ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Sie befinden sich im neuen Forum.ThailandTIP. Klicken Sie hier, um zum Archiv (2002-2008) des alten Forums zu gelangen.
http://archiv.thailand-tip.com"

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: So ein Tag so wunderschoen wie heute.  (Gelesen 1590 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Pachpicha

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 916
So ein Tag so wunderschoen wie heute.
« am: 25. September 2008, 18:41:46 »

Liebe Leserinnen und die lesen koennen.   :D

Heute war wieder oder ist noch ein schoener Tag in Thailand.  >:
Weis eigentlich wo ich diese Nachricht (Info) einstellen sollte.  ???
Passt eigentlich zu mehren Themen.

Also der Tag fing so an.
Ziel Immigration Bangkok (90 Tage) Verlaengerung einholen.
Ausgestattet mit Papieren (Kopien was weis ich) Vorwarnung im TIP (brauchts Wohnbescheinigung , Thaifueherschein Original oder reicht Kopie)?
Alles gemacht und los gings Richtung Highway. Mutter wie SIE immer ist zahlt von meiner Knete die Mountgebuehr.
Schiebt mir 50 Bath auf den Fahrersitz. (Ich durfte mal wieder das Deutsche Gluecksgefuehl haben einen PKW zu bewegen).
1. Moutstelle , schon von weitem wehte mir ein blaues Schild in die Augen. Ab 1. Sept. 55 bath. (Teilstrecke)
Wie ich nun mal so bin hatte ich mein Schwarzgeld noch bei mir. (Ueber Lichtenstein nach Bangkok). Also schoss ich fuenf Bath hinzu. 1. Huerde genommen.
Ankunft bei der Immi in Bangkok. Mutter stieg auf dem Hoheitsgebiet der Immi aus, bewaffnet mit meinen Papieren, und betrat das Gebaeude.
Ich mit meinem (unserem) Wagen begab mich in den Kreisverkehr der Immi. (In Signapur waere ich wohl letzter geworden.)
Die Rundendie ich geleistet habe kann ich leider nicht mitteilen.
Aber das Glueck folgte auf dem Fusse. Mutter kam heraus und ich stand zufaellig am Eingang der Immi.
Alles OK. OK. Nun schaute ich mir die Papiere an. Keine Anfrage von zusaetzlichen Papieren. OK.
Erlaubnis erteilt mich bis HEILIGABEND hier aufhalten zu koennen.
Nun gings wieder Richtung Heimat. Pesch gehabt die Bank of Thailand (meine Frau) war geschlossen.
Sie hat ja mein Schwarzgeld gesehen. So musste ich bei der Einfahrt nur 45 Bath und bei der zweiten Moutgebuehr nochmals 10 Bath nachlegen. (insgesamt wieder 55 Bath)
So erreichten wir wieder unser Domizil wie DII es nennt 50 Meter ausserhalb von Bangkok.

Was lag nun naeher bei der Rueckkehr sich ein schoenes CHANG zu geniessen (nicht Bleifrei).
Jetzt hatte ich meine Bescheinigung. Ran an den PC. Gescannt und an die Unglauebigen (Firmenrente usw.) zu schicken.

Inzwichen lief unsere Uhr auf 16.00 Uhr (Thaizeit). Ich hatte ja nur das Original von der Immi, also kam mir die Idee 2 oder 3 Copies zu machen. (Fuer Papiere im Auto usw. nehme keine Originale mit)

Gesagt getan Mutters Auto angeworfen in Richtung Carrefour gefahren.

Wunderbares Gefuehl mal allein durch so einen Laden zu wandern. (Ohne den Kinderwagen >Einkaufskorb zu schieben.

Voellig losgeloest kamich an einer sehr schoenen Theke vorbei, Chang Bier eisgekuehlt Does 20 Bath.
Wollte ja nichts kaufen, aber da hat es mich erwischt. Einkaufen ohne Kontrolle.
Frohen Mutes mit zwei Buechsen (eine sieht Kinau aus) Richtung Kasse.

Vor mir erblickte ich einen THAI. Oh Schreck der kauft ja tatsaechlich ein 5 Liter Fass von der Bruehe FEDERBIER.
Der Knabe bezahlt, sein gekauftes wird nochmals mit Tesafilm verzollt oder verschweisst und zieht von dannen.
Nun komm ich an die Reihe kein Einkaufwagen stelle 2 Dosen 0,3 ltr. auf das Laufband, schiebe Schneewittchen (kein Arsch ud kein Tittchen) 100 Bath rueber.
Pech gehabt es ist erst 16.50 Uhr, Sie bekommen kein Bier.
Ich sprach mit Ihr so gut es ging. Warum hat der Knabe vor mir 5 Liter bekommen und ich bekomme nichts?

Keine Ahnung. Also konnten die Angestellten die 2 Buechsen wieder 50 Meter zurueck ins Regal tragen.

Zum Schluss auf dem Heimweg spuerte ich noch das Verlangen einen Chang.
Hielt kurz auf 2 kalte Chang an a. 20 Bath. Wie bei Carrefour. Kaufte noch zwei Lotterielose nicht (12 mit 904 we bei Oli)
200 Bath und schenckte diese meiner Frau.

in der Zeit in der ich weg war hat SIE gluecklicherweise an mich gedacht und eine Flasche CHANG (0,6,4) in den Kuehlschrank gestellt.

Fazit Ende gut alles Gut.
Sollten etwaige Grammatik Fehler oder sonst was auftreten bitte ich um Entschuldigung.

mit Gruessen PACHPICHA (in Patty unter dem Namen Papricka bekannt)
Gespeichert

Taurus †

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 151
Re: So ein Tag so wunderschoen wie heute.
« Antwort #1 am: 25. September 2008, 18:52:35 »

Netter Bericht Pachpicha aber Du hast echt gelogen :D Du bist in Patty unter Paprika bekannt.
Kann nicht sein, denn ich wohne dort und kenne niemanden mit diesem Namen. ;D
Gespeichert

Pachpicha

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 916
Re: So ein Tag so wunderschoen wie heute.
« Antwort #2 am: 25. September 2008, 18:59:23 »

Taurus die Story stimmt.
Bin nicht in Patty.

Nur Oli der Bademeister hat mir den Namen Papricka gegeben.
Kann damit leben.

Sehe halt alles nicht so eng.

Vielleicht gibt unser Proofuuu noch seinen Senf dazu.
Seht das doch nicht alles so eng.

Nochmals was ich heute erlebt habe stimmt.
Gespeichert

Pachpicha

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 916
Re: So ein Tag so wunderschoen wie heute.
« Antwort #3 am: 25. September 2008, 19:30:41 »

Da kam mir noch eine Idee. :) :)

Vielleicht sollte ich diese Tour 4 mal im Jahr anbieten.  ??? ???
Plus ein mal Jahrevisum gegen Aufpreis.  :o :o :o

Natuerlich mit Abendessen. In Nonthaburi.   :D :D :D
Gespeichert

otisklaus

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 510
  • nüchtern betrachtet, war es besoffen besser
Re: So ein Tag so wunderschoen wie heute.
« Antwort #4 am: 25. September 2008, 19:47:52 »

@Pachpicha,

als bei mir war das frueher auch immer ein super Tag, von Prakkret mit dem Auto nach Lad Phrao dort Park&Ride, dann mit der U-Bahn weiter, und Motorradtaxi von Lumphini zum 90 Tage grinsen. Anschließend von Sala Deng nach Nana mit der BTS, dann in en Biergarten Soi 7, mit kleinem Abstecher ins PB-Hotel, Abends noch en Haeppchen im Old German Bierhouse zum Futtern und dann wieder nach Lad Phrao, Auto geholt und wieder nach Prakkret zurueck. Hab mich immer sehr gefreut malwieder ohne Familie ochen en schoenen Tag zu verbringen.
Gruz aus 10250
Gespeichert
Man(n) kann auch ohne Alkohol lustig sein.... aber heute gehn wir auf Nummer SICHER.....

Pachpicha

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 916
Re: So ein Tag so wunderschoen wie heute.
« Antwort #5 am: 25. September 2008, 20:05:08 »

Lieber OTISKLAUS,
als du noch in Pak Kret gewohnst hast, war das immer ein teurer Tag fuer dich. (siehe Wegbeschreibung)

Nun hast du PLZ gewechselt.

So gesehen hat mich der Spass ohne Benzin und Nerven ca 150 Bath gekostet. (200 Bath Lotterie) mit 10 Prozentiger Gewinnbeteiligung. (Die Thais rechnen eh immer zu Ihren Gunsten, du gibst 100 und bekommst, wenn du Glueck hast 10 zurueck)

Kann leider deine Route nicht nachvollziehen.

Bist aber wieder wohlbehalten im Nest gelandet.

Was ist aus deiner Huette geworden? Bin ein wenig neugierig, will mich nur ein bisschen schlau machen.
Schoenes Naechtle aus Pak Kret.

Vielleicht laeuft man sich mal ueber den Weg.

Naechtes 90 Tage Visum in der Zeit vom 15. bis 23. Dezember 2008 2551)

Anmeldungen bis zum 1.12.2008 (Sammeltaxi) incl. Tagesausflug
Gespeichert

namtok

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 22.782
Re: So ein Tag so wunderschoen wie heute.
« Antwort #6 am: 25. September 2008, 21:20:59 »

Zitat
90 Tage) Verlaengerung einholen

war wohl 90 Tage Meldung, glaube mal 90 Tage Visumverlängerung gibts nciht.


Hatte ich heute auch, hin, Formblatt ausfüllen, einheften lassen, fertig ohne irgendwelche Fragen, Nachweise und sonstigen Schmonzes, ich weiss nicht ob es an der langen Hose gelegen hat, dass ich bei der Passrückgabe dann auch noch einen Wai bekam, während ein paar kurzbehoste Langnasen auf der Wartebank sassen, am Hemd sicher nicht, das war weder gelb noch rot...
Gespeichert
██████
 

Seite erstellt in 0.032 Sekunden mit 23 Abfragen.