ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Sie befinden sich im neuen Forum.ThailandTIP. Klicken Sie hier, um zum Archiv (2002-2008) des alten Forums zu gelangen.
http://archiv.thailand-tip.com"

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: wenn es dann passiert und ich muss ins Krankenhaus  (Gelesen 6972 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

baerli444

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 56
wenn es dann passiert und ich muss ins Krankenhaus
« am: 31. Januar 2011, 13:07:29 »

Nachdem wir ja nun hier erfahren haben wie viele Hunde einen beissen können
 und wenn es denn passiert ist,
dann muss man ins Krankenhaus  so schnell wie möglich
Tollwut spritze falls ich sie noch nicht habe und Wunde versorgen.

Egal was auch  passiert und ich noch Herr über meiner Sinne
in welches Krankenhaus gehe ich in Chiang Mai ??????

Ich habe keine Lust in einem Abzocker Hospital a la Bangkok Pattaya Hospital zu landen,

die Geschichten, die ich über dieses Krankenhaus gehört habe ist der absolute Hammer
was die Preise und die Verlängerung von Krankheiten angeht.

Um dies zu vermeiden, wäre es doch ganz interessant
wenn man hier erfahren könnte
welche Erfahrungen mit welchen Krankenhäusern in
Chiang Mai  gemacht wurden.

welches Krankenhaus kann man mit gutem Gewissen empfehlen


lg
Gespeichert

uwelong

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.993
Gespeichert
Ich lass mir doch nicht erlauben - was mir keiner verbieten kann!

Blaubeeren sind grün, wenn sie rot sind!

P-Pong

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 848
Re: wenn es dann passiert und ich muss ins Krankenhaus
« Antwort #2 am: 31. Januar 2011, 15:01:29 »

Abgesehen davon, dass  sich baerli444 nach einem Krankenhaus in Chiang-Mai erkundigt, unser Member mfritz31 seine Erfahrung zum >Phayao Ram Hospital< anführt, würde ich baeli444 raten hiermit zu beginnen:

Verschaffe Dir einen Überblick, welche sich überhaupt anbieten:
http://www.thai-ticker.com/notfall/chiang-mai/chiang-mai-krankenhaeuser.htm

Eigene Erfahrungen habe ich zu folgenden:

1.   http://www.chiangmairam.com/NEW%20CMR/HOME%20Eng/home%20Eng.html

2.   http://www.rajavejchiangmai.com/

Bei „kleineren, in der Regel ambulant zu behandelnden Wehwehchen“  zog ich bislang Nr. 2 vor,
würde jedoch dringend davon abraten die Notfall-Ambulanz in den Nachtstunden,
also außerhalb der regulären Dienstzeiten der Ärzte  aufzusuchen. Für mich gibt es nur einen Ausdruck: Katastrophal.
Meist sehr junge Ärzte, Berufserfahrung: zweifelhaft.
Zimmer  spartanischer und teils teurer als im von mir stets bevorzugten ram.
Lag selbst hier einige Tage und konnte dem späteren ausgehändigten <Zufriedenheits-/Mängel-Fragebogen< keine guten Seiten abgewinnen.
Das Personal, das ganze Drum & Dran nun ja, ich würde nicht mehr stationär dort hingehen.

Nr. 1, RAM, welches ich auch als stationärer Patient seit Jahren  mehrmals besuchen/buchen durfte.
Ärzte sehr gut ausgebildet & erfahren, durchweg  bzw. meist aus dem Suan-Dock, welches ich hier als
 
Nr. 3  Maharat Nakorn Chiang Mai (Suan Dok) Universitätsklinik / www.med.cmu.ac.th (Link funktioniert nicht) aufführe.
Sollte Gerätemedizin das ansonsten sehr gut ausgerüstete RAM nicht zur Verfügung stehen,
erfolgt durch den behandelnden Arzt eine kurzfristige Überstellung zur gezielten Behandlung im Suan-Dok
für die unmittelbare Behandlung (Krankentransport erfolgt durch Fz. des RAM).

Zimmer des RAM m.E. sehr gut ausgestattet, nahm stets ein 1-Bett-Zimmer zum Preis von  (letztmals Januar)) 1.000 Baht in Anspruch.
Nachteil: Dem Farang wird ggf. erst mal ein Zimmer für 3.000 „angeboten“, da angeblich nichts anderes frei,
wenn man auf einem der Zimmer im 10. Stock besteht, so gibt es dort die 1.000 Baht-Zimmer, ausgestattet mit mod.
Flachbild-Schirm-TV, Internet-Zugang, teils Micro-Welle-Herd.

Wer Interesse an einem ganzen Apartment (1-Bettzimmer ggf. aufzustellendem zusätzlichem Notbett/Aufenthaltsraum
mit gr. Flach-TV,Tisch, 4 Stühle, Sofa, Sessel, Micro-Welle, Kühlschrank  (sowieso obligatorisch für alle Zimmer ) hat, zahlt im 12. Stock 3.000 Baht.
Allen Krankenhäuser ist eigen, dass die Medikamente in der Regel stark überteuert sind!
Das staatliche Suan-Dok ist mit Patienten überlaufen, als Selbstzahler würde ich es auf keinen Fall aufsuchen,
auf absolut keinen Fall zur ambulanten Behandlung, da man, wenn man in den späten Nachtstunden 3, 4 oder 5 Uhr
mittels seiner gezogenen Nummer ggf. um 15 oder auch 16 Uhr erst dran kommt.
Gespeichert
Achtung! Texte von mir könnten Spuren von Ironie, Denkanstößen und freier Meinungsäußerung enthalten ...
Es wird keine Garantie auf Textverständnis gewährleistet.
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie bitte zwischen den Zeilen.

uwelong

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.993
Re: wenn es dann passiert und ich muss ins Krankenhaus
« Antwort #3 am: 31. Januar 2011, 17:11:20 »

P-Pong,

ev. hab ich was übersehen, aber so wie ich das gelesen habe, ist das "Phayao Ram" in Chiang Mai!

Danke auch für deine Tips!

mfg
Uwe
Gespeichert
Ich lass mir doch nicht erlauben - was mir keiner verbieten kann!

Blaubeeren sind grün, wenn sie rot sind!

P-Pong

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 848
Re: wenn es dann passiert und ich muss ins Krankenhaus
« Antwort #4 am: 31. Januar 2011, 17:52:43 »

Das RAM-Chiang-Mai-Hospital gehört zu einer Kette privater Krankenhäuser, so u.a. wie das von mfritz31 angeführt in Phayao und auch in Lampang (?) pp. wobei das RAM Chiang-Mai das führende sein dürfte und ich dort bisher sehr gut und auch preislich nachvollziehbar/annehmbar versorgt wurde.
Zudem gehe ich persönlich davon aus, dass die unmittelbare Nähe, die Verstrickung der Ärzte zu dem staatlichen Uni-Klinikum Suan-Dok nur von Vorteil sein kann.
U.a. hat das RAM Chiang-Mai eine spezielle Herzabteilung.
Gespeichert
Achtung! Texte von mir könnten Spuren von Ironie, Denkanstößen und freier Meinungsäußerung enthalten ...
Es wird keine Garantie auf Textverständnis gewährleistet.
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie bitte zwischen den Zeilen.

dart

  • Gast
Re: wenn es dann passiert und ich muss ins Krankenhaus
« Antwort #5 am: 31. Januar 2011, 19:34:19 »

Das Ram ist sicherlich top, mit sehr guter Reputation, ich bin dort selber schon vor ca. 14-15 Jahren mit akuter Blinddarmentzündung operiert worden.
Alles Bestens. ;}
Gute Erfahrungen haben wir eigentlich auch im Lanna Hospital gemacht, speziell der Chefarzt in der Notaufnahme macht auf mich einen sehr kompetenten Eindruck, wie es dort aber abends/nachts ausschaut weiß ich nicht.
Das Rajavej wurde mir mehrmals empfohlen, wenn man orthopädische Probleme hat, das aber ist reines Hörensagen.
« Letzte Änderung: 31. Januar 2011, 19:39:59 von dart »
Gespeichert

P-Pong

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 848
Re: wenn es dann passiert und ich muss ins Krankenhaus
« Antwort #6 am: 31. Januar 2011, 20:14:44 »

Für Hautprobleme der ambulanten Art bevorzuge ich seit Jahren die etwas unscheinbare >Hautklinik< des  McKean-Rehabilitations-Center,
welches selbst ja etwas außerhalb der Kernstadt liegt.
http://www.mckeanhosp.org/
http://www.mckeanhosp.org/mckean-rehabilittation-center,
Die >Klinik< selbst liegt in der Lamphun-Rd.,  in der Nähe des Rim-Ping-, wo meist Farang-Ärzte beschäftigt sind und durch kostengünstige Honorare glänzen!
Sie macht einen etwas antiquierten Gesamteindruck, aber die dort beschäftigten Dermatologen sind sehr gut.
Gespeichert
Achtung! Texte von mir könnten Spuren von Ironie, Denkanstößen und freier Meinungsäußerung enthalten ...
Es wird keine Garantie auf Textverständnis gewährleistet.
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie bitte zwischen den Zeilen.

ou1

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 434
Re: wenn es dann passiert und ich muss ins Krankenhaus
« Antwort #7 am: 01. Februar 2011, 11:58:23 »

Wie’s der liebe Gott will, zu diesem Thema hatte ich mich gestern im I-Net umgesehen, ohne von diesem neuen Thread zu wissen.. Da wird grundsätzlich bestätigt, was hier schon geschrieben wurde.

-  Sripat  - auch Maharaj Nakorn Chiang Mai (Suan Dok) -
als Sonderabteilung für Privatpatienten der CMU (Chiang Mai University) hat mit die besten Ärzte vor Ort. Viele von denen verdienen aber noch anderweitig ihr Geld, entweder in einer eignen Praxis oder in einem anderen Hospital, vorzugsweise im RAM. Um ins Sripat zu gelangen, muss man im Maharaj Hauptgebäude in den 13.Stock fahren.

-  RAM-Hospital -
Hat zweifellos ein gutes Angebot an Ärzten in einem weiten Spektrum, wie schon von @dart und @P-Pong erwähnt. Andere und mich stört dort am meisten die Verschreibungswut von Medikamenten, die fast alle als überteuert zur Gewinnoptimierung ansehen. Andererseits war man bei mir nach stationärem Aufenthalt bei der Zimmerbelegung sehr großzügig. Belegung heute 13 Uhr, morgen um 18 Uhr Entlassung nach Arztkontakt - ich hab in 2 Fällen nur für 1 Übernachtung bezahlt.
Mir selbst gefällt die gute Organisation. Man kann an einem halben Tag bequem etliche Ärzte ohne lange Wartezeit in Anspruch nehmen. Die Schwestern sind durchweg freundlich und hilfsbereit und kommen mit Englisch grob klar. Beeindruckt bin ich immer wieder von dem bunt ausgedruckten Gesundheitsbericht nach einem aus DACH-Sicht preiswertem health check-up.
Vorsicht beim Visa-Karten-Einsatz. Ich hab in einem Fall ca. 3.800 THB durch einen schlechten Kurs verloren. Die haben bei mir die “Dynamic Currency Conversion“ vorgenommen, ohne mich zu fragen. Sie haben also den geschuldeten Betrag in Euro anstatt in THB abgerechnet. Da ist der Kurs um mehr als 1,5 THB pro Euro schlechter  :-[ Zahle nur noch bar.
Mir geht‘s wie vielen anderen. Trotz gewisser Mängel gehe ich für die schwierigeren Fälle hier hin.


Die beiden sind die größten und wohl auch am meisten besuchten KKH. Beide zählen bei den Farangs zu den Favoriten. Wenn man die Forenkommentare liest, gewinnt man den Eindruck, dass das RAM  minimal teurer ist als das Sripat. Das trifft nicht  auf jeden Einzelfall zu.
Als wichtigste Erkenntnis möchte ich jedoch sinngemäß folgendes wiedergeben:

Es kommt nicht auf den Namen des Hospitals an, sondern auf die Ärzte im jeweiligen Fachgebiet. Und da sollte man auf ständigen Wandel gefasst sein, was die Ärzte angeht. Im Laufe der Zeit sammelt man die nötigen Erfahrungen.

In beiden Hospitals wurde von guten ärztlichen Leistungen berichtet, genau so aber auch von mangelhaften. Und das sogar in der gleichen Disziplin Genau so können Zu- oder Abgänge gewisser Fachärzte die Qualität einer Abteilung von heute auf morgen ändern. Das gleiche kann man durchweg auch bei den diversen Zahnkliniken beobachten. Gut ist die technische Ausstattung beider Kliniken. Das gilt nicht unbedingt für jede Abteilung, aber im Vergleich zu den anderen.

In den englischsprachigen Foren zu CNX kamen auch andere KKH auf gewissen Fachgebieten gut weg. So das Lanna Hospital, aber auch das McCormick, das von P-Pong genannte Rajavej Chiang Mai so wie  andere Spezialkliniken.

Manche Ärzte/Innen sind nur an bestimmten Tagen anwesend, in Notfällen demnach nicht immer erreichbar.

Es würde den Rahmen sprengen, die in den jeweiligen Foren als gut eingestuften Spezialabteilungen hier aufzuführen. Da sollte jeder Interessierte selbst googeln. Am meisten findet man in den THAI VISA Foren Chiang Mai
http://www.thaivisa.com/forum/index.php?app=core&module=search&do=search&fromMainBar=1
(so denn die Adresse vom Mod geduldet wird)

Trag in der Such-Rubrik   “RAM Sripat Hospital”  ein  (ohne Anführungszeichen). Da ist ein weites Themenangebot mit oft kontroversen Meinungen zum gleichen Arzt etc.


Ich geb mal meine eigenen Eindrücke wieder und stelle klar, dass ich keinen Anspruch auf Allgemeingültigkeit erhebe.
RAM
Augen, die Ärztinnen Dr. Paradee und Dr. Rachada sind empfehlenswert, eigene Erfahrung
Dermathologen,  Dr.Sathorn - eigene Erfahrung, gelobt werden auch die dazu gehörenden Chirurgen
Urologie,  kann ich derzeit nicht empfehlen, werde zum Sripat wechseln.
SRIPAT
Surgery (=OP)-Team soll gut sein, insbesondere der “plastic surgeon” = Facharzt für plastische Chirurgie
Dermathologen,  kommen gut weg - Dr. Siri, Dr.  Chatchai; die Schwiegertochter meiner Lebensgefährtin wurde von Dr. Siri in dessen Praxis behandelt. Viel Medikamente und keine Wirkung. Hier im minimalistischen öffentlichen Bezirkskrankenhaus hat man ihr nun besser geholfen.  ;D

Allein an diesem Beispiel kann man auch die Subjektivität der Urteile und Erfahrungen  erkennen. Du wirst kaum 5 oder 10 Patienten mit der gleichen Meinung zu Hospital oder Doktor finden. Weitere Einschränkung: die Internetseiten der Kliniken werden oft (und ich unterstelle bewusst) nicht aktualisiert. Da hilft es, nach dem gewünschten Spezialisten zu fragen.

Zahnkliniken
Hier bevorzuge ich die Grace Dental Care Clinic
http://www.gracedentalclinic.com/contactus-eng.html
Sie wird von manchen als teuer eingestuft. Dafür ist sie technisch exzellent ausgestattet und verfügt über gute Fachärzte. Leider ist Dr.med.dent Jarunee Wattanakla “abgewandert”. Sie hatte ihren Doktortitel in Freiburg erworben. Trotzdem ist die Liste der im Ausland Studierten noch relativ lang.


Wer es billiger braucht, kann sicherlich auch woanders zufrieden stellend behandelt werden. Dazu braucht man allerdings Empfehlungen und anschließende Erprobung.
« Letzte Änderung: 01. Februar 2011, 12:10:48 von ou1 »
Gespeichert

P-Pong

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 848
Re: wenn es dann passiert und ich muss ins Krankenhaus
« Antwort #8 am: 01. Februar 2011, 12:47:22 »

Vorsicht beim Visa-Karten-Einsatz. Ich hab in einem Fall ca. 3.800 THB durch einen schlechten Kurs verloren. Die haben bei mir die “Dynamic Currency Conversion“ vorgenommen, ohne mich zu fragen. Sie haben also den geschuldeten Betrag in Euro anstatt in THB abgerechnet. Da ist der Kurs um mehr als 1,5 THB pro Euro schlechter  :-[ Zahle nur noch bar.

In den englischsprachigen Foren zu CNX kamen auch andere KKH auf gewissen Fachgebieten gut weg. So das Lanna Hospital, aber auch das McCormick, das von P-Pong genannte Rajavej Chiang Mai so wie  andere Spezialkliniken.

Zum Einsatz der Visa-Karte würde ich sagen: Selber schuld... wenn nicht sofort reklamiert! (sorry)
Aber diese >Unart< der Abrechnung in EURO trifft man nicht nur in Krankenhäusern hier in Chiang-Mai an, sondern auch in vielen Geschäften, so z.B. bei IT-Plaza, wobei mir bislang stets eine sofortige Stornierung und Berechnung auf Baht-Basis gewährt wurde!

Zum angeführten McCormick muss ich feststellen, dass mir dort vorgenommene Sterilisations-Fälle von Ehefrauen bekannt sind, wo die 1. vorgenommene Sterilisation trotzdem zu einer weiteren Schwangerschaft und sodann kostenfreien Entbindung geführt haben, sodann die 2. vorgenommene Sterilisation „erfolgreich“ war.

In D. hätte man wohl den Arzt/das Krankenhaus verklagen können, hier gab es nur eine kostenfreie Entbindung ;]
Gespeichert
Achtung! Texte von mir könnten Spuren von Ironie, Denkanstößen und freier Meinungsäußerung enthalten ...
Es wird keine Garantie auf Textverständnis gewährleistet.
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie bitte zwischen den Zeilen.

baerli444

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 56
Re: wenn es dann passiert und ich muss ins Krankenhaus
« Antwort #9 am: 01. Februar 2011, 13:11:26 »

ich weiss, dass die Ärzte, die in Thailand studieren sich für lange Zeit verpflichten müssen auch in den staatlichen Krankenhäusern zu arbeiten.

ein  Arzt hat meinem Bekannten angeboten in   3 Krankenhäuser zu operieren

im Miltärkrankenhaus war der Preis 15000 Baht
im Staatlichen                                   20000 Baht
im Bangkok Hospital                         85000 Baht

es sollte immer in jedem Krankenhaus der gleiche Arzt operieren

da die technische Ausstattung im Militärhospital sehr gut ist , hat man sich  für das Militärhospital entschieden.


es gibt viele die eine eingeschränkte Krankenversicherung haben und viele haben sogar gar keine
oder einige haben nur für das Krankenhaus und ambulant müssen sie selber bezahlen

deswegen ist es wichtig zu wissen, wo man was bekommt und wie teuer

ich kenne einen anderen Deutschen, der geht grundsätzlich zur Vorsorge ins Thai Hospital
mit Dolmetscher. Beste Untersuchungen und sehr preiswert

vielleicht auch interessant, wer mit den staatlichen Krankenhäusern gute Erfahrung gemacht hat.

ich denke, dass in den privaten Häuser es in der Regel alles ganz in Ordnung ist

ich haben eben nur von dem Bangkok Pattaya Hospital gehört, dass sie extrem teuer sind
und auch deutsche Versicherungen sich tagelang um eine Freigabe gedrückt haben, weil
die angefagte Kostenrechnung teurer war als in Deutschland private Krankenhäuser.
und ins so ein Krankenhaus zu gelangen wo dann sich die Krankenversicherung sich nicht zu einer schnellen Kostenfreigabe entschliessen kann.
So ein Krankenhaus möchte ich von vornherein meiden.

Gespeichert

ou1

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 434
Re: wenn es dann passiert und ich muss ins Krankenhaus
« Antwort #10 am: 01. Februar 2011, 13:29:22 »

@P-Pong
Zitat
Zum Einsatz der Visa-Karte würde ich sagen: Selber schuld... wenn nicht sofort reklamiert! (sorry)

So du denn bei zu gepflastertem Auge und fehlender Brille sofort das Kleingedruckte lesen kannst. ??? Du siehst, ich möchte vorbeugend warnen, damit man sich darauf einstellen kann.

Zu deinen McCormick Kommentar.
Gerade dein Beispiel zeigt, dass eine Frau bei gynäkologischem Behandlungsbedarf nicht dorthin gehen sollte, weil diese Fachabteilung wohl nicht qualifiziert genug ist. Dieser Fall verdeutlicht geradezu, was ich vorher im letzten Satz zu Empfehlungen und gemachten Erfahrungen schrieb. Mit deinem Hinweis ist aber nicht automatisch festgestellt, dass alle Abteilungen des MCCormick schlecht sind. Mit solchen Verallgemeinerungen kann man auch daneben liegen.

Auch habe ich versucht rüber zu bringen, dass alle Urteile und Erfahrungen als sehr subjektiv anzusehen sind und erst recht auf den momentanen Zustand bezogen sind. Die Urteile haben keinen solchen Bestand wie mathematische Formeln. Dennoch kann man sich wegen der vielen Hinweise ein Bild machen, wenn auch etwas unscharf.  Dazu kommt noch, wenn es pressiert. Hast du da noch die Möglichkeit, lange im Internet nach dem richtigen KKH zu suchen ??? Vorher eine ungefähre Ahnung zu haben, ist schon nützlich.
Insoweit ist der Eröffnungsthread von @baerli444 sehr sinnvoll.
Gespeichert

ou1

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 434
Re: wenn es dann passiert und ich muss ins Krankenhaus
« Antwort #11 am: 01. Februar 2011, 13:45:18 »


ich haben eben nur von dem Bangkok Pattaya Hospital gehört, dass sie extrem teuer sind
und auch deutsche Versicherungen sich tagelang um eine Freigabe gedrückt haben, weil
die angefagte Kostenrechnung teurer war als in Deutschland private Krankenhäuser.
und ins so ein Krankenhaus zu gelangen wo dann sich die Krankenversicherung sich nicht zu einer schnellen Kostenfreigabe entschliessen kann.
So ein Krankenhaus möchte ich von vornherein meiden.

Diese Bangkok -XY Hospitals gehören zum BNH-Konglomerat. Ich kann deine Feststellung konkret im Falle Samui-Chaweng bestätigen. Die Person bekam Dengue Fieber und fragte mich um Rat. Ich hab im I-Net gesurft und hab ihm dieses KKH empfohlen, weil es als das dort fachlich beste genannt wurde. Zugleich habe jedoch auch die im I-Net gelesene Warnung weitergegen: schamlos überteuert und der Versuch, die Kuh möglichst lange zu melken.
Das traf dann auch zu 100% zu.
« Letzte Änderung: 01. Februar 2011, 13:58:45 von ou1 »
Gespeichert

dart

  • Gast
Re: wenn es dann passiert und ich muss ins Krankenhaus
« Antwort #12 am: 01. Februar 2011, 13:52:47 »

Ein guter Freund von mir ist Abteilungsleiter der Muang Thai Versicherung in Chiang Mai, der kennt alle KKH im Umkreis bestens.
Falls Interesse besteht befrage ich ihn gern mal nach seinen Empfehlungen für diverse Fachgebiete, und stell es hier rein.
Das kann aber 2-3 Wochen dauern, da er sich gerade um den Aufbau von Zweigstellen in Phayao kümmert und nicht so oft in Chiang Mai ist.
Gespeichert

ou1

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 434
Re: wenn es dann passiert und ich muss ins Krankenhaus
« Antwort #13 am: 01. Februar 2011, 14:06:34 »

@dart    ;} ;}

Ergänzung: Da ja die Qualität meist von einzelnen Spezialisten abhängt, wäre auch bei einer solchen Liste empfehelnswert, vor einer Behandlung durch einen Anruf nachzufragen, ob der oder die noch im Hause tätig ist bzw. sind.
Gespeichert

dart

  • Gast
Re: wenn es dann passiert und ich muss ins Krankenhaus
« Antwort #14 am: 01. Februar 2011, 14:16:09 »

Ganz recht, ich würde ihn ohnehin auch nach den Namen der Ärzte befragen, so das man gezielt einen Termin mit dem entsprechenden Spezialisten machen kann.
Das mein Freund aber auch nur seine subjektive Meinung, die er durch Gespräche mit Versicherten gesammelt hat, wiedergeben kann, setze ich zum allgemeinen Verständniss vorraus. ;)
Gespeichert
 

Seite erstellt in 0.04 Sekunden mit 22 Abfragen.