Thailand-Foren der TIP Zeitung > Partnerschaft, Sex und Liebeskasper

Bekanntschaften mit "gebildeten" Thai-Frauen

<< < (3/37) > >>

CharlyComCon:

--- Zitat von: namtok am 20. Juni 2012, 18:44:49 ---Registrierungsdatum:    09. Dezember 2009, 14:32:13   würde ich nicht als " ziemlich neu" im Forum bezeichnen.

--- Ende Zitat ---

Ja das stimmt Namtok, aber das war damals so eine "Standardanmeldung". Wie man ja aus meinem Profil erkennen kann, habe ich bis jetzt noch keine nennenswerten Beiträge im TIP Forum geleistet.

malakor:

--- Zitat von: CharlyComCon am 21. Juni 2012, 12:41:22 ---
--- Zitat ---keine Schulausbldung
und kein Thai-Abschluss
wird in Deutschland anerkannt !!!
--- Ende Zitat ---

Habt Ihr oder einer Eurer Bekannten das schon mal ausprobiert? Da wir in D ja bekanntlich mittlerweile auch auf das Bachelor/Master System umgestellt haben sollte das doch eigentlich möglich sein.

Ich bin seit ca. 2,5 Jahren mit einer dieser Damen liiert (sie ist 34, keine Kinder, hat 2 Bachalor Abschlüsse und macht gerade noch einen Master hinterher) und muss sagen, dass zwar die sogenannte Allgemeinbildung nach Europaischem Verständniss einiges zu Wünschen übrig läßt, aber sie hat mich bis dato noch nie um irgendeine monitäre Unterstützung gebeten. Es mag daran liegen, dass Sie für thailändische Verhältnisse überdurchschnittlich viel verdient, aber im Gegensatz zu dem was ich hier in diesem Forum so lese (und andere Erfahrungen welche ich früher selbst gemacht habe bevor ich die Reisleine zog :-)) ist das doch ein erfreulicher Zustand.

Deswegen nochmals die Frage: Wie sehen Eure Erfahrungen mit diesen Damen aus? Kommt das dicke Ende später?

--- Ende Zitat ---

Schreib du doch erstmal deine gesamten Erfahrungen, bevor wir hier die Katze aus dem Sack lassen.   ;D

namtok:
Genau. Das letzte Posting war immerhin schon ein erster Anfang.  }} Deshalb hast du dich auch gleich zu Beginn deiner Liaison hier angemeldet um nach zweieinhalb Jahren von deinen Erfahrungen berichten zu können...  :-)

Eine weitere Fortsetzung von "Meine ist anders":


http://forum.thailand-tip.com/index.php?topic=5357.0


hätte es auch getan...

CharlyComCon:
@namtok: Der zeitliche Zusammenhang zwischen meiner Erstanmeldung und meiner augenblicklichen Bekanntschaft ist rein zufälliger Natur.

Dein angegebener Thread beschäftigt sich leider nicht explizit mit dem Punkt "Bildung" sondern ist ziemlich pauschal. Aber genau das ist es was ich wissen möchte, da ich persönlich halt nur diese eine Erfahrung habe bzw. gerade erlebe.

Bis jetzt war die Resonanz von Euch ja eher dürftig (abgesehen von den pauschalen Aussage, dass in Thailand erworbene Hochschulabschlüsse in D nicht anerkannt werden).

Ich hoffe doch, dass einige unter Euch mal nähere Beziehungen zu berufstätigen thailändischen "Akademikerinnen" hatten oder noch haben und diese hier posten.

Danke

gerhardveer:
Spricht sie englisch (ich meine jetzt so gut, dass man sich auch anspruchsvoller unterhalten kann)? Wie ist ihr gesellschaftlicher Background - ist sie eine Aufsteigerin aus der Unterschicht oder stammt sie aus der Mittel-/Oberschicht ( das wird z.B. eine Rolle bei ihrer Integration in D bzw. bei Kontakten zu dort lebenden Thais spielen)?
Ist ihr klar, dass sie bei Umsiedlung nach D mit großer Wahrscheinlichkeit "umsonst" studiert hat - ist dir klar, dass euch mit hoher Wahrscheinlichkeit ein Scheitern der Beziehung erwartet, wenn sie in TH Karriere machen will und ihr daher eine "Interkontinentalbeziehung" führen werdet?
Was hast du bildungsmäßig für einen Background (wenn sie akademisches Gesprächsniveau gewohnt ist, wirst du zumindest in D ziemlich der einzige Gesprächspartner sein)?

Es gibt viele Fragen, die grundsätzlich anders sind, wenn man mit einer Akademikerin zusammen ist - dir fallen nach meinem kleinen "Katalog" hier sicher noch ein paar weitere ein, nimm's als Anregung... ;)

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln