Thailand-Foren der TIP Zeitung > Sammelsurium

Die tägliche Schlagzeile!

<< < (1030/1031) > >>

goldfinger:
Norwegischer Staat gibt eine Million Euro für Sexspielzeuge aus

https://www.nau.ch/news/bier-news/norwegischer-staat-gibt-eine-million-euro-fur-sexspielzeuge-aus-66283827

Lung Tom:
Macht mit den Kosten für 1 Mio. "Flüchtlinge"  ne Runde Mrd. im Monat - wenn das mal reicht  :o

Für den Staatshaushalt

Ukraine will 500 Mio. Dollar von Deutschland – monatlich

KIEW. Um den Staat trotz des Krieges gegen Rußland weiter finanzieren zu können, fordert die Ukraine nun riesige Finanzhilfen. Allein Deutschland solle jeden Monat eine halbe Milliarde Dollar nach Kiew überweisen, wünscht sich die Regierung von Präsident Wolodymyr Selenskyj. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier ist derweil zu Gesprächen in der Ukraine eingetroffen. Im Laufe des Tages wird er sich auch mit Selenskyj treffen.

„Wir brauchen jeden Monat vier bis fünf Milliarden Dollar für unseren Haushalt. Wir glauben, daß Deutschland etwa 500 Millionen Dollar pro Monat übernehmen könnte, vor allem mit Blick auf das Jahr 2023. Von der EU insgesamt erhoffen wir uns rund zwei Milliarden Dollar pro Monat“, sagte Selenskyjs Wirtschaftsberater, Alexander Rodnyansky, den Funke-Zeitungen. Allerdings hat der Ukraine-Krieg bereits jetzt fatale Folgen für Deutschlands Wirtschaft.
Ukraine bei Korruption auf Platz 122

Begründung: „Der Staat muß funktionieren, die Renten müssen ausgezahlt werden.“ Das solle nun zum großen Teil Deutschland übernehmen. Doch wie gewiß ist, daß das Geld dort ankommt? Die Ukraine steht auf dem weltweiten Korruptions-Index auf Platz 122.

„Vor den neuesten Angriffen wurden die Schäden für die Zerstörung der Infrastruktur auf rund 120 Milliarden Dollar geschätzt“, fügte Rodnyansky hinzu. Die Schäden für die Wirtschaft betragen nach Berechnungen der Weltbank etwa 200 bis 250 Milliarden Dollar. Der Selenskyj-Berater: „Das Bruttoinlandsprodukt wird in diesem Jahr laut Prognosen um rund 35 Prozent einbrechen.“
Scholz signalisiert Entgegenkommen

Darüber hinaus fordert die Ukraine Soforthilfen von Deutschland und dem Westen. Laut Rodnyansky sollen dies Dieselgeneratoren, Notstromgeneratoren oder mobile Kraftwerke sein.

Der ukrainische Ministerpräsident Denys Schmyhal hatte auf der deutsch-ukrainischen Konferenz für Wiederaufbau am Montag den Finanzbedarf auf 750 Milliarden Dollar beziffert. Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) zeigte dabei Entgegenkommen. Denn es müsse bedacht werden, daß das osteuropäische Land künftig EU-Mitglied sein soll. (fh)

https://jungefreiheit.de/politik/ausland/2022/ukraine-will-500-mio-dollar-von-deutschland-monatlich/

Zum Dank wirste dann als Kartoffel beschimpft; aber keine Sorge "UNSERE" Regierung wird schon dafür sorgen, das wir das Alles bezahlen...mehr schreibe ich nicht, bevor mir mein Kragen unfreiwillig zu eng wird  ;D

Lung Tom:

USA drohen mit atomarem Erstschlag
31 Okt. 2022 10:26 Uhr

In ihrer neuen Nukleardoktrin schließen die USA einen atomaren Erstschlag nicht aus. Die NATO probte den Einsatz von Nuklearwaffen in Europa. Russland antwortete mit einer Übung, bei der der atomare Gegenschlag geprobt wurde. Damit wurde der Atomkrieg in Europa einmal durchgespielt.


Bereits in der vergangenen Woche präsentierten die USA ihre neue Nuklearstrategie. Darin wird ein atomarer Erstschlag explizit nicht ausgeschlossen. Ein Verzicht auf einen atomaren Erstschlag wäre ein "inakzeptables Risiko", zitiert die Webseite German-Foreign-Policy aus dem Papier der US-Regierung zur Nuklearstrategie.

Die USA ziehen den Einsatz von Nuklearwaffen unter "extremen Bedingungen" in Betracht, heißt es in dem Dokument. German-Foreign-Policy berichtet zudem über die beschleunigte Modernisierung des US-amerikanischen Atomwaffenarsenals in Deutschland und Europa. Neue und präzisere Atomwaffen sollen bereits in den kommenden Wochen in Europa stationiert werden. 

Mitte Oktober begann die NATO ein zweiwöchiges Manöver, bei dem die Fertigkeiten zum Einsatz von Atomwaffen trainiert wurden. Russland antwortete darauf mit einer umfassenden Übung, bei der die Antwortfähigkeit der Russischen Föderation auf einen atomaren Erstschlag durch die NATO geübt wurde. Damit wurde im Oktober ein Atomkrieg in Europa einmal durchgespielt.

Gleichzeitig halten in Deutschland die Überlegungen zur Entwicklung einer deutschen Atombombe an. So fragte die FAZ in ihrer Sonntagsausgabe, ob Deutschland die Atombombe braucht. Angesichts der Möglichkeit, dass Donald Trump erneut Präsident der USA werden und dadurch die Stabilität der NATO in Gefahr geraten könnte, müsse in Deutschland über eine eigene Atomstrategie nachgedacht werden, hieß es.

Quelle:
https://test.rtde.tech/international/152996-usa-drohen-mit-atomarem-erstschlag/

goldfinger:
«Innert 48 Stunden» – Iran soll Angriff auf Saudiarabien planen

Der Iran soll nach Erkenntnissen von saudischen Geheimdiensten einen Angriff auf das Königreich vorbereiten, um von den inländischen Protesten abzulenken.

https://www.20min.ch/story/innert-48-stunden-iran-soll-angriff-auf-saudiarabien-planen-346543863629

uwelong:

--- Zitat von: goldfinger am 02. November 2022, 17:04:29 ---«Innert 48 Stunden» – Iran soll Angriff auf Saudiarabien planen

--- Ende Zitat ---

Hauptsache in Qatar bleibt alles ruhig damit wir in Ruhe die WM genießen können!
 >:(

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln