Thailand-Foren der TIP Zeitung > Partnerschaft, Sex und Liebeskasper

mit der Frau nach D umziehen

<< < (4/5) > >>

jms:
Der A1 beim Goethe-Inst. in Deutschland war sehr schwer. Mag sein dass er in BKK leichter ist bzw. nicht so streng bewertet wird.

tom_bkk:
Das kann gut sein, vor allem beim "Sprechen" kann man sich in die Bewertung schon was hineininterpretieren....

Helli:

--- Zitat von: tom_bkk am 07. August 2017, 19:20:40 ---Aber die meisten die ich nach A1 getroffen habe, konnten trotzdem kein gutes Deutsch.
--- Ende Zitat ---
Das ist ja auch gar nicht der Anspruch bei dem Zirkus. Die Idee insgesamt ist doch gar nicht so falsch! Wer in einem Staat der EU leben will, sollte sich zumindest ansatzweise darin auch alleine zurecht finden. Was passiert, wenn der einheimische Partner von jetzt auf gleich ausfällt (z.B. durch Unfall)? Ein vollkommen unbedarfter Ausländer, der in unserem Fall ja noch nicht mal lateinische Buchstaben kennt, steht dann auf dem Schlauch!
Was mich an dem ganzen Zirkus allerdings maßlos ärgert ist, dass in DE wieder mal unsere türkischen "Freunde" davon ausgenommen wurden (von der illegalen Masseneinwanderung der letzten Jahre mal ganz abgesehen). Die haben sich mit Erfolg beim EuGH auf "alte Verträge" berufen können. Anstatt die Verträge zu kündigen oder an die EU-Gesetze anzugleichen, hat man den Türken wieder mal Zucker in den Ars.. geblasen.

Beim A1 muss man 60% der Aufgaben regeln können. Meine Frau brauchte dafür keinen Vorbereitungskurs (sie sprach allerdings sehr gut Englisch). Sie hat sich ein paar Wochen mit Internet täglich auf's Sofa zum Lernen zurück gezogen (ich habe auch nur Deutsch mit ihr gesprochen!) und ist dann einfach mal zum Goethe-Institut geflogen. Sie wollte wissen, was da auf sie zukommt. Der "Probe"-Test ergab 61% und der Fall war erledigt.
Der B1 ist in 4 Teile aufgegliedert (Hören, Sprechen, Lesen, Schreiben) und auch hier werden jeweils 60% verlangt. Hier muss aber wirklich etwas geleistet werden und das Niveau des Testes wird wohl manchen Hauptschüler mit Migrationshintergrund massiv überfordern. Wenn es dann aber in dem einen oder anderen Teil nicht ganz gereicht hat, entscheidet der/die Sachbearbeiter/in beim AA, ob ihm/ihr das reicht (das kann man nirgendwo nachlesen(!) und demzufolge auch nicht einfordern)!!! {--

Helli:

--- Zitat von: jms am 07. August 2017, 19:43:59 ---Der A1 beim Goethe-Inst. in Deutschland war sehr schwer. Mag sein dass er in BKK leichter ist bzw. nicht so streng bewertet wird.
--- Ende Zitat ---
Woher weißt Du das? Musstest Du selbst auch einen machen?
Ich habe im Umgang mit meinem Schatz gelernt, dass man "Freundinnen-Kommentare" aus dem Fratzenbuch (die alles ganz genau und immer besser wissen) am Besten ignoriert!

jms:

--- Zitat von: Helli am 07. August 2017, 19:57:52 ---
--- Zitat von: jms am 07. August 2017, 19:43:59 ---Der A1 beim Goethe-Inst. in Deutschland war sehr schwer. Mag sein dass er in BKK leichter ist bzw. nicht so streng bewertet wird.
--- Ende Zitat ---
Woher weißt Du das? Musstest Du selbst auch einen machen?
Ich habe im Umgang mit meinem Schatz gelernt, dass man "Freundinnen-Kommentare" aus dem Fratzenbuch (die alles ganz genau und immer besser wissen) am Besten ignoriert!

--- Ende Zitat ---
Von meiner Frau, weil sie ihn gemacht hat und durchgefallen ist. Weil sie u.a. natürlich nicht gut deutsch schreiben kann. Wer kann denn ahnen, dass "sich zumindest auf einfache Art in deutscher Sprache verständigen kann" bedeutet: "deutsche Worte richtig schreiben".

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln