ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Aktuelle Nachrichten und Neuigkeiten aus Thailand und den Nachbarländern.
http://thailandtip.info/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Nach 9000 toten Motorradfahrern 2009 sollen Thais endlich Helme aufsetzen  (Gelesen 3837 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

mfritz31

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 875
Re: Nach 9000 toten Motorradfahrern 2009 sollen Thais endlich Helme aufsetzen
« Antwort #15 am: 17. Dezember 2010, 18:40:45 »

Meintest Du vielleicht O-bo-po-ro (อ.บ.พ.ร.) ? Die siehst Du hier immer nur auf der jährlichen Kirmes als Ordner oder bei Umzügen, jetzt grade wieder am Vatertag am 05.12.
Die Jungs bekommen ein Gehalt von jediglich 2500 ฿.

Wer kümmert sich um die ganzen Verkehrstoten ?
Wir hatten neulich den Fall, dass mitten in der Stadt ein Motorradfahrer angefahren wurde und schwerverletzt liegenblieb - das Polizeirevier lag 500m entfernt, das KKH Chiangkham ca. 1.5 km...niemand hat sich aber am Unfallort sehen lassen.

Am Ende hat der Unfallgegner das Unfallopfer auf seinen Pick-Up aufgeladen und selbst ins KKH gefahren...und sich dort als Zeuge ausgegeben und hinterher verdrückt.

Ich selbst wurde 2001 in Roi-Et auf der Strasse nach Mahasarakahm über den Haufen gefahren, aber ich kann beim besten Willen nicht sagen, wie ich ins KKH gelangt bin.  ]-[
Gespeichert

bukeo

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 636
Re: Nach 9000 toten Motorradfahrern 2009 sollen Thais endlich Helme aufsetzen
« Antwort #16 am: 17. Dezember 2010, 18:59:53 »

Meintest Du vielleicht O-bo-po-ro

ja, genau.
Die haben nicht nur Ordner für den Verkehr, sondern auch eben Rescue-Leute, die tragen dann olivgrüne Overalls mit dem gleichen Logo drauf.


Zitat
Am Ende hat der Unfallgegner das Unfallopfer auf seinen Pick-Up aufgeladen und selbst ins KKH gefahren...und sich dort als Zeuge ausgegeben und hinterher verdrückt.

ist aber bei Toten sicherlich strafbar, stell dir vor - du wirst mit einem Toten hinten drauf - von der Polizei angehalten :-)

Zitat
Ich selbst wurde 2001 in Roi-Et auf der Strasse nach Mahasarakahm über den Haufen gefahren, aber ich kann beim besten Willen nicht sagen, wie ich ins KKH gelangt bin.  

hier funktioniert das recht schnell.  Es machen hier ja in jemden Dorf die Tschorabors und tamluat baans Bereitschaft oder Streife - wenn also ein Unfall gemeldet wird, geht das über Funk sofort an diese Gruppe und dann sind in wenigen Minuten schon Arzt, Polizei usw. vor Ort.
Meist ist der Kamnan oder Puh yai Ban der erste, der verständigt wird, weil fast jeder im Dorf seine Nummer hat - danach funkt der dann durch und holt Hilfe.
Funktioniert hier eigentlich fast besser als bei uns in Deutschland auf den Dörfern.

Gespeichert

AlterMan

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 221
Re: Nach 9000 toten Motorradfahrern 2009 sollen Thais endlich Helme aufsetzen
« Antwort #17 am: 17. Dezember 2010, 20:32:00 »

"Hier in Chiangkam schicken sie schon Leute zum röntgen nach Phayao- Stadt, weil die Geräte fehlen oder kaputt sind."


das ist nicht richtig , habe diese woche erst ein"CT"  "Lungen Röngen" sowie Zahn Röngen gemacht ,und so sehr alt sind die teile hier in CHIANG KHAM  auch wieder nicht.

Leiber mfritz31 hin und wieder übertreibst es zimmlich ,mit deiner Abneidgung zu dieser Ecke Thailands !
Im übrigen gibts in Chiang Kham auch diese "Rescue-Leute" 2 davon kenne ich Persönlich ......
« Letzte Änderung: 17. Dezember 2010, 20:38:50 von AlterMan »
Gespeichert

mfritz31

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 875
Re: Nach 9000 toten Motorradfahrern 2009 sollen Thais endlich Helme aufsetzen
« Antwort #18 am: 17. Dezember 2010, 20:48:31 »

Lieber @Alter Man,

vielleicht sollte ich dazusagen, dass es sich bei den entsprechenden Röntgenaufnahmen um Ultraschallaufnahmen aus dem Mutterleib einer Schwangeren handelte, keine gewöhnlichen Röntgenaufnahmen.
Hier beim KKH Chiangkham haben sie nur diese altmodischen, unförmigen schwarz- weiß Ultraschalle im Angebot, deswegen wurde eine Verwandte von uns ins private KKH Phayao Ram (http://www.hotfrog.in.th/Companies/Phayao-Ram-Hospital)nach Phayao geschickt, weil die dort farbige, detailierte Ultraschalle machen können, was in Chiang Kham nicht möglich ist.

Eine weitere Verwandte hat im KKH Chiangkam entbunden, der diensthabende Arzt war zu diesem Zeitpunkt nicht im KKH nicht erreichbar, also hat die Hebamme die Entbindung vorgenommen. Nach Komplikationen wurde dem Neugeborenen absichtlich der Arm gebrochen, um den Körper aus dem Mutterleib zu bugsieren (Hab ich schonmal in einem anderen Thread hier im TIP geschildert). Soviel zur Qualität der medizinischen Versorgung hier in CK.

Zur Rescue: Ich sagte ausdrücklich, dass es in den meisten Distrikten von Phayao keine Rescue gibt.
Es gibt hier in Phayao Gegenden, und das sind die meisten Distrikte, da gibt es überhaupt keine Rescue.
In Chiangkam selbst gibt es eine Rescue, die "Muniti Chiangkam".  
Dies war auch der Grund, warum ich "in den meisten Distrikten" schrieb, also Chiangkam ausdrücklich ausnahm.

Glaubst Du, ich würde hier Mist verzapfen, wenn er nicht der Wahrheit entspricht ?


Cheers, mate
« Letzte Änderung: 17. Dezember 2010, 20:56:35 von mfritz31 »
Gespeichert

thaiman †

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.643
  • 1
Re: Nach 9000 toten Motorradfahrern 2009 sollen Thais endlich Helme aufsetzen
« Antwort #19 am: 18. Dezember 2010, 17:41:57 »


Meine Rechnung ohne Zahlen

 O.K. werden ja immer wieder Neue geboren
Gespeichert
Man wird nicht reich von dem was man verdient, sondern von dem was man nicht ausgibt
 

Seite erstellt in 0.037 Sekunden mit 23 Abfragen.