ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Sie befinden sich im neuen Forum.ThailandTIP. Klicken Sie hier, um zum Archiv (2002-2008) des alten Forums zu gelangen.
http://archiv.thailand-tip.com"

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Die Schwaben sollen nicht mehr mit Grüß Gott grüßen!!  (Gelesen 2037 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

uli

  • Wieder Erstklassig!! Ha Ho He Hertha BSC
  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.034
  • Mein Engelchen
Die Schwaben sollen nicht mehr mit Grüß Gott grüßen!!
« am: 05. Januar 2011, 10:46:15 »

Das kommt von einer jungen Lehrerin!

Liebe verantwortliche Landes- und Bezirksschulräte und Politiker, liebe Ausländer! Wenn wir nicht
mehr ‚Grüß Gott' sagen dürfen, gibt es nur eine Alternative:

Schön langsam sollten auch wir in Deutschland wach werden! Zu Schulbeginn wurden in Stuttgarter
Schulen, die Kinder von ihren Klassenvorständen informiert, wie man sich in der Gesellschaft zu verhalten
hätte. Grüßen, Bitte und Danke sagen, einfach höflich und freundlich sein. Soweit in Ordnung, aber des
Weiteren wurde ihnen auch mitgeteilt, dass das uns in Baden Württemberg vertraute ‚Grüß Gott' nicht mehr
verwendet werden darf, da das die moslemischen Mitschüler beleidigen könnte.

Dazu kann man als Otto Normalbürger eigentlich nichts mehr anfügen und nur mehr den Kopf schütteln.

Ich kann's gar nicht glauben. Ist aber wahr. Ihr könnt Euch gerne in Stuttgart in den Volksschulen
erkundigen.

EINWANDERER UND NICHT DIE Deutschen SOLLEN SICH ANPASSEN!

Ich bin es leid, zu erleben, wie diese Nation sich Gedanken macht darüber, ob wir irgendein Individuum oder
seine Kultur beleidigen könnten. Die Mehrheit der Deutschen steht patriotisch zu unserem Land. Aber immer
und überall hört man Stimmen ‚politisch korrekter' Kreise, die befürchten, unser Patriotismus könnte
andere beleidigen.

Versteht das bitte nicht falsch, ich bin keineswegs gegen Einwanderung; die meisten kamen nach
Deutschland, weil sie sich hier ein besseres Leben erhofften.

Es gibt aber ein paar Dinge, die sich Neuankömmlinge, und offenbar auch hier Geborene, unbedingt hinter
die Ohren schreiben sollten.

Die Idee von Deutschland als multikultureller Gemeinschaft hat bisher nur eine ziemliche Verwässerung
unserer Souveränität und unserer nationalen Identität geführt. Als Deutsche haben wir unsere eigene Kultur,
unsere eigene Gesellschaftsordnung, unsere eigene Sprache und unseren eigenen Lebensstil. Diese Kultur
hat sich während Jahrhunderten entwickelt aus Kämpfen, Versuchen und Siegen von Millionen Männern und
Frauen, die Freiheit suchten.

Wir sprechen hier Deutsch, nicht Türkisch, Englisch, Spanisch, Libanesisch, Arabisch, Chinesisch,
Japanisch, Russisch, oder irgend eine andere Sprache. Wenn Sie also Teil unserer Gesellschaft werden
wollen, dann lernen Sie gefälligst die Sprache!

‚Im Namen Gottes' ist unser nationales Motto. Das ist nicht irgendein politischer Slogan der rechten
Parteien. Wir haben dieses Motto angenommen, weil christliche Männer und Frauen diesen Staat nach
christlichen Prinzipien gegründet und entwickelt haben.

Es ist also auch nicht abwegig, dies an den Wänden unserer Schulen mit einem Kreuz zu manifestieren.
Wenn Sie sich durch Gott beleidigt fühlen, dann schlage ich vor, Sie wählen einen anderen Ort auf der Welt
als Ihren neuen Wohnsitz, denn Gott ist nun mal Teil unserer Kultur. Wenn Sie das Kreuz in der Schule
empört, oder wenn Ihnen der christliche Glaube nicht gefällt, dann sollten Sie ernsthaft erwägen, in einen
anderen Teil dieses Planeten zu ziehen, er ist groß genug. Wir sind hier glücklich und zufrieden mit unserer
Kultur und haben nicht den geringsten Wunsch, uns groß zu verändern und es ist uns auch völlig egal, wie
die Dinge dort liefen, wo Sie herkamen.

Dies ist UNSER STAAT, UNSER LAND, und UNSERE LEBENSART, und wir gönnen Ihnen gerne jede
Möglichkeit, dies alles und unseren Wohlstand mit uns zu genießen.

Aber wenn Sie nichts anderes tun als reklamieren, stöhnen und schimpfen über unsere Fahne, unser
Gelöbnis, unser nationales Motto oder unseren Lebensstil, dann möchte ich Sie ganz dringend ermutigen,
von einer anderen, großartigen deutschen Freiheit Gebrauch zu machen, nämlich vom ‚RECHT UNS ZU
VERLASSEN, WENN ES IHNEN NICHT PASST!'

Wenn Sie hier nicht glücklich sind, so wie es ist, dann hauen Sie ab! Wir haben Sie nicht gezwungen,
herzukommen. Sie haben uns darum gebeten, hier bleiben zu dürfen. Also akzeptieren Sie gefälligst das
Land, das SIE akzeptiert hat.

Eigentlich ganz einfach, wenn Sie darüber nachdenken, oder?

Wenn wir dieses Schreiben an unsere Freunde und Bekannten weiterleiten, dann werden es früher oder
später auch die Reklamierer in die Finger bekommen. Versuchen könnte man's wenigstens. Egal, wie oft Ihr
es empfangt... sendet es einfach weiter an alle, die Ihr kennt! ...

Ihr habt das RECHT, Deutschland zu verlassen, wenn es euch nicht passt!


...


Ich finde, die Dame hat absolut Recht!!!

uli
Gespeichert
ALKOHOL ist ein hervorragendes Lösungsmittel es löst

Familien, Ehen, Freundschaften, Arbeitsverhältnisse, Bankkonten und Gehirnzellen auf aber

KEINE PROBLEME!!!

udo50

  • ไม่ มี ปัญ หา
  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.451
  • alles wird gut
Re: Die Schwaben sollen nicht mehr mit Grüß Gott grüßen!!
« Antwort #1 am: 05. Januar 2011, 11:40:58 »



    ulli  dem ist nichts hinzuzufügen    diese Worte in Gottes Ohr

     udo
Gespeichert
Gruß Udo

Kern

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12.003
Re: Die Schwaben sollen nicht mehr mit Grüß Gott grüßen!!
« Antwort #2 am: 05. Januar 2011, 11:54:41 »

Ein solcher Brief taucht seit Jahren mit sehr aehnlichem Inhalt und teilweise identischen Formulierungen in der Schweiz, in Oesterreich und in Deutschland auf. Mal kommt die angeblich schreibende Lehrerin aus der Schweiz, mal aus Oesterreich, mal ...
Siehe Dezember 2009:   http://www.nonkonformist.net/3247/offener-brief-einer-schweizer-lehrerin-zum-grus-gott-verbot/ 
Zitat
    ......

Zu Schulbeginn wurden in Schweizer Schulen die Kinder von ihren Klassenvorständen informiert, wie man sich in der Gesellschaft zu verhalten hätte. Grüßen, Bitte und Danke sagen, einfach höflich und freundlich sein.

Weiters wurde ihnen aber auch mitgeteilt, daß das bei uns in der Schweiz so vertraute “Grüß Gott” nicht mehr verwendet werden darf, da das die muslimischen Mitschüler beleidigen könnte. Dazu kann man als OttoNormalBürger eigentlich nichts mehr anfügen und nur mehr den Kopf schütteln.

Ich kann’s gar nicht glauben. Ist aber wahr, Ihr könnt Euch gerne in der Schweiz in den Volksschulen erkundigen.

......

Es handelt sich also um ein Fake.
Andererseits gibt es diesbezueglich leider unzaehlige relle idiotische Entscheidungen, Verhaltensweisen etc. von Politikern, Richtern usw.

Es waere also viel sinnvoller fuer eine solche geplante Stimmungsmache, wenn die Autoren solcher Machwerke wirkliche Missstaende dieser Art suchen und beschreiben wuerden., als solche Luegengeschichten zu verbreiten.

Das geht also nicht gegen Dich, uli.
Gespeichert

Kern

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12.003
Re: Die Schwaben sollen nicht mehr mit Grüß Gott grüßen!!
« Antwort #3 am: 05. Januar 2011, 13:12:06 »

Hier etwas Reelles zum aufregen:

http://www.bayernkurier.de/index.php?option=com_content&task=view&id=29126&Itemid=228  
Sehr lesenswert!
Zitat
  Zivilisation oder Scharia
von Heinrich Maetzke

Zitat
  In Großbritannien spalten halboffizielle Scharia-Gerichte die Gesellschaft – Imame schließen Kinder-Ehen, auch in Deutschland

und
Zitat
 Auch Deutschland ist längst betroffen von Scharia und islamischer Kinder-Ehe. „Wir haben schon mehr als 100 Scharia-Richter in Deutschland – mindestens einen in jeder Großstadt, viele auch schon in mittleren und kleineren Städten“, bestätigte kürzlich der ehemalige bayerische Innenminister und Ministerpräsident, Günther Beckstein. Unlängst ging der Fall einer Türkin durch die Presse, die schon 1992 im Alter von 15 Jahren von ihrem Bruder mit Schlägen dazu gezwungen wurde, einen Cousin zu heiraten. Ein Imam verheiratete das Paar – mitten in Deutschland. Die Hochzeitsnacht, erzählt die Frau heute, „war für mich wie eine Vergewaltigung“. Am Tage ihres 18. Geburtstags wurde sie auf ein deutsches Standesamt geschleppt, das dann die Vergewaltigungsehe abstempelte. Ebenfalls in Deutschland wurde erst im vergangenen September eine 14-jährige Kurdin zwangsverheiratet. Die Eltern des Mädchens erhielten 15000 Euro – eine gekaufte Kinderbraut.  

und
Zitat
 Das heißt: In einem zivilisierten Land und in einer zivilisierten modernen Gesellschaft darf es nur ein Gesetz für alle geben. Zivilisierte westliche Staaten können Scharia-Gerichte nicht dulden und sollten die Ver­gewaltigungs-Scharia ächten. Auch über das Stichwort Zivilehe wird man neu nachdenken müssen. Bis Ende 2008 durften in Deutschland kirchliche Trauungen – und Imam-Eheschließungen – erst nach der standesamtlichen Trauung stattfinden. Am 1. Januar 2009 wurde das bis dahin unbedingte Verbot der religiösen Voraustrauung durch Gesetzesänderung aufgehoben.  Religiöse Trauungen haben nun schlicht keine juristische Relevanz mehr. Mit Blick auf islamische Imam-Ehen heißt das aber auch, dass das gesetzliche Heiratsmindestalter nur noch auf dem Papier steht – ein gefährliches Einfallstor für Mädchenhandel und regelrechte Sex­sklaverei, mitten in Deutschland  

Anmerkung:
In etlichen Dingen ist der Koran nicht eindeutig und wird somit verschieden interpretiert.
Somit ist auch die Schari'a (Recht und Gesetz im Islam) nicht ueberall gleich.

Grundsaetzlich gilt aber, dass Homosexualitaet eine Strafttat darstellt, Vergewaltigung in der Ehe aber nicht.

Aus http://www.derprophet.info/inhalt/sharia2.htm#V)  Homosexualität  

Zitat
 Demnach ist das Strafmaß für den Homosexuellen, sei er der aktive oder der passive Teil durch Mohammed festgelegt worden: Er hat den Tod verdient.

Die Bestimmungen des „Strafgesetzbuches der Republik Iran“ reflektieren diese Vorgaben:

Art. 109 - Der aktive und der passive Teilnehmer des homosexuellen Verkehrs werden beide mit hadd-Strafen bestraft.

Art. 110 - Die hadd-Strafe für Homosexualität in der Form des Verkehrs ist die Todesstrafe. Die Tötungsart steht im Ermessen des religiösen Richters.  
Das Vergewaltigen einer kindlichen Ehefrau (Ehe durch Imam geschlossen) dagegen ist laut Schari'a in Ordnung.

