Thailand lokal > Thema Thailand

Die Thailändische Polizei und ihr Ruf

(1/41) > >>

TiT:
Habe mal einen Leserbrief aus der Nation übersetzt, der sich anhand eines konkreten Beispiels mit dem Ruf und Gebahren der Braunen Gilde befaßt:

Ein Ausmisten bei der Polizei ist mehr als überfällig

Ich lebe nun beinahe 15 Jahre hier in Thailand – zunächst als Beamter an der britischen Botschaft und nun auch als Ruheständler.

Daher hielt ich mich für erfahren genug, meinem 19-jährigen Enkel, als dieser vor zwei Monaten für einen Englisch-Sprachkurs in der Phahonyothin hier ankam, zu erklären, wie das Leben hier in Thailand funktioniert und wo man aufpassen muß. Also stets die Ruhe bewahren, den Reisepaß mitführen, was so an Betrügereien üblich ist und so weiter. Bloß vor einer Sache habe ich ihn nicht gewarnt – daß nämlich die Polizei in der Phahonyothin aus purer Lust und Laune seine Schultasche kontrollieren, das in seiner Brieftasche befindliche Geld einstecken und anschließend einfach weiterlaufen könnte, als wäre nichts geschehen. Ob das vielleicht gar damit zusammenhing, daß er kurz davor am Geldautomaten gewesen war?

In jedem Land und in jeder Sprache nennt man so etwas ganz einfach Diebstahl, aber hier ist ja Thailand und insbesondere als Ausländer weiß man ja, daß man da absolut nichts gegen machen kann. Sollte aber die neue Regierung zufällig gerade auf der Suche nach einer weiteren, öffentlichkeitswirksamen Politik sein – wie wäre es denn für den Anfang damit,  diesen Schweinestall genannt Königlich-Thailändische Polizei einmal gründlich auszumisten? In den Medien gibt es Artikel und Reportagen ohne Ende zu diesem Thema, aber Chuan hat es nicht geschafft, Surayud auch nicht (obwohl er sich gleich zu Beginn seiner Amtszeit mit größtem Nachdruck darum kümmern wollte), sogar der „Polizei-Oberstleutnant“ Thaksin hat hier versagt und Abhisit hat es gar nicht erst versucht. Wir wäre es denn, werte Yingluck? Könnten Sie hier nicht zur „Maggie Thatcher“ werden und diesem Abschaum, der Thailands Ansehen im In- und Ausland so sehr beschädigt hat und noch immer schädigt, mal Ihre Handtasche so richtig um die Ohren hauen? Damit würden Sie Ihrem Land einen unschätzbaren Dienst erweisen.

Oberst Johnny Thoyts
Pranburi

Quelle: http://www.nationmultimedia.com/home/Clean-up-of-the-police-is-long-overdue-30162704.html

hades:
TIT,
unabhängig davon ob du nur übersetzt hast oder ob du deine Meinung übermittelt hast,
in unserer Restlaufzeit egal wie alt jeder einzelne ist ändert sich an diesem perversen System nichts.
Wenn die "Neue" gegen den Stachel löckt ist sie gut beraten einen Fluchtflieger unter Dampf zu halten.
Privat-Jets währen erste Wahl

dart:
Die neue PM hat sicherlich andere Kopfschmerzen derzeit, als Leserbriefe eines Expats zu lesen. :]

Die Reise in das Krisengebiet Südthailand steht an, und ich bin schon mal gespannt, ob es denn wirklich Konzepte der neuen Regierung gibt, um dort mal eine gewisse Versöhnung und Friedensstimmung zu übermitteln. 8)

TiT:
In erster Linie habe ich einen Artikel übersetzt. Natürlich besitze ich nach gut 15 Jahren, die ich nun schon regelmäßig für kürzere oder längere Aufenthalte nach Thailand komme und hier auch inzwischen eine Familie habe, zu Thailand und seinen Institutionen durchaus auch eine eigene Meinung. Und die ist - höflich ausgedrückt - ziemlich durchwachsen...

Da man als Ausländer aber hier ohnehin nichts ändern kann, ja, normalerweise sogar die eigene Meinung unerwünscht ist, geht mir schon lange am Sitzfleisch vorbei, was die Thais hier untereinander treiben, von wem sie sich "regieren" lassen oder wie es ihnen in ihrem ureigenen Lande ergeht.

Was mich hier noch interessiert, sind einzig und allein die Lebensumstände meiner allerengsten eigenen Familie. Solange die stimmen und ich mich bei meinen Besuchen in Thailand noch wohl fühle, ist für mich "die Welt in Ordnung". Paßt da irgendwann einmal etwas nicht mehr, dann wird eben entsprechend darauf reagiert - ich habe bislang immer darauf geachtet, daß geeignete Optionen offen bleiben. Und meine Frau sieht das ganz genauso.

hades:
Gut das es Expats gibt die über die Befindlichkeiten der P.M. bescheid wissen,halte uns bitte auf dem Laufenden.

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln