Thailand-Foren der TIP Zeitung > Sammelsurium

Raetsel- und Quizecke

(1/235) > >>

schiene:
Mal schauen ob sich der Thread entwickelt...
Auf die Idee bin ich eigentlich so gekommen....

Hab mir auf Arbeit noch ne Dose Suppe auf gemacht.Eine sogenannte Bihun Suppe.Naja,ist jetzt nicht der Knaller aber für mal so kurz zwischendurch ok.
Doch wer weiss eigentlich warum die Suppe Bihun Suppe heisst??
Ist die aus Hühnern welche mal bi waren gemacht :]
Ich musste ehrlich gesagt erst mal nach der Bedeutung des Namens googeln.

"Die in Deutschland verbreitete Bihun-Suppe ist keine ursprünglich asiatische Suppe, es handelt sich um eine Marketingbezeichnung der Hersteller"

Hättet ihr es gewusst???

Freue mich schon auf weitere Fragen solcher Art {--

rexmundi:
Vielleicht ist das hier ja ein Bi-Huhn  ???



Die in Deutschland verbreitete Bihun-Suppe ist keine ursprünglich asiatische Suppe, es handelt sich um eine Marketingbezeichnung der Hersteller. Ihren Namen hat sie vom indonesischen Wort für Reisnudel/Glasnudel, eine festgelegte Rezeptur gibt es nicht.
Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Nudelsuppe

boehm:
Erinnert hier an die Sendung:

Hätten Sie's gewusst, mit Heinz Mägerlein....

Noch populärer als durch seine Tätigkeit als Sportreporter wurde Maegerlein als Moderator des zwischen 1958 und 1969 ausgestrahlten Fernsehquiz' Hätten Sie’s gewußt?, bei dem er seinen Kandidaten mit schwierigen Fragen aus dem klassischen Bildungskanon zu vergleichsweise bescheidenen Sachpreisen verhalf. Der Höchstpreis bei mehrfachem Gewinn der Sendung war eine BMW Isetta.



 ;]

schiene:
neeee,Preise gibts hier nicht zu gewinnen ;D
Aber vielleicht das ein oder andere "Wissen" welches mehr oder weniger sinnvoll ist...

Warum Google Google heißt

"Im Fall des Firmennamens "Google" handelt es sich um einen gewollten Schreibfehler. Schließlich korrigiert auch die bekannte Suchmaschine falsche Eingaben. Korrekt geschrieben, müsste Google eigentlich "Googol" heißen. Dabei handelt es sich um eine mathematische Größe, und zwar um die Zahl 10 hoch 100. Anders gesagt steht ein Googol für die Zahl Eins mit einhundert Nullen und symbolisiert die Informationsmenge, die Google zu organisieren versucht."
Quelle:
http://www.chip.de/news/Firmennamen-Warum-Google-Google-heisst_18807160.html

rexmundi:
HALLO STINKER! ;D

 Wusstet Ihr, dass Geruch in Olf gemessen wird?   http://de.wikipedia.org/wiki/Olf

Das kommt vom Lateinischen olfacere = riechen. Ein durchschnittlicher Mensch mit einer Hautoberfläche von 1,8 m², der 0,7 Bäder am Tag nimmt, riecht beim Ruhen mit der Intensität von 1 olf.

Bei der Qualität eines Geruchs wiederum wird der Luftvolumenstrom der Lüftung berücksichtigt und in Dezipol berechnet. Ein Dezipol erechnet sich a
us der Luftverunreinigung von 1 olf pro 10 Liter reiner Luft pro Sekunde.

Jede Person hat - ob sie will oder nicht - einen gewissen Geruchsfaktor, den so genannten "Olf". Wie Wissenschafter der Universität Jena herausgefunden haben, ist es vor allem "Olf", der so manchen Arbeitsplatz zum zweifelhaften Geruchserlebnis werden lässt.

Der Mensch stinkt
So hat z.B. eine sitzende Person den Olf 0, ein spielendes Kind 2, ein starker Raucher 25 und ein Athlet nach dem Sport sogar 30.
Ein alter Wollteppich kommt hingegen nur auf den Olf-Wert 0,2. Das bedeutet, man benötigt bereits fünf derarttige Teppiche im selben Raum, um die Ausdünstungen eines dort arbeitenden Menschen zu überlagern. Interessant ist dabei, dass nicht alle Personen den selben Geruch auf die gleiche Weise wahrnehmen. Was dem einen die Nase verdirbt, empfindet der andere möglicher Weise nicht einmal als störend.

Weniger Leistung wegen Gestank

Kannst du deine Mitarbeiter im wahrsten Sinne des Wortes nicht riechen, sind langfristig Probleme zu erwarten: Laut Studie der Uni Jena können Symptome wie Kopf- und Rückenschmerzen, Augenbrennen, Reizungen der Schleimhaut, Ausschläge oder Übelkeit auftreten. Wem es an seinem Arbeitsplatz stinkt, muss also mit verminderter Leistungsfähigkeit und Gesundheit rechnen. Frauen sind davon stärker betroffen als Männer, da sie über den besseren Geruchssinn verfügen.

Darüber hinaus sind auch Betriebsklima, technische Ausstattung des Arbeitsplatzes, Verantwortung und Arbeitsteilung für den Stinkfaktor im Büro verantwortlich. Neben den menschlichen Ausdünstungen schweben laut Untersuchung in der Büroluft noch weitere 8.000 Duftstoffe, die die Raumluftqualität beeinflussen...
http://m1.krone.at/krone/S91/object_id__14765/hxcms/rssmobile.html

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln