ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Aktuelle Nachrichten und Neuigkeiten aus Thailand und den Nachbarländern.
http://thailandtip.info/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Haus 50/50 aufteilen.Wie geht das?  (Gelesen 5116 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

rupa

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 293
Re: Haus 50/50 aufteilen.Wie geht das?
« Antwort #30 am: 12. November 2008, 10:58:43 »

@ Mertitus

 sprich mal mit einem anwalt über den 30 jährigen vertrag. ich meine, nicht wie es im allgemeinen gemacht
 wird, sondern, wie es im streitfall ausgeht. dazu hatte vor einiger zeit r.a. klemm im falang etwas ge-
 schrieben.
 
 vor jahren konnten auch nur männliche thais ( wenn verheiratet mit falang lady ) land kaufen. deswegen
 behielten die thai-ladys alle ihren mädchen namen nach der hochzeit; bis dann eine thai gegen die
 behörden klagte und recht bekam. selbst danach weigerten sich noch einige provinz fürsten das
 geltene recht anzuweden. es gibt gesetzte und spielregeln.
Gespeichert
eines tages werdet ihr alle eure sünden bereuen----
insbesondere die, die ihr ausgelassen habt !!!!!!!!!!!!!!!!!

Roy

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.138
Re: Haus 50/50 aufteilen.Wie geht das?
« Antwort #31 am: 13. November 2008, 11:03:13 »

Ein 30jähriger Mietvertrag wird im Grundbuch eingetragen, es werden Steuern gezahlt, und wenn man ein Wohn- UND Nutzungsrecht vereinbart, dann ist das von der rechtlichen Seite aus wasserdicht. Doch wenn man NUR ein Wohnrecht hat, und das vielleicht noch nicht mal allein, dann wird das Leben ungemütlich... Übrigens kenne ich NICHTS, was im Farang geschrieben wurde über dieses Thema und NICHT im TIP schon vorher abgehandelt wurde resp. in unseren Broschüren enthalten ist...

Ich habe JEDERZEIT Zugang zu VERBINDLICHEN, rechtlich abgesicherten Informationen und Antworten auf gezielte Fragen. Wenn notwendig, muss man ein komplexes Gebiet aufdröseln in einzelne Bereiche, um sich ein Urteil zu bilden. Die Anwälte haben natürlich auch ihre Geschäftsgeheimnisse, denn jeder hergelaufene Halbkriminelle kann hier den Berater spielen... Auch ich muss oft nachfassen. Aber wer die Infos GESAMMELT vor sich liegen hat, der kann zumindest die groben Fehler vermeiden, die zu über 90% gemacht werden.

Besonders bei Verträgen auf Thai ist Vorsicht geboten, da könnte ich in unserem Fall einiges sagen. Meist kommen die Beraterzicken nicht raus, weil auch die andere Seite Dreck unterm Teppich liegen hat - in der Regel katholisches Geld... ansonsten hätte ich mindestens zwei Skandale pro TIP-Ausgabe.
Gespeichert

Meritus

  • Gast
Re: Haus 50/50 aufteilen.Wie geht das?
« Antwort #32 am: 14. November 2008, 00:21:09 »

@Meritus,

gut, dass du mal den nicht-juristischen Aspekt reinbringst.

Was nützt nämlich die juristisch wasserdichteste Konstruktion, wenn SIE dir in IHREM Land die Hölle bereitet. Besonders auf dem Lande, wo die bucklige Verwandtschaft gleich um die Ecke wohnt,

Das ganze spielt sich nicht auf dem Lande ab, oder ist Pattaya das Land, in bestimmter Hinsicht ja. Hier sind zwar alle (Maedels) vom Land, aber sie machen manch hochgebildetem Europaeer (Westler) das Leben zur Hoelle.
Viele wollen dann auch nicht nachgeben, obwohl jeder im Bekanntenkreis sagt,: 'lass es, gibt ihr die paar Baht und fange einfach neu an'.
Da hat man wohl den Stolz des Gebildeten verletzt, und, Der kaempft bis zum Letzten (Taler) und wird nie zugeben, verloren zu haben. Die Beispielliste ist lang und die, die draus gelernt haben, sind wenige.
Also, wie in D, wenn die Mama sagt, die Herdplatte ist heiss, erstmal ranfassen anstelle etwas zu glauben. .

Ciao
Gespeichert

thaiman †

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.643
  • 1
Re: Haus 50/50 aufteilen.Wie geht das?
« Antwort #33 am: 26. November 2008, 07:49:50 »


Achtung, Achtung,

was nuetzt ein Haus, wenn Einem der Weg juristisch untersagt wird, deutlich das Betreten des Grundstuecks
Gespeichert
Man wird nicht reich von dem was man verdient, sondern von dem was man nicht ausgibt

xsarre

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 346
Re: Haus 50/50 aufteilen.Wie geht das?
« Antwort #34 am: 28. November 2008, 08:54:53 »

Wie würde das ausschauen wenn folgendes gemacht wird ?  In der Regel besitzt ja die Frau das Landpapier, mit diesem Landpapier zur Bank und einen Kreditantrag für einen Hausbau stellen , so 1-2 Milliönchen aufnehmen lassen und ne Ratenzahlung auf X Jahre,das alles natürlich auf die Frau und das Haus bauen und schön langsam abbezahlen... Und wie ich aus eigener Erfahrung sagen kann sind die Banken nicht abgeneigt da mitzuziehen...Also was ist eure Meinung dazu??? :-) ??? ;D
Gespeichert

Isan Yamaha

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.795
Re: Haus 50/50 aufteilen.Wie geht das?
« Antwort #35 am: 28. November 2008, 09:46:06 »

Wenn das so geht,du bist ein Schlauer Fuchs,und dann hat die Frau die Schulden,und der Farang hat dann auch noch was.
Wenn es mal in die Besagte Hose gehen sollte. :P
Gespeichert

xsarre

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 346
Re: Haus 50/50 aufteilen.Wie geht das?
« Antwort #36 am: 28. November 2008, 16:47:29 »

Du bist ein heller Kopf,IsanYamaha   ;D
Gespeichert
 

Seite erstellt in 0.265 Sekunden mit 24 Abfragen.