ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Aktuelle Nachrichten und Neuigkeiten aus Thailand und den Nachbarländern.
http://thailandtip.info/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Die braune Bohne  (Gelesen 12262 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Nadja

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 244
Re: Die braune Bohne
« Antwort #90 am: 14. Januar 2022, 00:41:11 »

Vielleicht hilft dies,
  beim Trocknen sind es Kaffeekirschen und beim Roesten dann die ausgeloesten Kaffeebohnen , meist 2 je Kirsche
Kirschen nach  dem Trocknen dunkel und Bohnen  vor dem Roesten hell i
bin auch kein Kaffeeexperte
Aber schoen drueber zu sprechen 8)

jetzt aus dem Netz
Wie funktioniert die trockene Aufbereitung?

Die Kaffeebauern legen die geernteten Kaffeekirschen zur Trocknung in die Sonne und wenden sie mehrmals täglich. Ansonsten besteht die Gefahr, dass die Kirschen faulen oder schimmeln. Der Trocknungsvorgang dauert zwei bis fünf Wochen. Wenn die Bohne in der getrockneten Hülle rappelt, ist sie trocken genug. Die Restfeuchte sollte 12 Prozent nicht übersteigen. Danach entfernt man das getrocknete Fruchtfleisch mechanisch, sodass nur noch die Kaffeebohne übrigbleibt. Gute Kaffees werden vor dem Transport noch nach Größe sortiert.

Die englische Bezeichnung für trocken aufbereiteten Kaffee heißt Naturals. Diese Methode gilt als die traditionelle, natürliche Art. Sie ist kostengünstig, denn sie braucht nur Sonne und Wind. Deshalb kommt sie vor allem in warmen Gebieten mit wenig Regen vor.
Gespeichert

Raburi

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 571
Re: Die braune Bohne
« Antwort #91 am: 14. Januar 2022, 05:22:15 »

Hhm, bist Du sicher, dass da geröstete Kaffeebohnen auf der Straße liegen? Für mich sieht das eher nach Pfefferkörnern aus (auch schon öfter so gesehen).
Ich war bisher der Meinung, dass Kaffee nach der Röstung direkt verpackt wird um die Röstaromen zu schützen!

Hallo Helli
Es sind nicht die gerösteten Bohnen, die auf der Strasse liegen. Das Bild wurde beim Haus des Kaffeebauern aufgenommen.
Wenn die Bohnen oder wie Nadja schreibt, Kaffeekirschen, getrocknet sind, werden diese vom Einkäufer abgeholt.

Die anderen Bilder sind bei der Rösterei aufgenommen worden.

Zwischen dem Haus des Kaffeebauern und der Rösterei sind nur einige Kilometer.
Der Bauer bekommt laut eigener Aussage 70 Baht pro Kilo.
Der geröstete Kaffee wird für 1'000 Baht pro Kilo verkauft.
Gespeichert
«Die Definition von Wahnsinn ist, immer wieder das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten.» Einstein

Helli

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.534
Re: Die braune Bohne
« Antwort #92 am: 14. Januar 2022, 16:00:53 »

Hhm, bist Du sicher, dass da geröstete Kaffeebohnen auf der Straße liegen? Für mich sieht das eher nach Pfefferkörnern aus (auch schon öfter so gesehen).
Ich war bisher der Meinung, dass Kaffee nach der Röstung direkt verpackt wird um die Röstaromen zu schützen!

Hallo Helli
Es sind nicht die gerösteten Bohnen, die auf der Strasse liegen. Das Bild wurde beim Haus des Kaffeebauern aufgenommen.
Wenn die Bohnen oder wie Nadja schreibt, Kaffeekirschen, getrocknet sind, werden diese vom Einkäufer abgeholt.
Die anderen Bilder sind bei der Rösterei aufgenommen worden.
Zunächst mal ist es mir angenehmer, mich hier über Kaffeebohnen auszutauschen, als über den Corona-Scheiß mit selbsternannten "Fachleuten" zu streiten.
Auf dem Straßenboden sehe ich nur dunkle "Kaffeebohnen". Vor dem Rösten kenne ich aber nur helle Bohnen (wir haben hier auch einen Röster), die von dem umgebenen "Fleisch" der Kaffeekirsche wie auch immer befreit wurden. Das kriege ich nicht übereinander! Denn getrocknet werden doch nur die ungerösteten, hellen Bohnen, oder ist das eine seltene Sorte, die nach dem "Entfleischen" schon so dunkle Bohnen zeigt? 
Gespeichert
Ein Moselaner regt sich nicht über Dinge auf, die er nicht ändern kann.

Lung Tom

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.609
Re: Die braune Bohne
« Antwort #93 am: 14. Januar 2022, 20:16:27 »


Vielleicht kann ich hier etwas Aufklärung schaffen. Hab ja einige Kaffee-Sträucher im Garten:

die Kaffeebohnen werden geerntet wenn sie richtig "rot" sind. Läßt man sie darüber hinaus am Strauch wird die Schale schwarz. Wie auch in der hier vorgestellten "Methode". Der springende Punkt ist hier, das nach der Trocknung mittels einer "mechanischen" Loesung die "Pelle" abgeschabt wird. Kommt also bei meinen paar Bohnen nicht zum tragen. Nach der Entfernung der Schale - bei beiden Methoden , ist die Kaffeebohne nahezu weiss.

Sind also, wie Kollege @Helli richtig schreibt - noch "unentfleischte Bohnen"...die mit der Zeit schwarz geworden sind. Seh ich so auch an meinen Sträuchern hängen, wenn ich sie nicht rechtzeitig abgeerntet habe.
Meine paar Bohnen mach ich gleich nach der Ernte sauber: Fruchtfleisch ab, mit Wasser säubern und trocknen.
Zum Roesten ist es bei mir - aufgrund meiner kleinen Menge - noch nicht gekommen. Wenn ich das mal mache, werde ich Euch berichten...
Gespeichert

Nadja

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 244
Re: Die braune Bohne
« Antwort #94 am: 14. Januar 2022, 22:34:37 »





Meine paar Bohnen mach ich gleich nach der Ernte sauber: Fruchtfleisch ab, mit Wasser säubern und trocknen.
Zum Roesten ist es bei mir - aufgrund meiner kleinen Menge - noch nicht gekommen. Wenn ich das mal mache, werde ich Euch berichten...


Die Kaffeekirsche, dunkel, wird getrocknet , wie in Thailand oder nass getrennt wie im folgenden Film bzw  aehnlich wie Lung Tom es macht
in einer Kirsche sind  meist 2 Kaffeebohnen drin, hell, werden geroestet
dadurch werden sie wieder, dunkel

interessantes Thema, war jetzt 3h dran
@Lung Tom,
was machst du mit den ungeroesteten Kaffeebohnen? hell ???


Gespeichert

Raburi

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 571
Re: Die braune Bohne
« Antwort #95 am: 15. Januar 2022, 06:34:27 »


Zunächst mal ist es mir angenehmer, mich hier über Kaffeebohnen auszutauschen, als über den Corona-Scheiß mit selbsternannten "Fachleuten" zu streiten.


Da bin ich einer Meinung mit dir.  }}

Hier noch ein Foto, wo man die einzelnen Kaffeekirschen besser sieht.



Hier sieht man die Bohnen vor dem Pflücken.



Alle Fotos wurden am gleichen Tag aufgenommen.
Gespeichert
«Die Definition von Wahnsinn ist, immer wieder das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten.» Einstein

Lung Tom

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.609
Re: Die braune Bohne
« Antwort #96 am: 15. Januar 2022, 17:30:31 »

@Lung Tom,
was machst du mit den ungeroesteten Kaffeebohnen?
Guten Abend @Nadja,
ich habe vor etwa zwei Monaten geerntet, die Menge ist halt etwas dürftig. Ich sehe aber bei den Pflanzen schon wieder Blütenansätze. Also, wenn die nächste Ernte gut ist, roeste ich eine Runde. Bei den "normalen" Kaffeebohnen werden die ja auch nicht sofort verarbeitet, sondern gehen ja erst mal auf die Reise...Und zurück zu meinen Bohnen: werd ich dann sehen, wie das mit dem Roesten klappt. Mein Ziel ist: ein Mal selbst produzierten Kaffee zu trinken. Ob ich danach noch weiter mache, hängt vom Ergebnis ab (sowohl die Ernte als auch das Säubern sind für einen Ungeübten schon aufwendig)...

Schoenes Wochenende
wünscht
Lung Tom
Gespeichert

Helli

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.534
Re: Die braune Bohne
« Antwort #97 am: 15. Januar 2022, 18:52:13 »

Die Kaffeekirsche, dunkel, wird getrocknet , wie in Thailand oder nass getrennt wie im folgenden Film bzw  aehnlich wie Lung Tom es macht in einer Kirsche sind  meist 2 Kaffeebohnen drin, hell, werden geroestet
dadurch werden sie wieder, dunkel

interessantes Thema, war jetzt 3h dran

Ich will ja nicht nerven, aber -wie in dem Filmchen zu sehen- wird erst getrochnet, wenn das Fruchtfleisch entfernt worden ist und die frischen, nassen Bohnen sind hell, in dem Fall fast weiß.
Beim Foto von @Raburi sieht es aber aus, als ob die kompletten Kirschen (also vor einer Fermentierung https://www.tchibo.de/kaffeelexikon-fermentierung-c400093878.html) "getrocknet" würden. Das ist zu mindest bei "unserem" Kaffee sehr ungewöhnlich bzw. sehr speziell!
Wie kriegen die nach dem Trochnen das dann trockene Fruchtfleisch und die Haut von der Bohne runter? Denn beim Rösten in der Pfanne sind die Bohnen auf dem Bild ja wieder hell!
Gespeichert
Ein Moselaner regt sich nicht über Dinge auf, die er nicht ändern kann.

Raburi

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 571
Re: Die braune Bohne
« Antwort #98 am: 16. Januar 2022, 05:15:00 »


Wie das Fruchtfleisch entfernt wird, habe ich nicht gesehen. Ob das vom Kaffeebauer gemacht wird
oder ob es erst in der Rösterei geschieht, weiss ich nicht.
Mir ist aber aufgefallen, dass beim Rösten immer noch Teile vom Fruchtfleisch aus der Pfanne fliegen.
Gespeichert
«Die Definition von Wahnsinn ist, immer wieder das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten.» Einstein
 

Seite erstellt in 0.027 Sekunden mit 19 Abfragen.