ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Sie befinden sich im neuen Forum.ThailandTIP. Klicken Sie hier, um zum Archiv (2002-2008) des alten Forums zu gelangen.
http://archiv.thailand-tip.com"

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info
Seiten: 1 ... 12 [13] 14 ... 38   Nach unten

Autor Thema: Drogenkrieg in Thailand und anderswo  (Gelesen 94876 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Wiener

  • Thailand wegen der Sonne oder der Frauen wegen??? Fragen über Fragen die wohl nie beantwortet werden...................
  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 103
  • Thailand ja, Frauen nein,Thailand nein,Frauen ja..
Re: Drogenkrieg in Thailand und anderswo
« Antwort #180 am: 21. März 2012, 16:36:48 »

Hi "DART"   ..ja so langsam schäme ich mich zu hause,  wenn ich sage, ich fliege nach Thailand !?  Jedes mal kommt die Antwort: ...." oh brauchst a Frau  oder was zum Kiffen"??? {[
Man darf sich nicht mehr wundern wenn soviele Blödmänner aus Europa, vor allem aus Ö+D+CH+GB hierher kommen und dieses "noch" schöne Land besudeln.    {/
Gespeichert
ehem.Hotelkaufmann, jetzt in Pension. ..

Wiener

  • Thailand wegen der Sonne oder der Frauen wegen??? Fragen über Fragen die wohl nie beantwortet werden...................
  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 103
  • Thailand ja, Frauen nein,Thailand nein,Frauen ja..
Re: Drogenkrieg in Thailand und anderswo
« Antwort #181 am: 21. März 2012, 16:38:21 »

    .....und diesen österr.Deppen hätte ich verönnt, das er einige Zeit hier im "Bangkok-Hilton" verschwindet.   . {/
Gespeichert
ehem.Hotelkaufmann, jetzt in Pension. ..

Shortie †

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 731
Re: Drogenkrieg in Thailand und anderswo
« Antwort #182 am: 21. März 2012, 17:59:50 »

Hi "DART"    .ja so langsam schäme ich mich zu hause,  wenn ich sage, ich fliege nach Thailand !?  Jedes mal kommt die Antwort:  " oh brauchst a Frau  oder was zum Kiffen"??? {[

Du musst dich ja mit Leuten umgeben ???? Ich wurde nochnie ähnliches gefragt,nebenbei zum Kiffen gehts von Ösiland in die Tschechei,oder in die Niederlande C--
      .und diesen österr.Deppen hätte ich verönnt, das er einige Zeit hier im "Bangkok-Hilton" verschwindet.     {/

Für "Reste"von Heroin und 52 Diazepam??

Diazepam,bekommt man in Pattaya,in jeder Pharmacie }{ natürlich rezeptfrei!

Ach,was rede ich überall in Thailand,bekommt man Benzodiazepine,wie Diazepam(Valium),ohne Rezept..
Das Rezept kann man sich,für 150BHT aber dazukaufen,dann ist alles legal!

Wie man einem offensichtlich,suchtkranken Menschen,derartiges wünschen kann(das er in einen Knast kommt,wo nur Mörder,Vergewaltiger und grosse Drogendealer)sitzen,verstehe ich nicht?

Er wollte mit den "Resten" und den 50Diaz bestimmt,in Pattaya, keinen Handel starten :-)

Nebenbei,in Sihannoukville,kauft man 1000!! Diazepam(Valium),für 30$ {--
Und zwar von einem Arzt,im hiesigem Krankenhaus,das Rezept gibt es auf Anfrage dazu,ist schliesslich,nur eine kleine Dose(1000Stck)

Habe durch Zufall,mal so eine Dose gesehen {-- ;D

Gespeichert
A prayer for the wild at heart, kept in cages....

Tennessee Williams

Wiener

  • Thailand wegen der Sonne oder der Frauen wegen??? Fragen über Fragen die wohl nie beantwortet werden...................
  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 103
  • Thailand ja, Frauen nein,Thailand nein,Frauen ja..
Re: Drogenkrieg in Thailand und anderswo
« Antwort #183 am: 21. März 2012, 20:26:10 »

Shortie. ...!  ist nicht meine Umgebung, das höre ich überall, ob in D oder in Ö, und wenn man im Flieger gen Bgkk sitzt, mußt nur die Augen offen halten, von 100 Personen sind ca. 20 "seltsam" ??? Ich fliege mal von Wien, mal von Mü oder auch von Frft. ...über Doha oder Dubai je nach Angebot !! Es ist wie es ist, leider hat dieses Land langsam einen "Ruf" weg, was mich stört.  ..so wie Mallorca wegen Ballermann, so Pattaya wegen Sex+Drugs. ..oder Ibiza wegen Disconights. ..
Ich bin schon zu lange im Tourismusgeschäft ( 45 Jahre weltweit!) um mich zu ärgern, aber schämen manchmal doch !! ???
Gespeichert
ehem.Hotelkaufmann, jetzt in Pension. ..

dart

  • Gast
Re: Drogenkrieg in Thailand und anderswo
« Antwort #184 am: 21. März 2012, 20:34:59 »

Fremdschämen ist doof! {--

Thailand gehört spätestens seit dem Vietnamkrieg zu einem der Hauptverteiler-Staaten für Drogen, das ist keine Geschichte der Neuzeit. {;

Man fand früher eher mehr Drogentote in den Guesthäusern in Nordthailand, damals war halt Heroin der Magnet für alle kaputten Typen aus dem Westen.
Das hat sich heutzutage nur gewandelt zu den synthetisch erzeugten Partydrogen.....die nicht mindergefährlich sind. 8)
Gespeichert

franzi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.553
  • Gott vergibt, franzi nie!
Re: Drogenkrieg in Thailand und anderswo
« Antwort #185 am: 21. März 2012, 22:16:34 »

Hi "DART"    .ja so langsam schäme ich mich zu hause,  wenn ich sage, ich fliege nach Thailand !?  Jedes mal kommt die Antwort:  " oh brauchst a Frau  oder was zum Kiffen"??? {[
Man darf sich nicht mehr wundern wenn soviele Blödmänner aus Europa, vor allem aus Ö+D+CH+GB hierher kommen und dieses "noch" schöne Land besudeln.   ... {/

Sei nicht so streng, C-- hat ja Tradtion in Thailand. Meine Exschwiegermutter hat mir einige male erzählt, dass sie Ganschaaa früher jutesackweise verkauft hat. Das Kilo 50 Bath, angebaut in den Bergen. Als dann die Weltpolizei auf die thailändische Regierung Druck ausübte, diese ach so schädliche Ganschaaaaaraucherei abstellen zu lassen, kam es zu den heutigen, bedeutend ungesunderen Zuständen (Ersatzdroge für die Alten ist der Lao Kao)

fr
Gespeichert
Wenn ich nur "hier" schreibe, meine ich Nakhon Si Thammarat und Umgebung

Shortie †

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 731
Re: Drogenkrieg in Thailand und anderswo
« Antwort #186 am: 22. März 2012, 00:20:32 »

@Wiener

Du hast z.t. Recht,auch ich werde schonmal komisch angeschaut,das passiert aber meisst dort,wo sehr viele westl. Touristen sind (Koh Phangan) oder Laos(4000Islands)

Meine Frau wurde schon gefragt,ob sie 100$ als Geschenk annimmt(von einer älteren fränzösin),weil sie ja mit einem "Touristen geht),um die Familie,zu ernähren {[

Nachdem meine Frau erklärte,das wir schon zig Jahre verheiratet sind,war ruhe.

Über solche Oberflächlichkeiten,setze ich mich hinweg und bin stolz,eine asiatische Ehefrau zu haben!

Da gibt es noch andre,schlimmere die im Flugzeug,in Horden auftreten und Bangcock,we come grölen(alles schon gehabt).

Wer nicht dazustehen will,oder kann(wie ein Bekannter,der eine Firma leitet),sagt halt,er macht eine Asienrundreise,damit ist es doch dann gut,oder?

Traurig finde ich es,wenn ich z.t. höre wie TukTuk Taxler o.ä. Leute reden,da kann man nämlich wenig,bis garbnichts machen,zu gefährlich.
Aber da verstehe ich eh nur Bruckstücke,also lass ich die reden und lächle freundlich(denken tue ich mir meinen Teil.

Denkt dran,wer hinterm Rücken überuns Männer mit Thaifrauen redet,redet mit unserem Popo ;)  (irgendwer hat hier,diese durchaus,zutreffende Signatur)

Also Kopf hoch,die Meissten sind sowieso nur neidisch,auf uns..weil wir mirt unseren Frauen Spass im Urlaub haben und die oft nur Streit 8)
Gespeichert
A prayer for the wild at heart, kept in cages....

Tennessee Williams

Wiener

  • Thailand wegen der Sonne oder der Frauen wegen??? Fragen über Fragen die wohl nie beantwortet werden...................
  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 103
  • Thailand ja, Frauen nein,Thailand nein,Frauen ja..
Re: Drogenkrieg in Thailand und anderswo
« Antwort #187 am: 22. März 2012, 12:10:47 »

Hi "Shortie" .....ja stimmt so. ....Deine Aussage hier {* {*
und wenn ich Dir jetzt auch sage, warum ich asiatische Frauen der Europäischen vorziehe. .. ;] die Frau aus Ö+D oder anderswo wird wenn sie älter ist, nicht immer, aber meistens, "dick-trinkt-raucht" und andere "Dummheiten" die ich nicht so gerne mag {[ ...eine Asiatin bleibt "sauber", wirkt "jung" auch noch mit 62 :-* und noch viel mehr. .. :-* :-* ;] ;]
Ich kenne die halbe Welt, habe in Lateinamerika lange Jahre gelebt( Panama,Mexico,Brasilien,Cuba.....) und die Frauen dort sind "super sexy" und werden aber auch "älter", die Asiatin bleibt jugendlich sehr lange, wenn man sie "pflegt+hegt" .. :-* ;]
Daher mag ich Thailand, auch wenn es in meinem "Alter" anstrengend wird. ..dabei meine ich das Wetter und nicht die Frau!! ;] ;] ;]
Gespeichert
ehem.Hotelkaufmann, jetzt in Pension. ..

dart

  • Gast
Re: Drogenkrieg in Thailand und anderswo
« Antwort #188 am: 22. März 2012, 18:26:33 »

Zwischendurch auch mal wieder etwas zum Thema. :-)

Der Vize-Premier Chalerm ist zuversichtlich das sich der Vollzug der Todesstrafe bei Drogendelikten, auf 15 Tage nach Urteilsverkündung, deutlich beschleunigen läßt.

Betroffen wären davon verurteilte Großdealer, bei denen man mind. 1 Million Yaba Pillen (Methamphetamine) oder 20kg "Ice" (Cristal Meth) sicherstellt.

Im weiteren Verlauf des Berichts noch einige größere Fahndungserfolge.

http://www.tannetwork.tv/tan/ViewData.aspx?DataID=1053768
Gespeichert

Issani

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 460
  • Mit ohne Haare
Gespeichert
„Den besten Staat und die beste Frau erkennst du daran, daß man von beiden nicht spricht.“

dart

  • Gast
Re: Drogenkrieg in Thailand und anderswo
« Antwort #190 am: 30. März 2012, 14:07:35 »

An einem Polizeicheckpoint in der Provinz Lamphun wurde ein Angehöriger der Hmong-Bergstämme mit 500.000 Yaba Pillen und 5,4kg Meth-Ice erwischt.



Laut Angaben der Polizei hatte er sich unsicher und verdächtig verhalten, bei der anschließenden Durchsuchung des umgebauten Pick up, fand man die Drogen unter der Rücksitzbank.

http://www.chiangmai-mail.com/current/news.shtml#hd42
Gespeichert

dart

  • Gast
Re: Drogenkrieg in Thailand und anderswo
« Antwort #191 am: 31. März 2012, 10:49:06 »

Bangkok ist das Zentrum des Drogenproblems

Bei einem Seminar der BMA (Bangkok Metropolitan Administration) ist man zu der Erkenntnis gekommen, das 20% des landesweiten Drogenmißbrauchs in Bangkok stattfindet.
(Das ist geradezu sensationell, wenn man bedenkt das im Großraum Bangkok ca. 20% der Gesamtbevölkerung leben. :-))
Im weiteren Verlauf wird darauf verwiesen das das Durchschnittsalter der Drogenuser bei 15-19 Jahren liegt, ein Einzelfällen wurden schon 12j. Kinder beim Drogenkonsum erwischt.

Dann werden noch einige Erkenntnisse zum aktuellen Arzneimittel Skandal berichtet.

http://www.nationmultimedia.com/national/Bangkok-at-the-centre-of-Thailands-drug-problem-se-30179100.html
Gespeichert

Kern

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 10.309
Re: Drogenkrieg in Thailand und anderswo
« Antwort #192 am: 10. April 2012, 05:58:00 »

>> http://www.thailandtip.net/tip-zeitung/nachrichten/news/armeekommandeur-warnt-zu-songkran-wartet-eine-riesige-menge-drogen-in-laos-und-myanmar-darauf-nach/  <<

Zitat
 Nord Thailand. Der Armeekommandeur der Region 3 im Norden, Wanthip Wongwai, warnte die Polizei vor einer riesigen Menge an Drogen in den Nachbarländern Laos und Myanmar. Seinen Angaben zufolge sollen die Drogen im Trubel der Feiertage über die Grenzen nach Thailand geschmuggelt werden.  

Aus der Sicht der Schmuggler wäre das eine clevere Vorgehensweise.  :-) Und sogar im schlimmen Fall gewinnen sie immerhin ein warmes, sicheres Plätzchen.
(Blumiger kann man einen Aufenthalt im Thai-Knast kaum beschreiben.  ;D )
« Letzte Änderung: 10. April 2012, 06:02:31 von Kern »
Gespeichert

dart

  • Gast
Re: Drogenkrieg in Thailand und anderswo
« Antwort #193 am: 10. April 2012, 18:23:47 »

Schwarzafrikaner schluckt über 80 Portionen Kokain und beschwert sich bei der Einreise über Bauchschmerzen --C

"Der Schwarzafrikaner aus Sambia wollte von Kambodscha über den Grenzpunkt Poipet – Aranya Prathet nach Thailand einreisen. Der Mann verhielt sich nach Angaben der Grenzpolizei sehr auffällig und wurde deswegen besonders unter die Lupe genommen.

Allerdings blieb die Suche ergebnislos, der Mann hatte keine ungewöhnlichen oder verbotenen Gegenstände bei sich. Da die Suche etwas länger dauerte, wurde der Mann immer nervöser und klagte schließlich über starke Bauchschmerzen.

Die geschulten Grenzer wollten dem armen Mann natürlich nur behilflich sein und brachten ihn zur medizinischen Betreuung in das Krankenhaus nach Aranya Prathet....."

http://www.thailandtip.net/tip-zeitung/nachrichten/news/schwarzafrikaner-schluckt-ueber-80-portionen-kokain-und-beschwert-sich-bei-der-einreise-ueber-bauchs/
Gespeichert

Liscom

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 210
Re: Drogenkrieg in Thailand und anderswo
« Antwort #194 am: 12. April 2012, 13:09:50 »

sehr schoen:

Spanisches Dorf will mit Cannabis-Anbau Finanznot beenden

Außergewöhnliche Situationen verlangen außergewöhnliche Maßnahmen. Ein Dorf im Nordosten Spaniens will angesichts der schlechten Wirtschaftslage Ackerflächen für den Anbau von Cannabis ausschreiben. Das haben die Bürger von Rasquera in einem Referendum entschieden. Demnach sollen sieben Hektar Land an den "Verein für den privaten Verbrauch von Cannabis" aus Barcelona verpachtet werden. Der Verein will nach Angaben des Gemeinderates eine Pacht zahlen, die zehnmal über dem üblichen Preis liegt. Der private Konsum von Cannabis ist in Spanien keine Straftat. Das Dorf Rasquera hat den Angaben zufolge 1,3 Millionen Euro Schulden.

http://www.dradio.de/kulturnachrichten/201204111800/7

wenn das Schule macht, koennte man in Europa Milliarden in die Staatskassen spuelen (das geld quasi aus mafioesen strukturen der gesellschaft zufuehren ) und damit Aufklaerung und Gesundheitskampagnen unterstuetzen...aber gut, rationales denken funktioniert ja lange schon nicht mehr, evtl. hat die Krise aber doch was gutes ;)

und fuer die die es noch nicht wussten , in tschechien sind sie sehr liberal mit drogen, yaba / ice / meth / crank ist da z.b. nicht illegal...

http://www.dradio.de/dlf/sendungen/gesichtereuropas/1382479/

problem in tschechien ist nur, sie legalisieren einfach aber regulieren nicht und stecken kein geld in aufklaerung und aktionen gegen drogen, bzw. helfen den suechtigen auch nicht aus der sucht heraus, so sieht eine verneunftige legaliserung auf jeden fall nicht aus! trotzdem versinkt das land nicht im chaos....leider wird tschechien dann vielen kritikern der legaliserung tschechien als negatives beispiel dienen, wie obne beschrieben kann man das aber nicth sthen lassen, schweiz und holland machen das viel besser und es funktioniert...
« Letzte Änderung: 12. April 2012, 13:17:21 von Liscom »
Gespeichert
Seiten: 1 ... 12 [13] 14 ... 38   Nach oben
 

Seite erstellt in 0.645 Sekunden mit 23 Abfragen.