Auch das ist der so tolerante Islam.
Nicht vergessen: Am 1. Januar 2009 wurde das bis dahin unbedingte Verbot der religiösen Voraustrauung durch Gesetzesänderung aufgehoben.  >:(
Und mittlerweile werde Imame in Deutschland sogar auf Kosten der Steuerzahler ausgebildet.   --C   >:  

     http://meta.tagesschau.de/id/41422/imame-als-studenten-in-deutschland   Mo, 11.10.2010

Zitat
 Die Universität Osnabrück macht als erste deutsche Hochschule islamischen Vorbetern ein Angebot zur Weiterbildung. Weitere Universitäten wollen Lehrstühle errichten.  

« Letzte Änderung: 05. Januar 2011, 13:39:57 von Kern »
Gespeichert

samurai

  • Forenfluesterer
  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.712
  • damals
    • Sarifas
Re: Die Schwaben sollen nicht mehr mit Grüß Gott grüßen!!
« Antwort #4 am: 05. Januar 2011, 13:48:23 »

"Grüß Gott,...wenn Du ihn siehst" haben wir uns immer über "die Schwaben" lustig gemacht.  }{

Ich schliesse mich da Kern an. Bei diesen Briefen die immer zahlreicher werden handelt es sich um Stimmungsmache . Wir/ unsere gewählten Vetreter sind es die eine falsche und schon lange nicht mehr zeitgemäße Einwanderungspolitik betreiben. Gemäß des aktuellen polit. Trends keine Verantwortung für das eigene Handeln zu übernehmen schiebt mann den Buhmann auf die pöhsen Einwanderer, noch einfacher auf die noch böhzeren Muslime.
Das sich darunter auch Abzocker, Schmarotzer und Kriminelle befinden streite ich nicht ab. Wir laden Sie ja geradezu ein. Jetzt gegen diese zu hetzen ist keine Lösung.
Wer hat denn in den letzten Monaten einen wirklichen Lösungsansatz zur Immibatte gebracht? Sagt der Mainstream heute "wir brauchen den Einwanderer" so sagt morgen uns Merkelchen "Wir sind Islam". Sollte sich der Mainstream morgen in Richtung " Die Muselmanen gehn mir auf den Sack" ändern, heißts morgen von entsprechender Stelle "Multikulti kann nur scheitern". So bewegt sich  Wendefmerkel (der Name ist Programm) inkl. Ihrer Vizeschwester stellvertretend für die polit. Führung eines ganzen Volkes wie ein Fähnchen im Wind. {/
Unsere Volksvetreter werden einzig dazu bezahlt Lösungen im Interesse des deutschen Volkes zu finden. Mann schaue aktuell auf S21, Steuerpolitik, Wahlversprechen, Lohnpolitik, Renten, Lobbyismus ...
Analog zum Fred "sind thais intellent" stelle ich die Frage: Wie dumm muß ein Volk sein sich so verarschen zu lassen?

grüße vonne pirateninsel
rolf samui

PS: Heißt zwar nichts, möchte es trotzdem erwähnen. Diese Figuren handeln nicht in meinem Interesse. Drum bin ich da u.A. weg ... }}

« Letzte Änderung: 05. Januar 2011, 14:05:11 von samurai »
Gespeichert
Ein Leben ohne Strand ist Moeglich, aber sinnlos. 

Kern

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12.003
Re: Die Schwaben sollen nicht mehr mit Grüß Gott grüßen!!
« Antwort #5 am: 05. Januar 2011, 15:10:36 »

Wir/ unsere gewählten Vetreter sind es die eine falsche und schon lange nicht mehr zeitgemäße Einwanderungspolitik betreiben.
......
 Wie dumm muß ein Volk sein sich so verarschen zu lassen?

Du hast ja im Prinzip Recht, aber ...
Nicht wir, sondern nur unsere unrealistischen, daemlich und verantwortungslos handelnden Volkstreter "Volksvertreter" bescheren uns auch diesen Mist.
Wen sollte man denn in D waehlen? Real-Politiker mit Charakterstaerke, Herz und Verstand sind nicht in Sicht.
Und z.B. Helmut Schmidt ist leider zu alt.  :(

Ich bin eindeutig gegen Auslaenderfeindlichkeit und gegen ein pauschales Verdammen aller Muslims.
So glaube ich auch nicht daran, dass Rolfs weiblicher Goldschatz staendig mit einem Sprengstoffguertel unterwegs ist.   :-)

Aber genau mit dieser unsaeglichen Kombination aus grober Misswirtschaft samt Wohlstandsabbau, staendigem Anziehen der Abgabenschraube, hirnloser und teurer Einwanderungspolitik, kraeftiger Volksverarschung und kurzsichtiger Gut-Mensch-Politik schieben unsere Politiker die Fremdenfeindlichkeit und die Muslimfeindlichkeit an.

In Niedersachsen/D kalkuliert die Landesregierung, dass die Ausbildung eines Imam die Steuerzahler ca. 300.000 Euro kostet. Die fromme Hoffnung ist dabei, dass ein solcher Imam spaeter auch zum Wohle des Gastlandes samt seiner einheimischen Bevoelkerung handelt.  {--

Zitat
  „Wir haben schon mehr als 100 Scharia-Richter in Deutschland – mindestens einen in jeder Großstadt, viele auch schon in mittleren und kleineren Städten“, bestätigte kürzlich der ehemalige bayerische Innenminister und Ministerpräsident, Günther Beckstein.   
und
Zitat
   „Jeder qualifizierte Imam kann Scharia-Urteile fällen“, bestätigte gelassen ein Mufti des Islamischen Scharia-Rats (Anmerkung:in GB, aber das gilt in DACH genauso!). 
Imame sind eben nicht nur Theologen, sondern sie sind auch Rechtsgelehrte der Schari'a.

Und so macht sich auch in DACH eine flächendeckende islamische Nebengerichtsbarkeit breit.  :o
So etwas sollten wir hier mal in Thailand versuchen, also DACH-Gesetze fuer DACHler.
Sicher gibt es dafuer in Bangkok kraeftige Schuetzenhilfe und finanzielle Unterstuetzung.  :-)
Gespeichert

Grüner

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.903
Re: Die Schwaben sollen nicht mehr mit Grüß Gott grüßen!!
« Antwort #6 am: 05. Januar 2011, 16:00:48 »

Es ist lächerlich, wie hier alle sofort wieder auf die zum zigsten Mal von Neonazis und christlichen Fundamentalisten verbreiteten Kettenbriefe anspringen.

Seit Jahren geistert dieser frei erfundene Sch... mit immer gleichen Inhalt durch das Internet und wie die Pawlow schen Hunde sondern alle wie auf Befehl den gleichen Schleim ab. Genau wie es beabsichtigt ist.
Auf so viel erfolgreiche Manipulation mit der Dummheit fällt sogar mir nur noch n Smily ein  --C  {/
Gespeichert

georg

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 888
Re: Die Schwaben sollen nicht mehr mit Grüß Gott grüßen!!
« Antwort #7 am: 05. Januar 2011, 16:23:00 »

Da faengt das neue Jahr gut an, wieder so eine Propagandamasche a la Sarazin um die verbloedeten Massen abzulenken von den tatsaechlichen Problemen in D.

In D ist das meistverkaufte Sachbuch 2010 das hetzerische Machwerk von Thilo Sarrazin, selber ein Bankster der im Vorstand der Deutschen Bundesbank war. Ist klar, die Deutschen Buerger lieben einfach den, der ihnen wieder einen Südenbock präsentiert, um von den wahren Tätern und Problemen abzulenken.

Auf die Migranten und Moslems kann man seine Wut und seinen Frust abladen. Sind halt manipulierbare Schafe die deutschen, die jede Lüge glauben anstatt zu erkennen wer die wirklichen Verbrecher hier im Lande sind, na wer denn wohl einmal duerfen Sie raten na komm ich helfe dabei um die Geldelite und Politikerkaste zu entlarwen.

Aber keine Angst solange D fremdregiert wird von unseren ach so lieben angloamerikanischen Freunde wird sich auch nicht viel dabei enden, fuer 2WK wurde D manipuliert dafuer dass sich die Verbrecher im Amiland die Taschen voll machen konnten, diese Finanz- und Wirtschaftskrise und noch mehr absaugen von Kapital (sprich Verarmung der Gesellschaft) haben wir genau auch dieser Bande zu verdanken.

