ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Sie befinden sich im neuen Forum.ThailandTIP. Klicken Sie hier, um zum Archiv (2002-2008) des alten Forums zu gelangen.
http://archiv.thailand-tip.com"

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info
Seiten: 1 ... 66 [67] 68 ... 70   Nach unten

Autor Thema: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung  (Gelesen 85353 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Burianer

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12.899
Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
« Antwort #990 am: 01. Oktober 2019, 08:19:53 »

 ??? Karl,     
Zitat
  in DL war da Sprengstoff drin   
stelle mir gerade vor, da machen sich Einbrecher  mit einem Schweissgeraet ans Werk  ;]  rums und bums  ]-[
Gespeichert

Alex

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13.103
Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
« Antwort #991 am: 02. Oktober 2019, 12:32:41 »

Gespeichert
Wir sind nicht auf der Welt , um so zu sein, wie andere uns haben wollen !

Expat Charly

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.430
Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
« Antwort #992 am: 08. Oktober 2019, 06:03:01 »

DW Deutsche Welle, 07.10.2019: Sozialpolitik - Immer weniger Auskommen mit dem Einkommen
www.dw.com/de/deutschland-arm-reich-schere-kluft-lohngleichheit/a-50723709

arte, 22.09.2017: Deutschland - Arm in einem reichen Land
(24:36)
« Letzte Änderung: 08. Oktober 2019, 06:08:21 von Expat Charly »
Gespeichert

goldfinger

  • Thailand Guru
  • *******
  • Online Online
  • Beiträge: 8.701
  • Zeit ist das, was man an der Uhr abliest
Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
« Antwort #993 am: 08. Oktober 2019, 16:06:08 »

Gespeichert
Es gibt Staubsaugervertreter, die verkaufen Staubsauger. Es gibt Versicherungsvertreter, die verkaufen Versicherungen. Und dann gibts noch die Volksvertreter…

malakor

  • Thailand Guru
  • *******
  • Online Online
  • Beiträge: 7.061
Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
« Antwort #994 am: 08. Oktober 2019, 16:13:26 »

Der Zwerg im feinen Zwirn ist nun Aussenminister.
Gespeichert

Expat Charly

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.430
Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
« Antwort #995 am: 09. Oktober 2019, 02:24:41 »

- ZDF 14.09.2019: Armes reiches Deutschland - Wohlstand in Gefahr? -
                          - Mehrteilige Dokumentation -
www.zdf.de/dokumentation/zdf-reportage/armes-reiches-deutschland-104.html

- Armes reiches München: Die dunkle Seite der Bayernmetropole (2018) -
(43:41)
Gespeichert

Expat Charly

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.430
Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
« Antwort #996 am: 09. Oktober 2019, 02:46:09 »

- 3sat, 30.03.2016: Reiches Bayern, arme Alte -
(43:50)
Gespeichert

boehm

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.371
  • Wer hinter meinem Rücken redet, redet mit meinem A
Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
« Antwort #997 am: 15. Oktober 2019, 16:56:44 »

Aus DW News:

Zitat
Polizei geht von 43 rechtsextremistischen Gefährdern in Deutschland aus.

Der Rechtsextremismus wird nach Einschätzung der Sicherheitsbehörden zunehmend zu einer Gefahr für die Demokratie in Deutschland.

Die Polizei stufe aktuell 43 Rechtsextremisten als Gefährder ein, denen ein Anschlag zuzutrauen ist, erklärte das Bundeskriminalamt knapp eine Woche nach dem Anschlag auf eine Synagoge in Halle mit zwei Toten.

Die Lage sei ernst, warnte BKA-Chef Holger Münch.

Neben Ausländern und Juden gerieten zunehmend auch Politiker und andere Personen des öffentlichen Lebens ins Visier der Rechtsextremisten.

Wegen 43 Gefährdern machen die sich also große Sorgen!!  ??? ???

Wie viele Linksextremisten als Gefährder wird es wohl geben, und, wie viele muslimische Extremisten und Gefährder, also all jene die man seit 2015 unkontrolliert ins Land gelassen hat, wird es wohl geben.

Darüber wird vorsichtshalber nix geschrieben!!

Gespeichert

Helli

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.495
Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
« Antwort #998 am: 15. Oktober 2019, 19:38:16 »

Darüber wird vorsichtshalber nix geschrieben!!
Diese haben ja auch noch keine politische Partei, die mit ihnen an den Fleischtöpfen konkurrieren können!
Gespeichert
Ein Moselaner regt sich nicht über Dinge auf, die er nicht ändern kann.

goldfinger

  • Thailand Guru
  • *******
  • Online Online
  • Beiträge: 8.701
  • Zeit ist das, was man an der Uhr abliest
Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
« Antwort #999 am: 17. Oktober 2019, 07:52:31 »

Gespeichert
Es gibt Staubsaugervertreter, die verkaufen Staubsauger. Es gibt Versicherungsvertreter, die verkaufen Versicherungen. Und dann gibts noch die Volksvertreter…

goldfinger

  • Thailand Guru
  • *******
  • Online Online
  • Beiträge: 8.701
  • Zeit ist das, was man an der Uhr abliest
Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
« Antwort #1000 am: 18. Oktober 2019, 15:24:54 »

Gespeichert
Es gibt Staubsaugervertreter, die verkaufen Staubsauger. Es gibt Versicherungsvertreter, die verkaufen Versicherungen. Und dann gibts noch die Volksvertreter…

goldfinger

  • Thailand Guru
  • *******
  • Online Online
  • Beiträge: 8.701
  • Zeit ist das, was man an der Uhr abliest
Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
« Antwort #1001 am: 15. November 2019, 20:33:06 »

.
Gespeichert
Es gibt Staubsaugervertreter, die verkaufen Staubsauger. Es gibt Versicherungsvertreter, die verkaufen Versicherungen. Und dann gibts noch die Volksvertreter…

namtok

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.588
Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
« Antwort #1002 am: 16. November 2019, 00:04:26 »

Nun, es gibt etliche Orgeln mit mehreren tausend Pfeifen.

Zum Beispiel im Dom von Passau ein riesen Oschi...
Gespeichert
██████

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.647
    • Mein Blickwinkel
Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
« Antwort #1003 am: 18. November 2019, 23:31:49 »

Gespeichert
Der größte Lump im ganzen Land,
das ist und bleibt der Denunziant.

Lung Tom

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.924
Re: Die Arbeit der deutschen Bundesregierung
« Antwort #1004 am: 19. November 2019, 17:51:50 »

Berechtigte Fragen die aufgeworfen werden, und bizarre Realitäten, die aufgezeigt werden:

Peter Haisenko: „Wir sind Rechtsstaat“ und andere Endzeitkampagnen

Was kann man davon halten, wenn unsere Regierung jetzt eine Plakataktion gestartet hat mit dem Titel: „Wir sind Rechtsstaat“?

Wir wissen, dass sich kommunistische Staaten gern das Etikett „demokratisch“ plakativ ans Revers geheftet haben. Wir wissen auch, dass das einen diesbezüglichen Mangel übertünchen sollte. Was kann man folglich davon halten, wenn unsere Regierung jetzt eine Plakataktion gestartet hat mit dem Titel: „Wir sind Rechtsstaat“?

Vor einer Woche musste ich einige Minuten auf meine S-Bahn warten. Da sprang mir als erstes ein großes Plakat ins Auge mit dem Titel „Wir sind Rechtsstaat“. Daneben das Bild einer jungen Frau, die als Richterin vorgestellt wird und beteuert, nur Recht zu sprechen.

Meine Zeit reichte aber auch noch aus, ein weiteres großes Plakat zu betrachten, das mir wenig Freude bereitet hat. Überlebensgroß werden darauf zwei Männer abgebildet, die einen sehr intimen Kuss austauschen. Der Text dazu: „Romantik ist schwul“. In Berlin musste ich dann Plakate zur Kenntnis nehmen, die Werbung für schrille „Drag-Queens“ machen. Was passiert in unserem Land?
Für eine Selbstverständlichkeit muss keine Reklame gemacht werden

Bis vor einigen Jahren war ich überzeugt und stolz darauf, in einem Rechtsstaat zu leben. Mit der Migrationspolitik der Kanzlerin wurde aber schnell deutlich, dass das nicht mehr der Fall sein kann. Selbst der damalige Ministerpräsident Bayerns und jetzige Innenminister Seehofer sprach von einer „Herrschaft des Unrechts“ und er hat Recht damit.

Ein Rechtsstaat kann es nicht zulassen, dass Menschen unkontrolliert die Grenzen überschreiten, ohne sich identifizieren zu müssen. Die gänzliche Aufgabe von Rechtsstaatlichkeit ist aber, wenn sich diese Menschen anschließend unkontrolliert frei im Land bewegen dürfen und dafür auch noch alimentiert werden. Das haben auch renommierte Verfassungsrechtler so festgestellt.

Es geht die Erkenntnis um, dass in einem Staat etwas nicht stimmt, „wenn die Weihnachtsmärkte oder das Oktoberfest in München eingezäunt sind, die Grenzen aber offen“.

Für eine Selbstverständlichkeit muss keine Reklame gemacht werden. Wenn also unsere Regierung kostspielige Reklameaktionen durchführt, um den Bürgern zu vermitteln, dass wir ein Rechtsstaat sind, ist das offensichtlich keine Selbstverständlichkeit mehr. Und so ist es auch.

Justiz und Polizei sind gnadenlos unterbesetzt und Verbrecher müssen auf freien Fuß gesetzt werden, weil ihre Prozesse nicht termingerecht durchgeführt werden können. Hunderttausende Ausreisepflichtige können sich frei im Land bewegen und niemand scheint sich daran zu stören. Im Gegenteil behindern hardcore Gutmenschen die Abschiebung, indem sie Vorschriften erlassen, dass dieser Personenkreis nicht mehr vor sechs Uhr Morgens in ihren Unterkünften aufgegriffen werden darf.

In Berlin ist die ungestörte Nachtruhe für Schüblinge wichtiger als die Durchsetzung des Rechts. Abschiebungen müssen angekündigt werden und wenn sie sich dann nur ins Nebenzimmer verziehen, darf die Polizei nicht einmal ins Nebenzimmer sehen, ohne richterlichen Beschluss. Das ist nur noch die Karikatur des Rechts, wenn die Polizei ihre Aufgaben nicht mehr wahrnehmen darf.

Die Kampagne „Wir sind Rechtsstaat“ ist die öffentliche Bankrotterklärung des Rechtsstaats. Sie beweist, dass die Regierung ganz genau weiß, dass sie sich so weit vom Recht entfernt hat und der Bürger das nicht mehr übersehen kann, dass man ihm das Gegenteil jetzt mit aller Gewalt einhämmern muss. Siehe das „demokratisch“ im Namen kommunistischer Staaten.

Zudem ist zu vermerken, dass man sich auch hier von korrekter deutscher Sprache verabschiedet hat, wie es bereits in der Kampagne zur Anwerbung neuer Polizisten in Berlin geschehen ist. „Wir sind Rechtsstaat“ ist kein Deutsch. Es ist eine weitere Marginalisierung der deutschen Sprache, die sowieso schon seit langen Jahren durch zunehmende Anglifizierung ihrer Klarheit beraubt wird. Wer Plakate aufhängt, um dem Bürger zu vermitteln in einem Rechtsstaat zu leben weiß, dass er sich genau von diesem verabschiedet hat.

Hier gehts weiter:
https://www.epochtimes.de/meinung/gastkommentar/peter-haisenko-wir-sind-rechtsstaat-und-andere-endzeitkampagnen-a3069914.html
Gespeichert
TEST
Seiten: 1 ... 66 [67] 68 ... 70   Nach oben
 

Seite erstellt in 0.359 Sekunden mit 22 Abfragen.