ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Aktuelle Nachrichten und Neuigkeiten aus Thailand und den Nachbarländern.
http://thailandtip.info/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010 - Teil 2  (Gelesen 195371 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

dart

  • Gast

"The crisis of the past few weeks has ... only deepened the divisions within Thailand, which will sustain political tensions and lead to opportunistic political attacks," said Roberto Herrera-Lim, Asia director of the New York-based Eurasia Group.
Guter Bericht bei Reuters. Sorry, leider ist mein englisch nicht gut genug für eine sinnvolle Übersetzung.
http://www.reuters.com/article/idUSTRE64C0L620100520
Gespeichert

MIR

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.527
  • @ Thailand
    • GPIS
Gespeichert

Moesi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.135

Auch das Schweizerische Departement für Äussere Angelegenheiten (EDA)  hat inzwischen die Reisewarnung verschärft:


Zitat
Reisehinweise für: Thailand
 
Letzte Aktualisierung: 19.05.2010
Unverändert gültig:   20.05.2010 

Diese Reisehinweise entsprechen der aktuellen Lagebeurteilung des EDA. Sie werden laufend überprüft und bei Bedarf angepasst.

 

Aktuelles
Reisen nach Thailand sind mit Risiken verbunden.

Die Opposition führt seit dem 11. März 2010 in Bangkok täglich Grossdemonstrationen durch. Die Demonstrationen finden in ständig wechselnden Stadtteilen statt und blockieren vorübergehend wichtige Strassen.

Über den Grossraum Bangkok sowie in einigen Provinzen im Zentrum, im Norden und Nordosten des Landes ist der Ausnahmezustand verhängt worden. In Bangkok und einigen Provinzen des Norden und Nordostens gilt seit dem 19. Mai 2010 eine nächtliche Ausgangssperre von 21:00 Uhr bis 05:00 Uhr.

Seit dem 13. Mai 2010 versuchen die Sicherheitskräfte, das von den Demonstranten besetzte Gebiet im Geschäftszentrum von Bangkok abzuriegeln und gewaltsam zu räumen. Die thailändischen Ordnungskräfte sind am 19. Mai 2010 gewaltsam gegen Demonstranten im Zentrum von Bangkok vorgegangen, mit dem Ziel, die seit zwei Monaten dauernde Besetzung eines Teils der Innenstadt in Bangkok zu beenden. Scharmützel in der Innenstadt von Bangkok sind weiterhin im Gange. Sabotageakte werden durchgeführt. Die bewaffneten Zwischenfälle haben bereits zahlreiche Todesopfer und Verletzte gefordert. Als Reaktion auf das Vorgehen der Armee sind Aktionen der Demonstranten auch in anderen Landesteilen wahrscheinlich.

Die politischen Spannungen spitzen sich zu, so dass eine weitere Eskalation der Lage in Bangkok und anderen Landesteilen, vor allem im Norden und Nordosten, nicht ausgeschlossen werden kann. Gewalttätige Auseinandersetzungen, Verkehrsbehinderungen, Demonstrationen, Ausschreitungen und Sabotageakte sind aber auch in anderen in allen Landesteilen möglich.

Falls Sie sich bereits in Bangkok befinden, bleiben Sie im Innern von Gebäuden und versuchen Sie nicht, die Gebiete auf eigene Initiative zu verlassen. Befolgen Sie die Anweisungen der thailändischen Behörden und der Polizei. Informieren Sie sich über die Medien und Bekannte oder im Hotel über die aktuelle Lage.

Bis zur Klärung der Lage wird von Reisen nach Bangkok abgeraten (Flugtransite sind zurzeit möglich). In allen Landesteilen ist grosse Vorsicht angebracht.

Von Touristen- und anderen nicht dringenden Reisen in die nördliche Landeshälfte und die Städte Ayutthaya, Chiang Mai, Chiang Rai, Udon Thani und Khon Kaen wird abgeraten. Beachten Sie die Anweisungen der thailändischen Behörden und der Polizei.

Die Schweizerische Botschaft in Bangkok musste provisorisch geschlossen werden. Ein temporäres Büro wurde eröffnet; genaue Informationen unter
www.eda.admin.ch/bangkok


Der vollständige Artikel ist hier: http://www.eda.admin.ch/eda/de/home/travad/hidden/hidde2/thaila.html

Es lohnt sich, regelmäsig reinzuschauen, weil Bedarf die Seite ständig aktualisiert wird.



Ediert: Schrift im Zitat vergrößert
« Letzte Änderung: 20. Mai 2010, 21:50:54 von hmh. »
Gespeichert
"Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung der Leute, die die Welt nie angeschaut haben." (Alexander von Humboldt)

WaltiTH

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.849

in Bangna brennts
http://ow.ly/i/1ENH
Gespeichert

zack_is_dead

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 127

CRES: Rajaprasong Bereich noch ein paar Tage gesperrt, bevor es der BMA übergeben wird.
Gespeichert

WaltiTH

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.849

da hier schon wegen Hotels gefraget wurde
hier ein update welches (noch) geoeffnet hat
http://reservethaihotels.net/765/bangkok-hotel-closures-status/
Gespeichert

dart

  • Gast

Über 300 öffentliche Einrichtungen beschädigt bzw. zerstört.

These included destruction of public phone booths, commercial branches and bus stop signs on Rama IV, Sukhumvit, Silom Din Daeng, Ratchaprarop, Phetburi roads and neighbouring areas, Mr Thanom said.

http://www.bangkokpost.com/breakingnews/178596/over-300-public-properties-vandalised

Hoffentlich haben die sich bei der Zählung der beschädigten Verkehrsschilder nicht verzählt. --C
Gespeichert

Andypa

  • Zuschauer
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4

Email von der Österreichischen Botschaft:

Besondere Hinweise

Partielle Reisewarnung für Bangkok und die nord- sowie nordöstlichen Provinzen. Der internationale Flughafen Bangkok ist von dieser partiellen Reisewarnung ausgenommen. Hohes Sicherheitsrisiko für den Rest von Thailand!

Von nicht unbedingt notwendigen Reisen nach Thailand wird bis auf Weiteres dringend abgeraten.

Für Bangkok (ausgenommen internationaler Flughafen), sowie die Provinzen Nonthaburi, Ayutthaya, Pathumthane, Nakhonpathum , Chiangmai, Chiangrai,  Ubolratchathane, Mahasarakam,  Roi-et,  Nongbua-Lamphu, Sakolnakorn, Karasin, Mukdahan, Udonthanee ,Nan (North), Lampang, Srisaket,  Nakornratchasima (Korat), Chaiyaphum, Nakornsawan ,Khon Kaen, Chonburi (beinhaltet auch Pattaya), (Samutprakarn ) besteht eine Reisewarnung, da an diesen Orten der Ausnahmezustand ausgerufen wurde. Von Donnerstag, 20. Mai bis Samstag, 22. Mai wird über Bangkok und diese Provinzen eine Ausgangsperre zwischen 21:00 Uhr und 05:00 Uhr des folgenden Tages verhängt. Auslandsösterreicher und Thailand-Touristen sollten nicht dringend notwendige Wege außer Haus in den kommenden Tagen vermeiden, da gewalttätige Aktionen, sowie Auseinandersetzungen zwischen radikalen Elementen der Demonstranten weiterhin nicht auszuschließen sind.

Im Zuge der Räumung der von den Demonstranten besetzten Stadteile kam es zu Brandanschlägen auf ca. 20 Gebäude, darunter das Einkaufszentrum Central World, da nahezu ganz ausgebrannt wurde.

Öffentliche Verkehrsmittel wie Busse, Sky Train etc. funktionieren weiterhin nicht. Aufgrund bestehender Straßensperren ist der Verkehr vor allem im Stadtzentrum von Bangkok stark behindert, bzw. stellenweise komplett lahmgelegt.

