Thailand-Foren der TIP Zeitung > Landwirtschaft, Garten und weitere Beschäftigungen

Die Schmoeckerecke - Lesetipps

<< < (2/13) > >>

No_bird:
@jorges

Danke für den Tip!

Habs mir gerade geholt als e-book in deutsch "for free"

http://b-ok.cc/book/1356310/b6ea41

aladoro:
tolle Idee, diese Schmökerecke, danke!

bin kürzlich draufgekommen, dass ich noch nie "Gullivers Reisen" von Swift gelesen hatte. Übers Neujahr die ersten drei Reisen mit Vergnügen reingezogen, ist leicht lesbar + unterhaltsam.

als epub (völlig legal, da "gemeinfrei") erhältlich zB von https://ebooks.qumran.org/opds/index.php?lang=de&pageformat=html&action=bookdetails&book=3149

die Seite https://ebooks.qumran.org/opds/index.php?lang=de&pageformat=html ist eh empfehlenswert, nachdem Der Spiegel das deutsche Gutenbergprojekt völlig verschandelt hat + man die Werke nicht mehr am Stück herunterladen kann ...  :(

franzi:

--- Zitat von: jorges am 12. Januar 2019, 20:58:48 ---Der Azteke  hab' ich schon von Jahrzehnten, kurz nach Herausgabe, verschlungen.

Mit das Beste, was mir seither an historischen Romanen untergekommen ist.


--- Ende Zitat ---

Ich auch, ein paar Jahre spater noch ein zweites mal.

@aladoro
"Gullivers Reisen" habe ich als Bub gelesen, wobei mir da nur noch in Erinnerung ist, dass er von den winzigen Maennern in etwas ueber  Daumengroesse mit Faeden, als er schlief, auf den Boden gefesselt wurde (die Faeden wurden mit Holzpfloecken in der Erde fixiert).
Da mich solche Kinderbuecher als Junger so beeindruckt haben, versucht, als schon alter Herr wieder zu lesen (glaub, es war Onkel Toms Huette), keine Chance, mehr als ein paar Seiten zu ertragen  :'(

fr

Suksabai:

@franzi

nun ja, gerade "Gullivers Reisen" habe ich auch mindestens 2 mal gelesen - als Kind als Geschichte,
als Erwachsener als Satire. Jonathan Swift war schon grenzgenial...

Lung Tom:
Prima, waren bereits einige Anregungen dabei, die ich auf meinem Lesezettel notiert habe  ;}

Für Kollegen, die wie ich,  wissen - das es eher Verschwoerungspraxis, denn -theorien gibt, ein genialer Roman von Umberto Eco:



Sind echt viele interessante Fakten verarbeitet worden, wie ich in kleinen Teilen selber aus der Lektüre anderer Schriften nachvollziehen konnte.

Echt spannend. Und in manchen Auswirkungen erschreckend. Denn es ist vollstellbar, das solche Prozesse im Hintergrund laufen. Manchmal etwas schwer sich durchzubeissen, aber es lohnt sich echt. Auf der Spur der großen Weltverschwoerung sind fast alle dabei, u.a.:

    Die Tempelritter, als Hauptverschwörer
    Die Rosenkreuzer
    Die Gnostiker
    Die Freimaurer
    Die Illuminaten
    Die Weisen von Zion
    Die Assassinen von Alamut
    Die Kabbalisten
    Die Katharer
    Die Jesuiten

*****

Ein weiteres Werk von UE: Im Namen der Rose - hab den Roman zum Glück gelesen, bevor ich den Film (Vollschrott mM), gesehen habe. Steht auch noch auf meiner Erwerbsliste, will ich noch mal meine Erinnerungen auffrischen...

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln