ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Aktuelle Nachrichten und Neuigkeiten aus Thailand und den Nachbarländern.
http://thailandtip.info/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info
Seiten: 1 ... 56 [57] 58 ... 273   Nach unten

Autor Thema: D-A-CH - immer dümmer, doofer und blöder  (Gelesen 429876 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

arthurschmidt2000

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.873
Re: D-A-CH - immer dümmer, doofer und blöder
« Antwort #840 am: 12. Dezember 2014, 18:59:09 »

Das ist eine nette Umschreibung dafür, denen so richtig Geld zu schenken.
Gespeichert
Mein Herr, ich teile Ihre Meinung nicht, aber ich würde mein Leben dafür einsetzen, daß Sie sie äußern dürfen.

Allgeier der 2.

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.244
    • Landwirtschaft in Thailand
Re: D-A-CH - immer dümmer, doofer und blöder
« Antwort #841 am: 12. Dezember 2014, 19:14:24 »

Von schenken habe ich nichts geschrieben.

Kredite ohne das man Monsanto ins Land lassen muss.
Kredite ohne das man sich den einheimischen Markt mit subventionierten Huehnern kaputt machen lassen muss.
Kredite ohne das irgendwelche Organisationen Impfprogramme zum Wohle der Bevoelkerung durchfuehren
Kredite ohne das  grosse Firmen ohne Steuern zu zahlen das Land auspluendern. Gewinne steuerfrei ins Ausland schaffen und die Verluste im Inland abschreiben.

Wenn jemand nichts zu tun hat, kann er sich ja mal das hier durchlesen.

https://sicherungsblog.wordpress.com/2014/10/21/hintergrundinfos-gesteuerter-terrorismus-in-deutschland-teil-1/

Damit man erkennt zu was alles unsere Volksverraeter und ihre Helfershelfer  faehig sind.







« Letzte Änderung: 12. Dezember 2014, 19:36:41 von Allgeier der 2. »
Gespeichert
Der HERR ist mein Hirte; mir wird nichts mangeln
 
“Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten, vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.”

Carl Theodor Körner (Deutscher Dichter)

arthurschmidt2000

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.873
Re: D-A-CH - immer dümmer, doofer und blöder
« Antwort #842 am: 12. Dezember 2014, 20:27:17 »

Zitat
Kredite ohne das  grosse Firmen ohne Steuern zu zahlen das Land auspluendern. Gewinne steuerfrei ins Ausland schaffen und die Verluste im Inland abschreiben.

Wie geht das? Da lerne ich gerne dazu. Kleiner Tipp: Abschreibungen mindern den steuerpflichtigen Gewinn. Ist der Gewinn aber steuerfrei, was sollen dann Abschreibungen?

Noch etwas zum Nachdenken. Die Textilindustrie z.B. geht nicht nach Afrika. Warum wohl?

Zitat
Kredite ohne das man sich den einheimischen Markt mit subventionierten Huehnern kaputt machen lassen muss.

Ein großer Teil der Bevölkerung dort wird froh sein, mal ein billiges Huhn in den Topf zu bekommen.

Zitat
Kredite ohne das irgendwelche Organisationen Impfprogramme zum Wohle der Bevoelkerung durchfuehren

Hier überlasse ich jedem selbst, darüber nachzudenken.

Zitat
Kredite ohne das man Monsanto ins Land lassen muss

Man sollte dann Nägel mit Köpfen machen und keine subventionierten Agrarexporte nach Afrika zulassen. Wie die dann ihre Leute satt bekommen wollen, ist eine andere Frage. Der größte Teil der Bevölkerung dort ist auf billige Lebensmittel angewiesen.

Äthiopien z.B., das nur ganz wenige Jahre Kolonie war, ist von seiner Fruchtbarkeit und seinen Wasservorkommen her in der Lage, grosse Teile Afrikas zu ernähren. Auch als noch keiner daran dachte, dort die Landwirtschaft kaputt zu machen, kannte das Land regelmäßige Hungersnöte.
« Letzte Änderung: 12. Dezember 2014, 20:42:09 von arthurschmidt2000 »
Gespeichert
Mein Herr, ich teile Ihre Meinung nicht, aber ich würde mein Leben dafür einsetzen, daß Sie sie äußern dürfen.

Allgeier der 2.

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.244
    • Landwirtschaft in Thailand
Re: D-A-CH - immer dümmer, doofer und blöder
« Antwort #843 am: 12. Dezember 2014, 20:41:58 »


Warum fluechten dann die Leute aus Afrika wenn es denen so gut geht?

Gespeichert
Der HERR ist mein Hirte; mir wird nichts mangeln
 
“Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten, vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.”

Carl Theodor Körner (Deutscher Dichter)

urschweizer

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 113
Re: D-A-CH - immer dümmer, doofer und blöder
« Antwort #844 am: 12. Dezember 2014, 20:49:17 »


Allgeier2, bist du Freikirchler?  :-X
Gespeichert

Hans Muff

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.096
Re: D-A-CH - immer dümmer, doofer und blöder
« Antwort #845 am: 12. Dezember 2014, 21:36:09 »


Allgeier2, bist du Freikirchler?  :-X
Und wenn es so ware, hinge es dich was an???
Gespeichert
Freunde hab ich im realen Leben, ergo muss ich mir hier keine erschleimen. Verschleißt mich einfach wie ich bin. Oder auch: Wer mit den großen Hunden um die Häuser ziehen will, sollte wenigstens das Bein heben können!

arthurschmidt2000

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.873
Re: D-A-CH - immer dümmer, doofer und blöder
« Antwort #846 am: 12. Dezember 2014, 21:36:30 »

Wer sprach davon, dass es denen dort gut geht?

Aber das Problem Schwarzafrikas liegt in der Hauptsache wohl daran, dass die dort partout kaum was auf die Reihe bekommen.  Schuld daran sind natürlich immer die anderen.
Gespeichert
Mein Herr, ich teile Ihre Meinung nicht, aber ich würde mein Leben dafür einsetzen, daß Sie sie äußern dürfen.

Tommi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.403
Re: D-A-CH - immer dümmer, doofer und blöder
« Antwort #847 am: 12. Dezember 2014, 21:38:06 »

Warum fluechten dann die Leute aus Afrika wenn es denen so gut geht?

Wer sagt, es geht ihnen gut? Aber es könnte ihnen besser gehen ... zu Hause.

Ein Fass ohne Boden!
Gespeichert

urschweizer

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 113
Re: D-A-CH - immer dümmer, doofer und blöder
« Antwort #848 am: 12. Dezember 2014, 22:00:10 »



Nein Herr Muff, geht mich zum Glueck nichts an!

Aber hatte in der Schweiz auch so einen Nachbarn, der blieb auch auch so 1940-1950 stehen im Denken!  ???
Gespeichert

Hans Muff

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.096
Re: D-A-CH - immer dümmer, doofer und blöder
« Antwort #849 am: 13. Dezember 2014, 01:05:33 »



Nein Herr Muff, geht mich zum Glueck nichts an!

Aber hatte in der Schweiz auch so einen Nachbarn, der blieb auch auch so 1940-1950 stehen im Denken!  ???
In manchem leigt Allgeier gar nicht so falsch.
Ohne es belegen zu kônnen, ist das, was und die Flûchtlinge kosten, ein Schiss, gemessen daran was wir  aus diesen Lander schon herausgesaugt haben.
Gespeichert
Freunde hab ich im realen Leben, ergo muss ich mir hier keine erschleimen. Verschleißt mich einfach wie ich bin. Oder auch: Wer mit den großen Hunden um die Häuser ziehen will, sollte wenigstens das Bein heben können!

Allgeier der 2.

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.244
    • Landwirtschaft in Thailand
Re: D-A-CH - immer dümmer, doofer und blöder
« Antwort #850 am: 13. Dezember 2014, 05:20:11 »


Allgeier2, bist du Freikirchler?  :-X

Ja.

Wenn sich jemand um Afrika kuemmern sollte dann die alten Kolonialmaechte. Zuerst die Laender aussaugen und dann sie ihrem Schicksal ueberlassen. Oder anderst gesagt, die ticken hald anderst wie wir und haben hald andere Wertvorstellungen. Sollen sie ja haben, nur bitte in ihren Laendern und nicht bei uns.

Und wenn der arthur meint das die froh sind auf ein billiges Stueck Huehnerfleisch das kann ich da nur sagen das dies eben die falsche Einstellung ist. Die "Geiz ist Geil" hat noch nichts gebracht.
Es geht um eigene Produktion im eigenen Land. Und nicht um subventioniertes, importiertes Zeug das einem die eigene Wirtschaft kaputt macht.

Und wenn jetzt jemand meint er muss mich wieder kritisieren, das er doch mal selber Vorschlaege bringen.

Habe Mut dich deines eigenen Verstandes zu bedienen.

Und plappere nicht nach was die Massenmedien dir tagtaeglich vorsetzen.

In diesem Sinne.

Allen einen angenehmen und arbeitsreichen Tag

Allgeier

Gespeichert
Der HERR ist mein Hirte; mir wird nichts mangeln
 
“Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten, vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.”

Carl Theodor Körner (Deutscher Dichter)

jock

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.722
Re: D-A-CH - immer dümmer, doofer und blöder
« Antwort #851 am: 13. Dezember 2014, 08:11:05 »

@Allgeier

Die Forderung von dir,dass die Kolonialmaechte das zurueckgeben sollen,was
sie von den diversen Laendern herausgesaugt haben,unterstuetze ich und so
werden es ja auch alle Deutschen sehen.

Ich verstehe nicht,warum Deutschland das nicht schon laengst macht ?

Da die Deutschen die Neigung haben,alles und jedes zu dokumentieren,lassen
sich die Werte sicher feststellen.Vielleicht gibt es beim Sklavenhandel,den Deutsch-
land auf St.Thomas betrieben hat,eine Grauzone wegen der Werte die im Spiel waren,
aber da koennte man ja grosszuegig sein.

