ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Sie befinden sich im neuen Forum.ThailandTIP. Klicken Sie hier, um zum Archiv (2002-2008) des alten Forums zu gelangen.
http://archiv.thailand-tip.com"

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Leben im Rentner-Paradies  (Gelesen 20764 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

fred2

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17
    • Das Leben als Rentner in Thailand
Leben im Rentner-Paradies
« am: 04. Oktober 2010, 15:36:10 »

Hurra in Rente!

Wenn ich eine Ahnung gehabt hätte, wie schön es in der Rente sein kann, dann hätte ich besser vorgesorgt. So hat mich die Wirtschaftskrise nach der Euroumstellung arm gemacht. Keine Aufträge, das Ersparte und die Lebensversicherung wurden zum Überleben benötigt. Das Auto hatte die Bank kassiert.
Endlich mit 65 kam Licht ins dunkel in Form einer kleinen Rente. Für A und D zum Leben zu wenig und zum Sterben zuviel.
Ich hatte gedacht, ich würde mit meinem kranken Herzen die Rente nicht erleben oder dann ein einsames trauriges Leben ohne Auto mit wenig Geld verbringen.

Mit 65 als die Rente kam, stand ich vor der Entscheidung, armes Leben in einem kalten Land oder respektables Leben in einem heißen Land.
Also ein Land gesucht mit gutem Klima und günstigeren Lebenskosten.
Um Geld für die Reise zu bekommen verkaufte ich meine Sportgeräte bei Ebay.

Dann mit 65 fing das 2. Leben richtig an, Wohne jetzt in einem Hotel mit großem Schwimmingpool und kann mir auch Restaurantbesuche leisten, sowie Kontakte zu jüngeren Ladies pflegen. Wenn ich fast täglich im Pool relaxe, denke ich, daß ich die richtige Wahl getroffen habe, so schön hatte ich mir das Rentnerleben nicht erträumt.

fred2

Gespeichert
Träume nicht Dein Leben, lebe Deine Träume

Samuijumbo

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 877
Re: Leben im Rentner-Paradies
« Antwort #1 am: 04. Oktober 2010, 15:40:55 »

Habe mich vor 12 Jahren selbst zum Rentie erklärt.  :-*  C--  [-]  [-]
Gespeichert

emsfeld1

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 122
Re: Leben im Rentner-Paradies
« Antwort #2 am: 04. Oktober 2010, 15:50:00 »

Na dann mal viel Spass im 2. Leben!
Gespeichert

schoopthai

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 303
Re: Leben im Rentner-Paradies
« Antwort #3 am: 04. Oktober 2010, 16:09:10 »

@ Fred 2

hatten wir doch schon alles   http://archiv.thailandtip.net/index.php?action=search2    {+


Langeweile im Rentner Paradies??  {[
Bis dann

Michael
Gespeichert

Isan Yamaha

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.811
Re: Leben im Rentner-Paradies
« Antwort #4 am: 04. Oktober 2010, 17:18:01 »

@fred2,
und haste auch eine KV die alles Übernimmt,im fall der fälle.
Gespeichert

thaiman †

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.643
  • 1
Re: Leben im Rentner-Paradies
« Antwort #5 am: 04. Oktober 2010, 19:13:14 »



Rentner werden ist nicht schwer,
                                                  Rentner sein dagegen sehr
Gespeichert
Man wird nicht reich von dem was man verdient, sondern von dem was man nicht ausgibt

thai.fun

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.813
  • Sag es durch die Blume, oder Face to Face.
Re: Leben im Rentner-Paradies
« Antwort #6 am: 04. Oktober 2010, 19:42:20 »

Hurra in Rente!
.... Mit 65 als die Rente kam, stand ich vor der Entscheidung, armes Leben in einem kalten Land oder respektables Leben in einem heißen Land.


Hallo fred2. Wenn Du wüsstest wie ich Dir das gönne! Hotelleben, Pool und Nixen darin.... und  [-]

Hab anfangs Monat auch zum ersten mal meine AHV Rente (in der Schweiz) bekommen. Nun stelle ich mir (unnötigerweise) die gleichen Fragen wie Du. Leben im warmen Lande des Lächlens? Unnötig, weil ich wie schon vor 11 Jahren erwägt, meine Familie in der Schweiz nicht zu verlassen. Aber im Winter mal 3 Monatchen ins Warme liegt allemal noch drin. Zähle die Tage, aber nicht die Erbsen, denn Langeweile ist eine nicht zu unterschätzende Gefahr und produziert Süchte! Und Süchte sind das tödlichste was es in Traumländern geben kann!
Aber wie auch immer ich wünsche Dir einfach nur das schönste und längste Leben.  8)

PS:
Fast vergessen, dass was mich an dieser Rente noch stört!
Allen denen ich sage ich hab meine erste Rente erhalten, die erwidern prompt, die erste Rente wird komplett versoffen, wann ist die Party! Dass dies gang und gäbe sein soll ist mir nicht bekannt gewesen und ich vergesse diese Aufforderungen nach 2 Minuten auch wieder,  {-- da die Rente ja kaum reicht um dann den Winter in Thailand zu verbringen!  

Gespeichert
Thailand für Einsteiger, hier... / Alternative fürs TIP-Forum.  {--

sabeidi

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.033
Re: Leben im Rentner-Paradies
« Antwort #7 am: 04. Oktober 2010, 23:03:44 »

ich wünsche Dir auch alles Gute, bin ja selbst in ca. 1  1/2 Jahren auch soweit. Aber beherzige die Antwort von " Isan Yamaha ", das ist wirklich sehr sehr wichtig. ;}


machs gut.
Gespeichert

Benno

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.517
Re: Leben im Rentner-Paradies
« Antwort #8 am: 05. Oktober 2010, 00:55:32 »

@fred2,
und haste auch eine KV die alles Übernimmt,im fall der fälle.
ich wünsche Dir auch alles Gute, bin ja selbst in ca. 1  1/2 Jahren auch soweit. Aber beherzige die Antwort von " Isan Yamaha ",

Beherzigenswerter fanden zwei unterschiedliche German Embassies Mitarbeiter die fuer Problemfaelle deutscher Landsleute zustaendig - und in zwei verschiedenen SOA-Staaten taetig sind,statt der Krankenversicherung eine Rueckholversicherung des Patienten in lebenden - aber auch im toten Zustand.

Immer wieder haetten die Deutschen Botschaften in Hotspot Touristic-Countries mit Faellen zu tun in denen mangels finanzieller Masse des Betroffenen und seiner Familienangehoerigen der Koerper des betreffenden Expats oder Touristen in die rechnungszahlende "Pflege" der jeweiligen Embassy zwangsweise uebergeht weil oftmals eine Rueckholversicherung nach Deutchland neben der Auslandskrankenversicherung fehlt.

Eine Entsorgung (woertlich!) der sterblichen Ueberreste im jeweiligen Gastland waere in dem Falle fuer alle Beteiligten die guenstigste/unkomplizierteste Variante.
- so war der Orginalton beider Botschaftsangehoeriger in zwei angrenzenden Nachbarlaendern Thailands als wir auf das Thema Krankheit und Tod zu sprechen kamen.

Etwas dezenter formuliert meint das AA dazu:

"Das Auswärtige Amt rät dringend, die in den Reise- und Sicherheitshinweisen enthaltenen Empfehlungen zu beachten sowie einen Auslands-Krankenversicherungsschutz mit Rückholversicherung abzuschließen. In diesem Zusammenhang wird darauf hingewiesen, dass Ihnen Kosten für erforderlich werdende Hilfsmaßnahmen in Rechnung gestellt werden. Dies sieht das Konsulargesetz vor."

Eine kostenguenstige Loesung fuer eine Rueckfuehrung tot oder lebendig fand ich hier:

"Die schönste Reise kann durch Unfall oder Krankheit ein jähes Ende nehmen. In Deutschland genauso wie im Ausland. Aber die medizinische Versorgung entspricht nicht überall dem deutschen Standard. Und eine langwierige Behandlung lassen Sie bestimmt lieber am Heimatort über sich ergehen.
Wie aber kommen Sie als Patient nach Hause? Was wird aus mitgereisten Kindern und hilfsbedürftigen Angehörigen?
Und was ist beim Sterbefall im Ausland? Die gesetzlichen Krankenkassen tragen selbst im medizinischen Notfall die anfallenden Kosten nicht. Und das werden je nach Aufwand schnell 50.000 Euro und mehr." Quelle:

http://www.drkgelnhausen.de/Mitglieder/Ruckholversich_/ruckholversich_.html

Laut juengste Untersuchungen in © Stiftung Warentest - Finanztest 08/2010
ist die Hanse-Merkur Auslandsreise-Krankenversicherung z.Zt. die beste Alternative fuer den deutschen Touristen egal wie krank,tot oder lebendig er bei seinem Thailand-Urlaub dort auftritt:

"Wer länger als sechs Wochen ins Ausland reist, braucht eine Krankenpolice für lange Reisen. Finanztest hat 39 Auslandsreise-Krankentarife geprüft, die Schutz für lange Aufenthalte im Ausland bieten. Die besten Policen hat die HanseMerkur, doch ihre Tarife für Studenten und Au-Pairs schnitten schlecht ab."

http://www.hansemerkur.de/unternehmen/unsere-partner/dak/auslandsreise-krankenversicherung

Allerdings muessen Long-Stay Farangs mit einer Urlaubsreise ueber 56 Tage hinaus eventuell im DRK bessere Konditionen finden oder sich bei Google so eine komplexe Auslandsversicherung auf Tod und Leben schneidern lassen.

