ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Sie befinden sich im neuen Forum.ThailandTIP. Klicken Sie hier, um zum Archiv (2002-2008) des alten Forums zu gelangen.
http://archiv.thailand-tip.com"

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info
Seiten: 1 ... 6 [7] 8 ... 39   Nach unten

Autor Thema: Drogenkrieg in Thailand und anderswo  (Gelesen 96841 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

farang

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.384
Re: Drogenkrieg in Thailand und anderswo
« Antwort #90 am: 11. Oktober 2011, 23:19:23 »

Schweizer Student in Singapore wegen Cannabis besitz verhaftet.Ist ja nicht gerade billig in Singapore zu studieren.
Wird das unsere neu Elite? :'(

http://www.blick.ch/news/ausland/und-ewig-gruesst-der-drogenkurier-184003
Gespeichert

dart

  • Gast
Re: Drogenkrieg in Thailand und anderswo
« Antwort #91 am: 12. Oktober 2011, 12:12:20 »

Russischer Heroinersatz - Todesdroge Krokodil erreicht Deutschland

"Es ist kein Einzelfall: Ärzte in Bochum haben bei Heroinabhängigen Anzeichen einer schweren Vergiftung mit der aus Russland stammenden Droge "Krokodil" festgestellt. Die Szene im Ruhrgebiet ist alarmiert, das Problem offenbar ein bundesweites.
In Russland ist "Krokodil" die Droge der Armen, ein lebensgefährliches Gemisch aus Kodein, Benzin, Phosphor und Schwermetallen, eine braune Brühe, die sich jene kochen, die kein Geld mehr für Heroin haben. ."

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,791273,00.html
Gespeichert

Liscom

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 210
Re: Drogenkrieg in Thailand und anderswo
« Antwort #92 am: 12. Oktober 2011, 12:52:33 »

leider leider werden solche meldungen einfach ignoriert....

http://newsticker.sueddeutsche.de/list/id/1162123

deshalb heroinabgabe durch den staat!! Krokodile braeuchte man dann keine ;)
Gespeichert

Shortie †

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 731
Re: Drogenkrieg in Thailand und anderswo
« Antwort #93 am: 12. Oktober 2011, 15:50:55 »

deshalb heroinabgabe durch den staat!! Krokodile braeuchte man dann keine ;)

 ;} ;} Totale Zustimmung....
Gespeichert
A prayer for the wild at heart, kept in cages....

Tennessee Williams

karl

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.330
Re: Drogenkrieg in Thailand und anderswo
« Antwort #94 am: 12. Oktober 2011, 18:01:09 »

Zitat
heroinabgabe durch den staat!!

Totale Ablehnung, ohne wenn und aber !
Gespeichert

malakor

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.705
Re: Drogenkrieg in Thailand und anderswo
« Antwort #95 am: 12. Oktober 2011, 18:13:19 »

Der Staat  (wir) zahlt das Heroin und danach auch die Krankheitskosten, wirklich bloeder geht s nicht.    {+ {+ {+
Gespeichert

dolaeh

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.677
    • http://www.smilies.4-user.de/include/Flaggen/deutschlandflagge_2.gif
Re: Drogenkrieg in Thailand und anderswo
« Antwort #96 am: 12. Oktober 2011, 18:32:35 »

deshalb heroinabgabe durch den staat!! Krokodile braeuchte man dann keine ;)

 ;} ;} Totale Zustimmung....      
         Wahrscheinlich brauchen die es selber, wer soll das den bezahlen {+ {+ {[ {[

 ..

Edit: Zitatklammern korrigiert
« Letzte Änderung: 12. Oktober 2011, 18:56:46 von Kern »
Gespeichert


dart

  • Gast
Re: Drogenkrieg in Thailand und anderswo
« Antwort #97 am: 12. Oktober 2011, 21:38:20 »

Der Staat  (wir) zahlt das Heroin und danach auch die Krankheitskosten,
Die Krankenheitskosten bezahlen wir auch, wenn der Stoff von einem Dealer kommt...und es wird doch genügend Heroin beschlagnahmt, um die Süchtigen fast kostenfrei zu versorgen. ;)

Das ist doch fast vergleichbar mit Alkoholismus....nur haben wir bei der Heroinsucht, die Beschaffungskriminalität, die Kosten zur Drogenfahndung, die Kosten für Strafverfolgung und die Versorgungskosten im Knast.
Da frage ich mich doch, was besser für die Süchtigen, und billiger für den Steuerzahler ist?

Eine staatlich abgesegnete Versorgung würde sicherlich Vorteile bringen, da würden halt nur ein paar Arbeitsplätze überflüssig.....und den Dealern würde man die Geschäftsgrundlage entziehen.
Gespeichert

crazyandy

  • Gast
Re: Drogenkrieg in Thailand und anderswo
« Antwort #98 am: 12. Oktober 2011, 21:50:56 »

 ??? >:( keine Ahnung, aber ich denke mal das es weder Rauschgift vom Drogendealer geben sollte noch vom Staat, egal woher es kommt es macht nur süchtig und zerstört den Menschen (okay vom Dealer ist die Chance weitausgrößer das man noch eher ins Gras beißt).
Ich bin bisher in meinem Leben ohne Drogen ausgekommen, weder die Legalen noch die illegalen (nur hin und wieder ein bisschen Wein oder Longdrink). Also  {; das hier  [-]  {{ und das  C-- {:} ]-[.
Gespeichert

Isan Yamaha

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.811
Re: Drogenkrieg in Thailand und anderswo
« Antwort #99 am: 12. Oktober 2011, 22:06:46 »

Keine macht den Drogen. }} {*
www.kmdd.de/Home.htm
Gespeichert

Isan Yamaha

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.811
Re: Drogenkrieg in Thailand und anderswo
« Antwort #100 am: 12. Oktober 2011, 22:30:54 »

So,ist es,und so bleibt es. ;D ;] C-- {/ {[
Drogen und Handys in Gefängnissen konfisziert.
www.thaipage.ch/Nachrichten/aktuell.php
Gespeichert

Liscom

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 210
Re: Drogenkrieg in Thailand und anderswo
« Antwort #101 am: 13. Oktober 2011, 11:06:58 »

Da frage ich mich doch, was besser für die Süchtigen, und billiger für den Steuerzahler ist?

einfach mal zu unseren Nachbarn schauen, Holland und die Schweiz, funktioniert da wunderbar mit der Heroinabgabe, auch
der Konsum von Marijuana ist in Holland seit der Legalisierung zurueck gegangen....leider geht der bei der Drogendebatte bis heute mehr um Befindlichkeiten\
als um Fakten und Argumente, das Beweisen solche Aussagen:

Ich bin bisher in meinem Leben ohne Drogen ausgekommen
es wird halt leider IMMER Menschen geben die zu Drogen greifen...

Der Staat  (wir) zahlt das Heroin und danach auch die Krankheitskosten, wirklich bloeder geht s nicht.
informieren ( Stichwort Holland und Schweiz ), und was meinst du was es den Staat kostet wenn die Junkies sich keinen Stoff mehr leisten koennen
und deswegen zu noch ueblerem Zeug greifen - Krokodil...

usw usw...
Deshalb nochmal:  da geht es lang -Statt Drogenabhängige strafrechtlich zu verfolgen, sollten Regierungen den Drogenmissbrauch entkriminalisieren, Modellversuche starten und die Behandlungsangebote für Süchtige verbessern -  dauert halt noch ein paar Jahre und es muessen ein paar Staaten den Bach runter gehen ( Mexiko macht den Anfang ) bevor das eine Mehrheit findet, am Ende lernt der Mensch doch dazu, ich bin da positiv....Drogen hat es immer gegeben und wird es immer geben ( was legal ist und nicht hat sich auch staendig geaendert, das nur am Rande )..also keine Panik




Gespeichert

Seppetoni †

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 205
Re: Drogenkrieg in Thailand und anderswo
« Antwort #102 am: 13. Oktober 2011, 12:22:07 »

Drogenmissbrauch wird es immer (mehr) geben. Die staatliche Heroinabgabe hat sicher mehr Wirkung als Repression.

In der Schweiz ist auf jeden Fall die Beschaffungskriminalität markant zurückgegangen. Zudem sind die Schwerstabhängigen nicht
mehr verwahrlost und sind unter ärztlicher Kontrolle.

Da legales Heroin relativ billig ist wird das sicher weniger Kosten verursachen.
Gespeichert

franzi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.599
  • Gott vergibt, franzi nie!
Re: Drogenkrieg in Thailand und anderswo
« Antwort #103 am: 13. Oktober 2011, 13:47:56 »

Es wird den Süchtigen doch schon lange mit Methadon, teilweise auch Substitol, als Ersatzdroge für Heroin zur Seite gestanden. Methadon wird billiger als Heroin sein, viel ungefährlicher als dieses ist es auch nicht, auch kein Entzugsmedikament.

fr
Gespeichert
Wenn ich nur "hier" schreibe, meine ich Nakhon Si Thammarat und Umgebung

Shortie †

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 731
Re: Drogenkrieg in Thailand und anderswo
« Antwort #104 am: 13. Oktober 2011, 21:01:30 »

Ähm,sorry,aber auch in Deutschland,gibt es schonlange eine funktionierende Heroinsubstitution!

Diese Menschen,sind arbeitsfähig und schaffen,teilweise,sogar den Ausstieg!

Ausserdem,rauben,klauen sie nicht mehr usw,da sie ihr Zeug,ja bis zu 3mal am Tag erhalten..

Kein noch so starkes Verbot,schaftt es "gegen die Drogen",anzukommen..

"Konsumräume" und legales Heroin vom Staat,ist auf die Dauer billiger,das haben zb die Schweizer schon lange erkannt 8)
Gespeichert
A prayer for the wild at heart, kept in cages....

Tennessee Williams
Seiten: 1 ... 6 [7] 8 ... 39   Nach oben
 

Seite erstellt in 0.356 Sekunden mit 23 Abfragen.