Der internationale Flughafen Suvarnabhumi ist weiterhin geöffnet, Transitflüge innerhalb Thailands oder ins Ausland sind weiterhin möglich. Allerdinges dürfen zwischen 21:00 Uhr und 05:00 Uhr ankommende Fluggäste auf Grund der Ausgangsperre das Flughafengebäude nicht verlassen und müssen die Nacht am Flughafen verbringen. Abreisende Österreicher sollten bei der Anfahrt zum internationalen Flughafen die verhängte Ausgangssperre , sowie die auf dem Weg zum Flughafen errichteten Militärcheckpunkte berücksichtigen. Beim Check-in kommt es aufgrund von Personalknappheit bei einigen Fluglinien teilweise zu erheblichen Verzögerungen.

Die Funktionsfähigkeit der österreichischen Botschaft Bangkok ist weiterhin gewährleistet. Aufgrund der gegenwärtigen Sicherheitslage in Bangkok wurde der Dienstbetrieb allerdings wegen der in unmittelbarer Nähe der Botschaft stattfindenden Unruhen auf ein Minimum reduziert. Die Botschaft ist ausschließlich untertags über Soi Suan Plu und andere Nebenstraßen erreichbar. Lediglich für den Parteienverkehr (Visa-Neuanträge, Passneuanträge) bleibt die Botschaft geschlossen. Bereits bearbeitete Anträge werden allerdings von 07:30-15:00 Uhr auf telefonische Anfrage ausgehändigt. Die Mitarbeiter der Botschaft können von 07:30 – 15:00 Uhr (Ortszeit Bangkok i.e. 02:30 – 10:00 Uhr österr. Zeit) erreicht werden (+66-2-3036257 DW 32 bzw. 41). Außerhalb dieser Zeiten ist ein Konsularnotdienst für Österreicher, erreichbar unter der thailändischen Rufnummer +66-81-9036516 eingerichtet worden.
« Letzte Änderung: 20. Mai 2010, 21:48:49 von hmh. »
Gespeichert

MIR

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.527
  • @ Thailand
    • GPIS
Gespeichert

zack_is_dead

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 127

via MCOT Polizeisprecher Pol.Lt.Gen. Pongsapat Pongcharoen wir suchen immernoch Arisman ;]

Air Asian setzt auch am 21.5. alle Flüge aus.
Gespeichert

Mario

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 188

Polizeisprecher Pol.Lt.Gen. Pongsapat Pongcharoen sagt man sucht Arisman noch. Somit alle vorherigen Verhaftungsmeldungen falsch, wie so oft
Gespeichert

WaltiTH

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.849

Über 300 öffentliche Einrichtungen beschädigt bzw. zerstört.

These included destruction of public phone booths, commercial branches and bus stop signs ...

damit sind z.B. Beschaedigungen von Bushaltestellen wie auf dem Bild gemeint (ist gegenueber des bekannten Chula Hospitals) , HMH und Profuuu werden sie kennen



« Letzte Änderung: 20. Mai 2010, 22:29:44 von hmh. »
Gespeichert

dart

  • Gast

Edit
Walti da hab ich Bus Signs falsch interpretiert, sorry
Gespeichert

Andypa

  • Zuschauer
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4

Fortsetzung.

Bild 1 : Putzkolonnen säubern den Platz in der Silom Road, den die Oppositionellen besetzt hatten.
Bild 2 : Brennende Barrikaden der oppositionellen "Rothemden".


Bilder uns Artikel von "derStandard "http://derstandard.at/1271377073446/Bangkok-laut-Regierung-weitgehend-unter-Kontrolle    
Gespeichert

zack_is_dead

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 127

Via Twitter. Feuer in Rajwithi Soi 11 Nähe sam Liam Din Daeng! Soldaten verbieten Einfahrt Feuerwehr und Anwohner das verlassen.

Feuer bestättigt.

Laut twitter (veen_NT) kümmrt sich CRES und Sanserm darum das die Feuerwehr durchkommt.
« Letzte Änderung: 20. Mai 2010, 22:53:05 von zack_is_dead »
Gespeichert
 

Seite erstellt in 0.413 Sekunden mit 22 Abfragen.