ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Sie befinden sich im neuen Forum.ThailandTIP. Klicken Sie hier, um zum Archiv (2002-2008) des alten Forums zu gelangen.
http://archiv.thailand-tip.com"

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Neues aus Pattaya und Umgebung  (Gelesen 362582 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Helli

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.464
Neues aus Pattaya und Umgebung
« Antwort #2880 am: 08. Februar 2019, 16:21:08 »

Helli, ich hab mal gehoert, dass die Blaetter des Zuckerrohrs auch sehr scharf sind.
Um Vertzungen beim  schneiden per Hand zu vermeiden, facklen die diese einfach ab.
Denke, mittlerweile gibts wohl Maschinen dafuer, jedoch was will man mit den Blaettern ?
Hab da mal eine Film von Kuba gesehen. Obs stimmt  ???
Hier kommt jetzt die Hitze so richtig durch und das trockenen Unkraut auf oder neben den Feldern ist praetestiniert fuer Feuer.
Eine kleine weggeworfene Zigarette, Glasscheibe oder was weiss ich was, und es brennt kilometerweit.

Nochmals, ich kann die Reisbauern verstehen, wenn sie vorher ihre Reisstoppeln oder das trockene hohe Gras abfackeln. Ist nicht gut aber danach brennt wohl nichts mehr.
Nicht unweit von unserem Haus steht das hohe Unkraut, Grashalmen  und Straeucher, so trocken und wartet nur auf einen Funken, dann aber  ???
Da kommt keine Feuerwehr mehr, die lassen es brennen bis  >:( naja, bis es nichts mehr zum Brennen gibt. Kilometerweit  {[
Mach mal einen Vorschlag, wie man dem entgegen gehen kann.
Umzackern ist nicht die Loesung, der Boden ist zu trocken, hart, da kommt kein Tracktor mehr durch und das Arbeitsgeraet wird nicht 100m halten  {;
Das mit den "scharfen" Blättern beim Zuckerrohr ist absoluter Käse (ich kann aus selbst gemachter Erfahrung mitreden). Die grünen Spitzen werden ja abgeschnitten und an die Kühe verfüttert. Gras allgemein hat scharfe Kannten!
Es geht hier um Zeit, die bei den Löhnen eingespart werden kann. Die Trockenblätter müssen nicht per Hand abgeschnitten werden. Soweit ich das in meinem Umfeld gesehen habe, wird das Zuckerrohr zunehmend noch auf dem Acker stehend an die Fabrik verkauft. Die schickt dann einen Vollernter und einen aufnehmenden LKW. Das geht ruck zuck! Die Rohre werden direkt klein geschnitten und das trockene Laub weggeblasen! Die fahren aber nicht auf abgeflämmte Flächen!
Wenn die Reis-Stoppeln untergepflügt werden, hat wahrscheinlich einen besseren Düngeeffekt, als das bisschen Asche (was der Wind ja auch noch wegbläst - z.B. zu mir in den Hof) und es gibt auch richtiges Ackergerät, die das locker stemmen können. Ein Wasserbüffel oder ein 2-Stangen-Gerät ist da wohl überfordert! Es kann für das Abfackeln keinen vernünftigen Grund geben!
Das gilt ja übrigens auch für die Reis-Stroh-Haufen, die nach dem Dreschen auf den Äckern liegen. Unser Kollege @Pinkas geht das Zeug händeringend für seine Kühe suchen (und bezahlt sogar dafür)  und hier wird einfach ein Streichholz dran gehalten! Es ist in erster Linie Faulheit, die z.B. der Mönch beim Wat mit seinem zusammen gekehrte Müllhaufen vormacht!
Gespeichert
Ein Moselaner regt sich nicht über Dinge auf, die er nicht ändern kann.

Lung Tom

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.927
Re: Neues aus Pattaya und Umgebung
« Antwort #2881 am: 08. Februar 2019, 18:25:29 »

Zum Thema Zuckerrohr und Absengen: gäbe doch eine einfache Loesung: ein Verbot für die Verarbeiter des Zuckerrohrs, abgesengten Zuckerrohr anzukaufen.

Koennten sie gleich noch eine kleine, neue Behoerde installieren, die das dann auch kontrolliert - und so ein paar Hundert Beamte unterbringen.... :-)
Gespeichert

Kern

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.323
Re: Neues aus Pattaya und Umgebung
« Antwort #2882 am: 08. Februar 2019, 18:41:00 »

Umzackern ist nicht die Loesung, der Boden ist zu trocken, hart, da kommt kein Tracktor mehr durch und das Arbeitsgeraet wird nicht 100m halten  {;

Da muss ich Burianer/Helmut teilweise Recht geben.
Bei sandigem Boden gehts noch.
Aber wenn man den rötlichen Laterit-Boden (gibts in Thailand häufig) auf dem Acker hat, und es hat länger nicht geregnet, dann wird der enorm hart und ist nicht umzupflügen.
Gespeichert

Helli

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.464
Re: Neues aus Pattaya und Umgebung
« Antwort #2883 am: 08. Februar 2019, 21:04:03 »

Zum Thema Zuckerrohr und Absengen: gäbe doch eine einfache Loesung: ein Verbot für die Verarbeiter des Zuckerrohrs, abgesengten Zuckerrohr anzukaufen.
Sag' ich schon lange, aber auf mich hört ja keiner!
Gespeichert
Ein Moselaner regt sich nicht über Dinge auf, die er nicht ändern kann.

goldfinger

  • Thailand Guru
  • *******
  • Online Online
  • Beiträge: 6.710
  • Zeit ist das, was man an der Uhr abliest
Re: Neues aus Pattaya und Umgebung
« Antwort #2884 am: 13. Februar 2019, 14:09:29 »

Noch ein Skandälchen aus Pattaya  >:



Farang holt seine "Anakonda" heraus und uriniert vom fahrenden Baht Bus

https://forum.thaivisa.com/topic/1084081-pattaya-farang-gets-out-his-anaconda-and-urinates-from-moving-baht-bus/
Gespeichert
Politik: die Führung öffentlicher Angelegenheiten zum privaten Vorteil. - Ambrose Bierce

Helli

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.464
Neues aus Pattaya und Umgebung
« Antwort #2885 am: 13. Februar 2019, 17:59:59 »

Noch ein Skandälchen aus Pattaya  >:
Gilt für den Qualitätsbegriff "Farang" kein Gebrauchsmusterschutz? "dark skinned farang"?, ein anständiger Farang ist weißhäutig! C--
Gespeichert
Ein Moselaner regt sich nicht über Dinge auf, die er nicht ändern kann.
 

Seite erstellt in 0.285 Sekunden mit 23 Abfragen.