ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Aktuelle Nachrichten und Neuigkeiten aus Thailand und den Nachbarländern.
http://thailandtip.info/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: 5 Monate Urlaub (Visum)  (Gelesen 5271 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

siggi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.856
  • Jeden Tag eine gute Tat
Re: 5 Monate Urlaub (Visum)
« Antwort #15 am: 17. November 2008, 06:04:21 »

Guten Morgen,
das einzige ist wenn man alle 3 Monate ausreisen muss,
das der Pass so schnell voll wird.muss aber auch am 28.11 wieder nach Laos. :)
Gespeichert

siggi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.856
  • Jeden Tag eine gute Tat
Re: 5 Monate Urlaub (Visum)
« Antwort #16 am: 17. November 2008, 06:07:35 »

aber nochmal kurz zur Immi.
bei uns ist auch eine Immi in der naehe.Letztes jahr fehlten mir 10 tage ,bis zu meinem rueckflug nach D.
Der Immi Beamte sagte mir auch es gibt nur 7 tage, also bin ich noch mal nach laos.
Gespeichert

otto-bkk

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 341
Re: 5 Monate Urlaub (Visum)
« Antwort #17 am: 17. November 2008, 13:58:54 »

Immi in Bkk erteilt auch nur eine Verlängerung von 7 Tagen!
Gespeichert

pierre

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 879
  • pattaya
Re: 5 Monate Urlaub (Visum)
« Antwort #18 am: 17. November 2008, 16:18:02 »

alle visa werden von der immi im normalfall nur noch um 7 tage verlaengert. ausnahmen (wie krankheit) gibt es jedoch.

es besteht aber noch die moeglichkeit, das (nach der 2.einreise) tourist-visum unter bestimmten voraussetzungen, in ein non-imm. zu wandeln.
zu den bestimmten voraussetzungen sage ich nix, weil das wohl wieder von immi zu immi anders gehandhabt wird.

damit waeren die 150 tage voll.

ich wuerde jedoch ebenfalls dazu raten, nach den 2x60 tagen noch einen "normalen" visarun zu machen. dann sind nochmal 30 tage da, und das ziel ist erreicht.

viel erfolg.
Gespeichert

StrangeFruit

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 252
Re: 5 Monate Urlaub (Visum)
« Antwort #19 am: 17. November 2008, 19:07:27 »

Funktioniert das so?

Ja.
NÖ ! Die Immi geht mehr und mehr zur 7 Tage-Lösung beim Tourist Visa. Zum stressfreien Aufenthalt über mehrere Monate kommt eigentlich nur Non-Immi Typ "O" multiple mit der Gültigkeit von einem Jahr in Frage. Aber dabei steht dann manchem sein "jugendliches" Alter von unter 50 im Wege.
Gespeichert
Alle Menschen sind klug. Die einen vorher, die anderen nachher.

StrangeFruit

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 252
Re: 5 Monate Urlaub (Visum)
« Antwort #20 am: 17. November 2008, 20:14:24 »

Kenne jemanden, der jonglierte mit seinen zwei europäischen Pässen und machte laufend Runs nach Singapore. Geht mit einem nach 30 Tagen aus dem LOS und kommt tags drauf mit dem anderen zurück. Macht er seit 2006, allerdings immer per Flug. In Ranong mit seiner kleinen Grenzstation würde er wahrscheinlich schnell auffliegen damit. Aber wer hat schon 2 Pässe... :(

Für die Mathematiker unter Euch zum rechnen wie das geht: Singapore gibt an Europäer 90 Tage on arrival und LOS ist ja bekannt. Nu rechnet mal schön..... 
Gespeichert
Alle Menschen sind klug. Die einen vorher, die anderen nachher.

Pachpicha

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 916
Re: 5 Monate Urlaub (Visum)
« Antwort #21 am: 17. November 2008, 20:33:50 »

Irgendwann verlieren auch die Paesse ihre Gueltigkeit.

Und dann. Schaeuble is watching you.  8) 8) 8)
Gespeichert

StrangeFruit

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 252
Re: 5 Monate Urlaub (Visum)
« Antwort #22 am: 17. November 2008, 20:40:06 »

Wo siehst Du denn da ein Problem, Pachpicha? Mit seinem deutschen Pass hat der Mensch das gerade hinter sich. Botschaft BKK und aus die Maus.... no pomplem. Mit seinem anderen wird er ja wohl dort nicht rumgewedelt haben.... ;)
Gespeichert
Alle Menschen sind klug. Die einen vorher, die anderen nachher.

Meritus

  • Gast
Re: 5 Monate Urlaub (Visum)
« Antwort #23 am: 17. November 2008, 20:58:29 »

Komisch, die Anfangsresonanz war, 7 Tage, nie, es gibt 30 Tage.
Wie sich das aendern kann, in 2 Tagen. ..Auch hier bewegt sich was zum Guten. Man wird wohl dann in ein p0aar Jahren auch in einem Schwellenland wie Thailand die Regeln befolgen muessen, OHNE Korruption.....

Ciao

 :-X
Gespeichert

maggi

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 34
Re: 5 Monate Urlaub (Visum)
« Antwort #24 am: 17. November 2008, 23:14:59 »

Vielen Dank für eure Antworten und Ratschläge. Ich werde wahrscheinlich am Ende meines Urlaubes in Phuket sein und mich rechtzeitig informieren.  Immigration oder doch Visa Run. Wenn ich ehrlich bin stinkt mir diese Visa- Geschichte ganz gewaltig. Ich will einfach nur Urlaub machen und werde wohl auch einiges an Geld verbraten. Diese ganzen verschiedenen Visas sind einfach nur verwirrend und meiner Meinung nach bürokratische Abzocke. Aber über das wurde wohl schon ausreichend diskutiert. Ich bin der Meinung wenn man diese Bürokratie in vernünftige Bahnen lenken würde ( Grundstückserwerb usw. ) dann wären viel mehr Leute bereit in Thailand zu investieren. Ich kenne einige. Aber wenn man keinerlei Rechte hat dann macht es keinen Sinn sich etwas zu kaufen (Haus , Grundstück). Ich persönlich habe einige Freunde in Phuket die einfach nur zur Miete wohnen und das schon über Jahre. Wenn sie mehr Rechte hätten , würden sie sofort auch kaufen. Sich dabei auf seine Mia zu verlassen macht von meine Kumpels jedenfalls keiner. Vielen Dank nochmal.
Gruß Marco!!!
Gespeichert

StrangeFruit

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 252
Re: 5 Monate Urlaub (Visum)
« Antwort #25 am: 18. November 2008, 02:14:47 »

Ich bin der Meinung wenn man diese Bürokratie in vernünftige Bahnen lenken würde ( Grundstückserwerb usw. ) dann wären viel mehr Leute bereit in Thailand zu investieren. Ich kenne einige. Aber wenn man keinerlei Rechte hat dann macht es keinen Sinn sich etwas zu kaufen (Haus , Grundstück). Ich persönlich habe einige Freunde in Phuket die einfach nur zur Miete wohnen und das schon über Jahre. Wenn sie mehr Rechte hätten , würden sie sofort auch kaufen.
Und genau diesen Ausverkauf wollen die Thais nicht. Auch wenn mir jetzt Steinigung, Bastonade oder ähnliche Unannehmlichkeiten drohen, sage ich: "Und das ist gut so !!!" Denn..., wäre dies nicht so, würde Hinz & Kunz kaufen was ihnen vor die kaufkräfttrachtige Brieftasche käme. Die Preise explodierten noch mehr, als sie es ohnehin schon tun und die eigenen Leute schauten mit dem Ofenrohr ins Gebirge. Derartiges hat schon manches andere Land nachhaltig gebeutelt und gesunde Strukturen unreparabel zerstört. Die in Thailand schon weit klaffende Schere zwischen arm und reich ist auf diesem Sektor schon Krux genug und braucht nicht noch zusätzlich durch ausländische Investoren/Gierschlunde vergrössert werden. Im touristischen Fadenkreuz zu sein war im Endeffekt nie gut für ein Land und zerstört langfristig mehr, als er kurzfristig bringt.

Der Drang zur eigenen Scholle ist mir ohnehin nicht ganz verständlich und obendrein kaufmännischer Blödsinn, zumindest hier im LOS. Aus welchem Grund sollte ich ein Objekt kaufen, wenn die Verzinsung der Investitionssumme durch die ersparte Mietzahlung bei Eigennutz gerade mal knapp unter 5% (und das ist schon hoch gegriffen) liegt. Einen derartigen Ertrag bekomme ich ohne Eingang eines übergrossen Risikos überall. Also bleibe ich doch lieber flüssig, zahle die Miete locker aus den Erträgen und bin obendrein noch mobil, wenn mir der Hafen mal nicht mehr passt. Ich persönlich bin jedenfalls totfroh, dass ich meine Free-hold-Patonghöhle (im Anfall geistiger Umnachtung 2001 erstanden) jetzt an einen besitzgeilen Englishman losgeworden bin. Soll er sich nun mit der Instandhaltung, den unsäglichen Eigentümerversammlungen, etc. herumärgern. Wenn bei mir der Pool leckt, der Wasserhahn tropft, die Aircon streikt.... was auch immer, nur ein Griff zum Telefon und der Herr Vermieter darf's dann richten. Spurt er nicht wie gewünscht, nun... andere haben auch nette Höhlen.

Bevor aber jetzt die grossen Messer herausgeholt werden und mein Skalp Begehrlichkeiten weckt muss noch gesagt werden, dass dies natürlich nur auf meinen persönlichen Lebensstil zugeschnitten ist und ich es nicht zur allseeligmachenden Weisheit erhebe. Ich lebe allein, bin gern flexibel und muss mir keinen Kopf um Sippe, Frau und Kind(er) machen. Wäre dies anders, sänge ich vielleicht auch ein anderes Lied. In diesem Sinne.....
Gespeichert
Alle Menschen sind klug. Die einen vorher, die anderen nachher.

michaleo

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 56
Re: 5 Monate Urlaub (Visum)
« Antwort #26 am: 18. November 2008, 04:11:07 »

Auch wenn mir jetzt Steinigung, Bastonade oder ähnliche Unannehmlichkeiten drohen, sage ich: "Und das ist gut so !!!" Denn..., wäre dies nicht so, würde Hinz & Kunz kaufen was ihnen vor die kaufkräfttrachtige Brieftasche käme. Die Preise explodierten noch mehr, als sie es ohnehin schon tun und die eigenen Leute schauten mit dem Ofenrohr ins Gebirge. Derartiges hat schon manches andere Land nachhaltig gebeutelt und gesunde Strukturen unreparabel zerstört.
Von mir wirst Du nicht bastoniert und auch nicht gefedert, denn Du hast völlig recht. Wir haben das im Tessin erlebt. Da gibt es manches ehemaliges Bauerndorf, das nur drei Wochen pro Jahr bevölkert ist, und freien Wohnungsraum gibt es nicht mehr  :( Die Kinder der Einheimischen kehren nicht mehr zurück, sobald die Eltern gestorben sind, und kaum ist die Schule geschlossen worden, findet sich auch kein Sindaco mehr, der der Gemeinde vorstehen will. Schön ist das nicht.
Gespeichert
Herzlichen Gruss aus Bern und Ban Muang!

berliner

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 82
Re: 5 Monate Urlaub (Visum)
« Antwort #27 am: 18. November 2008, 17:57:29 »

Hier liegt bei einigen ein Denkfehler vor.Als Junger Mensch wird bei der Einreise statt 90 Tage nur 60 Tage Visum erteilt.Nach 59 Tagen zur Imigration und 30 Tage Verlängerung für 1900,-Baht in den Paß stempeln lassen.Danach Ausreisen und mit 60 Tagevisum erneut Einreisen und wie vorher bei der Imigration um 30 Tage Verlängern lassen so hat man seine 90 Tage Aufenthalt die man ja bei der Botsch. oder Kons. im Ausland Bezahlt hat.
Gespeichert

Horst

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 319
Re: 5 Monate Urlaub (Visum)
« Antwort #28 am: 18. November 2008, 18:02:21 »

... Nach 59 Tagen zur Imigration und 30 Tage Verlängerung für 1900,-Baht in den Paß stempeln lassen. ...

Und wer macht den 30-Tage Stempel in den Pass?
Gespeichert

berliner

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 82
Re: 5 Monate Urlaub (Visum)
« Antwort #29 am: 19. November 2008, 09:53:04 »

@Horst.
Das macht die Stempelfarbe der Imigration.Wer im Ausland ein Visum für Thailand erhält,hat ein Visum für 90 Tage.Wird bei der Einreise nur ein Visum für 60 Tage Erteilt,können die Fehlenden 30 Tage auf einer Imigration in Thailand bei einer Gebühr von 1900,-Baht Nachträglich erteilt werden.Für nicht Thailandkenner.:Imigrationsbehörde in Thailand = Ausländerbehörde.
Gespeichert
 

Seite erstellt in 1.024 Sekunden mit 23 Abfragen.