OB
Gespeichert
In einer Zeit des Universalbetruges ist die Wahrheit zu sagen eine revolutionäre Tat (George Orwell)

fred2

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17
    • Das Leben als Rentner in Thailand
Re: Leben im Rentner-Paradies
« Antwort #9 am: 05. Oktober 2010, 10:41:36 »

Lieber leser, liebe Leserin,

Ich bin Fred, ein Rentner, nichts außergewöhnliches, oder doch?
Ja mit etwas unterscheide ich mich von vielen abertausend Rentnern.
Ich hab`s gepackt, hab`s geschafft, aus dem Hamsterrad auszusteigen.
Ich bin abgehauen, in das Land meiner Träume.
Jetzt oder nie, habe ich mir gesagt!
Ne so einfach war es doch nicht, denn ich musste erst mal 4 Jahre warten bis ich rentenreif war und das ohne Job, ohne Hartz IV, denn ich war ja zuvor selbständig. In dieser Zeit ging alles ersparte drauf, hatte auch nicht das Geld abzuhauen. So verhökerte ich was ging bei Ebay. Die Sportgeräte gingen gut weg, die IBM-Computer fast gar nicht, musste froh sein, dass sie jemand überhaupt mitnahm, denn die Entsorgung hätte nicht wenig gekostet.
Nun gut, eigentlich ist das Ganze eine längere Geschichte, habe es aufgeschrieben in 31 Kapiteln und nachdem ich ein bekannter Schreiber in Internetforen geworden bin, habe ich meine 3 Homepages zu 4 eBooks umgesetzt und mit meinen Erfahrungen und wertvollen Tipps gefüllt. Bilder hatte ich inzwischen auch Tausende gesammelt.
Aber damit will ich Euch Heute nicht belangen, sondern habe mir gedacht, ich erzähle mal wie so ein Alltag im Paradies abläuft. Denn oft werde ich im Internet gefragt, was machst Du eigentlich täglich in Deinem Zimmer im Hotel.
Nun, da könnte ich antworten, ich gehe 2-3 mal täglich auf den Dachgarten in den Schwimmingpool oder fahre mit dem Fahrrad an den Strand, dort spanne ich meine Hängematte zwischen 2 schattigen Bäumen auf und genieße den sanften Wind und höre das leichte rauschen der Brandung. Jedesmal aber muss ich mir überlegen, ist das auch wahr, oder träume ich nur.
Und was machst Du so? Wenn ich fragen darf.
Der Eine oder Andere wird sich denken, ja wenn Du ne Menge Geld hast, dann kannst Du es Dir leisten, bequem rum zuhängen.
Habe ich aber nicht! Nur eine Rente von € 830!
Wie kannst Du da in einem Hotel mit Pool leben? Höre ich es schon fragen.
Ja, kann ich, kostet nur € 130. Das ist ja das wunderbare, daß die Lebenshaltungskosten auch für einen Rentner in Thailand erschwinglich sind und das, im immer warmen Klima(Rheuma Adieu) bei gutem Essen und herrlichen ausgereiften Obst. Ja sogar eine Betreuerin kann man sich im Alter leisten.
In A, CH oder D müsste ich wohl bei MC Fraß die Essensreste einsammeln gehen.
Also ich werde mal so einen gewöhnlichen Alltag, ohne Übertreibung am besten mit Bildern hier zusammen basteln

Servus bis bald, fred2 aus Jomtien             
Gespeichert
Träume nicht Dein Leben, lebe Deine Träume

Alex

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.639
Re: Leben im Rentner-Paradies
« Antwort #10 am: 05. Oktober 2010, 11:14:03 »

Hi Fred 2 ,

wäre es nicht nett , wenn Du mal auf die hier aufgetretenen Fragen antwortest ?

Mich würde mal interessieren , ob neben dem fehlenden KV Schutz und der Mini Rente   Du Deine Visa Angelegenheiten
ohne an geheirateten Thai Anhang in Einklang bringst mit Deinen Longstay Träumen ?

KV Schutz wirst Du mit der vorangegangenen Herzerkrankung hier in Thailand keine finden , die Dir dauerhaften
Schutz bietet .

Zur Rückhol Versicherung , so viel ich weiß holen die nur dann zwingend zurück , wenn die Behandlung im Aufenthaltsland
nicht möglich ist  ... außerdem im Ernstfall muss erst mal zwingend die Transport-Fähigkeit des Patienten festgestellt werden .

Bis dahin sind die im Notfall anfallenden KKH Kosten erst mal aufzubringen !

Zur Hanse Merkur   Lachhaft für Longstay , denn auch da sind Vorerkrankungen kategorisch ausgeschlossen .

6 Wochen Urlauber haben , wenn sie mit Kredit Karte ihre Reise  zahlen automatisch je nach Karten Typ eine Reise
 KV eingeschlossen .... je nach Karten Typ ( Gold , Platin ) bis zu 6 Monaten und dies ebenfalls ohne jegliche vorherige Gesundheits Prüfung  .. Vorerkrankungen werden aber auch hier nicht abgedeckt !

Auch wenn ich Dir Fred 2 alles Gute im Land Deiner Träume wünsche , können solche Träume sehr schnell zum Alptraum werden .

Herzlichen Gruß aus Pattaya Alex
Gespeichert
Wir sind nicht auf der Welt , um so zu sein, wie andere uns haben wollen !

kulowanz

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 678
  • Stille Menschen sind ruhig
Re: Leben im Rentner-Paradies
« Antwort #11 am: 05. Oktober 2010, 13:50:39 »

Fred2

schön, dass dus geschafft hast und ich wünsch wirklich jedem, dass er seine Traumwelle nicht nur erlebt, sondern auch  deren Spitze surfen kann.
Das, so denke ich, wird, wie vom Vorschreiber Alex schon ins Feld geführt und reichlich begründet, schon im voraus auf relativ dünnem Eis gelebt.
Das Kapital aufgebraucht, mit 830Euro monatlich, hä? Das sind grad mal knapp 35000 Baht pro Monat. Da fällt der paradiesische Festschmaus nicht gerade happig aus.
Und wenns dann um die Verlängerung des Visums geht, dürfte sich einer mehr nicht wundern, wenn er auf der Immi eine gerümpfte Nase vor sich auftauchen sieht, die ihn missmutig auffordert, sich das Ganze noch einmal zu überlegen. Fred2, nichts für ungut, aber ich denke, du gehst da ein grosses Risiko ein.

Von daher vielleicht mein Rat in DIE Richtung:

Sieh es als erfülltes Ziel an, es mal erlebt haben zu dürfen und sei mir nicht gram, aber ich denke, es wird eine Etappe in deinem Leben sein, die von der nächsten in Bälde wird abgelöst werden, vorausgesetzt, du verlässt den Pfad der guten Tugenden nicht.

Gruss und alles gute wünscht dir kulowanz
Gespeichert

heitzer

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 721
Re: Leben im Rentner-Paradies
« Antwort #12 am: 05. Oktober 2010, 15:46:48 »

hi fred2  mit deiner rente wirst du sehr gut über die runden kommen.  möglichkeiten der visa verlängerungen gibts viele --ob touristvisa in lao oder wie uwe 49 beschrieben ,es gibt immer einen weg. wünche dir schöne zeit
gruss heitzer
Gespeichert

rupa

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 293
Re: Leben im Rentner-Paradies
« Antwort #13 am: 05. Oktober 2010, 16:10:02 »

Hi Fred 2 ,

wäre es nicht nett , wenn Du mal auf die hier aufgetretenen Fragen antwortest ?

Nun, viele Dinge kann er nicht öffentlich beantworten ohne sich nicht selbst in´s Knie zu schießen.
Gespeichert
eines tages werdet ihr alle eure sünden bereuen----
insbesondere die, die ihr ausgelassen habt !!!!!!!!!!!!!!!!!

uwe49

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 834
Re: Leben im Rentner-Paradies
« Antwort #14 am: 05. Oktober 2010, 16:19:21 »

@rupa
@fred2  macht es schon richtig, er laesst eben nichts aus, goennt sich was...! }}

Ganz nach dem Motto: 

"Eines tages werdet ihr alle eure sünden bereuen----
insbesondere die, die ihr ausgelassen habt !!!!!!!!!!!!!!!!!" [-] :]

Fred laesst nichts aus.....gut so ;}

Gruss
UWE
Gespeichert
 

Seite erstellt in 0.476 Sekunden mit 22 Abfragen.