Thailand-Foren der TIP Zeitung > Partnerschaft, Sex und Liebeskasper

mit der Frau nach D umziehen

<< < (3/5) > >>

Helli:

--- Zitat von: jms am 07. August 2017, 14:01:43 ---Soviel ich weiss braucht die Ehefrau ja auch keinen Sprachtest, wenn der Partner Franzose ist, oder wenn er Deutscher ist und sie nach Frankreich ziehen.
--- Ende Zitat ---
So hab' ich das auch gelesen! Das betrifft Dich aber nicht! Du bist Deutscher und willst nach Deutschland, also A1 unumgänglich. Was ich nicht verstehe ist, dass Du so händeringend nach Auswegen suchst um an der Regel vorbei zu kommen. Der A1 ist nun wirklich kein großer Stress und für das Leben in DE kann diese "Kenntnis" nur von Vorteil sein!  }}

jms:
A1 im Goethe-Institut ist ziemlich anspruchsvoll. Es beinhaltet sogar lesen und schreiben in deutsch. Das ist viel mehr als nur ein bisschen Verständigung. Und wenn eine Thailänderin seit über 30 Jahren keine Schule mehr von innen gesehen hat und auch sonst nichts mit lesen oder lernen am Hut hat, dann ist das sehr schwer. Mehr als 45 min. Konzentration am Stück ist da auch gar nicht möglich.
Wenn sie erst mal in D ist, wäre es ja auch gar kein Problem, das Zertifikat nachzuholen. Hier in D lernt sie ja schnell deutsch.

Suksabai:

--- Zitat von: Helli am 07. August 2017, 16:41:53 ---Der A1 ist nun wirklich kein großer Stress und für das Leben in DE kann diese "Kenntnis" nur von Vorteil sein!
--- Ende Zitat ---

Helli, ich komme zwar nicht in Verlegenheit, weil ich zu 99% nicht nach A fliege und schon gar nicht mit meiner Frau,

aber da geht es auch ums Prinzip!

Wieso unsere Frauen, die mitunter sogar nach Heimatrecht mit uns verheiratet sind - und MwaG nicht !

Muss meine Frau am Flughafen eine Majestätsbeleidigung möglichst publikumwirksam veranstalten, um Bleiberecht zu bekommen? -

Denn dann ist sie asylberechtigt... . . .

 >:

tom_bkk:
@jms


--- Zitat ---A1 im Goethe-Institut ist ziemlich anspruchsvoll. Es beinhaltet sogar lesen und schreiben in deutsch.
--- Ende Zitat ---

Der finale A1-Test im Goethe ist der gleiche wie überall - also auch nicht schwerer oder leichter als woanders. Meine Frau hatte damals einen recht guten Vorbereitungskurs auf die Prüfung, und es haben auch fast alle bestanden, die den besucht hatten.

Aber die meisten die ich nach A1 getroffen habe, konnten trotzdem kein gutes Deutsch.
Dann nach dem B1 bzw. Integrationskurs war das schon viel besser und dieser Test ist auch deutlich schwerer. Da müssen die Kandidaten soweit ich mich erinnere über 80% schaffen, um B1 zu erreichen, darunter gibt es nur A2 d.h. nicht bestanden und nochmal machen, wenn man Niederlassungserlaubnis oder später Einbürgerung haben will.

Helli:

--- Zitat von: Suksabai am 07. August 2017, 17:22:53 ---Wieso unsere Frauen, die mitunter sogar nach Heimatrecht mit uns verheiratet sind - und MwaG nicht !
--- Ende Zitat ---
Ich hab' die Gesetze nicht gemacht, mein Lieber! Seit 2007 sind diese in der EU einheitlich (vom Sinn und Zweck will ich gar nicht reden!). Allerdings habe ich auch darauf hingewiesen, dass man eine solche Frage in einem persönlichen Gespräch beim zuständigen AA klären soll. Ein Forum kann da nicht viel helfen!
PS.: Was ist jetzt schon wieder ein MwaG ? Google bzw. Bing kennt das nicht!

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln