ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Aktuelle Nachrichten und Neuigkeiten aus Thailand und den Nachbarländern.
http://thailandtip.info/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Neues aus Pattaya und Umgebung  (Gelesen 557451 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

otto.ch

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 301
  • Es lebe das Restleben
Re: Neues aus Pattaya und Umgebung
« Antwort #3270 am: 27. Februar 2022, 20:51:59 »

@Bruno...hier:

Vorschläge zur Erhöhung der Ausländischen Eigentumsquote für Eigentumswohnungen, Ausweitung des Erbbaurechts abgelehnt



https://thethaiger.com/thai-life/property/proposals-to-up-foreign-ownership-quota-for-condos-extend-leasehold-rights-rejected
Gespeichert

Bruno99

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15.253
Re: Neues aus Pattaya und Umgebung
« Antwort #3271 am: 27. Februar 2022, 20:55:53 »

Vorschläge zur Erhöhung der Ausländischen Eigentumsquote für Eigentumswohnungen, Ausweitung des Erbbaurechts abgelehnt

In der CH gabs mal eine Volksabstimmung, hier entscheidet halt die Regierung ohne vorher das Volk zu befragen.

https://www.bk.admin.ch/ch/d/pore/vi/vis134.html
Gespeichert
“When you were born you were crying and everyone else was smiling.
Live your life so at the end, you're the one who is smiling and everyone else is crying.”

Suksabai

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.433
  • Beide Seiten der Medaille betrachten
Re: Neues aus Pattaya und Umgebung
« Antwort #3272 am: 27. Februar 2022, 20:58:59 »

Auch wenn sicherlich ein Teil der Exapts ueber gute Einkunfte verfuegt und sie hier unters Volk bringen, sollte man nicht uebersehen, dass die meisten, allermeisten von uns nicht in den Top-Ten zu finden sind.

Nun, werter Bruno, die Anzahl der im LoS lebenden Expats ist scheinbar ein gut gehütetes Geheimnis.
Aber nach ein bisschen Recherche fand ich im 2019 Thailand Migration Report die unglaublich geringe Anzahl von ca. 150.000....
Das sind allerdings nur nicht hierorts Werktätige (das wären dann nochmals ca. 50.000 - die mit "Special Law-Visa": Investment, Industrial Estates
und Erdölindustrie).
Man muss halt Zahlen nehmen, die man bekommt.

Wenn man jetzt ebendiesen 150.000 lächerliche Ausgaben von 30.000 Baht monatlich durchschnittlich veranschlagt,
sind das immerhin schon 4.500.000.000 Baht monatlich!

Aufs Jahr gerechnet sind das aber keine Peanuts mehr, wobei ich die geringe Anzahl bezweifle...
Und das sind zu 99,9% Devisen, die ins Land strömen...


Gespeichert
Ich kann, wenn ich will. Und wer will, dass ich muss, der kann mich mal !

Bruno99

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15.253
Re: Neues aus Pattaya und Umgebung
« Antwort #3273 am: 27. Februar 2022, 21:10:21 »

sind das immerhin schon 4.500.000.000 Baht monatlich!

Ja, das ist nicht nichts, nur das GDP in US-Dollar ist nochmals eine ganz andere Dimension:

https://tradingeconomics.com/thailand/gdp

Zitat
The Gross Domestic Product (GDP) in Thailand was worth 501.79 billion US dollars in 2020, according to official data from the World Bank. The GDP value of Thailand represents 0.44 percent of the world economy.

Was ja bekanntlich das erste Covid Jahr war.



Ich will ja keineswegs die Ausgaben der Expats die hier in TH "unter die Leute kommen" niederreden, ich moechte sie einfach ins gebuehrende Verhaeltnis setzen.
Gespeichert
“When you were born you were crying and everyone else was smiling.
Live your life so at the end, you're the one who is smiling and everyone else is crying.”

Suksabai

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.433
  • Beide Seiten der Medaille betrachten
Re: Neues aus Pattaya und Umgebung
« Antwort #3274 am: 27. Februar 2022, 21:46:59 »

Ich will ja keineswegs die Ausgaben der Expats die hier in TH "unter die Leute kommen" niederreden, ich moechte sie einfach ins gebuehrende Verhaeltnis setzen.

Ja, ich schätze auch deine Bemühungen, nur für mich kam es halt rüber, als wenn du die Expats marginalisierst.

Auch wenn es vielleicht nur ein geringer Prozentsatz des Thai-GDP ist, ich sehe das so:

wenn dir auch nur ein Baht fehlt zur Million, dann bist du eben KEIN Millionär,
will sagen, auch wir tragen unser Scherflein bei...

 [-]


Gespeichert
Ich kann, wenn ich will. Und wer will, dass ich muss, der kann mich mal !

Sumi

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.009
Re: Neues aus Pattaya und Umgebung
« Antwort #3275 am: 27. Februar 2022, 22:22:11 »

@Bruno99

Nur 1 Beispiel, in dem Du die Touristen/Farangs als Almosenspender und bedeutungslos abstempelst, auch wenn es sich hier nur um ein Sprichwort handelt, zumindest sinngemäß.

Guenther, das Sprichwort kenne ich schon.

Nur wenn wenn bei diesen (sprichwoertlichen) Huehnern das zahlenmaessig ueberlegene Grossvieh auf denselben Ort scheisst, ist vom Misthaufen des Kleinviehs auch nicht viel zu sehen  C--

Im Übrigen müßte man erst mal klären, was mit dem Begriff Farang und die Bezeichnung Tourist gemeint wird, ist das nicht Ein und das Selbe ?, zumindest für die Thais.

Farang wird der Ausländer von den Thais genannt der jedlicher Nation sein kann, sich nur 2 Tage, aber auch 3 Monate und länger in TH aufhält, oder sogar hier in TH ständig wohnt und lebt.

Farang wird aber auch derjenige von den Thais genannt, der ebenfalls jedlicher Nation sein kann und als Ausländer nur mal kurz Urlaub in TH macht, ( also Tourist ist ), wo ist da der Unterschied, so zumindest meine Erfahrung mit dieser Bezeichnung, fragt mal Thais was sie damit meinen.

Deshalb bin ich der Meinung, daß man das fast nicht trennen kann, denn Beide sorgen für Einnahmen des thail. Staates.

Jetzt kann man das Spiel weiter spinnen und fragen, " wer oder was " ist denn der thail. Staat, doch das thail Volk wohl, oder irre ich mich da ?

Durch Einnahmen, auch des kleinsten thail. Geschäftstreibenden, wird dieser seine Familie mehr oder weniger gut versorgen können, und ja, auch wenn er keine Steuern zahlen sollte/muß.

Aber die Familie braucht Holz um ihr einfaches Haus zu bauen, ein Moped, ein Handy, Essen, den Bus um zur Arbeit zu fahren, BTS oder Songtheo, Kleidung, TV, Strom, Wasser, Benzin, Zigaretten, Schnaps Saatgut, einfache Maschinen um sein Feld zu bestellen etc. das sind alles Konsumwaren und Güter, die mit Steuern belegt sind.

Folgedessen zahlt die Person indirekte Steuern, die dann der Staat ebenfalls einnimmt, außer den großen Betrieben die normale Steuern bezahlen. 

Jede amtliche/behördliche Dienstleistung, ob Landeintrag, Führerschein, Umschreibung, Kondo Kauf etc.  kostet ebenfalls etwas und fließt ins Staatssäckel.

All diese Kosten werden teilweise mit und durch diese Einnahmen aus der Tourismusbranche sowie den Expats die hier leben mitbezahlt, denn weniger Touristen und Expats, siehe die gegenwärtigen Probleme mit z.B Jobverlust, nicht nur der einfachen Familien, da die Einnahmequelle fehlt um sich diese Konsumwaren und Güter zu leisten.

Deshalb verwehre ich mich so vehement gegen das Herunterspielen und Negieren der Einnahmen aus dem Tourismus und den Expats die hier leben.

Und da habe ich das Gefühl, werter Bruno, daß Du das sehr runterspielst und abtust, als ob das Nichts ist.

Geht es den Bürgern gut, geht es auch meist dem Staat mit seinem steuerlichen Einnahmen gut, und diese fehlen eben gegenwärtig, mehr oder weniger.


Gruß Sumi

---
Änderung
Zitat von Kommentar getrennt
« Letzte Änderung: 28. Februar 2022, 12:11:44 von Kern »
Gespeichert
Bewerte nie Jemanden nach seinem erreichten Ziel, sondern seinen Weg dahin.

Bruno99

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15.253
Re: Neues aus Pattaya und Umgebung
« Antwort #3276 am: 28. Februar 2022, 07:18:09 »

Ja Sumi, du hast recht
Gespeichert
“When you were born you were crying and everyone else was smiling.
Live your life so at the end, you're the one who is smiling and everyone else is crying.”

Bruno99

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15.253
Re: Neues aus Pattaya und Umgebung
« Antwort #3277 am: 28. Februar 2022, 07:53:43 »


Wenn man jetzt ebendiesen 150.000 lächerliche Ausgaben von 30.000 Baht monatlich durchschnittlich veranschlagt,
sind das immerhin schon 4.500.000.000 Baht monatlich!

nehmen wir die 4.5 Mia Baht zum aktuellen USD Wechselkurs (ich nehme mal 32), dann entspricht das aufgerundet 150 Mio
Multiplizieren wir das mit 12 (Monaten) ergibt das eine Summe von, runden wir grosszuegig auf, 2 Milliarden USD.

Selbst wenn wir diesen Betrag verdoppeln und grosszuegig auf 5 Milliarden aufrunden, ist das definitiv ein immens grosser Haufen Batzen, als reine Zahl ein schwindelerregendes Vermoegen.

Diesem grossen Haufen Batzen steht aber ein GDP von 500 Milliarden USD gegenueber

Nur wenn wenn bei diesen (sprichwoertlichen) Huehnern das zahlenmaessig ueberlegene Grossvieh auf denselben Ort scheisst, ist vom Misthaufen des Kleinviehs auch nicht viel zu sehen  C--   

Wenn ich also eine Menge von 5 neben eine Menge von 500 stelle entsteht ein Bild mit dem ich 2 Mengen vergleichen kann.
Ob die kleinere Menge dadurch bedeutungslos ist, ist eine Frage der persoenlichen Interpretation.
Gespeichert
“When you were born you were crying and everyone else was smiling.
Live your life so at the end, you're the one who is smiling and everyone else is crying.”

Bruno99

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15.253
Re: Neues aus Pattaya und Umgebung
« Antwort #3278 am: 28. Februar 2022, 08:12:24 »

Nachtrag:

Habe nun auch die Quelle fur die von Guenther erwaehnten Anzahl Expats, die stimmt so ziemlich auf den Punkt genau   ;}

https://aseannow.com/topic/1114408-the-mystery-of-exactly-how-many-expats-live-in-thailand/

Zitat

According to figures in the 2019 Thailand Migration Report, there are just 150,707 expats residing in Thailand, of those 72,969 are retirees.

Leider funktioniert der Link zu diesem Report nicht.

Gespeichert
“When you were born you were crying and everyone else was smiling.
Live your life so at the end, you're the one who is smiling and everyone else is crying.”

otto.ch

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 301
  • Es lebe das Restleben
Re: Neues aus Pattaya und Umgebung
« Antwort #3279 am: 28. Februar 2022, 08:28:30 »

Was ist so schwierig daran dass jedes IMMIGRATION Office in ihrem PC ein Total erstellt und alle dies am "Ende des Abends" an die IMMI-Zentrale nach Bangkok abliefern und diese "am Ende des nächsten Abends" auf den Punkt genau sagen kann:
Wie viele Farang und andere (asiatische) Ausländer in Thailand sesshaft sind.

Aber was/wer ist "Ausländer" in Thailand?   ???  ;)

1.
Eben auch die Laoten, Burmesen, Malayen, Kambodschaner und andere Nationen die hier arbeiten.

2.
Dann eben die Farang = "westliche" Ausländer: Europäer, USA, Canada, Australien.

3.
Die Rentner aus Asien, Arabien, Afrika

Ich denke die "Schwierigkeit" der Thai-Behörde ist, diese Gruppen nicht auseinander zu halten.

Bei der Einwohnerzahl der Nation Thailand zählen sie ja auch "nur" die gebürtigen Thais.   :(
Gespeichert

Bruno99

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15.253
Re: Neues aus Pattaya und Umgebung
« Antwort #3280 am: 28. Februar 2022, 08:59:13 »

Otto, alles richtig was du schreibst, es waere sicherlich ein Einfaches die genauen Zahlen zu ermitteln.
Die Behoerden kennen die Anzahl Visa (EOS) die sie erteilen, sie kennen die Anzahl Work-Permits die sie ausstellen.
Danabst kennen sie auch die Anzahl 90 Tage Meldungen.

Etwas sarkastisch betrachtet, koennte man ja den Immigrationen eine foederalistische Struktur zuordnen, was per se ja nicht unbedingt schlecht sein muss  :-)

An der richtigen und reibungslosen Zusammenfuehrung von Daten auf nationaler Ebene kranken auch die westlichen Staaten, da ist TH nicht alleine.
Das zeigten doch nicht nur die letzten beiden Jahre unter Corona, sondern auch die Jahre davor, wo sich Migranten mehrfach anmeldeten... hat sich dies mittlerweile verbessert?

Das liegt aber nicht an einem Fachkraeftemangel, es gibt genug IT-Spezilisten die sowas auf die Beine stellen koennen, es liegt am politischen Willen und an den Faehigkeiten der Politiker solche Projekte erfolgreich zu leiten und abzuschliessen. Auch die CH ist da ein gutes Beispiel, wie mit viel Geld wenig Output erreicht werden kann  {+
Gespeichert
“When you were born you were crying and everyone else was smiling.
Live your life so at the end, you're the one who is smiling and everyone else is crying.”

Kern

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14.514
Re: Neues aus Pattaya und Umgebung
« Antwort #3281 am: 28. Februar 2022, 12:26:25 »

Übrigens: es gibt ja nicht nur Expats und "normale" Touristen, sondern auch etliche Menschen wie mich, BAN1 usw.
Menschen, die sich monatelang in Thailand tummeln und täglich nicht nur ein paar Franken, Euros etc. ausgeben.
Gespeichert

Bruno99

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15.253
Re: Neues aus Pattaya und Umgebung
« Antwort #3282 am: 28. Februar 2022, 12:58:47 »

Lieber Achim, das bezweifelt auch niemand, wissen wir bestens, aber die Diskussion nahm mit folgendem Kommentar die Fahrt auf:

Wäre langsam Zeit dass die "Verantwortlichen" in der Cityhall und in Bangkok "merken" was sie an den hier Leben "Farang"  haben[-]

Und dieser Satz schliesst vor allem das Thema Tourismus aus.
Ueber "Teilzeit-Expats" wird es kaum statistische Daten geben.

Gespeichert
“When you were born you were crying and everyone else was smiling.
Live your life so at the end, you're the one who is smiling and everyone else is crying.”

Zentrum

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 708
Re: Neues aus Pattaya und Umgebung
« Antwort #3283 am: 28. Februar 2022, 17:33:56 »

Unterschiedliche Quellen im www -

In Thailand leben offiziell nach Angaben des Statistischen Bundesamtes ca. 5400 Deutsche als Rentner. Die „Dunkelziffer“ dürfte deutlich höher sein. Viele der Deutschen leben als Privatiers oder haben noch ihren offiziellen Wohnsitz in Deutschland.

Im Jahr 2020 wanderten offiziell 786 Deutsche nach Thailand aus und 1.317 kamen wieder in ihre Heimat zurück. Innerhalb der 10 Jahre von 2010 bis 2019 emigrierten offiziell 16.944 Deutsche nach Thailand und 14.568 zogen nach Deutschland zurück. Die Angaben über die Anzahl Deutscher in Thailand reichen von 25.000 bis knapp 50.000.

Die Statistik von Bruno weist aus -

1 - Aufenthalt bei Thais
2 - Aufenthalt bei einer einheimischen Familie
Aufenthalt bei thailändischem Ehepartner

Aufenthalt beim thailändischen Ehepartner – soweit so gut.

Aber 1 und 2 ?
Gespeichert

Suksabai

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.433
  • Beide Seiten der Medaille betrachten
Re: Neues aus Pattaya und Umgebung
« Antwort #3284 am: 28. Februar 2022, 18:07:30 »


@Zentrum

Genaueres war nicht zu finden.

1 würde ich interpretieren, dass Thais Unterkunftgeber sind (wenigstens Grundbesitzer bei Condos)

2 es gibt auch viele Farang, die in "wilder Ehe" hier leben...

Da die Daten von der Immi stammen, sind die natürlich ungenau, ich z.B. bin zwar gesetzlich mit einer Thai verheiratet,
habe aber ausreichend Einkommen bzw. Kapital und bewege mich hier mit einem retirement visa. Ich brauch die Immi nicht
im Schlafzimmer...

Gespeichert
Ich kann, wenn ich will. Und wer will, dass ich muss, der kann mich mal !
 

Seite erstellt in 0.031 Sekunden mit 18 Abfragen.