ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Aktuelle Nachrichten und Neuigkeiten aus Thailand und den Nachbarländern.
http://thailandtip.info/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Literatur und welche Bücher man sonst noch lesen oder vergessen sollte  (Gelesen 24920 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

ou1

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 434
Re: Literatur und welche Bücher man sonst noch lesen oder vergessen sollte
« Antwort #30 am: 19. September 2010, 10:39:04 »

@samurai

Dein Spruch

Zitat
Ein Gramm Handeln wiegt mehr als eine Tonne Gequatsche" © D. Hallervorden

passt wunderbar zum ersten Artikel.  ;}

MfG
ou1
Gespeichert

Friesland2Phuket

  • Thailand Guru
  • *******
  • Online Online
  • Beiträge: 2.237
Re: Literatur und welche Bücher man sonst noch lesen oder vergessen sollte
« Antwort #31 am: 22. September 2010, 14:28:47 »

Die Bin Ladens: Eine arabische Familie

# Steve Coll (Autor), Werner Roller (Übersetzer), Violeta Topalova (Übersetzer), Stephanie Singh (Übersetzer)   
# Taschenbuch: 736 Seiten
# Verlag: Goldmann Verlag (10. August 2009)
# Sprache: Deutsch
# ISBN-10: 3442129907
# Größe und/oder Gewicht: 18,2 x 12,4 x 5,2 cm
# € 12,95  

http://www.amazon.de/Die-Bin-Ladens-arabische-Familie/dp/3442129907

----------------------------------------------------------------------
Woher kommt Osama Bin Laden? Der zweifache Pulitzer-Preisträger Steve Coll schildert mit zahlreichen bisher unbekannten Details Aufstieg, Leben und Einfluss der Familie Bin Laden, aus deren Mitte der meistgesuchte Terrorist der Welt stammt. Aus einfachen Verhältnissen im Jemen kommend wurde sie in Saudi-Arabien zu einer der reichsten Familien des Landes mit globalen Beziehungen in Wirtschaft und Politik. Bis zum 11. September 2001. Eine spannende Geschichte, die die Zerrissenheit der arabischen Welt zwischen Tradition und Moderne zeigt.  SEHR LESENSWERT 5***** besonders über die saudi. Geschichte




Gespeichert

Friesland2Phuket

  • Thailand Guru
  • *******
  • Online Online
  • Beiträge: 2.237
Re: Literatur und welche Bücher man sonst noch lesen oder vergessen sollte
« Antwort #32 am: 22. September 2010, 14:59:43 »

Das Schattenreich der CIA: Amerikas schmutziger Krieg gegen den Terror

# Stephen Grey (Autor), Enrico Heinemann (Übersetzer), Norbert Juraschitz (Übersetzer), Friedrich Pflüger (Übersetzer) 
# Taschenbuch: 432 Seiten
# Verlag: Goldmann TB (Februar 2008)
# Sprache: Deutsch
# ISBN-10: 3442129818
# Größe und/oder Gewicht: 18,2 x 12,4 x 3 cm
# € 9,95  

http://www.amazon.de/Das-Schattenreich-CIA-Amerikas-schmutziger/dp/3442129818

----------------------------------------------------------------------
Das Buch "Das Schattenreich der CIA" von Stephen Grey, zeigt die Praxis der US-Regierung (hauptsächlich der CIA) im Kampf gegen den globalen Terrorismus. Das es, angesichts des "Feindes", hierbei überwiegend nicht um legale Aktionen geht, dürfte jedermann bewußt sein. Verdächtige werden entführt und mittels CIA-Flugzeugen in befreundete Staaten (Äypten, Syrien etc.) ausgeflogen, um Ihnen dort nützliche Informationen zu "entlocken".  SEHR LESENSWERT 5*****



Gespeichert

Friesland2Phuket

  • Thailand Guru
  • *******
  • Online Online
  • Beiträge: 2.237
Re: Literatur und welche Bücher man sonst noch lesen oder vergessen sollte
« Antwort #33 am: 02. Februar 2011, 13:11:19 »

Der erste Salut

# Barbara Tuchman (Übersetzer) 
# Taschenbuch: 480 Seiten
# Verlag: Fischer (Tb.), Frankfurt (März 2002)
# Sprache: Deutsch
# ISBN-10: 359615264X
# Größe und/oder Gewicht: 19,1 x 12,6 x 3,2 cm 
# € 12,90

https://www.amazon.de/erste-Salut-Barbara-Tuchman/dp/359615264X

----------------------------------------------------------------------

Der erste Salut ist durchaus guht lesbar, obwohl es vielleicht estwas weniger gut ist als ihre mit Pulitzer-Preisen ausgezeichneten Buecher. Der erste Salut fängt nämlich an mit dem Salut, das von der niederlaendischen Karibik-Insel St. Eustatius an einem amerikanischen Schiff gegeben wurde. Damit war es das erste Mal, dass die amerikanische Flagge von einer ausländischen Macht anerkannt wurde.
Der Krieg zw. England, Frankreich und der Niederlande, am Vorabend der amerikanische Revolution


Gespeichert

franzi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.389
  • Gott vergibt, franzi nie!
Re: Literatur und welche Bücher man sonst noch lesen oder vergessen sollte
« Antwort #34 am: 23. Februar 2011, 20:04:20 »

Eine heimliche unheimliche Bruderschaft

Hermann Ploppa

Nach 32 Jahren liegt Antony Suttons Buch „Wall Street and the Rise of Hitler“ in deutscher Übersetzung vor. Eine längst überfällige Dokumentation der Kollaboration des US-Finanzkapital mit den Nazis

Antony C. Sutton: Wall Street und der Aufstieg Hitlers

Perseus Verlag Basel 2008

205 Seiten, Paperback

ISBN 978-3-907564-69-1

Aus dem Englischen übersetzt von Peter Geiger




http://usacontrol.wordpress.com/2009/03/04/buchbesprechung-wall-street-und-der-aufstieg-hitlers/



Gespeichert
Wenn ich nur "hier" schreibe, meine ich Nakhon Si Thammarat und Umgebung

Say_What??

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 631
Re: Literatur und welche Bücher man sonst noch lesen oder vergessen sollte
« Antwort #35 am: 23. Februar 2011, 20:13:19 »

einer der besten

Travelwriter aus Deutschland
Gespeichert
kauft nur das, was ihr wirklich braucht, und tragt die Kleider, bis sie auseinanderfallen - Vivienne Westwood

P-Pong

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 848

Nach allen der vorstehend empfohlener, teils anspruchsvoller Lektüre über:

Zitat
Wohlstand und Armut der Nationen: Warum die einen reich und die anderen arm sind
Das Schattenreich der CIA: Amerikas schmutziger Krieg gegen den Terror und dgl. mehr


sollte man auch mal auf solche leichte Bett-Lektüre hinweisen, welche so manchem hier begierig Lesenden, oftmals noch mit rosaroter Brille versehenen Farang für das stets amazing Thailand die Sicht klaren könnte  ;]

In dem nachstehend erwähnten  „Thailand Fever“ heißt es z.B.:

Zitat
Ob ihr euch in einer Bar, auf der Universität oder am Arbeitsplatz kennengelernt habt, ob gestern abend oder schon vor Jahrzehnten,
Thailand Fieber ist ein unentbehrlicher Wegweiser für eure Beziehung, mit dessen Hilfe ihr beide endlich eure Beziehungsprobleme miteinander diskutieren könnt, indem ihr einfach das passende Kapitel aufschlagt! Alles in diesem Buch erscheint auf jeweils gegenüberliegenden Seiten sowohl in deutsch als auch in thailändisch:

Wer sich weiter dafür interessiert (kostet bei DK-Bookshop 495,-- Baht) sollte hier nachsehen: http://www.thailandfever.com/buch_intro.html
Sicher keine Literatur im herkömmlichen Sinne, aber für so manchen hier Lesenden   :-* sicher lesenswert!

Dem "Thailand Fever" folgt für deutsche Liebeskasper und solchen die es werden wollen ;]  - sie können sich dann gleich mit ihrem Tirak  austauschen, denn es ist 2-sprachig (deutsch/thai) gehalten
 
Titel: Thai Liebesgeflüster

Zu bekommen z.B. bei allen  DK-Buchshops für 295,-- Bath, ISBN-Nr.: 978-616-7270-09-8, 
gibt Aufschluss über bewegende und wirklich wichtige  ;]  Sachthemen
So aus Sicht des Tirak, z.B.:
 
Ich will keinen Thaimann
Ich bleibe 2 Stunden bei Dir
Ich noch nicht lange in Bar arbeiten
Du der Einzige für mich

oder für den verzauberten Liebeskasper, z. B.:

Ich mag ein Mädchen, das ehrlich ist
Magst Du "Bum-Bum"
Ich kein dummer Farang 

Man sieht, alles entscheidende Themen  C--

Anmerk.: Will aber der Fairness halber auch die Broschüre der TIP-Edition erwähnen: „Die wa(h)re Liebe“ ... eigentlich unbezahlbar und unverzichtbar }}


Gespeichert
Achtung! Texte von mir könnten Spuren von Ironie, Denkanstößen und freier Meinungsäußerung enthalten ...
Es wird keine Garantie auf Textverständnis gewährleistet.
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie bitte zwischen den Zeilen.

tom_bkk

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.618
  • 10.000km ausserhalb Bangkoks
    • köstlich authentisch essen.