Da da und dort die Meinung besteht,dass die wirtschaftliche Gesundung Schwarz-
Afrikas vom Federvieh abhaengt,habe ich keine Probleme,den Importstopp von tiefge-
frorenen Chlorhuehnern,den Togo verhaengen sollte,zu unterstuetzen.

Jock

Gespeichert

Alex

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13.131
Re: D-A-CH - immer dümmer, doofer und blöder
« Antwort #852 am: 13. Dezember 2014, 08:40:42 »

Der Allgeier hat hier in vielen Punkten RECHT !

Es würde schon helfen , wenn die Fischerei Nationen der Welt , aufhören würden

korrupten Afrikanischen Fettsäcken die Fischereirechte ihrer Fischer ab zu schlawienern !

Dann könnten die Leut wieder selber fischen , anstatt den Schleppnetz Fabrikschiffen zu zuschauen

wie sie ihre Fanggründe bis auf den letzten Fisch leer räumen . Sie bräuchten dann auch nicht

mehr den subventionierten Fisch aus der EU zu essen sondern könnten das billiger selber auf den

Markt bringen .  Das Globale Ausplündern wird jedenfalls die Ströme der Menschen , denen man

 in ihren Ländern die Lebensgrundlagen gestohlen hat nicht abebben lassen . Die hier angepriesene

Schweizer Methode  . nur Leute rein zulassen , die einen Arbeitsvertrag in Höhe von angeblichen

 3.000 CHF vorlegen können ist ebenfalls kontra produktiv , da den Ländern Afrikas ( wo liegt eigentlich

Schwarz Afrika ) neben den Rohstoffen auch noch die Intelligenz geklaut wird , die sie für einen Aufbau

nötiger haben als wir ! Wir werden wohl erst wach werden , wenn sich täglich 100.000 Afrikaner auf den

Weg nach Europa machen::: Zäune und seien sie noch so hoch werden die nicht mehr aufhalten .

Dann kann hier endlich die nicht stattfindende Islamisierung des Abendlandes einen neuen Thread Titel

erhalten ::: Afrikanisierung des Abendlandes ::: und die findet 100 % statt wenn sich da nichts ändert .
Gespeichert
Wir sind nicht auf der Welt , um so zu sein, wie andere uns haben wollen !

Tommi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.403
Re: D-A-CH - immer dümmer, doofer und blöder
« Antwort #853 am: 13. Dezember 2014, 08:57:49 »

Immer auf andere zeigen, das ist einfach. Manch einer hier hat sicher noch
eine selten benutzte Wohnung in DACH. Es wäre doch ein schöner Anfang,
sie diesen armen Menschen erst einmal zur Verfügung zu stellen.
Gespeichert

drwkempf

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.918
Re: D-A-CH - immer dümmer, doofer und blöder
« Antwort #854 am: 13. Dezember 2014, 09:25:40 »

Lieber Torsten,
Hast Du hier eventuell das Thema verfehlt?

An Algeier2:
Darf ich Dir historisch ein wenig auf die Beine helfen?
Zweifelsohne war die Kolonialisierung vieler Länder ein absolutes Unrecht, das soll unstrittig bleiben.
Andererseits war die Kolonialzeit aber eben auch eine historische Realität, in der die betroffenen Staaten niemals auf eine Selbstständigkeit  vorbereitet wurden und es dementsprechend auch nicht waren, als sie ihre Unabhängigkeit  erzwangen.
Die gar nicht unlogische Folge war, dass eine Abhängigkeit  lediglich durch eine andere Abhängigkeit ersetzt wurde, dass es dem Land hernach keineswegs besser, oftmals aber sehr viel schlechter ging als vorher.Simbabwe, vormals Rhodesien, ist nur eines der vielen Beispiele.

Die heutigen Machthaber in viele ehemaligen Kolonialmächte sind an einer wirklichen Verbesserung der Situation ihres Landes keineswegs interessiert, wuerde  es ja ihre aktuelle Machtposition gefährden wenn nicht gar beenden. Diesen Herrschaften gar Bargeld in den Rachen zu werfen, hieße  Öl  ins Feuer gießen.
Auch die Lieferung von kostenlosen Lebensmitteln ist keineswegs unumstritten, bedeutet es doch das wirtschaftliche Aus der ortsansässigen Landwirte.
Was bleibt, ist die Hilfe zur Selbsthilfe. Dazu würde  zunächst einmal die Öffnung  unserer Märkte  für  Erzeugnisse aus den Koloniallaendern gehören.
Hier bremsen die EU gewaltig, um die eigene Landwirtschaft und Industrie zu schützen. Es bremsen also die ehemaligen Kolonialmächte.

Ich weiss, dass das auch nicht zum eigentlichen Thema gehört...
Man möge mir den Beitrag verzeihen ;)

Wolfram 

Gespeichert
Tu ne quaesieris scire nefas quem mihi quem tibi finem di dederint
Seiten: 1 ... 56 [57] 58 ... 273   Nach oben
 

Seite erstellt in 0.037 Sekunden mit 18 Abfragen.