ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Aktuelle Nachrichten und Neuigkeiten aus Thailand und den Nachbarländern.
http://thailandtip.info/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: "Pattaya Kapputt" .... manchmal schäme ich mich, Farang zu sein...  (Gelesen 13970 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

heitzer

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 721
Re: "Pattaya Kapputt" .... manchmal schäme ich mich, Farang zu sein...
« Antwort #60 am: 19. Dezember 2010, 16:37:49 »

kidpratunam  ---also ich war schon an einigen touristenzentren in der welt und nirgendwo war es so einfach wie hier nen strandverkäufer los zu werden einfach ein sorry dont want und sie gehen freundlich weiter,null problemo. ich war seit über 2 jahren in keiner bar sonder lebe auf (berg) gehe zur beach wenns juckt zur sauna habe einige gute thaifreunde und 2 oder 3 farangs  mit denen ich ab und an rede.
Also ich sehe hier das die thais den ganzen tag arbeiten die einen mit handwerk andere  mit verkaufstätigkeiten und wieder andere mit special servic der auch nachgefragt wird.
ich lebe seit kurzem in berlin im sommer (multi.kulti) auch hier stinkst nicht sondern geniese das lebendige an der stadt genau wie in pattaya
wenns dir auf em sack geht das die leute (touristen) hier nicht arbeiten ab nach hause frau merkel wirds richten das du bald bis 70 arbeiten darsfs und schon bist du gut versorgt---son blödsinn was sollen die renter den sonst tun als ihren verdienten ruhestand zu geniesen
rumlaufen wie am strand--na und hier scheint halt die sonne und da laufe ich in kurzen hosen und t shirt und nicht im anzug
aber jedem das seine wer in der pampa glücklich ist  hat ja die wahl ich will dort nicht hin und fühle mich im urlaub in pattaya sauwohl.
Gespeichert

khun mai ru

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 368
Re: "Pattaya Kapputt" .... manchmal schäme ich mich, Farang zu sein...
« Antwort #61 am: 19. Dezember 2010, 23:26:39 »

Pattaya kaputt - sicher noch lange nicht, aber es verändert sich dauernd und jetzt
eben auch deutlich durch die eher asiatisch-arabisch und russisch geprägte Besucher-
struktur. Der Euro wird sich auch wieder verändern und die Trinkgelder dann ebenfalls.

Wenn @Oli hier mitliest, würde ich auch gerne aus 1. Hand erfahren, wie er die Sache
einschätzt. Ist ER noch zufrieden, oder "loungern";-) in seiner Bar nur Sparfüchse rum?
Vielleicht gibt es ja auch noch neben den Bierpreisen eine Information darüber, ob und
wie sich die Kosten für die "gängigen Sozialdienstleistungen" zur Zeit darstellen... :) :)
Ein Freund wollte das wissen. :D :D :D

mfg kmr
Gespeichert

farang

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.384
Re: "Pattaya Kapputt" .... manchmal schäme ich mich, Farang zu sein...
« Antwort #62 am: 19. Dezember 2010, 23:39:56 »

Zitat von: khun mai ru
wie sich die Kosten für die "gängigen Sozialdienstleistungen" zur Zeit darstellen... :) :)
Ein Freund wollte das wissen. :D :D :D

@kmr
Du bist aber ein ganz schlimmer und solche Freunde hast du auch noch. {--

« Letzte Änderung: 20. Dezember 2010, 07:41:26 von khon_jaidee »
Gespeichert

Moesi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.135
Re: "Pattaya Kapputt" .... manchmal schäme ich mich, Farang zu sein...
« Antwort #63 am: 20. Dezember 2010, 00:25:39 »

Der Thread ist ziemlich abgedriftet, deshalb nochmals:

Mit "Pattaya Kaputt" meine ich nicht die kaputten Landsleute von uns, sondern das Problem von den Thais, die hier mit ehrlicher und guter Arbeit Geld verdienen wollen. Für die ist Pattaya nun "kaputt", weil nach dem lang ersehnten Ende dieser katastrophalen Low-Season endlich wieder Touristen kommen, die aber leider keinen einzigen Baht mehr zuviel ausgeben wollen (oder können)

Pattaya wird ohne unsere Trink- und andere Gelder sicher nicht kaputt gehen. Wir müssen uns einfach damit abfinden, dass damit aber auch viele Betriebe verschwinden werden, die bisher "unser" (westlich orientiertes) Pattaya ausmachten.
Damit meine ich ausdrücklich nicht die Sex- und Drogenanbieter!
Deren Klientel wird das nötige Geld sowieso bringen. Krise hin oder her.
Nein, ich meine die vielen anderen Betriebe und Dienstleistungen, die uns hier lieb geworden sind. In meinem Fall zum Beispiel die fantastischen Live-Bands, die man hier hört. ... Aber da kann man noch vieles anderes aufzählen von der Münchner Weiss-Wurst über frische Gipfeli bis hin zu den anscheindend vorhandenen 23(!) Golfplätzen!

Wenn ich das, was mir gefällt erhalten will, dann muss ich mir bewusst sein, dass diese Anbieter auch Geld verdienen müssen. Das ist nicht in jedem Fall "Touristen-Abzocke" ... sondern oft genug auch ein fairer Lohn. Wenn Ihr den zuhause trotz gut gemachter Arbeit nicht kriegt, kommt die Gewerkschaft. Und wenn die nicht mehr helfen kann, gibt es Aktionen wie die "Abwrackungsprämie" und dergleichen ... Ausser den Wracks und der Krise haben diese Thais leider nicht viel davon bekommen.

Anonsten sehe ich es so, wie es einige in den positiven Posts sehr gut beschrieben haben.
Nur mit den folgenden Zusätzen:

Die "kaputten Typen" sind zum grössten Teil keine Einheimischen "Pattayaner". Die kommen zu einem guten Teil aus unserer Heimat und benehmen sich bei uns zu Hause genau so kaputt. Nur verkehrt Ihr vermutlich zuhause seltsamerweise nicht in den gleichen Spellunken wie die.

Zu den "aggressiven Verkäufern":
Das ist alles eine Frage, wie Ihr Eure Augen bewegt:
- Wenn die glauben, dass Ihr sie nicht gesehen habt, dann wollen die sich natürlich bemerkbar machen.
- Wenn Eure Augen auch nur ganz kurz auf Ihrer Ware verharren, glauben die, Ihr habt Interesse und fangen an zu Verhandeln.
- Wenn Eure Augen nur ganz kurz von ihnen Kentniss nehmen und dann (demonstrativ!) von ihnen weg schwenken, lassen die Euch in der Regel in Ruhe.
Nur ausprobieren. Das klappt bei 99% der Verkäufer. Mit manchen Verkäufern habe ich auch schon irre Spässchen getrieben.
Die einzige Verkäuferin, die mich wirklich nervt ist eine alte Blumenverkäuferin in der Walking Street: Die will einfach nicht begreifen, dass ich keine Blumen brauche...

Leute, die Pattaya nur als "Müllkippe" sehen, haben bisher vermutlich bisher nur die dunkelsten Ecken der Stadt besucht , oder kennen Pattaya nur aus den Medien. Warum sie die anderen Ecken nie besucht haben, oder so über einen Ort urteilen, den sie selbst nie selbst besucht haben, muss jeder für sich selber beantworten.
Manche meinen damit auch den Strand. Der ist tatsächlich nicht mehr sauber (Aber wenn ich den vermisse, kann ich mit dem Boot nach Ko Larn rüber!). Und über gewisse Strassen(-zustände) fluche ich selbst (z.B. die "ewige Baustelle" zwischen Jomtien und Pattaya).
 
Ich bin der Meinung, dass man in Pattaya seine Freunde und Bekannten  erst richtig kennen lernt:
Leute, die im Voraus (zu-) extrem über gewisse Eigenheiten des (Nacht-)Lebens in Pattaya fluchen ... was denkt Ihr, was die dann oft genung tun, wenn sie sich hier zum ersten mal unbeobachtet fühlen?
Das soll jetzt keine Anschuldigung gegen gewisse User sein! Aber nach all den Jahren hier habe ich gelernt, dass die Leute, die am lautesten gegen gewisse "Unanständigkeiten" in Pattaya schreien, meist selbst gewaltig Dreck am Stecken haben.
Ehrlich! Darüber könnte ich inzwischen Bücher Schreiben.
Aber anscheinend hat Sigmund Freud dieses Thema schon ausführlich behandelt.


Ich gebe zu, ich nehme mir schon lange keine Wohnungen oder Zimmer mehr in Pattaya selbst. Mir ist es in der Stadt auf Dauer auch zu laut und zu stickig. Ich bin meist in Jomtien und gehe normalerweise nur alle paar Tage mal mit dem Baht-Bus oder Motorrad nach Pattaya.
Da wo ich immer absteige kenne ich inzwischen die ganze Nachbarschaft (Thais, Holländer, Australier, Engländer, Deutsche, Schweizer, Amerikaner, Schweden, Franzosen, Russen). Und ich fühle mich hier PUDELWOHL. Hier habe ich alles was ich brauche. Sogar auch meine Ruhe.

Multi-Kulturelles Zusammenleben, wie sonst nirgends auf der Welt!
Wo sonst gibt es eine Stadt, wo Buddisten, Katholiken, Protestanten, Islamisten, Juden,...,..., und Amerikaner, Iraner, Israelis, Palästinenser, Afghanen, Russen, Türken, Deutsche, Liechtensteiner, Pakistanis, Inder, .... , Homos, Heteros, Transsexuelle, ..., bis hin zu Rot- und Gelbhemden so friedfertig miteinander zusammen leben?

Dabei hat vermutlich jede dieser Gruppen auf Anfrage "moralische" Bedenken, wenn es um Pattaya geht.
Aber war und ist es nicht oft genug auch die (falsch verstandene) "Moral", die uns in Kriege getrieben hat?
Ich möchte damit gewiss niemanden anstiften, unmoralische Dinge zu tun!
Aber wer mit offenen Augen durch Pattaya geht und nicht nur die Bestätigung für das Negative sucht, was er in der Klatschpresse gelesen hat, der wird hier in der Tat auch einige ganz positive Eigenheiten in diesem multikulturellen Schmelztopf finden.
In einer Welt, wo es nur noch "Terroristen", "Islamisten", "Zionisten", "Kommunisten", "Rassisten", "Nationalsozialisten", "Sexisten", "Moralisten" und "Ungläubige" gibt, könnte man ruhig auch mal mit einer gewissen Faszination darüber berichten, dass das in Pattaya alles kein Problem ist.
Vielleicht lagern in dieser "Müllkippe" einige uentdeckte "Rohstoffe", die die ganze Welt verbessern könnten.

Gruss vom Rande der Müllkippe (Jomtien)
Stefan
Gespeichert
"Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung der Leute, die die Welt nie angeschaut haben." (Alexander von Humboldt)

Kern

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12.130
Re: "Pattaya Kapputt" .... manchmal schäme ich mich, Farang zu sein...
« Antwort #64 am: 20. Dezember 2010, 08:16:57 »

Nur unser nur manchmal freundlicher theworld... hat Pattaya als eine der groessten Muellkippen des Planeten bezeichnet.
Den Schmarrn wuerde ich doch gar nicht ernst nehmen.
Gespeichert

Blackmicha

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.047
    • Mein Kanal bei YT- Reisevideos
Re: "Pattaya Kapputt" .... manchmal schäme ich mich, Farang zu sein...
« Antwort #65 am: 20. Dezember 2010, 09:37:35 »

genau !

der war noch nie in Bangla ! }}


EDIT: Überflüssiges Vollzitat entfernt.
« Letzte Änderung: 20. Dezember 2010, 20:44:38 von khon_jaidee »
Gespeichert
Essen und Beischlaf sind die großen Begierden des Mannes

Konfuzius - oder so

boehm

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.637
  • Wer hinter meinem Rücken redet, redet mit meinem A
Re: "Pattaya Kapputt" .... manchmal schäme ich mich, Farang zu sein...
« Antwort #66 am: 20. Dezember 2010, 09:56:34 »

Deshalb steht er auch im Telefonbuchg unter "A" und nicht unter "T"..... :] :]
Gespeichert

Ferdinand

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 786
Re: "Pattaya Kapputt" .... manchmal schäme ich mich, Farang zu sein...
« Antwort #67 am: 20. Dezember 2010, 20:37:46 »


Zitat
Multi-Kulturelles Zusammenleben, wie sonst nirgends auf der Welt!

Zitat
Aber war und ist es nicht oft genug auch die (falsch verstandene) "Moral", die uns in Kriege getrieben hat?
Ich möchte damit gewiss niemanden anstiften, unmoralische Dinge zu tun!


Ein echter Moesi-Klassiker.   :)
 
Meines Erachtens liegen die Gründe woanders, für das relativ friedliche Zusammenleben in Pattaya.
Dort geht es hauptsächlich ums Saufen, Vögeln, Abhängen oder ums Geldverdienen mit diesen Lastern.
Keine der von Moesi erwähnten Gruppen beansprucht Pattaya als ihr Revier, weil dort eigentlich niemand wirklich gesehen bzw. niemand mit Pattaya in Verbindung gebracht werden möchte.

So, damit wären wohl wieder einmal alle naiv-romantischen Gefühlsaufwallungen zerstört.   ;)


Gruß
Ferdinand
Gespeichert

Moesi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.135
Re: "Pattaya Kapputt" .... manchmal schäme ich mich, Farang zu sein...
« Antwort #68 am: 21. Dezember 2010, 01:57:33 »

Ein echter Moesi-Klassiker.   :)
Danke, hab mir extra für Dich echt Mühe gegeben   C--

Meines Erachtens liegen die Gründe woanders, für das relativ friedliche Zusammenleben in Pattaya.
Dort geht es hauptsächlich ums Saufen, Vögeln, Abhängen oder ums Geldverdienen mit diesen Lastern.
Ja, AUCH damit has Du recht. Du findest dort (fast) alles was Du suchst. Auch DAS.
Aber von einem Mann mit Deinem Intellekt hätte ich eigentlich erwartet, dass Du hier nicht nur danach gesucht hast  >:


Keine der von Moesi erwähnten Gruppen beansprucht Pattaya als ihr Revier, weil dort eigentlich niemand wirklich gesehen bzw. niemand mit Pattaya in Verbindung gebracht werden möchte.
Zumindest die, die nicht dazu stehen, was sie tun.
Aber wie Du schon an einigen Posts oben siehst, schämt sich nicht jeder dafür hier zu sein.


So, damit wären wohl wieder einmal alle naiv-romantischen Gefühlsaufwallungen zerstört.   ;)
Überhaupt nicht! Ich wäre eher nachdenklich geworden, wenn ausgerechnet Du hier gleicher Meinung gewesen wärst
C--

Das ist  halt alles eine Sache der Betrachtungsweise:
Wenn man uns beiden eine Rose gibt, fasse ich sie vorsichtig an und erfreue ich mich der Schönheit dieser Blume.
Du hingegen wirst immer nur die Stacheln sehen.


Und zum eigentlichen Titelthema:
Es stimmt tatsächlich, dass diese Band (jetzt) neben dem Trinkgeld auch einen (mageren) Fixlohn hat.
Das war heute eher unbedeutend, weil heute bereits um Mitternacht zumindest einer der Trinkgeldtöpfe schon wieder gut gefüllt war. Es gibt also noch Hoffnung  ;)

Gruss, Stefan
Gespeichert
"Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung der Leute, die die Welt nie angeschaut haben." (Alexander von Humboldt)

namtok

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 23.231
Re: "Pattaya Kapputt" .... manchmal schäme ich mich, Farang zu sein...
« Antwort #69 am: 25. Dezember 2010, 23:44:32 »

Beim heutigen Besuch in einer beliebten Livemusik-Bar hab ich andere Erfahrungen gemacht.  Schon am frühen Abend ab 8 begann sich die Tip Box unaufhaltsam mit diversen Scheinen zu füllen und beim zwischenzeitlichen hochheben der Box fühlte sich die Hälfte der Gäste bemüssigt, was nachzulegen...  {--
Gespeichert
██████

Pedder

  • Administrator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 2.686
Gespeichert

namtok

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 23.231
Re: "Pattaya Kapputt" .... manchmal schäme ich mich, Farang zu sein...
« Antwort #71 am: 25. Dezember 2010, 23:58:25 »

Nein, die ist aber auch nicht schlecht und Bier zur Happy Hour   bis halb zehn ein Schnäppchen trotz guter Band

Es war die "Rolling Stones" fast am hinteren Ende der Walking Street. Im hinteren Bereich beim Bali Hai Pier ist bis Neujahr eine Konzertbühne und Jahrmarkt aufgebaut, bis zum Jahreswechsel geben sich bekannte Thaistars die Klinke in die Hand...  ;}
Gespeichert
██████

Pedder

  • Administrator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 2.686
Re: "Pattaya Kapputt" .... manchmal schäme ich mich, Farang zu sein...
« Antwort #72 am: 26. Dezember 2010, 01:28:28 »

 ;}
Gespeichert

Paul

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 124
    • no have
Re: "Pattaya Kapputt" .... manchmal schäme ich mich, Farang zu sein...
« Antwort #73 am: 14. Januar 2011, 20:05:05 »


Wenn @Oli hier mitliest, würde ich auch gerne aus 1. Hand erfahren, wie er die Sache
einschätzt. Ist ER noch zufrieden, oder "loungern";-) in seiner Bar nur Sparfüchse rum?
Vielleicht gibt es ja auch noch neben den Bierpreisen eine Information darüber, ob und
wie sich die Kosten für die "gängigen Sozialdienstleistungen" zur Zeit darstellen... :) :)
Ein Freund wollte das wissen. :D :D :D

mfg kmr

Der liest und schreibt zwar hier im Forum nicht mehr, aber seit seinem Umzug in die Soi Honey Inn
gehts ihm so gut wie noch nie.  ;}
Gespeichert
no have
 

Seite erstellt in 0.046 Sekunden mit 22 Abfragen.