"Thai Liebesgeflüster"

ist schon ein wenig ...



von ...



... odrr  ;)
Gespeichert

Friesland2Phuket

  • Thailand Guru
  • *******
  • Online Online
  • Beiträge: 2.237

Shantaram

# Gregory David Roberts (Autor) 
# Taschenbuch: 1088 Seiten
# Verlag: Goldmann Verlag (12. April 2010)
# Sprache: Deutsch
# ISBN-13: 978-3442473083
# Größe : 18,6 x 12,4 x 5 cm
# €: 9,95

http://www.amazon.de/Shantaram-Gregory-David-Roberts/dp/344247308X

----------------------------------------------------------------------

Ein Klasse Buch 1088 Seiten in 5 Tagen Durch gelesen, schau mal unter Kundenrezensionen

http://www.amazon.de/product-reviews/344247308X

Gespeichert

Friesland2Phuket

  • Thailand Guru
  • *******
  • Online Online
  • Beiträge: 2.237

1491: New Revelations of the Americas Before Columbus

# Charles C. Mann (Autor)
# Taschenbuch: 541 Seiten
# Verlag: Vintage (10. Oktober 2006)
# Sprache: Englisch
# ISBN-10: 1400032059
# Größe : 20,1 x 13,2 x 3,3 cm
# €: 11,99

http://www.amazon.de/1491-Revelations-Americas-Columbus-Vintage/dp/1400032059

----------------------------------------------------------------------

Auf über 540 Seiten beschreibt Ch. Mann die Besiedlung Amerikas. Es wird Nord-, Mittel- und Südamerika behandelt. Der Einfluss der Entdecker nach Kolumbus, die Krankheiten die durch die Entdecker eingeschleppt wurden. Wie eine Bevölkerung von ca. 25 Millionen (1491) innerhalb von 100 Jahren um 97% ausgerottet wird durch Pest etc.
Siehe weiter die Kundenrezensionen

http://www.amazon.de/product-reviews/1400032059



LEIDER IST DIESES BUCH NICHT AUF DEUTSCH ERSCHIENEN  --C --C --C SEHR LESENSWERT
Gespeichert

Grüner

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.883
Gerhard C. Krischker ging mal Hape Kerkeling nach
« Antwort #40 am: 18. August 2011, 13:38:03 »

In diesem Buch geht es um Hape Kerkelings - das weist der Autor Punkt für Punkt nach - überwiegend ärgerliches Geschwätz über den Jakobsweg.



Branchen-Insider wissen es seit Jahren; Jener Mann kann eigentlich weder besonders gut schreiben, noch hat er tiefschürfende Kenntnisse vom Jakobsweg. Doch als das Pilgern vor Jahren urplötzlich wieder "in" geworden war, waren die schon recht verstaubten, eigentlich schwer verwendbaren Notizen eines gewissen Hans-Peter Wilhelm Kerkeling, das einzige auf die Schnelle erhältliche Manuskript, um den Markt mit Jakobsweg zu füttern...

Der Rest ist bekannt - oder etwa nicht?

Was das Publikum - eigentlich - sonst noch über das Buch "Ich bin dann mal weg" von Hape Kerkeling wissen sollte, schreibt hier der Germanist und Lektor eines bekannten Schulbuchverlages, Dr. Gerhard C Krischker. Krischker ist im Privatleben unter anderem ausgewiesener Kenner des Jakobswegs und Sponsor einer verdienstvollen bibliophilen Buchreihe
In dem vorliegenden Werk formuliert er auf Seite 25 in einem fiktivem Zwiegespräch mit Hape Kerkeling bemerkenswert zurückhaltend:

Zitat
"Eigentlich ist ... dein Buch nur ... eine "Übertragung" deiner Notizen, denn, so habe ich bei einem Kamingespräch ... im Golfhotel "Kaiserin Elisabeth" in Feldafing am Starnberger See von deinem Verleger gehört, hat man erst "im Hause" aus deinen fünf Jahre zurückliegenden Tagebucheintragungen "etwas gemacht". Und nicht einmal der geniale Titel ist von Dir, sondern von Deinem Lektor..."

Diese und einge andere Stellen, deren Wahrheitsgehalt die Lektoren- und Verlegerkollegen wohl bezeugen können, die sich zu jenem Treffen am Starnberger See eingefunden hatten, sind dem oberflächlichen Rezensenten "A.W." der Frankfurter Allgemeinen Zeitung offenbar entgangen. Er war sich in der Ausgabe vom 9. April 2009 nicht zu schade, Krischker als Hansel hinzustellen, den der Neid gegen Kerkelings Millionenauflage dazu angetrieben hätte, dieses Buch zu schreiben. Eine dumme Rezension.

In Wirklichkeit ist es so: Nur einer, der als Verleger und Lektor an gewisse Insiderinformationen kommt und zudem den Jakobsweg in- und auswendig kennt, konnte nach Jahren endlich einmal etwas schreiben, wodurch das oberflächliche Gerede über den Jakobsweg, das angeblich von Hape Kerkeling stammen soll, als das entlarvt wird, was es ist: seichtes Geschwätz für die nicht nachdenkenden Lese-Massen, dessen beste Stellen wahrscheinlich noch nicht einmal von dem stammen, dessen Name darauf prangt.

Alleine schon der vom FAZ-Rezensenten mit keinem Wort erwähnte Inhalt der Seite 25 in dem Buch des Kollegen Krischker ist eine Wohltat für jene, die Kerkelings eitles Buch, schon immer unerträglich fanden.

Über den Stil von Krischkers Anti-Kerkeling Buch kann man streiten, mit dem fiktiven Zwiegespräch tut er ihm eigentlich noch zuviel Ehre an. Doch wie hätte er es sonst anpacken sollen? Jedenfalls werden auf so gut wie jeder Seite des Buches grobe Schnitzer, Irrtümer und offenbar auch einige bewußte Falschdarstellungen Kerkelings dargestellt.

Krischkers Buch wird sicher kein Bestseller, aber verdienstvoll dafür, wenigstens an dieser bisher einzigen Stelle gewisse Dinge für die Annalen festgehalten zu haben, ist es allemal.

Übrigens diente Kerkelings unter so eigentümlichen Umständen entstandener Bestseller seinem Verleger in Starnberg laut Krischker sogar ausdrücklich als Beispiel für die meiner Ansicht nach traurige Erkenntnis: "Die alte Strategie, verlege nur Bücher, die du selbst gerne liest, funktioniert nicht mehr..."

Eine Erkenntnis, die ich, vor meinem Eintritt in den Ruhestand dem Autor beruflich nahestehend (ohne ihn persönlich zu kennen), leider bezeugen kann.

Klaus Grüner
Gespeichert

jock

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.519
Re: Literatur und welche Bücher man sonst noch lesen oder vergessen sollte
« Antwort #41 am: 18. August 2011, 16:03:11 »

@Gruener

Ich schicke voraus,dass ich das Buch von Hape Kerkelin nicht gelesen habe und somit zum Inhalt
nichts sagen kann.
Gesehen habe ich wohl eine Videoreihe,von Kerkelin ,ueber eine Lesung aus seinem Buch,ich glaube
aus Zuerich.
Hier kommen 2-300 Menschen zusammen und unterhalten sich koestlich und fragen nicht,ob nun jedes ,im
Buch angefuehrte ,Detail auch so stimmt.
Unbestritten ist,dass Kerkelin den Jacobsweg gegangen ist,und bei einer Talkshow hat von einer spirituellen
Erfahrung berichtet.

Ich bezweifle,ob das Werk von Krischker,ebenfalls fuer Heiterkeit sorgen kann,sein Buch ein Bestseller wird und
frage mich,was will und der Autor damit sagen ?

Es ist doch heutzutage sonnenklar,dass auch im Showbusiness,der Erfolg geplant wird.Ganze Reihen von Buecher
tragen einen prominenten Namen,geschrieben von einem Ghostwriter,der sich auf Gespraeche oder Aufzeichnungen
dieser Personen stuetzt. Aber hier erhebt sich keine mahnende Stimme.

 Duerfen wirklich nur Buecher erscheinen,die authentisch jeden Fellatio detailgetreu beschreiben,wie jenes
von Charlotte Roche ?


Jock
Gespeichert

Shortie †

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 731
Re: Literatur und welche Bücher man sonst noch lesen oder vergessen sollte
« Antwort #42 am: 19. August 2011, 05:00:08 »

Lese auch sehr gerne,hier meine Top4 :),der letzten 4-6 Wochen:

@Samurai

Das amerik. Original(Höllenengel hab ich auch,ist aber sehr kurz und nicht so umfassend,wie folgendes)

"Falscher Engel"
Mein Höllentrip,als Undercover-Agent,bei den Hells-Angels.

JAY DOBYNS und Nils Johnson-Shelton:

Undercover bei den Hells Angels:Sie fahren Harleys,tragen Lederjacken,Bärte und Tattoos. Sie schrecken vor Gewaltverbrechen nicht zurück
                                                    und führen blutige Bandenkriege-die Hells Angels,der legendäre Bikerclub. Der amerikanische undercover-Agent Jay Dobyns

                                                    gewinnt ihr Vertrauen.Am Ende funktioniert die Tarnung sogut,dass Dobyns in den Inner Circle aufgenommen werden soll.
                                                    Erst da erkennt der Agent,dass er sich in Lebensgefahr befindet.


Höllenengel,vom Deutschen HellsAngel Verräter ist auch lesenswert,aber halb so "lang".



Dann: etwas älter,aber die Fragen {--,sind noch immer nicht geklärt!( auch die Bush-BinLaden beziehung und andere interessante Details,werden besprochen)

Titel: 119
         Fragen
         zum
         11.9. von Christian C. Walther

        119 Fragen fordern Ihren gesunden Menschenverstand. Welche Antworten plausibel sind,entscheiden Sie.
                                                                                                 Bilden sie sich ihr Eigenes Urteil,über die Rätsel,des 11 September 2001.


        Nun was lustiges(und abschreckend,zugleich): Geständnisse,eines Küchenchefs-von Anthony Bourdain; Montags keine Meeresfrüchte!
        Das ist noch eine der harmlosen Gefahren,auf die Anthony Bourdain in seinen gnadenlosen,abgrundtief witzigen Memoiren verweist.
        Als Küchenchef diverser Etablissements-von der Strandkneipe bis zum Edelrestaurant,hat er alles durchlebt,was diese wahrhaft heisse
        Szene zu bieten hat.
        Ein unvergessener Blick hinter die Küchentür,eine abenteuerliche,amüsante Reise in die dunklen Gefilde der kulinarischen Welt.

        "Ein Buch wie eine Bouillabaisse! Ein Klassiker,und was für einer. Zu Escoffier und Larousse darf man nun Bourdain bestellen"
        Rezension: "The Observer"



       Nun Kultur :D: "Im Rotlicht",von Ariane Barth.
       
       "Das Explosive Leben,des Stefan Hentschel( Kiez-Legende der 70er und 80er)

        Eindrucksvolles Buch,wie man in so ein Leben gerät. Stefan Hentschel hatte auch stundenlange Gespräche mit einem Professor
        für "Sprachforschung" bzw aussterbende "deutsche"Sprachen ;D (wem sagt ankobern,oder "hab ich keinen Stahl gehabt(keinen Draht zu)
        noch was ;)

        Er war zu Glanzzeiten,mehrfacher Bordellbesitzer am Ende mit ü50 hat er sich dann in der "Ritze"an seinem Boxsack aufgehängt :(
        Auch "Mucky Pinzner",der"schöne klaus"und wie sie alle hiessen,finden Beachtung ;)

        R.I.P. unvergessen,sein Youtube Video(der Klatscher vom Kietz),welches Bestandteil einer NDR-Repourtage war.


        Grad angelesen und für gut befunden: FALCO:wie es wirklich war-sein ehem.Manager erzählt.(Für mich ein ganz grosser:Hans Höltzel),
        leider hatten Alk+Koka und ein verhängnisvoller Autounfall,seinen (viel zu frühen) Tod zufolge.
        Es wird auch eindrucksvoll,über Falcos Beziehung,zu seinem "Kuckuckskind"geschrieben >:
        und über Abstürze,Abzockversuche der Frau usw. Auch seine Eskapaden finden Beachtung :-)


        Ok,sind schon über 4 ;) Habe noch eine 3stellige Anzahl(lieblingsbücher),jedes hat seinen Reiz.
        Ob die Leiden,des Jungen Werther..das Ärztehasserbuch(von einem Arzt verfasst ;D)
        ich lese (fast) alles.
        Die Ganzen thaibezogenen Bücher hab ich schon gelesen,hattet Ihr nicht "Naked Dancer",vergessen ;) ;D

       Poste gern noch mehr,bloss bin zu faul/blöd für Copy&paste und das abtippen,dauert bei mir ewig ;)

       Viel Spass beim Lesen,falls für jemanden was dabei ist(das HellsAngel Buch ist aufjeden was für dich@Samurai,falls du Höllenengel,schon gut fandest [-])


      Fortsetzung folgt(falls ich nicht total für meinen Buchgeschmack,zerissen werde) ;)
         

                                                   
Gespeichert
A prayer for the wild at heart, kept in cages....

Tennessee Williams

Shortie †

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 731
Re: Literatur und welche Bücher man sonst noch lesen oder vergessen sollte
« Antwort #43 am: 19. August 2011, 05:18:28 »

Howard Marks: Mister Nice C-- C-- ist natürlich Pflichtlektüre,für mich....

"Junkie"von William S. Bourrougs auch (geht um die Junkies der 40er 50er jahre in Amerika),ein Klassiker ;)

Und ALLES von "Charles Bukowski",einer meiner absoluten Lieblingsschriftsteller [-],neben Hemingway.

Was sehr Trauriges: Loung ung: Der weite Weg der Hoffnung"-Ein sehr persönlicher,erschütternder Erlebnisbericht,einer Jungen Frau und ein beklemmendes Mahnmal für die Opfer.-Rezension "Deutsche Welle"

Lustige Geschichten von "Dr.G.M.Gad Labudda"-Die Geschichten gehen weiter..(kurzweilige Strandlektüre-in 3-4h durchgelesen,aber lustig. R.i.P. dem Verfasser.(soweit ich weiss)

Und "Anthony Burgess"-Clockwork Orange(aber bitte im engl. Original). das 1te Buch,was ich vor 20j auf English halbwegs,lesen konnte ;D

Nun,zu Guter Letzt,noch ein absoluter Klassiker: Mario Puzo:Der Pate (zu dem Buch brauch man nichts erwähnen,es ist dem Film ebenbürtig,oder umgekehrt,selten bei Verfilmungen.

Ok.Ok.ich höre auf,hab bloss meine Bücherregale,neben mir und will immer noch eins "nachlegen" ;)

PS. Mein Druck/Scanner Billigding ist kaputt,kann daher die Covers nur abfotografieren o.ä. aber dazu,bin ich zu PC-legastheniert {[
Gespeichert
A prayer for the wild at heart, kept in cages....

Tennessee Williams

samurai

  • Forenfluesterer
  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.624
  • damals
    • Sarifas
Re: Literatur und welche Bücher man sonst noch lesen oder vergessen sollte
« Antwort #44 am: 19. August 2011, 08:24:58 »

Zitat
"Junkie"von William S. Bourrougs auch (geht um die Junkies der 40er 50er jahre in Amerika),ein Klassiker Wink
shortie,
Ich geh mal ganz stark davon aus das Du "Naked Lunch" gelesen hast.   Eines der abgefahrensten Bücher überhaupt.  C--

Einer meiner Lieblingsautoren natürlich T.C. Boyle. Fast alle Bücher genial.

Nach Drogenproblemen und neurotischen Exzessen fand T.C. Boyle seine Erfüllung in der Literatur. Seine Stücke überzeugen durch ihre reale Sozialkritik ...
http://www.whoswho.de/templ/te_bio.php?PID=404&RID=1
http://de.wikipedia.org/wiki/T._C._Boyle
Sehr gut "Grün ist die Hoffnung", "der Jäger von Savannah", natürlich "Worlds End" und "Amerika".






Krischkers Buch wird sicher kein Bestseller, aber verdienstvoll dafür, wenigstens an dieser bisher einzigen Stelle gewisse Dinge für die Annalen festgehalten zu haben, ist es allemal.
Da liegen Grüners und meine Meinung nur einen kleinen Buchstaben auseinander: "Krischkers Buch wird sicher kein Bestseller, aber verdienstvoll dafür, wenigstens an dieser bisher einzigen Stelle gewisse Dinge für die Analen festgehalten zu haben, ist es allemal."
Sag ich mal ;]

« Letzte Änderung: 19. August 2011, 08:50:43 von samurai »
Gespeichert
Ein Leben ohne Strand ist Moeglich, aber sinnlos. 
 

Seite erstellt in 0.608 Sekunden mit 23 Abfragen.