ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Sie befinden sich im neuen Forum.ThailandTIP. Klicken Sie hier, um zum Archiv (2002-2008) des alten Forums zu gelangen.
http://archiv.thailand-tip.com"

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: The Ultimate Inflation Fighter  (Gelesen 5625 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

tom_bkk

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.860
  • 10.000km ausserhalb Bangkoks
    • köstlich authentisch essen.
The Ultimate Inflation Fighter
« am: 21. Juli 2008, 12:53:04 »

Wir haben ja schon viel Ministry of Commerce gelesen: Aber es geht auch noch lustiger ...  ;D

Quelle: http://www.nationmultimedia.com/2008/07/21/headlines/headlines_30078554.php

Um die Inflation "korrekt" berechnen zu koennen, soll der Warenkorb geaendert werden.

Frei nach dem Motto: "Was nicht passt wird passend gemacht"

Wenn dir die Temperatur nicht passt, dann zerschlag doch einfach das Thermometer.

Nachdem LPG und CNG guenstiger sind als Diesel, sollen sie bei der Berechnung einen hoeheren Stellenwert haben ... einfach Grandios!

"The Commerce Ministry will adjust the inflation-calculation system by giving more weight to alternative energy in order to reflect the real costs of daily spending as consumers turn more to alternative fuels. This will help relieve inflation due to relatively lower prices of alternative fuel.

Oil prices account for 11.54 per cent of 373 products in the ministry's calculation basket. In 2002, the weight was only 5.3 per cent. Despite higher consumption, alternative energy sources such as liquefied petroleum gas (LPG) and natural gas for vehicles (NGV) have a weight of less than 4 per cent in the basket."


Mir ist schon klar, das alternative Treibstoffe auf dem Vormarsch sind - jedoch mehrheitlich beim Personentransport. In der Industrie oder beim Guetertransport gibt es noch keinen vernuenftigen Erstatz fuer Diesel. Und auch nicht jeder Truck kann umgeruestet werden, manche sind einfach zu alt.

Thai Wirtschafts Magie ala Simbabwe Style


Hier der Warenkorb nach dem bis JETZT der CPI (Inflationsrate) berechnet wurde: (Quelle: BOT)

Total Essen und Getraenke 36,06%
Reis und Cereale Produkte 2,68
Fleisch und Fisch 5,32
Fruechte und Gemuese 4,77
Eier und Milchprodukte 2,23
Saisonelle Produkte 1,79
Akoholfreie Getraenke 1,56
Essen innerhalb des Haushalts 7,03
Essen ausserhalb des Haushalts 10,68

Total sonstige Produkte 63,94%
Kleidung und Schuhe 3,40
Wohnen und Einrichtung 23,86
Hygiene und Medizin 6,04
Transfers und Kommunikation 21,99
Erholung und Bildung 5,82
Zigaretten und alkoholische Getraenke 2,83

« Letzte Änderung: 21. Juli 2008, 13:05:28 von tom_bkk »
Gespeichert

jumbo

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 349
  • z.Zt. gesperrt
Re: The Ultimate Inflation Fighter
« Antwort #1 am: 21. Juli 2008, 14:27:36 »

Hallo tom_bkk

Zitat
Frei nach dem Motto: "Was nicht passt wird passend gemacht"
Zitat

....das kann man so sehen, muss man aber nicht.

Wenn ich das richtig gelesen habe, stammt der "alte" Warenkorb aus dem Jahre 2002.....!!

Es ist durchaus auch in Europa ueblich, von Zeit zu Zeit entsprechend dem geaenderten Kauf-/Verbraucherverhalten, den Warenkorb anzupassen und das, soweit ich mich erinnern kann, in weitaus kuerzeren Abstaenden als nach ca. 6 Jahren.

In wie weit im vorliegenden Fall Thailand eine "Schoenrederei" bezweckt werden soll, kann ich nicht beurteilen; dafuer fehlt mir die Detailsachkenntnis...!!!

Aber grundsaetzlich. ???[/size]
Gespeichert
Wir leben zwar alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont (Konrad Adenauer)

jumbo

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 349
  • z.Zt. gesperrt
Re: The Ultimate Inflation Fighter
« Antwort #2 am: 21. Juli 2008, 14:32:12 »

Hallo tom_bkk

Zitat
Frei nach dem Motto: "Was nicht passt wird passend gemacht"

....das kann man so sehen, muss man aber nicht.

Wenn ich das richtig gelesen habe, stammt der "alte" Warenkorb aus dem Jahre 2002.....!!

Es ist durchaus auch in Europa ueblich, von Zeit zu Zeit entsprechend dem geaenderten Kauf-/Verbraucherverhalten, den Warenkorb anzupassen und das, soweit ich mich erinnern kann, in weitaus kuerzeren Abstaenden als nach ca. 6 Jahren.

In wie weit im vorliegenden Fall Thailand eine "Schoenrederei" bezweckt werden soll, kann ich nicht beurteilen; dafuer fehlt mir die Detailsachkenntnis...!!!

Aber grundsaetzlich. ??!!
Gespeichert
Wir leben zwar alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont (Konrad Adenauer)

tom_bkk

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.860
  • 10.000km ausserhalb Bangkoks
    • köstlich authentisch essen.
Re: The Ultimate Inflation Fighter
« Antwort #3 am: 21. Juli 2008, 15:08:56 »

@jumbo

Du hast vollkommen recht, das in Europa da mehrfach angepasst wird - und in der Tat waere eine Anpassung faellig.

Aber warum so grade jetzt - und aus diesem Grund ??? Zum anderen sind die LPG etc. schon in den Transferkosten erfasst.

In der Tat hat es ja einen Monsum in Sachen Wirtschaftsgeschenke ... (Siehe Samaks Beschehrung)

Auf der anderen Seite waren saemtliche Prognosen des Ministry of Commerce so falsch wie die Giesinger Heuwaage.
Viele Male wurde nachgebessert und man musste feststellen, das aber schon nichts half!

Evtl. gilt es paar zerknitterte gesichter jetzt mathematisch zu glaetten ...

Fuer mich fuehrt das zu einem verzerrten Bild, die sollten sich eine Revision der Zusammensetzung genau ueberlegen, und vor allem auch das Einfuehrungsdatum - diesen Schnellschuss halte ich jedoch fuer grobe Ergebniskosmetik!

 

Gespeichert

Sonex

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.574
Re: The Ultimate Inflation Fighter
« Antwort #4 am: 21. Juli 2008, 19:11:46 »


Fuer mich fuehrt das zu einem verzerrten Bild, die sollten sich eine Revision der Zusammensetzung genau ueberlegen, und vor allem auch das Einfuehrungsdatum - diesen Schnellschuss halte ich jedoch fuer grobe Ergebniskosmetik!

 



Es ist anzunehmen, dass viele Staaten unechte Informationen über Inflation, Arbeitslosigkeit, Verschuldung usw. herausgeben.
Ich befürchte, dass man - aus Gründen der Staatsräson- gar nicht die wirklichen Zahlen veröffentlichen kann. 

Menschen und die Regierungen haben eine besondere Konflikt-Eigenschaft.
Wenn die Probleme zu viel und zu groß werden, neigt man dazu die einfachsten und schnellsten Lösungen zu wählen.
Dies sind natürlich nicht die besten.
Der Rattenschwanz kommt später. Möglicherweise muss die nächste Generation die Zeche bezahlen.

Die Samak-Regierung hat offensichtlich zu viele Probleme.
Das sie zu den oben genannten Mechanismus greift ist offensichtlich.
Warum nicht auch bei einem neuen Warenkorb?

Sonex
Gespeichert

tom_bkk

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.860
  • 10.000km ausserhalb Bangkoks
    • köstlich authentisch essen.
Re: The Ultimate Inflation Fighter
« Antwort #5 am: 22. Juli 2008, 07:40:17 »

Hier wieder was interessantes, leider fehlt mir grad die Zeit zu kommentieren:

http://www.nationmultimedia.com/2008/07/22/headlines/headlines_30078678.php

"The retail prices of 1,000 food and non-food products could drop soon, as the Commerce Ministry is forcing manufacturers to reduce prices on the back of a sharp drop in global oil prices in the past week and the upcoming cut in excise duty on oil."

Ein Sharp Drop im Oelpreis ... Do leckst di nieder!
Gespeichert

Waitong

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.608
Re: The Ultimate Inflation Fighter
« Antwort #6 am: 22. Juli 2008, 09:14:10 »

Verschlimmbesserung nenne ich das ! Die Erzeuger von Waren werden es an anderer Stelle ausgleichen müssen...wo...? das wird, wie überall, beim Personal und den Löhnen sein. Wenn man die Gesellschaft weiter spalten will, in die Gruppe derer, mit Arbeit und Geld und jene mit viel "Frei-Zeit" und wenig Geld, wird es sicherlich gelingen... bleibt zu hoffen, daß es dem ein oder anderen aus der Herde des "Stimm-Viehs" auffällt.

Gespeichert

tom_bkk

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.860
  • 10.000km ausserhalb Bangkoks
    • köstlich authentisch essen.
Re: The Ultimate Inflation Fighter
« Antwort #7 am: 22. Juli 2008, 12:42:58 »

Das Ministry of Commerce hat monatelang die Preise diverser Industrien eingefroren, welche teilweise unter Verlust produzieren mussten.

Kaum gibt das Oel mal um ein Fuenkchen nach und es wird ein wenig alimentiert, ueberschlagen sich gleich die Minister in Freudenpurzelbaeumne und Firmen, welche die Preise nicht reduzieren wird sogar gedroht!

The ministry will take legal action against any producers who refuse to follow the order despite the lower production costs by putting products in priority groups for retail price control, he said.

Was soll diese doofe Manipulation wider allen Marktmechanismen?

 
« Letzte Änderung: 22. Juli 2008, 16:17:14 von tom_bkk »
Gespeichert

alhash

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 163
Re: The Ultimate Inflation Fighter
« Antwort #8 am: 22. Juli 2008, 19:43:40 »


... alkoholische Getraenke 2,83



Das scheint mir absolut zu niedrig berechnet zu sein...

Gruß
AlHash
Gespeichert

tom_bkk

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.860
  • 10.000km ausserhalb Bangkoks
    • köstlich authentisch essen.
Re: The Ultimate Inflation Fighter
« Antwort #9 am: 22. Juli 2008, 20:01:59 »

Das sind die Treibstoffe auf alternativer Basis  ::)
Gespeichert

stefcomp

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15
Re: The Ultimate Inflation Fighter
« Antwort #10 am: 24. Juli 2008, 03:47:15 »

@alhash: Bestens. Man beachte auch das Verhältnis in- und außerhaus Essen.

@alle: Ansonsten ist es aber schon normal, den Warenkorb anzupassen. Fragt sich nur wie. Und wie transparent die Begründung ist. Das mit den alternativen Treibstoffen ist ja schon eigenartig. Die Menschen kochen noch immer mit den gleichen Brennstoffen, sie tanken immer noch das gleiche Benzin. Eine Tendenz hin zum Superöko kann ich ja nun nicht erkennen. Hier stimmt schon das Argument von tom_bkk, dass hier eher der öffentliche Bereich etwas macht. Allerdings ist bei Brennstoffen das Inflationsproblem nicht hausgemacht. Die Rohstoffpreise sind einfach teurer geworden. Das hat auch in D die Inflation explodieren lassen. Hier würde man aber dafür nicht den Warenkorb anpassen. Das wäre zu plump.

Andererseits hat man aber nach der Euroeinführung angepasst. Das wurde damals auch heftig kritisiert. Und auch nach der Mehrwertsteuererhöhung von SPD/CDU hat man daran herumgedoktort.
Gespeichert

tom_bkk

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.860
  • 10.000km ausserhalb Bangkoks
    • köstlich authentisch essen.
Re: The Ultimate Inflation Fighter
« Antwort #11 am: 24. Juli 2008, 07:16:56 »

@alhash

Sehe das aehnlich wie du, vor allem eine Anpassung zu diesem Zeitpunkt waere am Bedarf vorbeigeplant - man verfaelscht seine eigene Messung.
Die Bio Treibstoffe (oeffentlicher Bereich) duerften ohnehin Auswirkungen beim Index fuer Transfers haben. Das waere doppelt gemoppelt und ingesamt zu optimistisch berechnet. 

Aber jetzt noch zu einem Fundstueck von heute Morgen, bezogen auf meinen Kommentar vor ein paar Tagen bzw. die Gesamtlage:

>> The ministry will take legal action against any producers who refuse to follow the order despite the lower production costs by putting products in priority groups for retail price control, he said.

Dazu heute: http://www.nationmultimedia.com/2008/07/24/headlines/headlines_30078831.php

Mehr "Stimulationspakete"
Die hoeren einfach nicht auf ... und in der Mitte findet man die Phrase:

>> Seventy-three manufacturers making 1,400 items have pressured the government for permission to raise prices.

Also, Leute sollen mehr konsumieren - Produzenten kaempfen mit Kosten, duerfen aber die Preise nicht erhoehen und die Regierung zahlt Alimente (fuer 6 Monate). Zugleich sollen die Megaprojekte finanziert werden (schon bei den knapp 30km Airportlink gab es finanzielle Probleme ... - und wir warten immer noch auf den Skytrain nach Thonburi)

Ich bin mal gespannt wie es in 6 Monaten hier aussieht. So wie ich die Thais kenne, duerften die die Alimente als selbstverstaendlich sehen. Mit dem Oelpreis sind wir noch lange nicht zu Ende. Firmen werden vorraussichtlich die Produktion drosseln, oder Einsparungen beim Personal vornehmen. Ich kenne einige Firmen, da Arbeiten die Thais jetzt schon fuer weniger Geld ... das die Firma ueberleben kann! Was passiert, wenn die Alimente wegfaellt - ohnehin eine sehr schwer haltbare und teure Front und irgendwann bricht der Damm!

Spannende Zeiten werden anbrechen ... ich habe das Gefuehl es bilden sich langsam Blasen, erzeugt durch die Manipulationen sowie durch irrationale Betrachtung der Wirtschaftlage von den Ministerien.






 
« Letzte Änderung: 24. Juli 2008, 07:34:20 von tom_bkk »
Gespeichert

namtok

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.276
Re: The Ultimate Inflation Fighter
« Antwort #12 am: 24. Juli 2008, 13:57:21 »

Zitat
die Regierung zahlt Alimente (fuer 6 Monate)


bis jetzt gibts noch nix, hab gerade die Stromrechnung in voller Hoehe bezahlen muessen, die Thais auch, obwohl die am Schalter diskutiert haben.

der Anreiz, unter 150 kWh pro Monat nur die Haelfte zu zahlen  koennte durchaus was beim Energiesparen zuhause bewirken.


Vielleicht gilts auch erst ab August, das sind aber dann keine 6 Monate mehr bis Jahresende, wenns einer merkt.
Gespeichert
██████

tom_bkk

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.860
  • 10.000km ausserhalb Bangkoks
    • köstlich authentisch essen.
Re: The Ultimate Inflation Fighter
« Antwort #13 am: 24. Juli 2008, 14:16:02 »

@Namtok

>> der Anreiz, unter 150 kWh pro Monat nur die Haelfte zu zahlen  koennte durchaus was beim Energiesparen zuhause bewirken.

Vorrausgesetzt, du hast eine eigene Huette (ob gekauft oder gemietet) und deine Rechnung kommt vom E-Werk oder Wasserwerk.

Die Mehrheit der Stadtbewohner duerfte allerdings nichts davon haben, denn wie erwaehnt rechnet da der Vermieter ab (und haut gleich 100% drauf ...) Strom und Wasser! Ein anderer Teil der ganz armen Bevoelkerung hat garkeinen Stromanschluss, sondern kauft (oder klaut ihn sich) irgendwo aus der Nachbarschaft - auch die haben nichts davon ...

Es gibt eigentlich nur 2 Moeglichkeiten, entweder das Paket ist nicht gut durchdacht ... oder es richtet sich gezielt an die Landbevoelkerung aus populistischen Gruenden ... oder natuerlich beides ... (am warscheinlichsten).

Ok, auf der anderen Seite kann man argumentieren - dafuer hat die Stadtbevoelkerung ja die Aliment auf die Busse.

Warten wir mal ab was vom Weihnachtsmanns Geschenk so effektiv uebrigbleibt, wird sich ja bald zeigen ...

>>   der Anreiz, unter 150 kWh pro Monat nur die Haelfte zu zahlen  koennte durchaus was beim Energiesparen zuhause bewirken.

Naja, fuer die die es koennen ... weisst ja oft hausen in einem Townhouse zudem noch soviele Thais wie in D in einem halben Wohnblock - da wirds schwierig mit sparen.
Und vor allem, was passiert dann in 6 Monaten ..?
« Letzte Änderung: 24. Juli 2008, 14:24:02 von tom_bkk »
Gespeichert

sepsabai

  • Gast
Re: The Ultimate Inflation Fighter
« Antwort #14 am: 24. Juli 2008, 19:40:45 »

Bis 80 kWh nichts und bis 150 kWh die haelfte......gilt ab 1. August !

Gruss vom SEPP
Gespeichert
 

Seite erstellt in 0.42 Sekunden mit 22 Abfragen.