. andere unangenehme Zeitgenossen oder 3) andere unerfreuliche "Dinge"



Hierbei können nicht nur die Meinungen von anderen Condo-Eigentümern hilfreich sein, sondern auch die von Hauseigentümern und (Langzeit-)Urlaubern. Wichtig ist für mich, einmal von real erlebten Erfahrungen und darauf basierenden Meinungen gehört zu haben.


Seit Weihnachten habe ich wohl fast täglich die entsprechenden Webseiten besucht und dabei haben sich aktuell folgenden Punkte herauskristallisiert:

Die neuen Objekte der Iguana-Group wie beispielsweise die neuen Anlagen "Park Lane" beim Majestic in der Soi Wat Bon in Jomtien  oder die "Hyde Park Residence" eingangs der Pratumnak sowie die verschiedenen "View Talay Residence" gefallen uns ganz gut und würden auch etwa im maximalen Finanzrahmen von 5 Mio. Baht liegen. Bei der Location sind wir von hier aus betrachtet noch offen und daher über andere Meinungen hoch erfreut. Was wir jedoch nicht brauchen, sind die wahrscheinlich unvermeidlichen Ratschläge, dass Geld lieber anzulegen und etwas zu mieten bzw. ins Hotel zu gehen. Nein, wenn es passiert, dann soll es Eigentum werden. Die Frage ist jedoch, was, wie und wo?

Gespeichert

hellmut

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.245

@ to_siam, du musst nicht immer wieder neue Threads für die gleiche Frage eröffnen. Wenn du bei einem bleibst, ist die Übersicht besser, und du bekommst weniger "dumme" Antworten.

Hier hattest du zuletzt deine Fragen gestellt: LINK

Zum PARK LANE beim Majestic vis à vis zur Kläranlage:

Über diese Anlage hatte ich neulich mal für einen Kumpel recherchiert:
Wenn es einem nichts ausmacht das es wegen der vielen Überfälle und Schießereien lebensgefährlich ist, abends durch die Soi Wat Boon zu marschieren oder zu fahren, und einen die vielen Fliegen und Moskitos durch die Kläranlage nicht weiter stören, dann könnte das Objekt durchaus interessant sein.  {+

Sofern du ein Problem mit sich wild aufführenden Arabern hast, oder mit über die Stränge schlagenden "neureichen" Russen, würde ich Pattaya und Umgebung nicht für eine Langzeitinvestition empfehlen.
Gerade diese beiden Nationalitäten breiten sich z.Z. überproportional aus.
Gespeichert

to_siam

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 58

Hallo Hellmut.

Den anderen Thread hatte ich eben auch noch mal gelesen, aber irgendwie kam da ja nix mehr. (BTW: Den habe ich gar nicht eröffnet, ich habe ihn nur für meine Fragen benutzt.) Nun haben wir eine neue Überschrift mit einem neuen Thread, vielleicht wirkt die ja motovierender. Ich denke, der zusätzliche Thread wird dieses Forum nicht zu sehr belasten...  ;)

Zu Deinen Ausführungen zum "Park Lane": Vielen Dank!!!!! Genau solche Aussagen meine ich. Wir werden dann nämlich besser wissen, wie wir diese Anlage einstufen müssen, wenn man sie uns zeigt. Von Überfällen und Kläranlagen wird man uns bei der Besichtigung nicht viel sagen. Wie mag das englische Wort für Kläranlage lauten?  :D

Überfälle?! Ist es denn wirklich so schlimm in Pattaya/Jomtien in dieser Hinsicht geworden?

Ich war ja wirklich einige Male da, auch alleine und ohnehin oft solo unterwegs. Manchmal sternehagelvoll, gerne zu Fuß oder mit dem Moped-Taxi-Driver unterwegs, aber nie was Brenzliges erlebt. Vielleicht zu viel Glück gehabt? Vielleicht hilft aber auch entsprechendes Verhalten und statt Goldkette und Uhr trage ich lieber ein billiges Hemd und laufe in Badelatschen umher...  ;)

Angenommen, die (noch) etwas "grüneren" Gegenden sind wirklich "zu gut" für Überfälle, vielleicht sollte man dann in der Tat solche in der City wie das "9 Karat" oder das "Atrium" hinter dem Big C etwas genauer betrachten.

Zu den Arabern und Russen: Wie oft bin ich im "Hotel König" in der Soi Yensabei abgestiegen und ich gehe gerne zu Fuß. Mir ist da nie etwas passiert, dennoch würde ich kein Condo dort in der Street kaufen. Ich habe auch keine Probleme mit Russen oder Arabern, aber ich suche sie auch nicht. Da ich eher wie ein (böser) Engländer ausschaue, hat mich auch noch nie einer "angerempelt"...

Schaun wir mal. Ich freue mich jedenfalls auf die Besichtigungen. Vielleicht tritt sogar der Rückzug bzw. die "Ernüchterung" ein. Ich schließe das nicht aus, immerhin habe ich auch drei (geplante) Auswanderungen abgesagt. Vielleicht, weil ich mich mit dem ganzen Thema zu intensiv befasst hatte und die "rosa Gedanken" somit verlieren musste...

Jedenfalls würde ich mich über weitere Äußerungen auch von Dir zum Thema freuen, ich schätze Deine "Vor-Ort-Fachkenntnis" sehr. mal schauen, was die anderen "Vor-Ort-Foren-Member" die nächsten Stunden dazu einbringen können, die müssen ja bald hoch. Ich gehe jedenfalls erstmal pennen und werde morgen früh im Büro mal interessiert schauen, ob und was es noch Interessantes ala "Kläranlage" zu lesen geben wird.

G8@all!


 




« Letzte Änderung: 01. März 2010, 04:43:36 von to_siam »
Gespeichert

hellmut

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.245

@ to_siam,


Zu Deinen Ausführungen zum "Park Lane": Vielen Dank!!!!! Genau solche Aussagen meine ich. Wir werden dann nämlich besser wissen, wie wir diese Anlage einstufen müssen, wenn man sie uns zeigt. Von Überfällen und Kläranlagen wird man uns bei der Besichtigung nicht viel sagen. Wie mag das englische Wort für Kläranlage lauten?  :D
Ein englisch-deutsch-Wörterbuch findest du hier: http://dict.leo.org

Falls du das Programm "Earth Google" auf deinem Rechner hast (es lohnt sich absolut!), kannst du hier die Lage von der Kläranlage und Park Lane sehen: 12°53'27.05"N 100°53'31.21"E

Zitat
Überfälle?! Ist es denn wirklich so schlimm in Pattaya/Jomtien in dieser Hinsicht geworden?
Meiner Ansicht nach ist es in Pattaya und Jomtien absolut nicht schlimm.

Pattaya hat ein paar nachts gefährliche Ecken, und Jomtien hat die Soi Wat Boon ...
Gespeichert

phumphat

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 702

@ to_siam,

ich hatte dir schon einmal auf eine deiner Fragen geantwortet.(Im Treath, Pattaya Immobilienmarkt)

Ich selbst bewohne/besitze seit 1997 ein Codominium in Jomtien. Auch fühle ich mich hier absolut sicher und hatte noch nie ein Problem irgendwelcher Art.
Jomtien habe ich Pattaya oder Naklua aus folgenden Überlegungen vorgezogen.
Nähe zum Strand (habe unverbaute Sicht zum Meer) und wesentlich ruhiger als in Pattaya.
Mittlerweile gibt es hier alles was man so zum täglichen Leben braucht und man muss gar nicht mehr
nach Pattaya, außer man will mal das Nachtleben so richtig erleben.
Gerne gebe ich dir weitere Details zu den unterschiedlichen Lokalitäten entweder per E-Mail oder PM bekannt.

phumphat

Gespeichert

ThaiAlarm

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 335

to_siam, Dir (wie alt bist eigentlich?) Tipps oder Empfehlungen zu geben, wäre sicherlich einfacher, wenn Du auch sagst, was Du in Pattaya und Umgebung im Urlaub mit Familie, nur mit Frau oder solo willst! Und das auf Dauer bzw. über viele Jahre. Du erweckst mit Deinen Informationen zur Person nicht den Eindruck, dass Du Dich jeden Tag ins Nachtleben stürzen willst. Ganz offensichtlich kennst Du auch schon Pattaya (und Deine Schwiegereltern wohnen möglicherweise in der Nähe). Du willst mehrmals im Jahr hier Urlaub machen, also kommst Du immer nur für kürzere Zeit. Das mal vorweg.
Warum dann ausgerechnet Pattaya, Naklua, Jomtien? Würde ich Dir in Deiner Situation nicht empfehlen! Die Strände hier können kein Argument sein, die kannst Du alle vergessen. Das Nachtleben ist auch nichts für eine Famile mit zwei kleinen Kindern. Blieben Ausflüge, Stadtbummel, Shopping, gepflegt essen gehen, auf dem Balkon frühstücken oder den Sonnenuntergang genießen... Du wirst es Dir leisten können, mobil zu sein, also einen großen Aktionsradius zu haben - dafür ist ein Condo in Pattaya und Umgebung als Standort schon denkbar. Mit 5 Mio Baht kommst Du aber nicht an die besten Angebote heran, aber an eine ganze Menge gute.
Und dazu hast Du eine wichtige Frage vergessen: Wer kennt Immo-Makler, die seriös sind, einen guten Ruf haben, denen man vertrauen kann, von denen man nicht abgezockt wird? Die haben auch alle ihren Internetauftritt, und dort kannst Du schon mal erste Informationen sammeln, auch wenn die Angebote getürkt, die Fotos geschönt sind.
Wenn Du nach empfehlenswerten Condos in guter Lage suchst, kannst Du keine brauchbaren Antworten erwarten, weil dies relativ ist. Da musst Du Dich selbst umschauen, eine Auswahl treffen und mit dieser Auswahl in den Thread zurück kommen. Wenn Du ein Condo kaufst, musst Du Dir auch vor Augen halten, dass Deine Nachbarn jederzeit wechseln können und am Ende gar nicht mehr so liebenswerte Exemplare sind.
Oben, mittendrin, unten? So ab 8. oder 9. Stockwerk kannst Du wenigstens sicher sein, von Mücken verschont zu bleiben. Alles andere ist Geschmacksache. Sind Swimmingpool und Garten in o.k.? Keine Hundeplage? Welche Leute sind zu welchen Zeiten am Pool? Unverbaubarer Blick aufs Meer? Oh je, da sind schon viele auf die Nase gefallen. Diese Sicherheit hast Du nur, wenn das Condominium schon halb im Wasser steht. Trotzdem kann man noch neben Dir "eine Schatten spendende Wand" hochziehen. Dagegen bist Du allen Versprechungen zum Trotz machtlos. Es gibt genug Beispiele dieser Art in Pattaya, und zu den Opfern gehören auch einheimische Investoren.
Noch mal zum Anfang: Warum ausgerechnet Pattaya??? Im weiteren Umland kaufst Du günstiger und lebst preiswerter. Brauchst Du Festnetz-Telefon im Urlaub? Einen guten Internetanschluss aus beruflichen Gründen? TV für Frau und Kinder? Und welche Alternativen gibt es dazu? Wie sauber und sicher sind Wasser- und Stromanschluss? Können sich andere daran auf Deine Kosten bedienen? Mit welchen Umlagen fürs Condo musst Du rechnen? Zeichnen sich im Haus - und wenn es noch so gepflegt aussieht - irgendwo "versteckte" kostspielige und bald fällige Reparaturen ab?
Das und sicher noch einiges andere zu klären, kannst nicht von den Foristen hier erwarten. Du musst - und da wiederhole ich mich gern - Dich selbst auf die Socken machen, am besten mit Frau und Kindern! Und: Deine Recherchen sollten auch in den Jahreszeiten erfolgen, in denen Du hier später immer wieder mal ein paar Urlaubstage verbringen möchtest.
Wenn Du auf Erkundung gehst, dann mit einer auf Deine Ansprüche abgestimmten Checkliste. So kannst Du besser vergleichen und später werten.

Geschockt? Zu viele Anregungen und Einwände? Auch dafür habe ich, "fast schon ein Klugscheißer" könnte man meinen, einen Tipp: Vergiss es halt, was ich hier geschrieben habe....
Gespeichert

hellmut

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.245

@ ThaiAlarm, du hast wohl die Fragen von "to_siam" nicht gelesen?

Er hat ziemlich genaue Vorstellungen von dem was er will, und ein (zweites) Haus auf dem Lande steht eindeutig nicht zur Debatte. Sondern er möchte ausdrücklich ein Condo im Raum Nakua - Jomtien kaufen. Auch ein Haus auf dem Lande hat er bereits. Somit hättest du dir dein negatives Geschwurbel sparen können.  --C
Siehe Hier:
... Wir wollen neben unserem Domizil ca. 350 nördlich von Bangkok  ...
Gespeichert

to_siam

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 58


@hellmut - Vielen Dank, EarthGoogle wird gerade installiert. Mal schauen, dann kann ich mir ja auch andere Locations mal etwas genauer unter die Lupe nehmen.

Welche Ecken würdest Du denn in Pattaya für gefährlich einstufen?

Park Lane (und Majestic) sind damit schon so gut wie NoGos. Anschauen werden wir sie uns dennoch, da mich der Style vom Park Lane interessiert. Die Bauweise ist besser als die der üblichen 4 x8 m Shells.

***

@phumphat - Leider war ich noch nicht wirklich oft in Jomtien, aber ich habe den Strand in besserer Erinnerung als beispielsweise am Wongamat. Darüber hinaus mag ich immer gerne das "gesunde Mittelmaß" und tendiere daher ähnlich wie Du: Man hat alles in Jomtien, aber noch etwas ruhiger und wenn man mal auf den Putz hauen will, dann stellt man sich an die Straße und wartet auf ein Taxi oder man fährt selber hin. Es ist ja nicht aus der Welt.

Lass uns mal konkret auf Anlagen kommen, die mir positiv aufgefallen sind:

- Jomtien Beach Condo fand ich da auf dem ersten Blick ganz nett

Es muss ja auch im Preisrahmen liegen, denn 10 Mio werde ich für ein (erstmal reines ) Urlaubsdomizil nicht ausgeben. Dann würde ich eher mit den Bedrooms auf eins runter gehen, denn dann würden die Jungs eben im Wohnzimmer pennen.


***

@ThaiAlarm - Im "besten Alter", also irgendwo in der Mitte...  ...auf jeden Fall zu jung für die Rente.

Rund 30 x müsste ich in Thailand gewesen sein. Zumeist mit Familie, aber gelegentlich habe ich hier auch beruflich zu tun, was ich immer mit kurzen "Entspannungsurlauben" verbunden habe. Das war "früher" aber heftiger, irgendwie wurde ich nach gleich doppelt erreichter positiver Stammbaum-Fortpflanzung erheblich ruhiger. Könnte aber auch am Alter liegen oder daran, dass man den "Betrieb" da irgendwann ja doch kennt. Kostverächter bin ich dennoch nicht und keinesfalls als Liebeskasper gefährdet.

Pattaya muss man sicherlich nicht wegen seiner Strände auswählen, aber auch nicht wegen der "Entspannungsgelegenheiten". Der Thailanderfahrene findet die fast überall, dazu muss man nicht ins Strandbad. Pattaya kommt ganz einfach deswegen an vorderster Stelle, weil auch meine Frau damit konform geht, aber hauptsächlich wegen shopping und dem reichhaltigen Angebot an Restaurants und Entertainment. Darüber hinaus liegt es verkehrsgünstig gelegen und bietet jedem das (relativ kostengünstig), was er sucht.

Aber hier noch noch ein wichtiger Einwurf von Dir:

Und dazu hast Du eine wichtige Frage vergessen: Wer kennt Immo-Makler, die seriös sind, einen guten Ruf haben, denen man vertrauen kann, von denen man nicht abgezockt wird?

Diesen Punkt habe ich nämlich bei meiner Aufzählung vergessen, auch das ist überlegenswert. Ich habe intensiveren Kontakt zu "propertiefinder" und "one-stop-realestate" aufgenommen, dazu mit der Iguana-Group selbst (ParkLane, HydePark, etc). Im Urlaub haben wir jetzt eigentlich nichts anderes vor, als uns das eine oder andere auf unser Anforderungsprofil zugeschnittene Condo zeigen zu lassen. Jetzt Konkretes mache ich in diesem Urlaub eh nicht, habe mir nur mal ein "non immigrant visum" geholt, damit ich ein Konto eröffnen kann.

Sollte sich der aktuelle "Herzenswunsch" manifestieren, so werde ich das Thai-Bankkonto entsprechend "versorgen", mir ein "Thor Tor 3" ausstellen lassen und dann auf den "Bargain" warten. Evtl. helfe ich da dann mit Anzeigen nach, es soll genug Leute geben, die schon lange auf ihrem Condo sitzen und es soll auch immer welche geben, für die Pattaya ein nur kurzes Abenteuer wird. Einen davon werde ich helfen können, wenn er das passendes Condo für uns hat: schnelles Cash (natürlich unter entsprechender Rechtsaufsicht).

So eigentlich der aktuelle Plan.


Leider halten sich die individuellen Aussagen zu einzelnen Condos noch etwas zurück. Aber vielleicht bin ich hier diesen Weg auch etwas zu früh gegangen (Nein: die Park Lane und Soi Wat Boon - Infos von hellmut sind für mich schon einmal Gold wert). Ich denke, wir schauen uns da die Sachen an, machen uns unsere Gedanken und die Anlagen, die dann immer noch in der engeren Wahl liegen, die könnte ich hier auch nach dem Urlaub noch einmal ganz gezielt ansprechen.


BTW: Ein Haus mit Grundstück kommt deshalb nicht in Frage, weil wir selbiges hier in Deutschland und drüben bei der Familie bereits haben. In einem Condo hat man auch nach längerer Abwesenheit nur seltenst mit (aufgestauten) Gartenarbeiten zu tun und ich persönlich finde einfach, dass in der Konstellation der überwiegenden Abwesenheit ein Condo ausreicht und mir dabei auch sicherer erscheint als ein Haus, wenn es laufend leer steht.


****

@All - Vielleicht einmal die Fragen etwas konkreter:

- Kennt  Ihr Condoanlagen, die Ihr als absolutes NoGo aufgrund selbst gemachter oder glaubwürdig gehörter Negativerlebnisse einstufen würdet?

- Oder kennt Ihr Anlagen, von denen Ihr einfach eher Gutes, also Empfehlenswertes erlebt oder gehört habt?











Gespeichert

hellmut

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.245

Hallo to_siam!

Als gefährlich würde ich nur abgelegene Ecken, sowie einsame Straßen einstufen.
Daher, und auch der Bequemlichkeit halber, würde ich mich bei der Suche nach einer Wohnung auf Umgebungen beschränken wo rund um die Uhr fließender Verkehr in der Nähe ist. Wenn bequem man zu Fuß zu einem brauchbaren Stand gehen kann, so ist das sicher auch ein erheblicher Vorteil. Nicht nur daher würde ich Jomtien den Vorzug geben.

Das Jomtien Beach Condo, zumindest die beiden vorderen Blöcke sowie die Außenseiten der übrigen (wo man eine Aussicht hat) halte ich durchaus für empfehlenswert. Allerdings sind die normalen Einheiten dort Schläuche von gerade mal 3,35 m Breite. Somit wird dir das wohl nicht zusagen. Aus den bei vielen Gebäuden standardmäßigen ca. 4x8 Meter-Schuhschachteln lässt weit mehr machen. 2 oder gleich drei Einheiten zusammengelegt ergeben eine passable Wohnung. Die Zwischenwände kann man fasst überall bis auf die Stützsäulen herausnehmen.

Neuere "Schuhschachteln" sind durchweg größer. Im View Talay #3 und #5 haben die normalen Einheiten 48 qm.
Der Marktpreis (je höher die Etage, umso teurer) liegt bei 2 bis 3 Millionen. Somit dürften bei 5 Millionen etwa 100 qm Wohnfläche drin sein.

"Je höher die Etage umso weniger Moskitos" trifft prinzipiell zu, doch gibt es ein paar Objekte wo die Viecher von Aufwinden hoch geblasen werden. Wenn du bei deiner Besichtigungstour Wohnungen auf hohen Etagen siehst, wo Moskito-Türen installiert sind, kannst du davon ausgehen das sie nicht ohne zwingenden Grund montiert wurden.

Völlig unseriöse Makler sind mir derzeit nicht bekannt. Schon klar das die Leute Geld verdienen wollen. Der ortsübliche Preisaufschlag der Makler liegt bei etwa 30%, wobei deren Verkaufs-Kunden meist weniger erzielen als bei Privatverkauf.

Abschließend würde ich dir raten dir von mehreren Maklern möglichst viele Objekte zeigen zu lassen. Parallel dazu die regionalen Zeitungen nach privaten Verkäufen durchsehen und bei Banken nach deren Immobilienangeboten fragen.
Gespeichert

ThaiAlarm

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 335

@ ThaiAlarm, du hast wohl die Fragen von "to_siam" nicht gelesen?

Er hat ziemlich genaue Vorstellungen von dem was er will, und ein (zweites) Haus auf dem Lande steht eindeutig nicht zur Debatte. Sondern er möchte ausdrücklich ein Condo im Raum Nakua - Jomtien kaufen. Auch ein Haus auf dem Lande hat er bereits. Somit hättest du dir dein negatives Geschwurbel sparen können. 

Aber, aber hellmut, wer hat was nicht gelesen?  Ich habe stets ein "Condo" als Bezug genommen. Und auch ein Condo befindet sich immer in einem Haus, in einem Gebäude. Und von wegen "negatives Geschwurbel"! Man kann bei einem Condo-Kauf nicht vorsichtig genug sein. Außerdem habe ich meinen Beitrag mit einem fetten Satz beeindet. Damit er nicht überlesen wird und Antworten wie Deine überflüssig macht.

Dass to_siam bereits ein "Domizil" nördlich von Bangkok, "ein Haus auf dem Lande" hat, wie Du schreibst, habe ich tatsächlich überlesen. Dieses und dass er schon etwa 30 mal in Thailand war, mittleren Alters ist, bereits Kontakt zu Immo-Fritzen hat und entsprechende Web-Seiten studiert, wirft allerdings andere Fragen auf. Und macht deutlich, dass er sich 1000prozentig absichern will.

Wozu dann diese Hektik und Aufregung über meine gut gemeinten Hinweise, hellmut??? Schön, dass Du, an to_siam gerichtet, einige Hinweise ergänzt bzw. Fragen schon beantwortet und damit eine Fortschreibung des "negativen Geschwurbels" geliefert hast.
« Letzte Änderung: 02. März 2010, 12:41:39 von ThaiAlarm »
Gespeichert

phumphat

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 702

Hallo to_siam,

ich will mich hier persönlich nicht über Vor oder Nachteile einer Liegenschaft äußern. Zu groß sind die Unterschiede über Erwartungen, Ansichten und Wünsche jedes einzelnen.
Was der Eine als schön und gut bezeichnet, muss nicht unbedingt auch für den Anderen gelten. Der Eine liebt den Blick auf das Meer und der Andere will eher ins Land schaun.

Möglicherweise hätte ich da was passendes für dich. Drei nebeneinander liegende Condos mit je 34 m2, die man durch einen Umbau zu einer entsprechend großen Wohnungseinheit
umgestalten kann. Auch vom Preis käme es deinen Erwartungen entgegen.
Nähere Einzelheiten über eine PM oder per E-Mail.

phumphat
Gespeichert

thai.fun

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.813
  • Sag es durch die Blume, oder Face to Face.

Also bezogen auf die vielen Fragen trotzt vorhandenem Wissen von to_siam,
einige Gedanken sollte Man/n Frau nun in die Kauf-Absicht mit einbeziehen,
sonst bleibt es eine Thread-Show.....

1. Wer die Wahl hat, hat die Qual und das ist nun mal in Pattaya gegeben.
2. Wer zu-viele Infos in sich aufsaugt ist vor dem Ab-Schluss nicht schlauer.
3. Wer sich zulange mit Abwägen beschäftigt verliert das nötige Bauchgefühl.
4. Wer sich zu-sehr auf das Internet stützt, schliesst die Sinne vor Ort aus.

Gerade in Pattaya schliesst nichts aber rein gar-nichts, dass Schlussendliche,
"hätte ich dass vorher gewusst.....", aus.  

Gespeichert
Thailand für Einsteiger, hier... / Alternative fürs TIP-Forum.  {--

hellmut

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.245

@ ThaiAlarm, wenn man versucht jemand der sich bereits für den Raum Pattaya entschieden hat, mit Totschlag-Argumenten wie "Warum ausgerechnet Pattaya ...? Würde ich Dir in Deiner Situation nicht empfehlen!" und "Die Strände ... kannst Du alle vergessen." zu verunsichern, dann halte ich das schon für negatives Geschwurbel. Doch egal, Schwamm drüber.  :-)

@ to_siam, die meiner Ansicht nach beste Suchmaschine für Immobilien ist die von der Pattaya Times. Da man dort kostenlos inserieren kann, und verkaufte Immobilien oftmals nicht gelöscht werden, sind darin vermutlich viele Karteileichen enthalten, doch eine Anfrage kostet nichts.
Doch hat man Zugriff auf die Angebote von über 100 Maklern plus privaten Anbietern, sowie Direktlinks zu den Webseiten der Makler. Für unter 5 Millionen Baht findet man da etliche Condos mit zwei Schlafzimmern. Hier die Suchmaschine: http://realestate.pattaya-times.com/en/thailand/agencies/?start=0&city=377-pattaya

Zu deiner Frage "seriöse Anbieter" kann dir sicher niemand konkrete Auskünfte geben. Schon allein weil "anschwärzen" strafbar ist.
Doch sollte man in jedem Fall, egal ob Makler oder von Privat, erst dann zahlen wenn die Immobilie umgeschrieben ist.
Gespeichert

tingtong58

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 360
  • tingtong damals wie heute

@to_siam
hast du schonmal ueber andere - schoenere und sauberere Kuestenregionen nachgedacht? Wenn Nightlive nicht vordergruendig ist, denke ich, ist das eine Alternative.
Billig ist es hier auch nicht, aber ich sehe es so, das du fuer deine Millionen mehr "Seeview" bekommst.
Ich rede von der Region Cha Am - Hua Hin ist schon wieder teurer.
Gespeichert
lebe dein Leben jetzt und heute, denn es schneller vorbei als du denkst

to_siam

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 58

@phumphat - Vielen Dank, habe Dir eben eine BM mit Email-Adresse geschickt.

***

@hellmut - Vielen Dank zu Deinen Ausführungen zu JBC. Man merkt, dass Du Dich sehr gut auskennst dort. Das wird mich motivieren, nachher hier noch mehr Condo-Beispiele zu nennen, die uns "von der Ferne aus" zusagen.

Mücken mag ich auch nicht wirklich, es reicht, wenn wir im Kernreisanbaugebiet (bei meiner Frau zu Hause haben sie Wasser für drei Ernten p.a.) 4 - 5 Tage völlig zerstochen werden. Trotz Steinhaus, trotz Moskito-Spray. Es reicht, wenn man abends noch bis 20.00 Uhr draußen sitzt. Der Schutzschirm wird weggeschwitzt und dann stechen die Viecher sogar durch Shirts... ...aber was erzähl ich Euch Expats das. Bei mir geht es ja schon, mein Körper reagiert nicht mehr so heftig drauf (Jucken, Schwellungen), aber meine Jungs tun mir leid. Die Thais wischen ja zumeist nur einmal drüber und dann haben sie es schon vergessen.

Zu den Maklern: ca. 30 % schlagen die zumeist drauf?! Netter Hinweis, denn er bestätigt mich insgeheim, es genau so wie von Dir vorgeschlagen, es aktiv bei den Eigentümern via Anzeige etc. zu versuchen. Auch der Tip mit den Banken ist nicht schlecht. Meine Schwägerin, sie auch hier in Deutschland wohnt, hat neulich via Internet ein richtiges Schnäppchen in unserem Dorf drüben gemacht. War eine Art Zwangversteigerung, die Mutter hat dann das Gebot drüben abgegeben.

***

@thai-fun: Solchen Foren/Threads sind für solche "Thread-Show" da. Ich habe schon unheimlich gute Leute so kennengelernt oder fast unbezahlbare Tipps/Hinweise bekommen. Es ist nun mal meine Art und Weise, mich sehr intensiv mit solch wichtigen Entscheidungen (für die 5 Mio. Baht muss ich zwar keinen Banker anpumpen, aber Peanuts sind es auch nicht für mich) VORHER auseinanderzusetzen, so bin ich eben. Es grenzt dann teilweise schon an wissenschaftlichen Betrachtungsweisen, aber es macht mir auch Spaß. Und wenn ich das Thema hier schon etwas breitgetreten habe, dann können mir die Makler in ein paar Wochen keinen zu großen Blödsinn erzählen, siehe den sehr hilfreichen Hinweis von Hellmut in Sachen Park Lane versus (gefährlicher) Soi Wat Boon & Kläranlage. Die Anlage hat uns wirklich gut gefallen. Die sind gerade noch am Bauen, man kauft 2 1-Bedroom-Einheiten á 36 qm und das wird dann ein 2-Bedroom-Condo mit sehr geräumigen Wohn-Essbereich. Sicher, die Schlafräume sind immer noch keine Hallen, aber muss das sein? Und das wäre alles zu einem sehr angenehmen Preis machbar gewesen, auf dem Namen meiner Frau hätten wir für die 72 qm je nach Lage zwischen 2,6 und 3,6 Mio Baht bezahlen müssen, auf "Foreigner" 0,4 - 0,8 Mio. Baht on-top. Ich hatte schon überlegt, wie ich das Geld schon im April frei habe, eigentlich war erst ab Sommer geplant. Das kann ich mir dank der Infos von Hellmut nun sparen und das schon lange im Vorfeld. Ich denke, dass dazu Foren da sind, denn genau davon leben sie.

Siehste, der nächste super Tipp: Die Reat-Estate-Suchmaschine von Hellmut. Auch hierfür: Vielen Dank, die werde ich gleich "quälen" und meine subjektiven Favoriten auf den ersten Blick hier einmal zu Diskussion stellen.

***


@tingtong58 - Ja, das haben wir, sehr lange schon. Das fing schon im Rahmen der geplanten Auswanderungen an:

- Phuket: hier waren wir "früher" oft, aber teuer, weit weg (zusätzlicher Flug, von Phitsanulok sogar zwei), dazu teils mafiöse "Inselstrukturen"

- Kho Samui: hier waren wir einmal, ansonsten dto. und hat uns nicht so gefallen wie Phuket

- Kho Chang: hier waren wir einmal, ansonsten dto.

- Hua Hin: hier waren wir einmal und es hat uns - auch meine Frau! -  nicht wirklich gefallen, es hat keinen richtigen Charakter, wie es beispielsweise Pattaya hat - wie immer man diesen Charakter auch persönlich wertet, aber Charakter hat das Strandbad nun einmal

- ChaAm: hier waren wir noch nicht, aber ich denke, wenn uns HuaHin schon nicht wirklich gefallen hat, wird uns dann ChaAm überzeugen?

Vielleicht mögen das hier viele schwer nachvollziehen können, aber meine Frau mag Pattaya aus vielfältigen Gründen eben auch mehr, als die o.a. Optionen. Und das liegt nicht daran, dass sie dort mal gearbeitet hätte (nein, hat sie nie, ich habe sie mit 18 Jahren (totunglücklich) aus einem deutschen "Etablissement" geholt mit allen daraus resultierenden Konsequenzen). Sie wird nun im Urlaub ihren 35. feiern, ich selber bin 10 Jahre älter. Wenn man sich nun in Erinnerung ruft, dass unsere Söhne 4 und 8 Jahre alt sind, dann wird man sicherlich auf den ersten Blick erkennen, dass es sich hierbei um Familienplanung im wahrstsen Sinne des Wortes handelt. Was ich damit sagen wollte: Vieles ist bei uns etwas anders, als bei anderen binationalen Ehen und wenn wir somit, was vielleicht nicht jeder auf Anhieb glauben mag, aber so ist nun mal, beide Pattaya favorisieren, dann kommen für uns die anderen Locations einfach nicht mehr wirklich in den Fokus.
 
Es wird auch viel über die angebliche "Blasenbildung" in und um Pattaya fabuliert. Fakt ist nun einmal, dass die Region boomt und das nach meiner Auffassung später auch meine "Luk Krueng", die mehrsprachig können (deutsch, thai, englisch), dort mit hoher wahrscheinlich einen guten Job finden können, wenn sie einige deutschen Tugenden mitbringen. Ich weiß es nämlich nicht, ob sie einmal meinen Job machen wollen bzw. überhaupt machen können - sie hätten dann mit dem Condo schon einmal eine feste Location. Es ist typisch für mich, mehrere Schritte vorauszudenken, manchmal ist es auch etwas zu viel. Aber wer die Finanzkrise mitgemacht und (mit hellblauen) Auge überlebt hat (die DotCom-Blase konnte ich umgehen), der hat gesehen, wie schnell hart erarbeitetes Geld wieder verinnen kann. Die Amis drucken Geld wie blöde, die Europäer tun es teils auch schon und werden es, wenn es dumm läuft, noch verstärkter tun müssen. Was ich damit sagen will: Ein Condo in Pattaya wird man mir nicht in eine mögliche neue Währung entwerten, äh umtauschen können. Was aber mal aus meinen Euros werden wird, dass weiß ich nicht. Gold und Silber (und entsprechende Aktien) habe ich schon gut gekauft, nun ist eben mal etwas real-estate angesagt, was man auch noch ausgezeichnet selber nutzen kann. Was ich mich nur frage, ist, wann der beste Zeitpunkt zum Kauf ist? Wenn die große "Papierwährungsblase" platzt und alles auf dem Markt geschmissen wird, wofür man HardAssets wie Gold und Silber bekommen kann oder eben schon vorher. Vielleicht knallt es ja auch gar nicht, sondern alles wird wieder gut? Unwahrscheinlich, aber nicht unmöglich.  Aber die Fragen wird man mir hier noch weit weniger beantworten können, als beispielsweise die, ob das Park Lane nun ein Kauf sein könnte oder nicht...

...aber da hat die Kläranlage inkl. Hobby-Raubritter ja schon (den Abschied) gegrüßt. Dazu fand ich persönlich die 35 Baht/qm M.-Fee etwas happig.


« Letzte Änderung: 03. März 2010, 02:18:01 von to_siam »
Gespeichert
 

Seite erstellt in 0.379 Sekunden mit 23 Abfragen.