ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Aktuelle Nachrichten und Neuigkeiten aus Thailand und den Nachbarländern.
http://thailandtip.info/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Rede von Thaksin wird untersucht - neue ernstzunehmende politische Kraft  (Gelesen 3629 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

namtok

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.111

Man könnte auch gleich fragen:

Warum müssen RTL und PRO 7 ihre eigenen Progamme auch bezahlen und werden nicht von der GEZ finanziert???

 Sonthi hat ja beim grosszügigen Erlass seiner Pleiteschulden sicher keinen schlechten Milliardenschnitt gemacht, davon wird sich doch noch ein kleiner Satellitensender finanzieren lassen, der ja nicht ganz umsonst ist, auf dem PAD Demogelände wird schliesslich auch für Abos geworben...

Wenn die PAD so diskussionsfähig ist und ihr das Gerede von denen wenigstens egal sein sollte, warum hat sie dann noch vor der Besetzung des Regierungssitzes den NBT Sender gestürmt ?? 

also schaut mal rein in die Sendung, selbst wer nicht so gut Thai kann wird feststellen, dass sich diese Diskussionsrunde der 3 "Knastbrüder" vom letzten Jahr in Stil und Form doch sehr vom Geschreie auf ASTV unterscheidet, man koennte auch sagen:

 "Wer Schreit hat Unrecht " ...
Gespeichert
██████

Sonex

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.574

Die obersten Generäle des Landes trafen sich und stellten folgendes fest:

Thaksin hatte gesagt, daß ihn nur die Gnade des Königs oder die Macht des Volkes nach Hause bringen könnte.
Damit habe Thaksin den König in die Politik hineingezogen. Es könnte sich um Majestätsbeleidigung handeln, weil Thaksin ein Tabu gebrochen und dem König Unbehagen bereitet habe.


Kommentar: Jeder in Thailand verurteilte kann ein Gnadengesuch beim König stellen. Doch in diesem Fall offensichtlich nicht, weil der König in die Politik hineingezogen wird. Bedeutet das im Umkehrschluß, daß es sich bei dem Urteil im Ratchadapisek-Prozeß um ein politisches Urteil handelte, was Thaksin behauptet, aber von den Behörden abgestritten wird?

Die neueste Entwicklung demnächst in den Nachrichten auf der Startseite
http://www.thailandtip.de/


Wenn das mal gut geht.

Die Generäle sollten Thaksin nicht provozieren .
Der sitzt in einer gesicherten Stellung.
Gerade hat er mal angedeutet, wie er immer noch die Massen mobilisieren kann.

Und unter mangelder internatinonaler Anerkennung kann Thaksin nicht klagen.
Gerade ist er Bolivien geehrt worden, weil er der armen Bevölkerung geholfen hat und zu einer Verbesserung der Lebensbedignungen in den wenig entwickelten Provinzen beigetragen hat.
Auch respektiert man ihn dort,  weil es ihm möglich war das Darlehen, des Internationalen Währungsfonds (IWF), zu tilgen.

Wenn einer es schafft die Augen der Weltöffentlichkeit auf Thailand zu richten, dann ist es Thaksin.
Das könnte peinlich sein.  ;D


Mal ganz davon abgesehen.
Wenn Thaksin wirkilch ein Tabu gebrochen hat in dem er den König in die Politik gezogeb hat und dadurch dem Monarchen Unbehagen bereitet hat dann ist die Frage erlaubt:
 Was macht die PDA eigentlich die ganze Zeit?
Hat die  PAD nicht 2006  den König aufforderte, von seinem Verfassungsrecht Gebrauch zu machen,
einen neuen Premierminister einzusetzen ?
Was ist das ?

SoneX


« Letzte Änderung: 05. November 2008, 00:48:40 von Sonex »
Gespeichert

Roy

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.138

Sonex, wenn Du ein Thai wärst, würdest Du jetzt ausgebürgert werden wegen Belästigung durch zu konsequente Anwendung von Farang-Logik in bedrohlichem Ausmass. Das zerstört Kultur und Tradition in Thailand und gefährdet in unzumutbaren Maß die innere Sicherheit.

Erschiessen per Motorradkommando wäre aber eine bessere, dauerhafte Lösung. Ein bedauerlicher Unfall, exitus. Einem Farang gesteht man Staatsurlaub wegen Beleidigung nur in Ausnahmefällen zu... auf Samui wird das Farang-Ruu-Maak-Problem beispielhaft, einfacher und kostengünstiger gelöst.
Gespeichert

Kubo

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.894

Und über mangelde internatinonale Anerkennung kann sich Thaksin nicht beklagen.
Gerade ist er Bolivien geehrt worden, weil er der armen Bevölkerung geholfen hat und zu einer Verbesserung der Lebensbedignungen in den wenig entwickelten Provinzen beigetragen hat.
Auch respektiert man ihn dort,  weil es ihm möglich war das Darlehen, des Internationalen Währungsfonds (IWF), zu tilgen.

In Bolivien hat man von den Amis die Nase voll und man vertraut eher Thaksins Rezepten..

US-Drogenbekämpfer dürfen in Bolivien nicht mehr arbeiten..
http://www.handelsblatt.com/politik/international/us-drogenbekaempfer-duerfen-in-bolivien-nicht-mehr-arbeiten;2078207

In Bolivien wird ein Thaksin vermutlich dringend gebraucht...Dort herrschen lt. Nachricht des Auswärtigen Amtes offensichtlich schon ähnliche oder noch schlimmere Verhältnisse als in Thailand :


Die Kriminalität in Bolivien hat in letzter Zeit zugenommen. Es hat vermehrt Vorfälle gegeben, wo ausländische Touristen, die allein reisen und entweder am Busbahnhof in La Paz oder am Flughafen in El Alto ankommen von falschen Taxifahrern in entlegene Stadtteile gefahren worden sind und dort, unter Mithilfe von falschen Polizisten in Uniform, die vorgaben eine Antidrogenkontrolle durchführen zu wollen, ausgeraubt und unter Androhung von Gewalt zur Herausgabe der Kreditkarten und der PIN-Nummer gezwungen worden sind.



Zitat
Wenn einer es schafft die Augen der Weltöffentlichkeit auf Thailand zu richten, dann ist es Thaksin.
Das könnte peinlich sein.  ;D

Peinlich und oft total lächerlich ist doch schon alles, was da jetzt in Thailand von den Machthabern und konkurrierenden Interessengruppen veranstaltet wird.  ;D  Nur interessiert das die Weltöffentlichkeit überhaupt nicht, weil die mit sich selbst und global gesehen, erheblich wichtigeren Dingen beschäftigt ist. Z. B. mit den Wahlen in den USA.

Zitat
Mal ganz davon abgesehen.
Wenn Thaksin wirkilch ein Tabu gebrochen hat in dem er den König in die Politik gezogen hat und dadurch dem Monarchen Unbehagen bereitet hat...


Da hatte Thaksin wohl nicht mehr viel zu ziehen, doch Unbehagen wird er dem Monarchen hauptsächlich damit bereitet haben, daß er ihn quasi zu nötigen versuchte ,  eine Entscheidung öffentlich zu treffen und sich damit   "angreifbar" ( ..theoretisch, weil es verboten ist..) zu machen.  Ein weiser König muß jedoch "weit über den politischen Dingen" schweben..oder wenigstens so tun als ob.. ;)

Sollte der König Thaksin "begnadigen" und seine Rückkehr nach Thailand gestatten,  könnte das gleichzeitig als eine indirekte Zustimmung zu Thaksins Rückkehr in politische Ämter gewertet werden.  Lehnt der König es aber ab,  Thaksin "unbehelligt" zurückkehren zu lassen,  wäre das für Thaksins Gefolgschaft und seine viele Millionen Wähler ein Zeichen dafür, daß des Königs Interessen gewisse Übereinstimmungen mit denen der Putschisten haben könnten..

Wenn also im Gesetz irgendwo stehen sollte, daß man dem König kein Unbehagen bereiten darf, hat sich Thaksin tatsächlich strafbar gemacht und es müßte sich auch wieder ein Schildbürger-Richter finden lassen, der ihm ..in Abwesenheit.. dafür die verdiente Strafe aufbrummt.  Das interessiert zwar weder Thaksin noch die Weltöffentlichkeit, aber was soll´s.. Hauptsache Action.. ;D
Gespeichert

Sonex

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.574

Thaksin wegen Majestätsbeleidigung angezeigt

Es war nur eine Frage der Zeit: Der ehemalige Premierminister Thaksin Shinawat wurde wegen seiner per Satellit übertragenen Rede am 1. November wegen Majestätsbeleidigung angezeigt.

PAD-Sympathisant und People’s Network Against Corruption-Aktivist Veera Somkwamkid zeigte Ex-Premier Thaksin dieserhalb am 6. November bei der Polizei an. Thaksin habe mit seiner Rede die Begnadigung durch den König begehrt. Dies sei eine Beleidigung für Seine Majestät. tn

In Verbindung stehende News:
     Sulak wegen Majestätsbeleidigung verhaftet - 07.11.08 11:27
     Majestätsbeleidigung durch Ex-Premier Thaksin? - 04.11.08 11:29


Politik, TIP Zeitung für Thailand        07.11.2008 12:55,
Gespeichert
 

Seite erstellt in 0.331 Sekunden mit 23 Abfragen.