Das Problem ist das so vieles schief gelaufen ist und noch laeuft das man nicht weiss wo man mit dem ausmisten anfangen soll, ich wiederhole mich ungern der Fisch der stinkt vom Kopf her, daher muss der ganze Fisch erstmal entsorgt werden, ein RESET ist notwendig und wird uns auf lange Sicht nicht erspart bleiben.

Dieses Jahr und 2012 werden zwei wunderbare Jahre werden an die wir uns noch lange erinnern werden.

gruss georg
Gespeichert

Grüner

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.903
Re: Die Schwaben sollen nicht mehr mit Grüß Gott grüßen!!
« Antwort #8 am: 05. Januar 2011, 16:37:47 »

Was hat das mit dem Thema zu tun?

Sarrazin ist ein intelligenter Kopf und hat seine Punkte. Ausserdem ist sein Buch sogar gut geschrieben.

Aber hier geht es um die ewig gleichen, seit Jahren herumgeisternden frei erfundenen Kettenbriefe fuer die Duemmsten unter den Doofen.
Gespeichert

uli

  • Wieder Erstklassig!! Ha Ho He Hertha BSC
  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.034
  • Mein Engelchen
Re: Die Schwaben sollen nicht mehr mit Grüß Gott grüßen!!
« Antwort #9 am: 05. Januar 2011, 17:40:28 »

Der geistige Oberschichtler hat gesprochen {/ {:}


Gespeichert
ALKOHOL ist ein hervorragendes Lösungsmittel es löst

Familien, Ehen, Freundschaften, Arbeitsverhältnisse, Bankkonten und Gehirnzellen auf aber

KEINE PROBLEME!!!

emsfeld1

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 122
Re: Die Schwaben sollen nicht mehr mit Grüß Gott grüßen!!
« Antwort #10 am: 05. Januar 2011, 17:51:18 »

Genau! Und wenn die Thais genau die gleichen Ansichten haben und diese auch so umsetzen, wird schnell gejammert in der Expatgemeinde  :D
Gespeichert

boehm

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.635
  • Wer hinter meinem Rücken redet, redet mit meinem A
Re: Die Schwaben sollen nicht mehr mit Grüß Gott grüßen!!
« Antwort #11 am: 05. Januar 2011, 19:59:42 »

@Uli

da hast du aber Glück!

Ich finde den Artikel gut!

Hatte ihn auch mal eingestellt, im Samelsurium irgendwo, wurde wieder gelöscht.... {-- {--
Gespeichert

Kern

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12.003
Re: Die Schwaben sollen nicht mehr mit Grüß Gott grüßen!!
« Antwort #12 am: 05. Januar 2011, 20:06:57 »

Ein solcher Brief taucht seit Jahren mit sehr aehnlichem Inhalt und teilweise identischen Formulierungen in der Schweiz, in Oesterreich und in Deutschland auf. Mal kommt die angeblich schreibende Lehrerin aus der Schweiz, mal aus Oesterreich, mal ...
Siehe Dezember 2009:   http://www.nonkonformist.net/3247/offener-brief-einer-schweizer-lehrerin-zum-grus-gott-verbot/ 
Zitat
    ......

Zu Schulbeginn wurden in Schweizer Schulen die Kinder von ihren Klassenvorständen informiert, wie man sich in der Gesellschaft zu verhalten hätte. Grüßen, Bitte und Danke sagen, einfach höflich und freundlich sein.

Weiters wurde ihnen aber auch mitgeteilt, daß das bei uns in der Schweiz so vertraute “Grüß Gott” nicht mehr verwendet werden darf, da das die muslimischen Mitschüler beleidigen könnte. Dazu kann man als OttoNormalBürger eigentlich nichts mehr anfügen und nur mehr den Kopf schütteln.

Ich kann’s gar nicht glauben. Ist aber wahr, Ihr könnt Euch gerne in der Schweiz in den Volksschulen erkundigen.

......

Es handelt sich also um ein Fake.

Da etliche hier nur diesen Fake wahrnehmen, schliesse ich dieses Thema.   :-)
Gespeichert
 

Seite erstellt in 0.037 Sekunden mit 22 Abfragen.