Thailand lokal > Thema Thailand

Thaischulen: Kinder im schulpflichtigen Alter

(1/258) > >>

rh:
Strammstehen
Nationalhymne singen
lernen,dass der Lehrer immer Recht hat.
Denken und fragen verboten.
Hab ich noch was vergessen ?
rh

Thaisepp:

--- Zitat ---Hab ich noch was vergessen ?
--- Ende Zitat ---

Ja.

Das die Privatschulen meistens um keinen Deut besser sind.

Nur teurer.

MFG

Sepp

tom_bkk:
Also mit Schulen kenne ich mich nicht so gut aus. Aber zwischen Privatschulen in Bangkok und Dorfschulen im Isaan ist schon ein grosser Unterschied.

Thaisepp:
Ich habe meine beiden Jungs, 10 und 11 Jahre, eine zeit lang auf eine Privatschule geschickt die 30 km entfernt ist.

Bis ich gemerkt habe das die Unterrichts Methoden die selben sind wie in den Staatlichen Schulen.

Fragen ist dort genauso wenig erlaubt. Eigenes denken wird auch nicht gefördert, sondern unterdrückt.

Es mag unterschiede im vergleich zu BKK geben, wie Tom sagt, aber eine gute Schule die eigenes Denken und Handeln fördert und Diskussionen erlaubt ist glaube ich in Thailand nicht leicht zu finden.

Ich lasse mich aber gerne eines besseren belehren.

MFG

Sepp

tom_bkk:
Also die wenigen Privatschulen die ich (in BKK) kenne haben fast keine Thai Lehrer ... ich kriege leider nur die Absolventen ab ... von denen ist ein Teil wirklich "Stumm" ein anderer mit zunehmender Tendenz wachsender doch ziemlich gespraechig und nicht scheu zu fragen.

Bei uns ist die Eintrittsvorraussetzung eine internationale Schule, und die gibts leider nur privat ... alternativ ginge auch noch was anderes mit TOEFL o.ä. aber um den zu bestehen reicht die Dorfschule leider nicht aus.

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln