ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Sumis Welt  (Gelesen 35841 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

franzi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9.114
  • Gott vergibt, franzi nie!
Re: Sumis Welt
« Antwort #15 am: 08. Oktober 2021, 02:38:35 »

Wunderschoene Fotos  ;}, speziell die von den Winterlandschaften (bin schon lange ein Winterfan, den ich nur mehr hoechst selten geniessen kann).

Zitat
Ich vermisse nur, daß Andere auch ein paar erlebnisreiche Sehenswürdigkeiten und Landschaften von ihren Reisen in verschiedenen Ländern einstellen.

Liegt vermutlich daran, dass viele Member solche Fotos lieber im eigenen "Tagebuch" Thread einstellen.

fr
Gespeichert
Wenn ich nur "hier" schreibe, meine ich Nakhon Si Thammarat und Umgebung

Sumi

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.760
Re: Sumis Welt
« Antwort #16 am: 08. Oktober 2021, 09:45:47 »

Heute ist die Snowmobile Tour dran.

Bei diesen Bildern habe ich 2 - 3 Tage zusammengefaßt
Nachdem der " Lodgebesitzer " uns eine halbstündige theoretische und praktischer Einweisung gab, konnte es losgehen.

Bei der Einweisung bekamen wir eine Kopie des Lageplanes mit auf den Weg.
Es gab verschiedene Strecken, die auch farblich an den Bäumen markiert waren.
Sollten wir uns verfahren, so beschwörte er uns, sollen wir unbedingt auf den Weg bleiben, warten bis Hilfe od. ein Suchtrupp kommt, und nicht abzweigen etc.
Er erklärte uns auch, daß wir spätestens gegen 18 Uhr Abend wieder unbedingt zurück sein sollen.
Sind wir bis dahin nicht zurückgekehrt, wird nach einer weiteren Stunde nach uns gesucht.

Zur Information, Handy`s  funktionieren in diesem Gebiet teilweise nicht, also bitte an die Anweisungen halten.

Eine Tour empfahl unser Lodgebesitzer unbedingt. Er wird als " Strawberry Point " bezeichnet. Die einfache Entfernung ist etwa 45 Meilen in absolut schöner Landschaft.
An diesem Aussichtspunkt angekommen hat man einen gigantischen Überblick über das ganze Gebiet, dort sollte man etwas vorsichtig sein, denn eine schmale, meist schneebehaftete und vereiste Felsenzunge führt zu diesem herrlichen Aussichtpunkt, und da geht's rechts wie links etwa 100 m steil bergab.
Mit den Snowmobilen ist es verboten diese Felsenzunge zu befahren da nur 1 - 2 m breit und zu gefährlich, die sollte man in sicherer Entfernung parken und die letzten 15 m dann zu Fuß gehen, und das bitte mit der gebotene erwähnten Vorsicht.

Die Aussicht dort soll jedoch einmalig, aber alle Mühen wert sein, also los geht's
Solche Entfernungen mit dem Snowmobile, da dachte ich da werde ich schon 2 - 3 Stunden benötigen, da bergauf, bergab, kann man nicht so schnell fahren, ungeübt bin ich auch noch ......denkste.
Die Dinger fahren 130  bis 160 kmh, so schnell traute ich mich natürlich nicht zu fahren, aber 60 - 80 kmh, bin ich schon ab und zu gefahren. Es ist für das erste Mal nämlich gar nicht so einfach mit dem Snowmobilfahren, Das verhält sich ganz anders als ein Quad, Moped o.ä.
Jedenfalls wenn ich da überlegte, hat man eigentlich ( ein geübter Fahrer ) 100 km in knapp 1,5 Std zurückgelegt.

Es gibt auch Profigeräte, die fahren sogar mehr als 200 kmh.

Also endlich kanns losgehen, morgens um 9 Uhr 30 düsten wir los, es war einfach überwältigend, diese Landschaft, diese Natur, dieses herrliche Wetter, diese Schneemassen, einfach traumhaft, aber seht selbst.






















Gruß Sumi

Gespeichert
Bewerte nie Jemanden nach seinem erreichten Ziel, sondern seinen Weg dahin.

Sumi

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.760
Re: Sumis Welt
« Antwort #17 am: 08. Oktober 2021, 11:23:26 »

Eine weitere schöne Strecke/Tour ist die Fahrt von Las Vegas - Reno -Lake Tahoe - Redwoods ( Avenue of the Giants ), südlich von Eureka, weiter auf dem Hwy Nr 101, vorbei an Hurts Castle  bis San Franzisko. ( anderer Bericht. )

Hier brauch ich nicht viel erzählen, die Bilder sprechen eigentlich für sich. Das ist ebenfalls eine klassische Motorrad Tour, die viele " Biker " einmal im Leben fahren wollen ( außer der Route 66 )
Ich habe 6 Tage eingeplant, denn von LV bis Eureka sind es einfach ca. 1.000 km.

Seht selbst.























Gruß Sumi
Gespeichert
Bewerte nie Jemanden nach seinem erreichten Ziel, sondern seinen Weg dahin.

Sumi

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.760
Re: Sumis Welt
« Antwort #18 am: 08. Oktober 2021, 11:52:57 »

Hier die restlichen Bilder der Tour
























Gruß Sumi

Gespeichert
Bewerte nie Jemanden nach seinem erreichten Ziel, sondern seinen Weg dahin.

Helli

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9.592
Re: Sumis Welt
« Antwort #19 am: 08. Oktober 2021, 13:58:49 »

Ja, wunderschöne Bilder.
Die USA sind ein schönes Land mit traumhaften Landschaften.
Nur die meisten Amis sind entbehrlich!
Ich hab' mir das vor über 30 Jahren angeschaut, ein paar Jahre später auch Australien - aber leider keine Bilder mehr!
Gespeichert
Ein Moselaner regt sich nicht über Dinge auf, die er nicht ändern kann.

namtok

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29.446
Re: Sumis Welt
« Antwort #20 am: 08. Oktober 2021, 14:10:29 »

Zitat
Als wir in Duck Creek ankamen, gefiel es uns da von der Landschaft so gut, daß wir die letzten 50 km zum Bryce Canyon känzelten




Das Farbenspiel der Gesteinsformationen bei verschiedenen Sonnenständen im  Bryce Canon fand ich schon beeindruckend, den hätte ich so kurz davor sicher nicht ausgelassen aber obiges Bild von dir zeigt ja eine sehr ähnliche Felsstruktur .
Gespeichert
██████  Ich sch... auf eure Klimaziele !

Sumi

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.760
Re: Sumis Welt
« Antwort #21 am: 08. Oktober 2021, 15:26:02 »

@Helli

Da hast Du allerdings recht, die Amis die kannste knicken. Zum Urlaub dort mal 2/3 Wochen, wunderbar, aber für immer dazu leben .....grausam, in 1000 Jahren nicht.
Allerdings die einmalige Natur und Landschaft ist schon eine Reise wert, aber dafür können ja die Amis ja nichts.

Auch ich war vor gut 45 Jahren das erste mal dort.
Inzwischen, auch auf Bitten meiner Frau vielleicht 25 mal, kenne so ziemlich alles was bedeutend scheint.

Schade, daß Du keine Bilder mehr vor 40 Jahren hast, ich schon noch ein paar, aber Bilder nicht digital, die neueren Datums sind erst in den letzten 25 Jahren von mir geschossen worden.

@namtok

Die Farben der Felsformationen und " Säulen " im Bryce Canyon sind noch etwas kräftiger, aber ähnlich ja.

Gesamt gesehen ist der Bryce Canyon noch etwas spektakulärer, mit den vielen säulenartigen Felsen.
Vor zig Jahren habe ich da mal mit meiner Lebensgefährtin eine 4 stündige Langlauftour per Skier gemacht, auch wunderbar.
Hab aber darüber keine Bilder mehr.

Schön, daß Euch die Bilder gefallen.

Gruß Sumi
Gespeichert
Bewerte nie Jemanden nach seinem erreichten Ziel, sondern seinen Weg dahin.

Lung Tom

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9.077
Re: Sumis Welt
« Antwort #22 am: 08. Oktober 2021, 17:12:53 »


Hallo Sumi,

haste ja schon viele prima Bilder eingestellt.

Winterbilder find ich sowieso immer jut.
Auch die Baumriesen und Canons.

Ich schau mal, ob ich was beisteuern kann. Aber von den meisten Sachen, welche ich heute noch als interessant einstufen würde, fehlts am Bildmaterial. Zum Beispiel von meinen Segeltouren, da hab ich nur noch ganz wenig Material. Zum Einen wenig geknipst, "musste" ja segeln  :], und dann ist auch Einiges verschütt gegangen. So ist mir z.B. bei einem schoenen Segelausflug von Malle nach Ibiza später die Kamera inkl. Speicherkarte beim Übersetzen mit dem Schlauchboot ins Meer gefallen.
Naja, ein paar Fotos hab ich noch physisch. Die wecken auch noch schoene Erinnerungen!

Schoenes Wochenende wünscht Onkel Tom
 [-]

Gespeichert

Sumi

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.760
Re: Sumis Welt
« Antwort #23 am: 08. Oktober 2021, 18:31:50 »

@LungTom

Das wäre schon, wenn auch andere etwas " beisteuern " würden mit Bildmaterial.

Ja, das kenn ich, habe auch schon Kamera beim Schnorcheln verloren, od, das Pech beim Tauchen gehabt mit einmaligen Bildern von Walhaien, Mantas etc. und die Kamera funktionierte nicht, war defekt, das passiert einem, wenn man Gehäuse und Kamera sich von der Tauchbasis ausleiht.
Ist mehr als ärgerlich, denn dazu kommt man nicht immer.
Das passiert mir nicht mehr, habe jetzt meine eigene.

Als ich in Sardinien 4 Jahr lebte, bin ich des öfteren mit meinem Freund einem milit. Kollegen, der eine 12 m Segelyacht hatte, an der Südküste von Sardinien unterwegs gewesen, waren eindrucksvolle schöne Erlebnisse. 

Da wir beim Thema Meer, Schnorcheln, Strände, Wasser, tropisches Klima sind, stelle ich mal ein paar Bilder von den Malediven ein-

Hier verbrachten wir 6 mal auf verschiedenen Inseln eigentlich die erholsamste und tollste Urlaubszeit.
Nicht zuletzt weil ich begeisteter Schnorchler und Taucher bin.

Die ersten Bilder sind von Fihalholi, mit Ankuft und Wasserbungalow.






















 
Gespeichert
Bewerte nie Jemanden nach seinem erreichten Ziel, sondern seinen Weg dahin.

Sumi

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.760
Re: Sumis Welt
« Antwort #24 am: 08. Oktober 2021, 19:37:57 »

Die Luftbilder einiger vorigen Bilder habe vom Netz geholt.

Die Insel befindet sich am südwestlichen Rand vom Süd Male Atoll, sie ist etwa 400 m lang und ca. 260 m breit, und etwa 40 km von der Hauptstadt Male entfernt.
Die Bootsfahrt dorthin dauerte ca. eine gute Stunde.

Die folgenden Bilder haben wir bei einem Rundgang, um die Insel zu erkunden, gemacht.
























Gruß Sumi
Gespeichert
Bewerte nie Jemanden nach seinem erreichten Ziel, sondern seinen Weg dahin.

Sumi

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.760
Re: Sumis Welt
« Antwort #25 am: 08. Oktober 2021, 23:00:50 »

Mit diesen Bildern seht ihr einen Querschnitt der Unterwasserwelt, Fauna und Flora vom Hausriff auf den Malediven Insel "Fihalholi ".

Die Bilder hier wurden alle beim Schnorcheln gemacht, in einer Tiefe von 1,5 m bis 10 m.























Gruß Sumi

Gespeichert
Bewerte nie Jemanden nach seinem erreichten Ziel, sondern seinen Weg dahin.

Sumi

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.760
Re: Sumis Welt
« Antwort #26 am: 08. Oktober 2021, 23:32:30 »

Diese Bilder,wird der Ein od. Andere seltener photographiert haben, da braucht man schon etwas Glück dazu.

Eine Garantie diese wunderbaren Tiere zu sehen gibt es nicht, aber die Wahrscheinlichkeit am südlichsten Außenatoll vom Süd Male Atoll ist zu bestimmten Jahreszeiten möglich.
Wir fuhren also gut 2 Stunden mit einem Boot und etwa 10 weitern Teilnehmer ca. 2 Stunden bis zu der Außenrandinsel  " Mamigli ", von unserer Insel etwa 23 km südlich entfernt.
Alleine die Fahrt dorthin war wunderschön. Als wir dann dort ankamen schnorchelten wir in 2 Gruppen in der Hoffnung einige der eleganten Riesen, die teilweise 4 - 5 m groß sind zu sehen, und nach 15 Minuten ........wir hatten das Glück......























Gruß Sumi

Gespeichert
Bewerte nie Jemanden nach seinem erreichten Ziel, sondern seinen Weg dahin.

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 28.818
Re: Sumis Welt
« Antwort #27 am: 09. Oktober 2021, 14:49:47 »

Schöne und interessante Bilder aus verschiedenen Gegenden  {*
Gerne mehr davon  ;}
Gespeichert
"𝕯𝖊𝖗 𝕲𝖔𝖙𝖙,𝖉𝖊𝖗 𝕰𝖎𝖘𝖊𝖓 𝖜𝖆𝖈𝖍𝖘𝖊𝖓 𝖑𝖎𝖊ß,𝖉𝖊𝖗 𝖜𝖔𝖑𝖑𝖙𝖊 𝖐𝖊𝖎𝖓𝖊 𝕶𝖓𝖊𝖈𝖍𝖙𝖊"

Sumi

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.760
Re: Sumis Welt
« Antwort #28 am: 09. Oktober 2021, 16:18:48 »

Ich bin mir etwas unsicher, ob dieser Thread von Euch akzeptiert wird, bzw. ob er auch erwünscht und angenommen wird..

Ebenso bitte ich die Forumsführung und Mods, denn durch die Bilder, benötigt das Ganze auch viel Speicherplatz, mich zu benachrichtigen, falls sie dieser Meinung sind.

Ich versuche einige der unzähligen schönen Plätze auf dieser Welt, die ich bereist habe, mit meinen persönlichen Erfahrungen und Erlebnissen, Euch etwas näher zu bringen.



Heute dachte ich mir berichte ich etwas über die Malediven.

Von Urlaubsreisenden, romantischen Pärchen die hier ihre Flitterwochen verbringen, Freunde des Tauchsports, od. auch nur schnorcheln wollen, sowie Personen, die einfach nur streßfreie, erholsame Tage hier verbringen möchten.

Für Jeden ist garantiert etwas dabei.
Preislich gesehen aus DACH, erschwinglich bei normalen Ansprüchen, bei einer Verweildauer von rd. 10 Tagen, etwa 1500,-- € pro Person, inklusive Flug und Verpflegung.

Natürlich steigen die Preise bei gehobenen Ansprüchen individuell.

Als Beispiel nehme ich meine Reisen ( 2 Pers. meine Frau und ich ), Halbpension genügte uns, legten aber jedesmal Wert auf einen Wasserbungalow. ( in der Regel ca. 50 bis 55 Quadratmeter plus Terrasse und Balkon ).
Der Grund, man schleppt nicht soviel Sand ins Zimmer und Bett, außerdem kann man von seiner eigenen Treppe direkt zum Schwimmen ins Meer, und bei der Rückkehr gelangt man durch eine separate Tür direkt ins Badzimmer zum Duschen, das ist sehr angenehm und praktisch,
Der Preis lag meist so bei 2.200.-- bis 2.500.-- € p/P,

Bei höheren Ansprüchen, wie All inklusive, besondere Jahreszeit, spezielle Top Inseln mit 5 Sternen etc, kann der Preis sich sehr schnell bei 4 / 5 oder auch 8.000,-- €  p/P bewegen. Das brauchen wir aber nicht.

Wem allerdings manchmal bei stärkeren Seegang ein leichtes bewegen des Bungalows ( wie auf einen Schiff ) stört, der sollte einen Strandbungalow mieten, der ist um 4 - 500.-- € günstiger p/P.

Der einzige Nachteil wenn man sich in einen Wasserbungalow eingemietet hat, ist der teilweise etwas längere Weg zum Strand, od. dem Hauptinselrestaurant zu den Essenszeiten.
Kleinere Snackbars sind auch auf kleinen Inseln ( 300 bis 400 m Länge und Breite ) genügend vorhanden, wo man in Strandnähe, 20 - 30 m ), auch genußvoll sein Bierchen, Cocktail od. Eis etc, schlürfen kann.

Die Preise sind happig, da alles per Schiff gebracht und wieder entsorgt werden muß.

So kostet ein 0,33 Bier etwa 6,-- €, Wasser 6.-- €, Cocktail zwischen 8 und 12.-- €.
Da kann natürlich bei dieser Hitze und der Urlaubsstimmung schon eine hübsche Summe zusätzlich dazukommen.

Bei Halbpension ist 1 Flasche Wasser ( 1 l p/P) jedesmal frei zu den Mahlzeiten, sowie im Kühlschrank des Bungalows 2 l p/P 

Was kann man unternehmen.

Angefangen mit den Üblichen, natürlich in 1. Linie der kpl. Wassersport, schwimmen, schnorcheln tauchen, segeln, fischen.

Manche bieten auch Wasserskooter, Wasserski, Paragliding vom Boot aus gezogen an, ..........aber das finde ich nicht gut.

Tauchkurse, Nachttauchgänge, Bootsfahrten zu anderen Inseln od. der Hauptinsel Male, wenn nicht zu weit entfernt, Schnorchelplätze außerhalb des Atolls, wo man mit großer Wahrscheinlichkeit Mantas, Walhaie, od. Muränen sehen  kann.

Das kann man alles auch am eigenen Hausriff sehen, ist aber meist nicht so garantiert.

Des Weiteren wird meist angeboten, Volleyball, Dart, Tischtennis, Tennis, Spa ( happige Preise bis 250 US Dollar für 1 Stunde ), wer Thai Preise gewohnt ist ), abendliche Musikveranstaltungen mit einer guten Live Band, Spiele aller Art, sowie Unterhaltungsabende.

Also es wird schon was geboten, wers braucht, gerne.

Wir genossen aber die absolute Stille am Abend, kein Motorgeräusch zu hören, weder Mopeds, Autos od. Generatoren, die traumhaften Sonnenuntergänge bei einem kühlen Getränk, einfach abhängen, erholen, und die herrlichen Eindrücke und Erlebnisse des vergangenen Tages verarbeiten und Revue passieren lassen.

Im allgemeinen genügen 10 Tage auf solch einer Insel absolut, danach kann es doch für Manche langweilig werden.

Wir besuchten 6 mal die Malediven und waren 2 Mal auf " Fihalholi ", 2 Mal auf " Thulhagiri", und 2 mal auf " Angaga ". Auf letztere mußten wir mit einem Wasserflugzeug ca. 45 min. fliegen, auch eine sehr interessante Erfahrung, aber toll.

Um es vorweg zu sagen, eine " Schlechte " Insel wird es auf ganz Malediven nicht geben.

Sicherlich gibt es Unterschiede, das hängt aber davon ab, auf was der Reisende persönlichen Wert legt, und zu gewissen Jahreszeiten, ( Regenzeit ), ist natürlich um teilweise bis zu 40 % günstiger, kann aber mit Wassertätigkeiten durch schlechtes Wetter Pech haben.
Dann ist baden, schwimmen, schnorcheln tauchen etc. unter Umständen für einige Tage gesperrt und nicht möglich, da einfach zu gefährlich.

Man kann aber auch Glück haben und dann einen traumhaften Urlaub zu einem Spottpreis erleben, ...Risiko.


Allgemeines noch zu den Malediven.
Das Personal ist überwiegend sehr freundlich und hilfsbereit.
Achtung aufpassen, es sind Moslems da gibt es einige Verhaltensregeln zu beachten.

Essen, meist Büfett ausreichend, abwechslungsreich und gut, viel leckeres Obst.
Sauberkeit, zumindest was wir erlebt haben, gut bis sehr gut.

Zum Schluß.

Leider hat sich auf den Malediven schon ein erhöhter Wasserstand im Laufe der letzten Jahre bemerkbar gemacht.
Laut Expertenmeinungen ist der Wasserspiegel der letzten 25 Jahre um bis zu 30 cm angestiegen.

In weiteren 25 Jahren rechnen diese mit einem erhöhten Wasserspiegel von 50 bis 70 cm.

Wenn man bedenkt, daß all diese Inseln etwa nur 50 cm über dem Meeresspiegel liegen, wird in 25 - 30 Jahren dieses märchenhafte Inselgebiet, mit all seiner Flora und Fauna nicht mehr geben und überspült werden, laut deren Aussagen.

Die meisten Inseln sind Barfußinseln, sie kann man getrost ohne Schuhwerk begehen, und Ungeziefer od. giftiges Getier ist nicht vorhanden.
Wenn man Glück hat sieht man Flughunde, hunderte von Wellensittichen sowie ungefährliche aber farblich wunderschöne kleine Eidechsen, Schmetterlinge und Seereiher.

Das Maledivengebiet beträgt von Nord nach Süd  etwa 1400 km, die untersten Atolle liegen südlich des Äquators, die Breite liegt bei etwa 320 km.
Es befinden sich etwa 1.300 Atolle dort, wobei 400 bewohnbar sind und davon etwa 230 touristisch erschlossen sind, auf dem Rest wohnen Einheimische.

Apropos, von Thailand sind wir 1 Mal mit Air Asia geflogen, 4 Std, 15 Min. direkt, der Preis nicht erwähnenswert p/P 172.-- € hin und zurück, gebucht haben wir dann vor Ort und Stelle, 10 Tage alles nach unseren Wünschen , Angaga für 1.200.-- € p/P.

Ja Freunde das war so ziemlich alles wissenswerte, meiner Meinung nach, über die paradiesischen Malediven.

Wer diese also nochmals erleben möchte, sollte nicht mehr solange damit abwarten, denn die Zukunft dieses herrlichen Naturgebietes ist sehr ungewiß.

Wenn es recht ist, werde ich einige Bilder über Flora, Fauna Unterwasserwelt Fischreichtum etc. einstellen.

Da mich persönlich Haie interessieren und faszinieren, sind auch einige wunderbare Bilder dieser eleganten Spezie dabei.

Gruß...Sumi...
 

 



Gespeichert
Bewerte nie Jemanden nach seinem erreichten Ziel, sondern seinen Weg dahin.

Sumi

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.760
Re: Sumis Welt
« Antwort #29 am: 09. Oktober 2021, 19:44:53 »

Dann beginn ich mal mit Ankunftsbilderbilder der Inseln, sowie rund um den Bungalow und erste Eindrücke.
Einige Luftbilder sind wieder aus dem Netz, zwecks besseren Überblick.























Gruß Sumi

Gespeichert
Bewerte nie Jemanden nach seinem erreichten Ziel, sondern seinen Weg dahin.
 

Seite erstellt in 0.038 Sekunden mit 19 Abfragen.