Thailand-Foren der TIP Zeitung > Sammelsurium

Tempolimit 130 auf Deutschen Autobahnen

<< < (2/6) > >>

Sumi:
@Kurat

Prinzipiell bin ich jetzt auch für ein Tempolimit 130 kmh.
Das war früher ( ich fahre seit über 50 Jahren, und bin nahezu 2 Mio kmh  in versch. Ländern gefahren ), nicht der Fall gewesen.

Vielleicht weil man da jünger war, es weniger Verkehr gab, möglicherweise auch weil man unbedingt mal hohe, resp. sehr hohe Geschwindigkeiten fahren wollte.

Natürlich wollte man damals auch bei seinen Bekannten und Freunden, ich sage mal salopp Eindruck schinden, od. einfach seine Erfahrung machen, auch nicht auszuschließen, sein Ego zu befriedigen, man war ja um einiges jünger.
Da spielen vermutlich verschiedene Aspekte eine Rolle.

Heutzutage ist man meist im Alter ruhiger, vorsichtiger, bedachter und denkt allgemein etwas distanzierter darüber nach.

Allgemein muß ich aber sagen, in einigen Ländern wie USA, Sri Lanka, Thailand, Griechenland, Italien und vielen weiteren Ländern,  in denen ich schon x - mal gefahren bin, mit Richtgeschwindigkeiten und Tempolimits, von 60 Meilen oder 120 kmh, resp. 130 kmh,
entspannter gefahren bin, zweifle ich an.

Denn da spielen noch andere Faktoren eine Rolle.
Da wird links sowohl auch rechtes überholt, das Tempolimit bzw. Richtgeschwindigkeit sehr großzügig von den Verkehrsteilnehmern ausgelegt, eine gewisse Unbekümmertheit an den Tag gelegt und noch zig andere Gründe.

Vernünftiger ist es auf jeden Fall, wenn ein Tempolimit eingeführt wird.

Obgleich ich es erlebt habe, daß mit 70 kmh nicht unbedingt bedachter als mit 200 kmh gefahren wird.

... Sumi... 

Suksabai:


Jaaa, absolut! Tempolimit 130 wie in Österreich, ein lange erprobtes Mittel, die Staatskassen zu füllen,

speziell in verkehrsarmen Zeiten klingelts da so richtig in der Kassa!

Auch die Schweiz mit ihren drakonischen Strafen zeigt es vor, wie es geht...

 ;] ;] ;]

Kurat:
Helli. Es tut vielen weh aber nicht mir. Beobachte nur was auf Autobahnen manchmal abgeht. Krank ist milde gesagt.
Ich fahre auch selten in der Nacht um 3Uhr  oder um 4 Uhr auf der Autobahn. Wann rollt die gefährliche Blechlawine? Wann sind Millionen Autos unterwegs?
Am Tage nur Staus? Längst bewiesen weniger Geschwindigkeit weniger Staus. Darum Leitsysteme.

Helli:

--- Zitat von: Sumi am 15. September 2021, 16:04:11 ---Prinzipiell bin ich jetzt auch für ein Tempolimit 130 kmh.
Das war früher ( ich fahre seit über 50 Jahren, und bin nahezu 2 Mio kmh  in versch. Ländern gefahren ), nicht der Fall gewesen.

Vielleicht weil man da jünger war, es weniger Verkehr gab, möglicherweise auch weil man unbedingt mal hohe, resp. sehr hohe Geschwindigkeiten fahren wollte.

--- Ende Zitat ---

Das heißt also nix anderes, als dass Du das für Dich erstrebenswerte Wohlgefühl für Andere zur Vorschrift machen möchtest!
Wir Beide sind ähnlich alt und ich habe in meinem Leben als Taxi- Rettungswagen- und Busfahrer (Nebenerwerb) ein Vielfaches Deiner 2 Mio. Kilometer in diversen Fahrzeugen "runter gerissen" und mich über viele "Schnarcher" aufgeregt, ich fahre heute sehr gemütlich, weil ich Zeit habe, aber möchte auch flott unterwegs sein, wenn es die Gegebenheiten zulassen.
Es würde mir aber nie einfallen, anderen Verkehrsteilnehmern Vorschriften zu machen (oder einer solchen zuzustimmen), wie sie sich tempomäßig auf freien Straße verhalten sollen!
Nur so nebenbei, ich hatte im Januar 1968 bisher den einzigen selbstverschuldeten Unfall, und einem Käfer mit Spikes die Endrohre seines Auspuffs reingedrückt. Er konnte besser bremsen als ich.

Bruno99:

--- Zitat von: Suksabai am 15. September 2021, 16:21:19 ---Auch die Schweiz mit ihren drakonischen Strafen zeigt es vor, wie es geht...

--- Ende Zitat ---

Dient alles der Verkehrssicherheit  ;]

Darum stehen die vermaledeiten Blitzer, egal ob fest installiert oder als temporare Kontrolle, ja nur bei Schulen, Spitaelern und Altersheimen   {--

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln