ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Sie befinden sich im neuen Forum.ThailandTIP. Klicken Sie hier, um zum Archiv (2002-2008) des alten Forums zu gelangen.
http://archiv.thailand-tip.com"

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info
Seiten: 1 ... 30 [31] 32 ... 38   Nach unten

Autor Thema: Drogenkrieg in Thailand und anderswo  (Gelesen 95123 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Boy

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.531
Re: Drogenkrieg in Thailand und anderswo
« Antwort #450 am: 26. Juni 2016, 20:58:20 »

Man schaetzt rund 2.7 Millionen Drogensuechtige in Thailand, und die Zielgruppe wird immer juenger.

http://www.nationmultimedia.com/breakingnews/Thai-drug-abusers-estimated-to-number-2-7-million-30289176.html
Gespeichert
Narrenhände beschmieren Tische und Wände

goldfinger

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.735
  • Zeit ist das, was man an der Uhr abliest
Re: Drogenkrieg in Thailand und anderswo
« Antwort #451 am: 03. Juli 2016, 08:53:38 »

Philippinischer Präsident forderte am Freitag die kommunistischen Rebellen auf Drogenhändler zu töten

Bis in 6 Monaten soll das Land frei von Kriminalität sein. In den von kommunistischen Rebellen beherrschten Gebieten
sollen die Rebellen diesen Job übernehmen und eigene Gerichtsurteile fällen.

http://www.bangkokpost.com/news/asean/1025005/duterte-urges-communists-to-kill-criminals
Gespeichert
Politik: die Führung öffentlicher Angelegenheiten zum privaten Vorteil. - Ambrose Bierce

Boy

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.531
Re: Drogenkrieg in Thailand und anderswo
« Antwort #452 am: 09. Juli 2016, 09:54:53 »

Duterte hat den Aufruf zum Toeten von Drogenhaendlern und Suechtigen nicht erfunden.

Recht interessanter Bericht zu dem toedlichen Krieg gegen Drogen unter der Thaksin Regierung, mit der Erkenntnis das es nur zu kurzfristigen Erfolgen gefuehrt hat.

Lesenswert: http://globalnation.inquirer.net/140782/gains-from-thailands-bloody-war-on-drugs-proved-fleeting
Gespeichert
Narrenhände beschmieren Tische und Wände

Helli

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.483
Re: Drogenkrieg in Thailand und anderswo
« Antwort #453 am: 09. Juli 2016, 20:02:01 »

Warum sollte man diesen ganzen Mist nicht freigeben? Es muss doch jedem freigestellt sein, sich damit umzubringen! Was bisher unter der Bezeichnung "Drogenkrieg" gelaufen ist, hat Kriminellen unglaublich die Taschen voll gemacht und in vielen Staaten der Korruption massiv Vorschub geleistet.
Wenn das Zeug in jedem Aldi oder 7/11 im Regal stünde, wären die Preise erschwinglich bzw. gingen in den Keller, die Beschaffungskriminalität ging zurück, die Mafia wäre raus aus diesem Geschäft, der Staat die kostenträchtige Bekämpfung los, für das Gesundheitswesen ergäben sich wenig Veränderungen und letztlich kann es der Gesellschaft doch egal sein, ob sich jemand einen "goldenen Schuss" setzt oder von der nächsten Brücke oder dem nächsten Balkon springt! Einige Bundesstaaten der USA haben das auch schon begriffen!
Gespeichert
Ein Moselaner regt sich nicht über Dinge auf, die er nicht ändern kann.

Boy

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.531
Re: Drogenkrieg in Thailand und anderswo
« Antwort #454 am: 09. Juli 2016, 20:18:50 »

Einige Bundesstaaten der USA haben das auch schon begriffen!

Da geht es in den USA bislang nur um die "weiche" Droge Marihuana. Und das auch nur als Therapie auf Rezept. ;)

Soll man wirklich harte Drogen freigeben, die zu Persoenlichkeitsveraenderungen, Wahnvorstellungen und psychopathischen Taten fuehren?

Fuer mich...Nein Danke! {;
« Letzte Änderung: 09. Juli 2016, 20:31:43 von Boy »
Gespeichert
Narrenhände beschmieren Tische und Wände

Helli

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.483
Re: Drogenkrieg in Thailand und anderswo
« Antwort #455 am: 09. Juli 2016, 20:58:09 »

Soll man wirklich harte Drogen freigeben, die zu Persoenlichkeitsveraenderungen, Wahnvorstellungen und psychopathischen Taten fuehren?
Diese Probleme haben sie doch sowieso, trotz Verbot! Sie haben es in jahrzehntelanger Bekämpfung nicht in den Griff bekommen, im Gegenteil! Vielleicht hilft bei einem möglichen Preisverfall mehr, dass sich z.B. der Anbau von Mohnpflanzen nicht mehr lohnt und damit in bisherigen Anbauländern die Machtbasis einer korrupten Politik oder Militärclique schwindet.
Das hat noch keiner ausprobiert!
Gespeichert
Ein Moselaner regt sich nicht über Dinge auf, die er nicht ändern kann.

Boy

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.531
Re: Drogenkrieg in Thailand und anderswo
« Antwort #456 am: 09. Juli 2016, 21:09:10 »


Das hat noch keiner ausprobiert!

Soweit mir bekannt, haben die Hollaender das durchaus mit Erfolg bei den Heroinsuechtigen praktiziert.

Opiate sind aber auch ein denkbar schlechtes Beispiel wenn es um Drogenbekaempfung geht, deren Derivate sind nach wie vor unerlaesslich bei der Schmerzbekaempfung in der Medizin. Was man von all den synthetischen Drogen nun wirklich nicht behaupten kann.
Gespeichert
Narrenhände beschmieren Tische und Wände

franzi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.564
  • Gott vergibt, franzi nie!
Re: Drogenkrieg in Thailand und anderswo
« Antwort #457 am: 10. Juli 2016, 05:32:59 »

Zitat
Da geht es in den USA bislang nur um die "weiche" Droge Marihuana. Und das auch nur als Therapie auf Rezept. ;)

Inzwischen nicht mehr

https://hanfverband.de/faq/in-welchen-laendern-ist-cannabis-legal

Denke, wenn man Gras freigeben wuerde, wuerde sich die Verwendung aller anderer Drogen schlagartig reduzieren. Vor einem viertel Jahrhundert konnte man auf den Inseln und laendlichen Gebieten im Sueden unbesorgt seine Pong rauchen. Da waren andere Drogen ueberhaupt kein Thema (ausgenommen manchmal etwas Heroin, das mit Gras mitgeraucht wurde, von Suechtigen aber auch pur)
Zitat
Soweit mir bekannt, haben die Hollaender das durchaus mit Erfolg bei den Heroinsuechtigen praktiziert.
Ein Heroinsuechtiger bleibt sein Leben lang suechtig. Die Entzugsprogramme basieren auf Ersatzdrogen wie Methadon
Zitat
Methadon ist ein vollsynthetisch hergestelltes Opioid mit starker schmerzstillender Wirksamkeit. Methadon ist reiner Agonist am μ-Opioid-Rezeptor. Es hat als Heroin-Ersatzstoff im Rahmen von Substitutionsprogrammen seine Wirksamkeit bewiesen
was kein bissl gesuender ist, wie Heroin selbst. Ob Heroin- oder Methadonsuechtig, wo bleibt da der Unterschied ??? (Kenn mich da etwas aus, da ein Neffe einer Schwaegering dieses "Leiden" hat, dasselbe ein inzwischen verstorbener guter Bekannter, der zwar kein Methadon (damals noch nicht fuer Entzug vorgesehen) verwendete, dafuer Gras,  Haschisch und Alkohol).

fr
Gespeichert
Wenn ich nur "hier" schreibe, meine ich Nakhon Si Thammarat und Umgebung

Boy

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.531
Re: Drogenkrieg in Thailand und anderswo
« Antwort #458 am: 13. Juli 2016, 18:23:52 »

Video: Chonburi - Verfolgungsjagd einer Drogendealerin. Das Liebchen hatte bereits drei Jahre Knast hinter sich. :}

http://www.bangkokpost.com/vdo/thailand/1034833/police-pursuit-crashed-cars-shooting-confession-in-video
Gespeichert
Narrenhände beschmieren Tische und Wände

Boy

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.531
Re: Drogenkrieg in Thailand und anderswo
« Antwort #459 am: 17. Juli 2016, 13:24:15 »

Kurzes Video von Reuters: Ueberfuellte Gefaengnisse fordern Thailand auf, den "verlorenen" Rauschgiftkrieg nochmals zu überdenken

http://www.bangkokpost.com/vdo/thailand/1037845/soaring-prison-population-prompts-thailand-to-re-think-lost-drug-war
Gespeichert
Narrenhände beschmieren Tische und Wände

Kern

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.331
Re: Drogenkrieg in Thailand und anderswo
« Antwort #460 am: 22. August 2016, 03:00:05 »

Aber die Antwort von Thailands Justizminister General Paiboon Koomchaya darauf ist ja wohl in ihrer Widersprüchlichkeit und gleichzeitig angedeuteter Resignation auch nicht der Weisheit letzter Schluss!  {+

Zitat
General Paiboon sagte weiter, dass die Behörden die mehr als 81.000 Gemeinden im ganzen Land stärken und ihre Fähigkeiten im Kampf gegen die Drogen mehr unterstützen sollten. Weiterhin will er das Gesundheitsministerium zu einer Machbarkeitsstudie auffordern, wie man den Preis einer Speed-Pille „Geschwindigkeitspille“ auf nur noch 50 Satang senken könnte.

Der ganze Artikel hier >>http://thailandtip.info/2016/08/21/thailands-justizminister-moechte-die-drogenpolitik-des-landes-aendern/<<

Dann würde eine Yaba-Pille nur einen Bruchteil des Preises einer Zigarette kosten.  {:}
"Yaba", diese Mischung meist aus Methamphetamin und Koffein, bedeutet übrigens im Thailändischen ungefähr, aber ziemlich treffend "verrücktmachende Medizin".
Gespeichert

Helli

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.483
Re: Drogenkrieg in Thailand und anderswo
« Antwort #461 am: 22. August 2016, 23:58:30 »

Aber die Antwort von Thailands Justizminister General Paiboon Koomchaya darauf ist ja wohl in ihrer Widersprüchlichkeit und gleichzeitig angedeuteter Resignation auch nicht der Weisheit letzter Schluss!  {+
Zitat: Thailands Justizminister General Paiboon Koomchaya erklärte auf einem Forum zum Thema Drogenpolitik “Drug Policy Revisited Thailands”, dass die hohe Zahl der Drogensüchtigen und der weit verbreitete Drogenmissbrauch in den Städten und Gemeinden zeigt, dass die bisher angewandte Drogenpolitik seines Landes schlichtweg versagt habe.
Dann ist Thailands Militärverein der dt. Bundesregierung einen Schritt voraus!
Was werden bei dieser Erkenntnis aber die Braunen sagen? Lassen sie sich ihr Geschäft wegnehmen?
Gespeichert
Ein Moselaner regt sich nicht über Dinge auf, die er nicht ändern kann.

arthurschmidt2000

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.650
Re: Drogenkrieg in Thailand und anderswo
« Antwort #462 am: 23. August 2016, 08:22:54 »

Von den Philippinen lernen?
Gespeichert
Die meisten müssen schweigen nicht weil sie lügen sondern weil sie die Wahrheit sagen

Boy

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.531
Deutscher betreibt angeblich ein Drogenlabor auf Bali
« Antwort #463 am: 24. August 2016, 15:18:19 »

Indonesien/Bali - Ein Deutscher wurde verhaftet weil er angeblich ein Drogenlabor zur Herstellung von Crystal Methamphetamin betreibt. :}
Wird er fuer schuldig befunden, geht es ab in die Todeszelle.



http://www.thejakartapost.com/news/2016/08/24/german-national-arrested-for-allegedly-operating-home-drug-lab.html
Gespeichert
Narrenhände beschmieren Tische und Wände

Boy

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.531
Ganja bald legal? Re: Drogenkrieg in Thailand und anderswo
« Antwort #464 am: 24. August 2016, 19:43:08 »

Mglw. wird der Besitz von Marihuanna bald nicht mehr illegal sein in Thailand.

Das heisst allerdings nicht das man dann Ganja, aehnlich wie in Amsterdam, in irgendeinem Coffeeshop kaufen kann.

Die Moeglichkeiten zum Erwerb aus medizinischen Gruenden mussen erst noch ausgearbeitet werden.

http://pattayaone.net/pattaya-news/230734/thai-government-considers-decriminalizing-marijuana/
Gespeichert
Narrenhände beschmieren Tische und Wände
Seiten: 1 ... 30 [31] 32 ... 38   Nach oben
 

Seite erstellt in 0.391 Sekunden mit 23 Abfragen.