Thailand-Foren der TIP Zeitung > Thailändisch lernen, Thailand verstehen

Nach den Regeln schreibt man "Isan"... ich darf aber darüber diskutieren, oder?

<< < (2/5) > >>

arthurschmidt2000:
@Helli


--- Zitat ---Wo kommen die anderen her?
--- Ende Zitat ---

Wie das von Dir angeführte Wicki Zitat sagt, kennt das Thai neben 44 Konsonanten auch Vokale. Letztere sind die anderen.


--- Zitat ---Aus Wicki
--- Ende Zitat ---

Wicki weist ausdrücklich auf die von mir genannten Nachteile von RTGS hin.

Gibt es so etwas, wie eine offizielle Rechtschreibung in Thailand?

samurai:
Es ist schön zu wissen das es Menschen gibt deren Beschäftigung es u.A. ist sich über die übersetzte Schreibweise des "I...n" Gedanken zu machen. Wenn ich soweit bin meine Freizeit mit solchen Gedankengängen zu verbringen, weiß ich "ich bin angekommen" ... }{

Kleine Geschichte dazu. Mein nummernschild wurde von 3 Anbietern 3 mal unterschiedlich übersetzt. Ich habe mich für die in meinen Augen / Ohren wohlklingenste entschieden. Wars die "Richtige"? Wer Weiß das schon. Es ist schlicht unerheblich. Probleme hab ich deshalb nie gehabt. ;D

Helli:

--- Zitat von: arthurschmidt2000 am 04. Januar 2015, 15:47:48 ---Wie das von Dir angeführte Wicki Zitat sagt, kennt das Thai neben 44 Konsonanten auch Vokale. Letztere sind die anderen.
--- Ende Zitat ---
Ja, da steht aber auch, dass die "Vokale" als "Haken und Ösen" an die Konsonanten bei Bedarf drangebaut werden. Sind das dann eigene Buchstaben? Meine angetraute "Schriftgelehrte" sagt nein. Ich weiß das nun wirklich nicht.
Bei meinem "Heirats-Geschäft" hat mir die Firma Schönstatt aus BKK gesagt, dass im internationalen Dokumenten-Verkehr dieses RTGS vorgeschrieben ist. Ob man das mit Rechtschreiben benennen kann? Melu!

namdock:


Der Nachsatz auf der Geburtsurkunde meiner Tochter lautet:

..............für Übersetzungen aus der thailändischen in die deutsche Sprache gibt es keine festen Regeln......

Deutsche Botschaft

mfg

Dieter

Helli:

--- Zitat von: namdock am 04. Januar 2015, 17:44:21 ---Der Nachsatz auf der Geburtsurkunde meiner Tochter lautet: ..für Übersetzungen aus der thailändischen in die deutsche Sprache gibt es keine festen Regeln. Deutsche Botschaft. mfg Dieter
--- Ende Zitat ---
Na siehste, dann passt das doch dazu, dass das deutsche Standesamt für diese "Urkunden" beim zuständigen Oberlandesgericht eine "Befreiung von der Deutschen Formularvorschrift" beantragen muss (30 €). Alles nach Vorschrift! Es kann nicht sein, was nicht sein darf! ...kein feste Regeln? Da sei der Bürokratius davor. }}

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln